Cover-Bild When the Storm Comes
(67)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 28.07.2022
  • ISBN: 9783492062817
Carina Schnell

When the Storm Comes

Roman | Der Auftakt einer wildromantischen New-Adult-Romance in Kanada (Marly & Jack)

Die Weite Kanadas und ein kleines Küstenstädtchen – zwischen Tierarztpraxis, Ausflügen in die Natur und Lagerfeuerabenden sprühen in dieser New-Adult-Romance die Funken!

»Liebenswerte Charaktere und ein bezauberndes Kleinstadtsetting. Perfekt für einen kuscheligen Abend auf der Couch!« SPIEGEL-Bestsellerautorin Lilly Lucas

Auf ihrem Roadtrip durch Kanada strandet Marly nach einer Panne im verschlafenen Küstenort St. Andrews. Um ihr Reisebudget aufzustocken, hilft sie in der Tierarztpraxis aus. Dort trifft sie den attraktiven, wortkargen Jack mit den seegrünen Augen und dem süßen Golden Retriever. Zunächst hält er wenig von der quirligen Großstädterin, aber als die beiden während eines Sturms in einer entlegenen Hütte festsitzen, sprühen nicht mehr nur die Gewitterfunken. Wäre da nicht Marlys Vergangenheit, die sie an diesem idyllischen Ort mehr denn je einzuholen droht, könnte sie fast für immer bleiben ...

»Eine ganz besondere Geschichte – leicht, beflügelnd und eine wohlige Wärme im Herzen auslösend. Einfach perfekt!« Berenikes Bücherhimmel

»Für alle, die bereit sind, ihr Herz in und an Kanada zu verlieren.« Justine Pust

»Eine herzerwärmende Liebesgeschichte, die Mut macht, sich dem Sturm des Lebens hinzugeben und in eigenem Licht zu erstrahlen.« @elenaannamayr  

Band 1 der Sommer-in-Kanada-Reihe

Carina Schnell schreibt am liebsten Geschichten mit einer ordentlichen Prise Romantik. Die Autorin und Übersetzerin hat selbst eine Weile im wunderschönen Kanada gelebt. Ihr Aufenthalt hat sie zu ihrer Sommer-in-Kanada-Reihe inspiriert.


Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2023

Super Start in diese Reihe

0

Das Buch kam an und ich hab es mir gleich geschnappt. Zugegeben ein bisschen geschummelt hab ich 😉 denn 50 % habe ich schon gehört.
Beim Hörbuch kamn ich schonmal sagen, dass die Sprecher gut waren. ...

Das Buch kam an und ich hab es mir gleich geschnappt. Zugegeben ein bisschen geschummelt hab ich 😉 denn 50 % habe ich schon gehört.
Beim Hörbuch kamn ich schonmal sagen, dass die Sprecher gut waren. Sie haben gut erzählt und es war spannend ihnen zuzuhören.
Aber gelesen war es noch besser. Die letzten 200 Seiten habe ich also gestern gelesen.

Und für mich kam das Feeling so noch viel besser rüber. Ich liebe das Kleinstadtfeeling. Die Beschreibungen waren malerisch und detailliert. Ich war in meinem Kopf sofort am Meer und habe die Robben selbst gesehen. Oder auch in den kleinen Läden der Ortschaft. Das hat mir gut gefallen.

Carina Schnell hat mit dem ersten Teil „When the Storm comes“ der Sommer in Kanada Reihe den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich mochte die Story, die Charaktere, die Landschaft. Ich hatte das Gefühl mitten drin zu sein. Jack und Marly sind einfach tolle Protagonisten Ich habe echt nix zu meckern. Sie sind nicht zu aalglatt, aber auch nicht zu kantig. Genau richtig. Richtig gut hast mir auch Fiona gefallen.

