Cover-Bild Lotus House - Sinnliches Verlangen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 02.07.2019
  • ISBN: 9783548291123
Audrey Carlan

Lotus House - Sinnliches Verlangen

Roman
Lucia Sommer (Übersetzer)

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2019

Verschwendetes Potenzial

2

Lotus House - Sinnliches Verlangen ist der 3. Teil der Lotus House Reihe und mein zweites Buch aus dieser Serie. Beim 1. Band Lotus House - Lustvolles Erwachen haben mich bestimmte Dinge am Schreibstil ...

Lotus House - Sinnliches Verlangen ist der 3. Teil der Lotus House Reihe und mein zweites Buch aus dieser Serie. Beim 1. Band Lotus House - Lustvolles Erwachen haben mich bestimmte Dinge am Schreibstil bzw. der Übersetzung gestört. Das war bei diesem Buch nicht der Fall - die Sprache hat mir gefallen.

Auch in die Protagonisten konnte ich mich leichter einfühlen als bei Band 1. Nicht nur das Paar Mila und Atlas waren mir sehr sympathisch, auch die vielen Nebenfiguren mochte ich und freue mich, dass einige von ihnen in den anderen Lotus House Büchern ihre Geschichte bekommen haben. Obwohl die vielen Informationen zu Yoga am Anfang jedes Kapitels interessant waren, haben sie ihren Reiz für mich Nicht-Yoga-Mensch doch schnell verloren und wurden von mir größtenteils überlesen.

Sowohl Mila als auch Atlas haben familiäre Altlasten, die im Roman angesprochen werden, doch nur Atlas‘ Vergangenheit spielt im Buch eine direkte Rolle. Milas Familiensituation dagegen bildet nur die Hintergrundinformation zu ihren Beziehungsproblemen und in der Geschichte wird nicht richtig darauf eingegangen, was ich sehr schade fand, weil ich finde hier wurde viel Potenzial verschwendet. Außerdem gibt es wie bei Audrey Carlan üblich wieder detailliert beschriebene erotische Szenen, die sich jedoch gut in die Geschichte eingefügt haben.

Insgesamt hat mir der Roman, trotz meiner Kritik, gut gefallen. Das Buch ist nicht sehr tiefgründig und sehr yogalastig, punktet aber mit sympathischen Charakteren und einer schönen Liebesgeschichte. Ich empfehle dieses Buch deshalb Lesern, die Yoga mögen und nach einer leichten Lektüre suchen.

Veröffentlicht am 18.01.2020

Sexy Yoga

0

"Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur ...

"Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga." (Klappentext)
Das Wort erotisch beschreibt dieses Buch sehr gut und bringt es auf den Punkt. Atlas finde ich wirklich sexy umschrieben und Mila war mir von Anfang an sehr sympathisch. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und ich hatte das Buch in 2 Tagen durch. Ein schöner Roman für zwischendurch. Von mir nur 4 Sterne weil es ein Erotikbuch ist, das natürlich nicht so den Tiefgang hat. Trotzdem gut geschrieben. Sehr schön finde ich das die gesamte Buchserie durch das Thema Yoga miteinander verbunden ist. Und die Cover sind allesamt ein Hingucker. Kann ich gerne weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Eine gelungene Fortsetzung

0

Meinung
Was ich an dieser Reihe liebe, ist, dass jeder Teil noch besser als der vorhergehende ist.
Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. In diesem Teil legt sie meiner Meinung nach endlich den Stil ...

