Cover-Bild Nachtblumen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 23.06.2017
  • ISBN: 9783499291081
Carina Bartsch

Nachtblumen

Auf jede Nacht folgt ein Tag
Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.
Nach den Bestsellern «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» erzählt Carina Bartsch hier eine sehr berührende Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern: gefühlvoll, authentisch, atmosphärisch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2021

Carina Bartsch - Nachtblumen

0

Jana hatte es bisher nicht leicht im Leben, doch nun scheint sich alles zum Besseren zu wenden. Denn nicht nur das sie eine Ausbildung beginnt und in eine Wohngemeinschaft bei ihrem Chef zieht, da wäre ...

Jana hatte es bisher nicht leicht im Leben, doch nun scheint sich alles zum Besseren zu wenden. Denn nicht nur das sie eine Ausbildung beginnt und in eine Wohngemeinschaft bei ihrem Chef zieht, da wäre auch noch Collin der gegenüber wohnt und die beiden verstehen sich auch ohne Worte.
Was habe ich diese Geschichte geliebt, das war mal wieder Lesegenuss vom feinsten.
Jana muss man einfach mögen trotz bzw. definitiv wegen ihrer Macken. Aber mein Lieblingscharakter ist Frau Dr. Thea Flick, die Frau habe ich von den ersten Szenen an geliebt.
Die Autorin schafft es auch ganz toll den Ort (Sylt) einzufangen und ich konnte während des Lesens quasi das Salzwasser riechen und den Wind spüren. Einfach nur großartig.
Für mich war das eine absolut stimmige Geschichte, deren Liebesgeschichte sich eher leise und langsam entwickelt, dafür aber umso stärker auf einen wirkt.
Ich könnte hier noch ewig weiter schwärmen, aber das würde euch nur vom Lesen von "Nachtblumen" abhalten. Also lest es, es ist so gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2021

Unglaublich berührend und so schön wie schmerzhaft

0

">Schlimm Da sind wir die angebliche Körnung der Schöpfung, und trotzdem ist der Mensch nicht vor den kleinsten Hindernissen beim Geradeauslaufen gefeit. Ist das nicht tragisch?Wenn du scheiterst dann ...

">Schlimm <, seufzte Collin. >Da sind wir die angebliche Körnung der Schöpfung, und trotzdem ist der Mensch nicht vor den kleinsten Hindernissen beim Geradeauslaufen gefeit. Ist das nicht tragisch?<" - 137 Collin

">Wenn du scheiterst <, fuhr Collin fort, der nach wie vor nicht zu frieren schien, >dann gibt es nur einen Weg: Du musst wieder aufstehen. Egal, wie oft, und egal, wie viel Kraft es Dich kostet. Du darfst niemals liegen bleiben. Sonst verlierst Du. <" - 167 Collin

" Menschen sehen oft nur das, was ein anderer tut, aber nicht, warum er es tut. "- S. 274 Jana

"Nachtblumen" ist ein wahres Highlight für mich.
Es ist verdammt tiefgründig, verdammt emotional und verdammt schön.
Sowohl Jana als auch Collin sind schwer belastet und machen es sich nicht leicht, sowohl sich selbst als auch einander.
Die ganze Geschichte hat so viel Realität in der Hand und gibt tiefe Einblicke, in das Leben von Menschen die schlimme Dinger hinter sich haben, Dinge die sie belasten dinge die sie geprägt und verändert haben und nicht mehr los lassen. Umso begeisterter war ich das auch Situationen mit Thea gab die Janas Psychologin ist. Denn Traumata und Ängste überwinden ohne Hilfe ist kaum möglich.
Die tiefsinnigen Gespräche zwischen Collin und Jana haben mich jedes Mal auf eine berührt und manche Sachen hab ich mir sehr zu Herzen genommen.
Die Geschichte hat auch einfach so so weh getan und sich in meinen Kopf gebohrt hat.
Ich kann gar nicht wirklich in Worte fassen, wie sehr mich dieses Buch begeistert hat und wie viel es mir bedeutet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Wenn Menschen beginnen zu heilen ...

0

Ein Jugendroman, der sensibel das Wachsen der neunzehnjährigen Jana erzählt, die aufgrund traumatischer Kindheitserlebnisse große Probeme mit Nähe, Vertrauen und dem Gefüh für ihre eigenen Bedürfnisse ...

Ein Jugendroman, der sensibel das Wachsen der neunzehnjährigen Jana erzählt, die aufgrund traumatischer Kindheitserlebnisse große Probeme mit Nähe, Vertrauen und dem Gefüh für ihre eigenen Bedürfnisse hat. Sie bekommt die Chance, an einem privaten Ausbildungsprojekt mit Wohngemeinschaft auf Sylt teilzunehmen.

Fünf junge Menschen, die aufgrund ihrer Kindheitserfahrungen Probleme haben und auf ganz unterschiedliche Weise versuchen, im Leben einen Platz zu finden, stoßen aufeinander und müssen lernen sich miteinander und ihrer Vergangenheit zu arrangieren. Die sehr unterschiedlichen Charaktere agieren glaubhaft und realitätsnah.

Wunderschön erzahlt wie Vertrauen und Liebe Stück für Stück ihren Schutzpanzer aufbrechen und sie beginnen, ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Fazit: Sensibel erzählte Coming-of Age-Geschichte. Lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Einfach nur schön

0

Das Cover ist einfach fantastisch. Schlicht und dennoch wunderschön.

Auch der Inhalt, der auf dem Klappentext wiedergegeben wird, hat mich sehr angesprochen.
Durch den tollen Schreibstil konnte ich mich ...

Das Cover ist einfach fantastisch. Schlicht und dennoch wunderschön.

Auch der Inhalt, der auf dem Klappentext wiedergegeben wird, hat mich sehr angesprochen.
Durch den tollen Schreibstil konnte ich mich super in die Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern.

Trotz der Länge des Buches konnte ich es kaum aus der Hand legen.

Alles in allem hat mich das Buch sehr berührt und gehört definitiv zu den schönsten Büchern, die ich bisher gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Wohnprojekt

0

Vor ab muss man sagen, dass mir das Buch zuerst durch das Cover aufgefallen ist. Die Inhaltsangabe sagt nicht so viel aus. Das Buch beschreibt ganz gut die Empfindungen eines Heranwachsenden. Mit der Protagonistin ...

Vor ab muss man sagen, dass mir das Buch zuerst durch das Cover aufgefallen ist. Die Inhaltsangabe sagt nicht so viel aus. Das Buch beschreibt ganz gut die Empfindungen eines Heranwachsenden. Mit der Protagonistin Jana konnte ich mich sehr gut identifizieren, weil sie gerade Probleme in ihrem Leben hat und nicht genau weiß, wem sie das anvertrauen und wie sie diese bewältigen kann. Mithilfe ihrer ehemaligen Therapeuten gelangt sie zu diesem Wohnprojekt von Klaas und Anke Völkner, die sie mit offenen Armen empfangen. Ihre Freundin Dr. Flick verhilft Jana, indem sie sie therapiert. Auch mit Lars und Collin beginnt sie Gespräche und die Situation im Wohnheit wird lockerer, was man auch beim gemeinsamen Kochen bemerkt. Die Atmosphäre verbessert sich deutlich, was für den Leser deutlich angenehmer ist, da Jana endlich Anschluss gefunden hat. Vanessa ist aber eine so unsympathische und unangenehme Person, dass man sich nur wünscht, dass Jana schnellstmöglich sich von ihr entfernt und gute Freundschaften schließen kann. Die Protagonistin überzeugt mit ihrem Charakter und ihren Makeln wie beispielsweise, dass sie sich extrem um Vanessa sorgt, als diese Party in Kampen macht. Sie empfindet sehr viel Mitgefühl für andere und sorgt sich um andere, was ich sehr schön und beachtenswert finde. Langsam bahnt sich zwischen Collin und Jana eine Liebesgeschichte an, die ich sehr süß finde, aber natürlich gibt es auch Stolperstellen in dieser Romanze, die üblich sind. Schlussendlich muss ich sagen, dass ich sehr dankbar über dieses Buch bin. Das Buch hat meine Seele zutiefst berührt und es gab mehrere traurige Stellen, die gefühlsvoll waren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere