Cover-Bild Wonderlands
(75)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

28,00
inkl. MwSt
  • Verlag: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Texte: Antike und Mittelalter
  • Genre: Sachbücher / Film, Kunst & Kultur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 10.2020
  • ISBN: 9783806240726

Wonderlands

Die fantastischen Welten von Lewis Carroll, J.K. Rowling, Stephen King, J.R.R. Tolkien, Haruki Murakami u.v.a.
Laura Miller (Herausgeber)

Mythen, Legenden und Inspirationsquellen: Wie Autoren Welten erschaffen

Von Narnia über Mittelerde bis Hogwarts: Wenn berühmte Schriftsteller auf dem Papier ganz neue Welten erschaffen, wird das für den Leser zum Abenteuer. Doch woher nahmen C. S. Lewis, Isaac Asimov und Neil Gaiman die Inspiration für ihre fantastischen Erzählwelten?

Laura Miller hat sich auf Spurensuche begeben und gibt Bücherwürmern und Literaturbegeisterten Einblick in die Ursprünge der Lieblingsgeschichten:

  • Vom Gilgamesch-Epos bis zu den Tributen von Panem: 3000 Jahre Literaturgeschichte von den ersten Epen bis zur Fantasy, von William Shakespeare bis Douglas Adams
  • Hintergrund-Infos und über 300 Abbildungen entführen den Leser in fantastische Welten
  • Literarische Spurensuche: Welche Erzählungen dienten als Inspiration für berühmte Bücher wie „Uhrwerk Orange“ und „Die Brautprinzessin“?
  • Bewundernswerte Kreativität: Woher stammen die Ideen von Edgar Rice Burroughs, Arthur Conan Doyle und Jules Verne?
  • Literaturwelten neu entdecken: Das perfekte Geschenk für Buchliebhaber - ein ultimatives Lesevergnügen!

Das Geheimnis der Bücher: eine Entdeckungsreise durch die Welt der fantastischen Literatur

Manche Bücher entführen ihre Leser in Fantasiewelten, die noch lange nach der Lektüre nachwirken. Doch was macht diese Werke so besonders, worin liegt ihre Magie? Die 100 Kapitel von »Wonderlands« laden ein zum Schmökern oder systematisch lesen. Von uralten Mythen bis zum modernen Fantasyroman: Was Beowulf mit dem kleinen Prinzen verbindet, ist die Macht der Literatur. Warum manche Werke besonders dazu einladen, in fremden Welten zu versinken, dafür liefert diese Sammlung einen Erklärungsansatz. Sie macht aber ebenso Lust darauf, noch Unbekanntes zu entdecken und weitere Reisen in die Welt der Fantasie zu unternehmen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2021

Sehr schön gestaltet und sehr schöne Informationen

0

Also von Herzen danke ich an den Verlag und an das Team; das mich kontaktiert hat und nachgefragt hat ob ich Interesse an einem Buch hätte. Es hat sehr lange gedauert, bis das Buch endlich bei mir ankam. ...

Also von Herzen danke ich an den Verlag und an das Team; das mich kontaktiert hat und nachgefragt hat ob ich Interesse an einem Buch hätte. Es hat sehr lange gedauert, bis das Buch endlich bei mir ankam.
Dieses Buch wurde mit viel Liebe gestaltet. Es geht um die fantastischen Welten von C.S Lewis, nicht nur auch von anderen Bücher, die ich bislang nie gelesen habe wie z.b: Homer „Die Odyesse“ Jedes einzelne Buch wird beschrieben, es gibt wunderschöne Fotos davon. Das Cover des Buches selbst ist mega schön gestaltet. Nicht alle wichtigen Bücher wurden genannt, und ich denke das ist auch ganz in Ordnung, das da so einige andere Bücher fehlen., aber die wichtigsten wurden in diesem Buch genannt.
Die Bücher wurden unter einem Titel unterteilt. Und es ist interessant zu lesen, woher C.S.Lewis die Ideen hatte „Narnia“ auszudenken. Das macht das ganze total interessant. Ich habe das ganze Buch noch nicht durchgelesen, aber ich finde es sehr interessant. Und manche Bücher, die ich nicht mal gelesen habe, könnten vielleicht dadurch mich neugierig machen, sie zu lesen. Also ich sehe dieses Buch als eine Art „Win Win“
Die Texte sind sehr schön geschrieben, so dass sie jeder verstehen kann.
Ein tolles Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Die wundervollen Welten der Fantasy Bücher