Meinung
Was ich an dieser Reihe liebe, ist, dass jeder Teil noch besser als der vorhergehende ist.
Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. In diesem Teil legt sie meiner Meinung nach endlich den Stil ab, dass alles viel zu schnell geht. Kommt mir zumindest so vor. Man kann sich gut in die Handlung hineinversetzen und das Buch ist sehr realistisch gehalten. Manchmal ist die Ausdrucksweise der Autorin sehr extravagant. Dass das Buch sehr erotisch ist, wird im ersten Teil sehr schnell klar. Das Wort Ficken und Vögeln fällt manchmal so oft, dass man die Augen verdreht. Aber ich habe mich daran gewöhnt.
Ich mag ja eigentlich alle Charaktere in der Reihe. Aber Mila und Atlas gehören bis jetzt zu meinen Liebsten. Besonders Atlas.
Mila ist eine richtige Worcaholic, mag sich überhaupt nicht binden und will immer auf eigenen Beinen stehen. Und Atlas ist das männliche Ebenbild von ihr. Er tickt genau gleich, vielleicht streiten sie deswegen auch so oft. Aber genau deswegen stimmt ihre Chemie auch so gut überein.
Die Handlung in diesen Buch ist sehr realistisch und logisch gehalten. Man hat richtig das Gefühl gehabt, dass das jedem passieren kann und nicht nur in Büchern.
Ich finde es sehr interessant/nett, dass die Bücher nicht nur mit den Charakteren zusammenhängen, sondern sich die Charaktere gegenseitig Spitznamen geben.
Ich war sofort im Buch drinnen und bin richtig begeistert von diesem Teil. Ich finde ihn echt gut. Besonders da Atlas Musiker ist, sehr extrovertiert und offen ist. Er schämt sich für nichts und sagt, was er denkt. Atlas weiß genau was er will, genauso wie Mila. Aber beide haben auch große Selbstzweifel, die sie zusammen, gemeinsam überwinden. Sie verlieben sich unbewusst ineinander, zwei selbstbewusste Charaktere, die immer alles alleine meistern und genau das macht dieses Buch aus.
Das Ende fand ich sehr schön, berührend und ich habe so mitgelitten. Klar hätte ich an Milas Stelle anders reagiert... Ich hätte ihn länger schmoren lassen. Aber diese Geste von Atlas hätte niemanden kalt gelassen.

Cover
Das Cover ist gut gelungen. Mir gefällt zwar die Farbe nicht wirklich, aber dafür die Blumen.

Fazit
Man braucht definitiv ein paar Bücher, bis man in die Reihe gefunden hat. Aber dann macht es Bum und man muss die Reihe, die Charaktere einfach lieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2019

Wieder einmal ein sehr gelungener Roman

0

Inhalt/Klappentext:

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen ...

Inhalt/Klappentext:

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können.

Mein Fazit:

Der dritte Band der Reihe hat mir wie schon seine beiden Vorgänger richtig gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen.

Erzählt wird abwechselnd aus den Ich-Perspektiven von Mila und Atlas. Die Kapitel sind schön unterteilt und vor allem auch nicht zu lang. So kommt man beim Lesen sehr flott durch die Seiten. Auch wenn mir nicht alle Situationen in dem Buch gefallen haben und mir manchmal doch etwas Gefühl gefehlt hat, so hat mich die Geschichte trotzdem gut mitgerissen.

Auch die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet. Mila fand ich von Anfang an sympathisch und ich konnte sie schnell in mein Herz schließen.

Bisher finde ich die Lotus-Reihe wirklich gut gelungen. Man lernt immer wieder neue Charaktere kennen und trifft auch auf alte Bekannte aus den Vorgängern. Die Reihe bereitet mir durchwegs schöne Lesestunden. Auch wenn ich die Handlungen und Reaktionen der Charaktere manchmal etwas sehr theatralisch finde und nicht nachvollziehen kann.

Für mich sind die Bücher von Audrey Carlan immer eine leichte Lektüre, die man schnell wegliest und sich dabei gut unterhalten fühlt. Natürlich sind sie nicht die höchste Literatur, aber ein Buch soll ja auch Spaß machen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen. 4 von 5 Sterne!

Veröffentlicht am 01.10.2019

sehr sinnlich

0

Die Gestaltung des Cover von Lotus House ist sehr schön, ansprechend, edel in Gold und Schwarz schimmernd.
Die Handlung gefällt mir gut. Es geht hier um Kunst. Mila malt Bilder um in einer Kunstgalerie ...

Die Gestaltung des Cover von Lotus House ist sehr schön, ansprechend, edel in Gold und Schwarz schimmernd.
Die Handlung gefällt mir gut. Es geht hier um Kunst. Mila malt Bilder um in einer Kunstgalerie auszustellen und unterrichtet Yoga um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Atlas möchte Sänger werden und ist ebenfalls Yoga Lehrer.
Sie lernen sich im gemeinsamen Yoga Studio kennen und necken sich gegenseitig. Eine knisternde Erotik ist schon hier spürbar.
Beide verfolgen einen Traum. Er möchte professioneller Sänger werden und sie eine anerkannte Malerin.
Ihre gemeinsame Leidenschaft gilt auch unbedingt den unterschiedlichsten Yoga Praktiken.
Beide haben einen großen Ergeiz um an ihr Ziel zu kommen.
Ein Roman um Liebe, Leidenschaft und knisternde Erotik. Das Buch ließt sich sehr flüssig. Meine unbedingte Empfehlung.