Cover-Bild Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: List Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 29.03.2019
  • ISBN: 9783471351734
Camilla Läckberg

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.

Roman
Katrin Frey (Übersetzer)

Was machst du, wenn dir alles genommen wird?



Faye und Jack sind das absolute Traumpaar. Sie haben das erfolgreichste Unternehmen Stockholms aufgebaut, wohnen in einem luxuriösen Apartment und sind umgeben von den Reichen und Schönen. Die gemeinsame Tochter Julienne ist die Krönung ihres Glücks.



Doch der Schein trügt. Fayes Leben dreht sich nur noch um den verzweifelten Versuch, Jack zu gefallen. Seine Verachtung ist in jeder seiner Gesten spürbar. Was verbirgt ihr einst liebevoller Mann vor ihr? Als Jack und Julienne von einem Bootstrip nicht zurückkehren und die Polizei eine Blutlache im Apartment entdeckt, fällt der Verdacht schnell auf Jack. Hat er seine eigene Tochter ermordet? Nichts in Fayes Leben ist mehr so, wie sie es kannte ...Camilla Läckbergs erster Thriller: raffiniert, abgründig, brillant

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 89 Regalen.
  • 44 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.06.2019

Machtspiele

0

Da ich schon seit Jahren ein großer Fan von Camilla Läckbergs Krimireihe um die Autorin Erica Falk bin, wollte ich mir natürlich ihren ersten Thriller nicht entgehen lassen. Und wurde in der Hinsicht ...

Da ich schon seit Jahren ein großer Fan von Camilla Läckbergs Krimireihe um die Autorin Erica Falk bin, wollte ich mir natürlich ihren ersten Thriller nicht entgehen lassen. Und wurde in der Hinsicht nicht enttäuscht, dass auch hier mich ihr ausgesprochen eloquenter Stil gefanden nahm und ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Weil es sich so ungeheuer süffig las. Auch wenn die Themen - Machtmißbrauch und beziehungsweise durch Sex - nicht unbedingt mein Fall sind.

Aber hier fand der seltene, wenn nicht gar einzigartige Fall statt, dass ich das Buch aufgrund des eingängigen und mir sehr vertrauten Stils der Autorin schnell durchgelesen hatte, wenn mich auch der Inhalt nicht begeistert konnte.

Denn hier geht es um Rache - ein Begriff, der aus meiner Sicht immer gemeinsam mit "Vergebung" genutzt werden sollte, wovon hier aber nichts zu spüren ist.

Es geht um die Ehe von Faye und Jack, die jäh endet - einer der beiden Ehepartner sinnt auf Rache, nachdem er begriffen hat, dass er über Jahre hinweg belogen und betrogen wurde.

Machtspielchen - nicht zuletzt Sex - spielen immer wieder eine zentrale Rolle und haben nichts mit den atmosphärischen und warmherzigen Schilderungen der Autorin gemein, die ich aus der Fjällbacka-Reihe kenne und liebe. Zudem ist der Plot ausgesprochen wenig originell. Wer oft Thriller liest, wird hier nichts Neues entdecken, das war schon bei mir, die ich nur gelegentlich zu einem greife, der Fall.

Ein Buch also, zu dem man greifen kann, aber definitiv nicht muss. Als Lektüre für zwischendurch aufgrund des angenehm zu lesenden Stils ganz nett.

Veröffentlicht am 17.06.2019

Revenge

0

Faye und Jack führen mit ihrer Tochter Julienne ein scheinbar perfektes Leben. Die erfolgreiche Firma "Compare" sorgt für eine finanzielle Sorglosigkeit und öffnet die Tore zur Welt der Schönen und Reichen. ...

Faye und Jack führen mit ihrer Tochter Julienne ein scheinbar perfektes Leben. Die erfolgreiche Firma "Compare" sorgt für eine finanzielle Sorglosigkeit und öffnet die Tore zur Welt der Schönen und Reichen. Im Inneren aber kämpft Faye verzweifelt um die Anerkennung ihres so erfolgreichen Mannes. Sie sieht sich selbst als in die Jahre gekommene und unattraktive Frau und ist bereit, sich für ihren geliebten Mann ihm immer mehr zu unterwerfen. Als ein geplanter Familienausflug abrupt endet, verändert sich die Welt aller Beteiligten von einen Moment auf den anderen dramatisch...


Ich kannte bisher noch kein Buch der sehr erfolgreichen Krimi-Autorin Camilla Läckberg. Mit ihrem Thriller "Golden Cage" hat sie sich in ein neues Genre gewagt und ich bin mit großen Erwartungen in dieses Buch gestartet. Ich war anfangs ein wenig über die ausgiebigen Schilderungen erotischer Passagen irritiert, die im Nachgang aber für die Abhängigkeit der Haupt-Protagonistin Faye gegenüber ihren Mann sinnhaft erschienen. Camilla Läckberg erzählt die Geschichte sehr emotional und baut ein Gebilde auf, welches den Leser nicht kalt lassen kann. Die Handlung erscheint so zwar schon ein wenig vorhersehbar, aber das als Leser empfundene Ungerechtig-keitsgefühl will im Verlauf des Buches einfach befriedigt werden. Zudem kann die Autorin am Ende des Buches noch mit einem gelungen Plot aufwarten, der den Ausflug in das Thriller Genre als gelungen bewerten lässt.


Insgesamt ein gefühlsbetonter und intensiver Thriller der weniger mit knisternder Spannung als mit der Atmosphäre überzeugen kann. Ich empfehle das Buch gerne weiter und bewerte das Buch mit guten vier von fünf Sternen.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Frauen, wehrt euch

0

Faye und Jack Adelheim scheinen ein rundherum glückliches Paar zu sein, verkehren unter den Reichen und Schönen und haben eine kleine Tochter namens Julienne. Der Roman beginnt fast mit dem Endpunkt ...

Faye und Jack Adelheim scheinen ein rundherum glückliches Paar zu sein, verkehren unter den Reichen und Schönen und haben eine kleine Tochter namens Julienne. Der Roman beginnt fast mit dem Endpunkt einer Entwicklung. Julienne ist spurlos verschwunden, und Jack wird verdächtigt. Hat er seine eigene Tochter umgebracht?
In vielen Rückblenden wird die Vergangenheit nachgeholt: wie Jack und Faye sich kennenlernen und die erste glückliche Zeit. Faye ordnet sich völlig unter, will in allem ihrem Mann gefallen, der sie immer schlechter behandelt und seine Verachtung offen zeigt. Dabei hat Faye, die ursprünglich Matilda hieß und ihren alten Namen zugunsten eines kompletten Neubeginns in Stockholm abgelegt hat, für Jack ihr Studium abgebrochen und jeden Gedanken an eine eigene Karriere aufgegeben. Ihren Beitrag zum erfolgreichen Unternehmen Compare leugnen sowohl Jack als auch sein Freund Henrik. Erst als sie gnadenlos ausgebootet und mittellos zurückgelassen wird, besinnt sich Faye auf ihre Stärke, die sie in ihrer schweren Kindheit in Fjällbacka gebraucht hat, um zu überleben. Darüber spricht sie nicht, das darf niemand wissen. Auch der Leser wird nach zahlreichen Hinweisen auf Geheimnisse und Fayes dunkle Seite erst spät darüber informiert, was damals geschah.
Der Roman liest sich nicht schlecht, ist aber in seinen negativen Porträts fast aller Männer sehr düster und teilweise recht einseitig. Jack ist ein so monströses Scheusal, dass er schon wieder unrealistisch wirkt. Allerdings ist auch Faye keine Unschuldige, die das Gute verkörpert. Ihre ausgeklügelte Rache zeigt, dass es auch für sie letztlich keine Grenzen gibt, keine ihr Handeln bestimmenden moralischen Prinzipien. Sie kämpft in einem Haifischbecken ums Überleben und will anderen Frauen helfen, es ihr gleichzutun. Was ist also die Botschaft dieses ersten Psychothrillers einer Autorin, die wir bisher nur aus ihrer Krimiserie kennen? Keine Frau sollte sich einem Mann bis zur Selbstaufgabe unterordnen und sich klein machen, um dem Partner zu gefallen. Materieller Wohlstand hat einen zu hohen Preis, und eine solche Beziehung ist dennoch zum Scheitern verurteilt, wie Läckberg überzeugend darlegt.

Veröffentlicht am 14.06.2019

Mitreißende und überraschende Geschichte

0

Faye und Jack gehören zu der High Society von Schweden und sind das absolute Traumpaar. Sie haben gemeinsam eines der erfolgreichsten Unternehmen Stockholms, wohnen in einem luxuriösen Apartment und führen ...

Faye und Jack gehören zu der High Society von Schweden und sind das absolute Traumpaar. Sie haben gemeinsam eines der erfolgreichsten Unternehmen Stockholms, wohnen in einem luxuriösen Apartment und führen ein beneidenswertes Leben. Die gemeinsame Tochter Julienne ist ihr Ein und Alles und Faye hat sich in den letzten Jahren der Erziehung des Kindes gewidmet und ist aus dem Unternehmen zurückgetreten.
Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Hinter der Fassade ist Fayes Leben nicht so glamurös wie es scheint und sie selbst versucht ständig ihrem Ehemann zu gefallen und das ganze Image aufrechtzuerhalten, was sie in einer Lüge leben lässt. Er hingegen verachtet sie und lässt sie das auch in jedem erdenklichen Moment wissen. Als sie ihn dann noch mit einer Kollegin im Bett erwischt, ist ihr Leben völlig zerstört. Aber es kommt noch schlimmer. Jack fährt eines Abends mit Tochter Julienne zu einem Bootstrip und kommt alleine zurück, im Apartment befindet sich eine Blutlache. Hat Jack seine eigene Tochter ermordet? Fayes Racheplan beginnt....
Hierbei handelt es sich um eine gut konstruierte und spannende Geschichte, in ganz anderem Stil als wir es von der Autorin gewöhnt sind. Es gibt viele unerwartete Wendungen, die aus dem Buch einen mitreissenden Thriller machen und meiner Meinung nach für Fans der Schriftstellerin ein absolutes Muss, um zu sehen, dass sie auch anders schreiben kann.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Camilla Läckberg mal ganz böse

0

Mir hat die bitterböse Rachegeschichte einer betrogenen Upper Class Dame sehr gut gefallen. Bisher kannte ich Camilla Läckberg nur von den eher weichgespülten Fjällbacka Krimis, in denen eine neugierige ...

Mir hat die bitterböse Rachegeschichte einer betrogenen Upper Class Dame sehr gut gefallen. Bisher kannte ich Camilla Läckberg nur von den eher weichgespülten Fjällbacka Krimis, in denen eine neugierige Zwillingsmutter und Schriftstellerin ihrem Polizisten Gatten gerne beim Ermitteln zur Hand geht.
In "Golden Cage" wird einen Gang hochgeschaltet. Faye wird von ihrem Mann verlassen, nachdem sie ihn in Flagranti mit der Sekretärin im Ehebett erwischt. Dank eines perfiden Ehevertrags erhält die Upperclass Lady keinen Pfennig und steht plötzlich neben sich und ihrem bisherigen Leben. Doch Ex Jack kennt Faye nicht gut genug - sie holt sich zurück, was ihr zusteht und mehr ...
Man kennt zwar ähnliche Stories schon, jedoch schreibt Läckberg richtig gut und fesselnd. ( Einige derbe Sexszenen hätte ich ihr übrigens nie und nimmer zugetraut. )
Ich kann den Krimi nur empfehlen, habe ihn im Urlaub an 3 Tagen durchgelesen.