0

Bei Wonderlands handelt es sich um ein Sachbuch, dass durch die imaginären Reiche vieler fantastischer Bücher aus einer Zeitspanne von mehreren Jahrhunderten, oder gar Jahrtausenden, herausgeht. Ein Schwall ...

Bei Wonderlands handelt es sich um ein Sachbuch, dass durch die imaginären Reiche vieler fantastischer Bücher aus einer Zeitspanne von mehreren Jahrhunderten, oder gar Jahrtausenden, herausgeht. Ein Schwall aus Informationen zu den berühmtesten Fantasyklassikern wird präsentiert, wie aber auch Details aus dem Leben der Autoren und ihr Vorhaben das letztendlich zur Weltliteratur beisteuerte. Dies alles kombiniert mit ausführlichen Illustrationen, mitsamt kombiniert in einem hochwertigem Einband, machen aus Wonderlands ein Must Have Buch für Fans von Mythen, Legende und Fantasy Stories.
Es ist kein Buch, das man unbedingt in einem Rutsch durchliest. Man nimmt es eher nach und nach zur Hand, blättert hinein und gewinnt jedes Mal einige Informationen mehr. Wenn mal die relevanten Bücher dazu gelesen hat, findet man sich ins Reich der Fantasiewelten wieder. Einige Titel waren mir bekannt, von Klassikern wie Gullivers Reisen und Alice im Wunderland bis hin über zu Peter Pan, der kleine Prinz und die Chroniken von Narnia und natürlich der Herr der Ringe. Andere wieder waren mir völlig unbekannt. Ein Nachschlagewerk, das mit der Zeit nur wertvoller werden kann und das man seinen Kindern und Enkelkindern weiterreichen kann.

Veröffentlicht am 14.01.2021

Fantastisches Lexikon

0

Ich lese seit Jahren mit Vorliebe Science Fiction und Fantasy- nicht zuletzt, weil ich dieses Interesse bereits mit der elterlichen Buchauswahl eingeimpft bekommen habe. Schon in jungen Jahren konnten ...

Ich lese seit Jahren mit Vorliebe Science Fiction und Fantasy- nicht zuletzt, weil ich dieses Interesse bereits mit der elterlichen Buchauswahl eingeimpft bekommen habe. Schon in jungen Jahren konnten mich "Der Zauberer von Oz" oder auch "Die Chroniken von Narnia" fesseln,mit den Jahren kamen dann "Der Herr der Ringe" oder auch "Solaris" hinzu.

Laura Miller hat es nun geschafft, mit ihrem Buch "Wonderlands" einen vielfältigen Katalog der großen Fantasy- und Science Fiction-Epen zusammenzustellen und diesen in einen zeitlichen Kontext einzuordnen. Denn die Geschichten allein sind nicht nur durch die Einbildungskraft ihrer Autoren enstanden, sie stellen auch ein Spiegelbild ihrer Zeit mit all ihren Einflüssen dar.

In fünf großen Abschnitten werden hier nun die wichtigsten Geschichten ihrer Zeit aufgeführt und besprochen (über die Auswahl kann ich hier wenig urteilen, hat mir dieses Buch doch erst gezeigt, wie wenig ich bisher überhaupt gelesen habe).

Gerne hätte ich mir ein paar mehr Bilder oder auch Karten gewünscht, die Texte finde ich allerdinsg sehr informativ und bilden auch gut die Einbindung und Bedeutung des jweiligen Buches in/ für seine Zeit ab.

Insgesamt ein unheimlich informatives Buch, das zum Blättern und Weiterbilden einlädt. Auch wenn man teilweise das Gefühl hat, von der Fülle an Informationen förmlich erschlagen zu werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Ein literarisches Schmuckstück

0

Das Buch "Wonderlands" beinhaltet 100 verschiedene Welten aus diversen Bücher, wie z.B. die Welt von Alice im Wunderland. Man kann viel über die einzelnen Welten erfahren, ebenso zum Autor und vielem mehr. ...

Das Buch "Wonderlands" beinhaltet 100 verschiedene Welten aus diversen Bücher, wie z.B. die Welt von Alice im Wunderland. Man kann viel über die einzelnen Welten erfahren, ebenso zum Autor und vielem mehr. Das ganze ist in einer chronologischen Reihenfolge angeordnet, von alten Mythen und Legenden bis hin zu neuen fantastischen Welten. Man kann in die entsprechenden Welten abtauchen und sie einfach genießen. Außerdem kann man ganz neue Welten entdecken, die man vorher noch nicht gekannt hat. Ich finde es zudem interessant, dass sich die Bücher in die Ereignisse der entsprechenden Zeit zuordnen lassen.

Das Buch ist ein gelungenes Meisterwerk für alle die sich für besondere Welten in Büchern interessieren.

Das Cover hat mich sofort angesprochen und passt perfekt zu dem Inhalt dieses besonderen Buches. Ich hoffe, dass es auch in Zukunft Bücher mit ganz besonderen Welten geben wird, die dann wieder so klasse zusammengefasst werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Einfach mal abtauchen

0

In "Wonderlands" lässt die Herausgeberin ein wahres Feuerwerk der phantastischen Literatur der vorangegangenen Jahrtausenden zünden. In kurzen Essays beginnt es mit den alten Mythen und Legenden wie dem ...

In "Wonderlands" lässt die Herausgeberin ein wahres Feuerwerk der phantastischen Literatur der vorangegangenen Jahrtausenden zünden. In kurzen Essays beginnt es mit den alten Mythen und Legenden wie dem Gilgamesch-Epos, Tausendundeiner Nacht und König Arthur, führt weiter ins Zeitalter der Wissenschaft und Romantik, geht über ins Goldene Zeitalter der Fantasy und die neue Weltordnung im 20. Jahrhundert und schließt mit dem Computerzeitalter. Dabei werden nicht nur reine Fantasy-Schöpfungen vorgestellt, sondern auch dystopische und solche der Science Fiction.

Nach einer kurzen Einleitung geht es sofort in medias res. Eine Vielzahl an Professoren und Professorinnen, journalistisch Tätigen sowie Literaturkriterinnen und Literaturkritikern stellt die Werke vor, unter denen sich selbst für mich als Kennerin der Materie einige wenige unbekannte befanden. Jedes Essay wird abgerundet durch ein Foto der Originalausgabe, des Verfassers und Illustrationen aus dem jeweiligen Buch oder der späteren Verfilmung.

Trotz der ansonsten eng beschriebenen Seiten blieb das Buch für mich durchgängig faszinierend, was schon eine kleine Meisterleistung darstellt. Etwas schade fand ich aber, dass der Leser nicht erfährt, wonach entschieden wurde, welche Werke es ins Buch geschafft haben. Handelt es sich um solche, die die Herausgeberin für die mit dem meisten Einfluss hält oder für die literarisch wertvollsten? Jeder wird wohl zwangsläufig Bücher vermissen, die der eigenen Meinung nach dann zwingend hineingehört hätten. In meinem Fall wären das zweifellos die Michael Endes (wie man überhaupt deutschsprachige Autoren fast vergebens sucht) und die Wüstenplanet-Reihe. Dass Autorinnen in der absoluten Minderheit sind, versteht sich angesichts des geschichtlichen Hintergrundes leider von selbst. Gerade deswegen hätte man hier aber dann bei Darstellung der zeitgenössischen Literatur dort einen größeren Fokus hinlegen können.
Auch wenn die Werke nicht nur aufgezählt, sondern mit Verfasser, Inhalt und Einfluss dargestellt werden, fehlen mir außerdem zusammenfassende Erläuterungen über die Entwicklung der phantastischen Literatur durch Beschreibung etwa gemeinsamer Merkmale, Erläuterung der wirklich zahlreichen Subgenres usw. Dies tat dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere