Cover-Bild Der kleine Waschbär Waschmichnicht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783845825380
Britta Sabbag

Der kleine Waschbär Waschmichnicht

Igor Lange (Illustrator)

"Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern", sagt Mama Waschbär. Doch der kleine Waschbär Waschmichnicht will sich nicht waschen. Auch nicht im Fluss mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser der Welt. Streng genommen will er nicht mal in die Nähe von irgendeinem Wasser. Schwups!, da versteckt er sich lieber unter seinem Bett, im tiefen Matsch bei den Schweinen oder in einer der Mülltonnen hinterm Wald. Am Ende ist der kleine Waschbär so schmutzig, dass ihn sogar die Stinktiere für einen von sich halten! Aber das ist dem kleinen Waschbären dann doch nicht so recht ... vielleicht sollte er das mit dem Waschen doch einmal probieren? 

Ein Topthema aus dem Kinderalltag – von der Spiegel-Bestsellerautorin und "Hummel-Bommel"-Autorin Britta Sabbag charmant umgesetzt. Mit witzigen Illustrationen von Igor Lange.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2019

Eine wirklich süße Geschichte mit toller Idee

0

Die Illustrationen im Buch sind von Igor Lange. Das Cover finde ich wirklich sehr schön und es ist schön Bunt. Doch genauso sind die Illustrationen im Buch. Jede Seite ist so wunderschön Illustriert das ...

Die Illustrationen im Buch sind von Igor Lange. Das Cover finde ich wirklich sehr schön und es ist schön Bunt. Doch genauso sind die Illustrationen im Buch. Jede Seite ist so wunderschön Illustriert das wir erst alle details entdecken wollten bevor wir umgeblättert haben.

Mein Sohn beim zuhören…
Mein sohn hat die Geschichte gefallen, so sehr das er danach in die Badewanne wollte. Er meinte das der kleine Waschbär doch nicht einfach so schmutzig sein kann. Baden wäre doch toll. Mein kleiner geht wirklich gern in die Badewanne. Auf jeder Seite hat er sich die schönen Illustrationen angeschaut. Manchmal musste ich ihm natürlich noch erklären wo der kleine Waschbär denn da war.

Meine Meinung zum Buch
Wir hatten sehr viel Spaß beim Lesen und der Geschichte vom kleinen Waschbär. Mein Sohn und ich haben uns jede Seite genau angeschaut. Ich hab ihm sachen erklärt oder er hat mir Sachen gezeigt die ich nicht direkt gesehen habe. Das Buch und die Illustrationen empfand ich mit viel Liebe gestalltet. Außerdem zeigt die Geschichte auch das Waschen/Baden nicht wehtut. Es gibt sicherlich Kinder die damit ihre Probleme haben, hier kann der kleine Waschbär vielleicht helfen.
Das Problem haben wir zwar nicht da mein kleiner sehr gerne in die Badewanne geht doch die Geschichte war trotzdem sehr schön. Alleine die Idee ist es wert die Geschichte zu lesen. Auf solch eine Idee wäre ich jetzt nicht gekommen. Es hat wirklich Spaß gemacht die Geschichte zu lesen, sie zu entdecken und die wunderschönen Illustrationen zu erkunden.

Veröffentlicht am 10.05.2019

Der kleine Waschbär wasch mich nicht

0

Kennen wir das nicht alle, Kinder wollen sich nicht waschen oder haben vor irgendwas anderen Angst.

So geht es auch denn kleinen Waschbär, er lernt viele andere Tiere kennen was witzig ist.

Ein schmunzeln ...

Kennen wir das nicht alle, Kinder wollen sich nicht waschen oder haben vor irgendwas anderen Angst.

So geht es auch denn kleinen Waschbär, er lernt viele andere Tiere kennen was witzig ist.

Ein schmunzeln und lachen ist vorprogrammiert. Ein sehr tolles Buch für kleine Kinder, die mit ihren Ängsten umgehen müssen.

Ein Buch was nicht nur die Kinder mitnimmt. Kann es nur empfehlen.

Veröffentlicht am 10.04.2019

Ein Dauerthema aus dem Alltag von kleinen Kindern und ihren Eltern hat die „Hummel-Bommel“ – Autorin Britta Sabbag charmant umgesetzt. Igor Lange hat ihre Geschichte witzig und humorvoll illustriert.

0

Britta Sabbag, Igor Lange, Der kleine Waschbär Waschmichnicht, arsedition 2019, ISBN 978-3-8458-2538-0

So wie alle Mütter ist auch die Mama des kleinen Wachbären der Meinung, dass Sauberkeit an oberster ...

Britta Sabbag, Igor Lange, Der kleine Waschbär Waschmichnicht, arsedition 2019, ISBN 978-3-8458-2538-0

So wie alle Mütter ist auch die Mama des kleinen Wachbären der Meinung, dass Sauberkeit an oberster Stelle steht: "Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern", sagt sie voller Überzeugung. Doch ihr kleiner Sohn weigert sich und versteckt sich im Bett. Sie nennt ihn „kleiner Waschbär Waschmichnicht“ und zieht ihn aus dem Bett.

Doch der will sich auf keinen Fall waschen und springt aus dem Fenster. Er sucht sich Verstecke bei den Schweinen, bei den Pferden, in der Mülltonne. Immer wieder kündigt seine Mutter ein immer größer werdendes Bad an, doch da haut der kleine Waschbär wieder ab. Doch als ein Stinktier ihm sagt, er rieche wie ein Stinktier und sei deshalb ganz bestimmt kein Waschbär, besinnt er sich eines anderen.

Ein Dauerthema aus dem Alltag von kleinen Kindern und ihren Eltern hat die „Hummel-Bommel“ – Autorin Britta Sabbag charmant umgesetzt. Igor Lange hat ihre Geschichte witzig und humorvoll illustriert.



Veröffentlicht am 10.04.2019

Spaß mit dem kleinen Waschbären

0

Jeden Morgen weckt Mama Waschbär den kleinen Waschbären Waschmichnicht mit dem Spruch:

"Gleich geht es zum Fluss am Ende des Waldes mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser, das die Welt je gesehen ...

Jeden Morgen weckt Mama Waschbär den kleinen Waschbären Waschmichnicht mit dem Spruch:

"Gleich geht es zum Fluss am Ende des Waldes mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser, das die Welt je gesehen hat!"
Doch der kleine Waschbär hat überhaupt keine Lust, sich zu waschen. Stattdessen sucht er immer wieder nach neuen Verstecken. Dabei wird er von Tag zu Tag schmutziger. Als ihn eines Tages ein Stinktier für einen Artgenossen hält, kommen ihm Zweifel und er beschließt doch mal zum Fluss zu gehen.

Dort merkt er, wie viel Spaß das Baden macht und ist glücklich.

Britta Sabbag erzählt diese Geschichte in einer kindgerechten Sprache. Die lustige Geschichte wird durch zauberhafte ganzseitige Illustrationen von Igor Lange ergänzt, auf denen es viel zu entdecken gibt. Zusammen ergeben sie ein wunderbares Kinderbuch zum Vorlesen und selber lesen.

Als kleine Überraschung hat sich auf jeder Seite eine kleine Maus versteckt, die die Kinder suchen können.

Uns gefällt das Kinderbuch sehr gut und wir empfehlen es gerne weiter. Es ist für Kinder ab 3 Jahren gedacht, bereitet aber auch den älteren Kindern noch viel Spaß.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Ein großer Spaß für Jung und Alt, egal ob man sich gerne wäscht oder nicht

0

Inhalt:
"Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern", sagt Mama Waschbär. Doch der kleine Waschbär Waschmichnicht will sich nicht waschen. Auch nicht im Fluss mit dem wunderbarsten ...

Inhalt:
"Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern", sagt Mama Waschbär. Doch der kleine Waschbär Waschmichnicht will sich nicht waschen. Auch nicht im Fluss mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser der Welt. Streng genommen will er nicht mal in die Nähe von irgendeinem Wasser. Schwups!, da versteckt er sich lieber unter seinem Bett, im tiefen Matsch bei den Schweinen oder in einer der Mülltonnen hinterm Wald. Am Ende ist der kleine Waschbär so schmutzig, dass ihn sogar die Stinktiere für einen von sich halten! Aber das ist dem kleinen Waschbären dann doch nicht so recht ... vielleicht sollte er das mit dem Waschen doch einmal probieren?

Meinung:
Der kleine Waschbär Waschmichnicht mag es überhaupt nicht sich zu waschen. Doch seine Mutter ist der Meinung, dass ein richtiger Waschbär sich jeden Tag im Fluss mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser der Welt waschen sollte. Daher versteckt sich der kleine Waschbär jeden Tag an einem neuen und möglichst dreckigen Ort. Bis er feststellen muss, dass es doch ganz schön eklig ist, so dreckig zu sein und sich zu waschen eigentlich gar nicht so schlimm ist.

Die Geschichte vom kleinen Waschbär Waschmichnicht klang so furchtbar süß, dass ich nicht lange überlegen musste, ob das Buch etwas für mich und meinen Sohn sein könnte.

Zum Glück geht mein Sohn gerne baden. Ich bin mir jedoch sicher, dass die Geschichte eine Anregung für Kinder ist, die nicht so gerne baden gehen. Denn der kleine Waschbär muss nach einer gewissen Zeit erkennen, dass es schon ziemlich furchtbar ist so dreckig durch die Gegend zu ziehen. Vor allen Dingen als ein Stinktier ihn für Seinesgleichen hält.

Die Verstecke, die der kleine Waschbär dabei jeden Tag aufs neue sucht, sorgten bei uns Zuhause für kleine Lacher und "igitt"-Ausrufe. Das Buch hat meinem Sohn wirklich gut gefallen.

Die von Illustrator Igor Lange gezeichneten Bilder sind super süß und knuffig. Der kleine Waschbär wird so niedlich dargestellt und auch die vielen anderen Tiere des Waldes finden Platz auf den Bildern.

Fazit:
Der kleine Waschbär Waschmichnicht hat sowohl Sohn als auch Mutter sehr gut gefallen. Die niedliche Geschichte und die zuckersüßen Bilder passen perfekt zueinander. Ein Buch bei dem wohl selbst Bademuffel Lust auf ein schönes Bad bekommen werden.
Wir vergeben 5 von 5 Hörnchen.