Für mich ist der erste Teil dieser Reihe eine wirklich gute Geschichte und das Jahr hat damit wunderbar gestartet

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2022

Ein ausgezeichneter Auftakt einer romantischen Reihe

0

Ich hatte große Erwartungen an Carinas neustem Buch. Nicht nur, weil sie sich an einem neuen Genre versucht hat, sondern auch weil mir ihre Bücher bisher ausnahmslos gefallen haben, und ich diese bei jeder ...

Ich hatte große Erwartungen an Carinas neustem Buch. Nicht nur, weil sie sich an einem neuen Genre versucht hat, sondern auch weil mir ihre Bücher bisher ausnahmslos gefallen haben, und ich diese bei jeder Gelegenheit weiterempfehle.

Wer mich schon länger verfolgt, der weiß, dass ich Liebesromane sehr gerne lese. Mindestens genauso gerne werden ständig wiederholende Muster innerhalb eines Buches, oder Reihe von mir ohne große Rücksicht kritisiert. Vor allem, weil es auch Autorinnen gibt, die es, meiner Ansicht nach, besser machen.

Wie hat mir also dieses optisch wunderschöne Buch gefallen?

Trotz meiner Bemühungen, mich nicht von meiner Sympathie gegenüber der Autorin zu laschen, Bewertungen verleiten zu lassen, um eine sachliche Meinung abzugeben, und gegebenenfalls auch etwas kritisieren, bin ich begeistert von „When the Storm Comes“.

Carinas Schreibstil ist und bleibt unfassbar gut. Es fängt bei der kurzen und knackigen Einleitung an, geht bis hin zu unfassbar schönen Szenen innerhalb der Handlung, und hört bei einem gut gelungenen Ende auf.

Anhand der detaillierten und stimmungsvollen Beschreibungen hatte ich nicht selten das Gefühl, mich wirklich an diesem wundervollen Ort zu befinden. Marlys und Jacks Alltag fühlten sich so real an, genauso wie deren Umfeld. Jeder der genannten Charaktere, hauptsächlich natürlich die beiden Protagonisten, könnte genauso in der echten Welt existieren. Deren Alltag, Gefühlswelt und das Zusammenspiel wurden ebenfalls wirklich gut umgesetzt.

Die Suche nach den Wurzeln der Protagonistin bettete sich hervorragend in die Handlung ein. Marlys Ausflüge in die Vergangenheit, inklusive ihrer Herkunft, wurden spannend gestaltet.

Die Handlung pendelte immer zwischen der entstehenden Liebe und der Suche hin und her.

Dabei verlor die Autorin nie den Fokus aus den Augen, immer standen unsere beiden Turteltäubchen im Mittelpunkt. Der Detailgrad hatte die perfekte Balance. Nicht zu viel des Guten, alle wichtigen Informationen, mit ein paar Extras waren vorhanden.

Wenn, wir schon bei Extras sind. Der Humor in dem Buch passte perfekt dazu. Nie wirkte ein Spruch, ein Witz oder eine komische Situation fehl am Platz. Es gab nicht wenige Momente, in denen ich beim Lesen vor mich hin grinste.

Der allgemeine Handlungsverlauf macht Lust darauf, immer weiter lesen zu wollen. Nie gab es ein Kapitel, oder eine Szene, bei der ich mit den Augen rollen musste.

Der Alltag in der Tierpraxis beispielsweise wurde mit so viel Liebe zum Detail beschrieben, genauso die gemeinsamen Momente von Marly und Jack. Gleiches gilt natürlich für die Bewohner von St. Andrews.

Zunächst machte ich mir noch Gedanken, wie der Titel des Buches zur Handlung passt, denn wir hatten zu Beginn ja nur den Klappentext, der uns eine ungefähre Richtung vorgab. Damit es zu dem genannten Sturm kommt, vergeht einige Zeit. Aber der Weg dahin wurde genauso wie das Buch allgemein perfekt umgesetzt. Als dann schlussendlich der Sturm einsetzte, war ich begeistert. Denn nicht nur am Himmel spielten sich spannende Dinge ab. Auch in einer kleinen Hütte, in die sich Marly und Jack retten.

So. Genug der Schwärmerei. Ich freue mich schon so sehr auf Band 2. Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei meiner Buchhandlung für das Leseexemplar MIT Farbschnitt bedanken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2022

Absolutes Highlight

0

Dieses Buch hat mich sowas von mitgerissen. Die Handlung war so spannend, dass ich es an einem Abend durchgelesen habe. Die Protagonistin entwickelt sich und ihren Job bei der Tierärztin finde ich wirklich ...

Dieses Buch hat mich sowas von mitgerissen. Die Handlung war so spannend, dass ich es an einem Abend durchgelesen habe. Die Protagonistin entwickelt sich und ihren Job bei der Tierärztin finde ich wirklich sehr spannend. Es gibt Twists wovon manche schon ziemlich unerwartet sind. Ich stand teilweise kurz vorm Heulen und das hat schon lange kein Buch mehr geschafft. Ohne viele Worte absolutes Highlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2022

Wohlfühlroman mit tollem Setting!

0

Das war ein echtes Wohlfühlbuch für mich und es hat einfach super viel Spaß gemacht, die Geschichte zu verfolgen.

Das Cover und der Farbschnitt sind wunderschön. Und der Schreibstil war ebenfalls toll, ...

Das war ein echtes Wohlfühlbuch für mich und es hat einfach super viel Spaß gemacht, die Geschichte zu verfolgen.

Das Cover und der Farbschnitt sind wunderschön. Und der Schreibstil war ebenfalls toll, da es super flüssig geschrieben war.

Marly und Jack waren super Charaktere, auch wenn Jack tatsächlich bisher eher der Frauenheld war. Die Vergangenheit hat die beiden zu dem gemacht, was sie sind und gemeinsam können sie sich gegenseitigen Halt geben. Es war toll zu sehen, wie Marly anfing, das Leben zu genießen und wie schnell sie sich in St. Andrews eingelebt hat. Auch wenn die Vergangenheit sie ab und an wieder eingeholt hat. Durch ihre neuen Freunde und vor allem Jack konnte sie endlich wieder nach vorn blicken.

Ein rundum gelungener Roman, der mir sehr gut gefallen hat und eine absolute Leseempfehlung wert ist!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2022

Manchmal muss man sich erst verlaufen, um den richtigen Weg zu erkennen.

0

Inhalt:
Auf einem Roadtrip durch Kanada und auf der Suche nach ihren eigenen Wurzeln landet Marly aufgrund einer Autopanne im verschlafenen Küstenstädtchen St. Andrews. Obwohl sie nicht lange bleiben will, ...

Inhalt:
Auf einem Roadtrip durch Kanada und auf der Suche nach ihren eigenen Wurzeln landet Marly aufgrund einer Autopanne im verschlafenen Küstenstädtchen St. Andrews. Obwohl sie nicht lange bleiben will, findet sie an diesem idyllischen Ort, nicht nur zu sich selbst, sondern auch einen sehr attraktiven Mann, der es ihr nicht gar so einfach machen will…

Meinung:
Als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört habe, habe ich mich umgehend in die Story und in das Cover verliebt. Erst später habe ich dann von diesem wundervollen Buchschnitt erfahren und ich war gnadenlos überwältigt. Mittlerweile ist es fast schon eine Modeerscheinung, jedem Buch einen farbigen Buchschnitt zu verpassen – somit also eigentlich nichts Besonderes mehr. Bei diesem Buch ist es allerdings anders. Ich denke nicht, dass ich viele Worte darüber verlieren muss, denn es ist offensichtlich eins der schönsten Bücher, die es derzeit auf dem Markt gibt. Diese Symbolik ist einfach göttlich. Das Blau des Atlantiks und die Ahornblätter spiegeln die Seele dieser emotionalen und herzerwärmenden Romanze wieder. Zugegebenermaßen kam ich anfangs nicht so ganz gut in die Geschichte rein. Irgendwie war es mir zu wenig von dem, was ich erwartet hatte, und zu viel Klischee. Aber je mehr Seiten ich gelesen habe und je mehr ich Marly und Jack miteinander erleben und fühlen konnte, desto glücklicher und zufriedener wurde ich. Was mir anfangs gefehlt hat, kann ich selbst kaum beschreiben, denn irgendwie hatte ich erwartet, mehr über Kanada zu erfahren. Das Setting des kleinen Küstenstädtchens war bezaubernd, hätte aber in England, Amerika, Australien oder auch Neuseeland so oder so ähnlich auch funktionieren können. Das hatte insgesamt nicht sonderlich viel mit Kanada zu tun. Ich muss hierzu anmerken, dass ein Teil meiner Familie in Toronto und Umgebung lebt, weshalb ich natürlich unnatürlich große Erwartungen an dieses Buch hatte, die nicht erfüllt wurden, weil Toronto keine große Rolle in der Geschichte spielt. Die Protagonistin Marly ist dort aufgewachsen, jedoch beginnt die eigentliche Story tatsächlich erst mit dem Roadtrip und der „Flucht“ aus Toronto. Blendet man also diesen Teil meiner Erwartungen aus, dann gibt es eigentlich kaum noch was zu bemängeln. Ich habe mich nicht nur in die beiden Hauptcharaktere Marly und Jack verliebt, sondern auch in jeden einzelnen Nebencharakter und Bewohner des verschlafenen Küstenörtchens St. Andrews. Vor allem mochte ich Fiona, Marlys neue Freundin und Kollegin, die vom ersten Moment an offenherzig und liebenswert war. Hier und da gab es natürlich Kleinigkeiten, die man hätte besser machen können. Beispielsweise konnte ich mit der Liebe und der ständigen Benennung der Modelle und der Farben der Sneakers überhaupt nichts anfangen. Muss wohl ein Faible der Autorin sein. Ich fand es schon irgendwie komisch, dass alle Charaktere im Buch wussten, um welches Schuhmodell es sich handelt und wie besonders bzw. wie teuer diese Sneakers sind. Ich persönlich weiß, dass ich Chucks besitze, aber mehr als High und Low kann ich nicht unterscheiden. Genauso auch bei meinen Nike Air. Dass es welche sind, weiß ich, aber mehr auch nicht. Ich weiß, dass es Sammler gibt, denn mein Großcousin ist einer von denen, der sogar recht gutes Geld mit Sammlerstücken verdient. Aber irgendwie waren alle im Buch Schuhfetischisten, was für mich dann eher etwas unrealistisch erscheint. All diese Kritik solcher Kleinigkeiten wäre aber definitiv nicht angebracht, denn für mich war es am Ende ein absolutes Lesehighlight. Ich konnte mich fallen lassen und träumen. Beim Lesen überkam mich nicht nur einmal das Gefühl, ich könnte die Wellen rauschen hören oder aber fühlen, wie der warme Sand am Strand durch meine Zehen rinnt. Die Autorin hat mit diesem Auftakt der „Sommer in Kanada“-Reihe mein Herz im Sturm erobert. Ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung, in der wir mehr von Will erfahren, den ich total sympathisch und nett fand. Gespannt bin ich übrigens auch auf den dritten Band, denn da dreht sich dann alles um Blake, Jacks Freund, der scheinbar ein Auge auf Marlys Freundin Rachel wirft.

Fazit:
„When the Storm Comes“ von Carina Schnell ist eine gefühlvolle, herzerwärmende und teilweise auch witzige Lovestory mit einem traumhaften Setting und sympathischen Charakteren. Für mich ist dieser erste Band der „Sommer in Kanada“-Trilogie ein absolut lesenswerter Wohlfühlroman und deshalb vergebe ich auch wohlverdiente 5 von 5 Sternchen.

Lieblingszitat:
„Er dachte sicher sowieso schon, dass ich nicht mehr alle Bücher im Regal hatte, kein Grund, seinen Verdacht zu bestätigen.“ (S. 192)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere