Cover-Bild Schatten der Ewigkeit - Zwillingsblut

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 02.12.2019
  • ISBN: 9783426524305
Carolin Wahl

Schatten der Ewigkeit - Zwillingsblut

Roman
Der Start in eine ebenso actionreiche wie romantische Fantasy-Reihe:

Götter, Geister, Fabelwesen – das sind die Namen, die Menschen den Alias gegeben haben. Die Gestaltwandlerin Kit arbeitet bei der Alias Einheit, deren Aufgabe es ist, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen.
Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach Edinburgh versetzt, aber auch hier scheint der Tod Kit zu verfolgen: Eine grausame Mordserie erschüttert die Stadt, und die Opfer
scheinen alle eng mit Kit verbunden zu sein. Gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Keagan versucht sie, den wahren Mörder zu finden und eine zweite große Katastrophe zu verhindern. Allerdings hat sich ein mächtiger Todesdaimon ihre Fährte aufgenommen, denn er ist der festen Überzeugung, dass Kit mehr über die Vorfälle weiß, als sie zugibt …

Liebenswerte Figuren, magische Gefahren und ein Schuss Humor zeichnen das romantisches Fantasy-Abenteuer von Carolin Wahl aus – perfektes Lesefutter für die Fans von starken Heldinnen und großen Gefühlen.

»Eine ganz neue, frische Fantasy-Idee - perfekt umgesetzt! Ich liebe „Schatten der Ewigkeit“ und Kit Sune will auf der Stelle noch viel mehr von ihr lesen!« – Verena von Lieblingsleseplatz.de

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2020

Richtig super!

1

Kit ist eine Gestaltwandlerin und arbeitet bei der Alias Einheit. Ihre Aufgabe ist es, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen. Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach ...

Kit ist eine Gestaltwandlerin und arbeitet bei der Alias Einheit. Ihre Aufgabe ist es, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen. Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach Edinburgh versetzt. Dort erschüttert eine grausame Mordserie die Stadt. Gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Keagan versucht sie, den Mörder zu finden.

Das tolle Cover und die Beschreibung haben mich sofort angesprochen, so dass ich mich total auf das Buch gefreut habe.
Ich bin sehr gut in die Geschichte gestartet und konnte alles prima miterleben. Die bildhafte Sprache und die detaillierten Beschreibungen haben mir super gefallen und ich hatte alles richtig gut vor Augen.
Sämtliche Charaktere, egal ob Haupt- oder Nebenrolle, wurden ausgesprochen gut beschrieben. Sie wirkten sehr individuell und besonders und besaßen Tiefe. Sie sind mir richtig schnell ans Herz gewachsen und ich habe sie unheimlich gerne begleitet.
Diese fantastische Story hat mich sofort gepackt und einfach nicht mehr losgelassen. Die Erzählungen erfolgten aus den Perspektiven von Kit und Nakir. Dadurch bekam ich tolle und vertiefte Einblicke. Was ich toll fand, war die Idee, dass solche Alias unter den Sterblichen leben und diese vor abtrünnigen Alias schützen. Das hat mich regelrecht fasziniert. 
Die Handlung fand ich absolut packend und mitreißend. Ich hatte sehr viele Fragen im Kopf und wollte unbedingt wissen, was genau dahintersteckt. Ich tappte richtig lange im Dunkeln und habe mir immer wieder neue Überlegungen zurechtgelegt. Die Spannung war dadurch auf einem sehr hohen Level. 

Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2020

Innovativ, kreativ und humorvoll

1

Alles an dem Buch hat mich angesprochen: Das Cover, das Klappentext und die Werbung für starke Heldinnen. Daher war das Buch ein absolutes Must-read für mich und ich habe es absolut nicht bereut - im Gegenteil!

Beginnen ...

Alles an dem Buch hat mich angesprochen: Das Cover, das Klappentext und die Werbung für starke Heldinnen. Daher war das Buch ein absolutes Must-read für mich und ich habe es absolut nicht bereut - im Gegenteil!

Beginnen wir mit dem Schreibstil von Carolin Wahl: Er lässt sich flüssig und leicht lesen und gespickt mit einer Prise Humor wird man perfekt durch die Geschichte geführt.
Das Worldbuilding ist für ein Urban Fantasy Roman schon sehr komplex und man muss sich beim Lesen konzentrieren, um alles zu verstehen. Es gibt die Alias, die alle Wesen darstellen, die keine Menschen sind. Zum Beispiel Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Geister, Götter, Todesdaimonen, etc.. Für diese Wesen gibt es ein komplett eigenes System mit verschiedenen Welten und Besonderheiten wie Wiedergeburt. Auch das System der Alias Einheit ist recht komplex mit verschiedenen Rangordnungen, Organisationen etc. Aber wenn man gerne Krimi Serien oder Bücher mag, findet man sich da schnell zurecht.
Durch diesen umfangreichen Weltaufbau gibt es viel Raum für weitere Handlungsideen, weshalb ich sehr hoffe, dass ein zweiter Band erscheinen wird!
Das Setting in Edinburgh und das Worldbuilding haben mich sehr beeindruckt.

Neben dem Weltaufbau können auch die Charaktere vollkommen überzeugen.
Die Protagonistin Kit Sune ist eine Gestaltwandlerin, die sich in einen Fuchs verwandeln kann. Vor allem wenn sie Angst oder Stress hat, verwandelt sie sich, was ich immer extrem niedlich fand und für die ein oder andere sehr unterhaltsame Szene gesorgt hat.
Kit ist eine sehr authentische Heldin, sie ist schlagfertig, selbstbewusst und strahlt innere Stärke aus, aber gleichzeitig geht sie sehr offen mit ihren Gefühlen um und scheut sich nicht, zu ihren Schwächen zu stehen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn häufig werden Figuren als schwach dargestellt, wenn sie ihre Gefühle offen zeigen können und das ist hier ganz und gar nicht der Fall.
So offen Kit sich häufig auch gibt, trotzdem hat sie einiges zu verbergen. Teilweise Dinge, von denen sie selbst gar nichts weiß. Nach und nach wird man über ihre Vergangenheit aufgeklärt, die viele Geheimnisse und Rätsel birgt. Somit wurde ihr Charakter noch interessanter und spannender.

Der zweite Protagonist Nakir ist etwas ganz besonderes, meiner Meinung nach und hat mich sehr beeindruckt.
Er ist ein Todesdaimon mit einer rauen, düsteren und gefährlichen Ausstrahlung und Art. Er scheint sehr mächtig und eiskalt zu sein. Aber gleichzeitig ist er unglaublich menschlich, denn auch er erleidet Rückschläge, wird mit seinen eigenen Schwächen konfrontiert und empfindet menschliche Gefühle wie Trauer, Liebe, Mitgefühl und Zuneigung. Und das alles, obwohl er eigentlich gar nicht menschlich ist...
Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir besonders gut gefallen, weil diese seinen Charakter so gut beleuchtet und dadurch greifbar gemacht haben.
Er ist meine absolute Lieblingsfigur in dem Buch.

Die Beziehung zwischen den beiden ist recht kompliziert und ich möchte nicht näher drauf eingehen ohne zu spoilern, aber die ganzen Zusammenhänge waren sehr gut durchdacht und haben mir sehr gefallen.

Auch die Nebenfiguren sind gut gelungen: Lelja als treue beste Freundin mit interessanter Vergangenheit, die immer für Kit da ist; Keagan, der neue Partner von Kit mit harter Schale und leicht gefährlicher Ausstrahlung, der mir nie ganz geheuer, aber auch nie unsympathisch war und zu dem Kit mit der Zeit eine tolle Freundschaft aufgebaut hat und Phelia, die einfühlsame Patentante (und natürlich der Knoblauch kauende Vampir).

Die Handlung ist sehr spannend aufgebaut. Am Anfang gibt es wenig Action, dafür aber viele Geheimnisse und Rätsel, die bis zum Ende hin gelöst werden. Die Fragen rund um Kits und Nakirs Vergangenheit bleiben spannend und wurden großartig aufgelöst.
Die Ermittlungen um die Mordserie waren authentisch und nachvollziehbar.
Insgesamt gibt es sehr wenig Klischees in dem Buch, dafür viele innovative und kreative Ideen, die man so noch nie gelesen hat.

Fazit:
Ich liebe das Buch! Großartige Charaktere, packender Schreibstil und spannende Handlung. Also alles, was man sich wünscht. Zudem viele innovative Ideen und ein detaillierter Weltaufbau. Wer auf Urban Fantasy, starke Heldinnen und heiße Helden steht, sollte das Buch unbedingt lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Die perfekte Kombination von Crime und Fantasy

1

Durch die Autorin Carolin Wahl selbst bin ich aufgrund ihrer sympathischen Art auf das Buch aufmerksam geworden. Verschiedene Fabelwesen? Gestaltwandeln? Edinburgh? Das klingt wieder nach einer tollen ...

Durch die Autorin Carolin Wahl selbst bin ich aufgrund ihrer sympathischen Art auf das Buch aufmerksam geworden. Verschiedene Fabelwesen? Gestaltwandeln? Edinburgh? Das klingt wieder nach einer tollen Fantasygeschichte mit großartiger Kulisse. Dank dem Droemer Knaur-Verlag wurde es mir netterweise zur Verfügung gestellt, vielen lieben Dank dafür!


Schon auf der ersten Seite wird man spannend ins Buch eingeführt (hier kommt ihr zur Leseprobe), da eine weibliche Person stirbt. Immer und immer wieder. Ein kleiner Vorgeschmack für die später folgende Szene im Buch.

Danach lernen wir unsere Protagonistin Kit kennen. Sie befindet sich mitten im Kampf mit Nox, gewissen Dunkelwesen, die es besonders auf Kit abgesehen haben. Spannung kommt hier am Anfang nicht kurz, man will sofort wissen, wie es weitergeht.

Kit hat gerade ihren langjährigen Partner durch einen tragischen Vorfall verloren und ihr wird nun ein neuer Partner zugewiesen. Keagan. Gemeinsam sollen sie nun gegen die Mordfälle ermitteln, die zur Zeit Edinburgh erschüttern. Und alle sind eng mit Kit verbunden! Da beginnt nun schon das große Rätseln, wieso es gerade Kit ist. Weil sie die vielleicht die Fähigkeit besitzt, sich in einen Fuchs zu verwandeln? Oder hat es mit etwas ganz anderem zu tun?


Diese Frage wird natürlich immer gewichtiger, da die Gefahr um Kit auch immer größer wird. Zusätzlich kommt auch noch ein Todesdaimon dazu, der es auch auf Kit abgesehen hat.


Nicht nur den flüssigen und schönen Schreibstil der Autorin muss ich hier loben, sondern auch alleine schon die Grundidee. Gerade im Fantasybereich wird es immer schwieriger, sich neue Dinge auszudenken und eine spannende und neuartige Kulisse zu erschaffen. Klar, auch hier gab es bekannte Elemente, aber ich habe es grundsätzlich schon sehr geliebt, dass Fantasy und Crime, da Kit beruflich bei den Mordfällen ermittelt, aufeinander treffen und eine spannungsgeladene Szene erzeugen!

Auch die Fantasyelemente kamen wegen der Nox und wegen Kits Fähigkeit sich zu verwandeln nicht zu kurz. Ihr Tier, den Fuchs, fand ich einfach nur faszinierend, da einfach ein kleineres Tier auch überzeugen kann und auf keinen Fall so schnell klein beigibt.

Für Romantasy-Fans gibt es auch noch eine Liebesgeschichte, die gerade nochmal einige Bezüge des Buches näherbringt.

Grundsätzlich fand ich alles an dem Buch toll, nur der Einstieg mit all den verschiedenen Fabelwesen der neuen Welt, fand ich am Anfang etwas verwirrend. Da kommt man dann natürlich gut rein, aber trotzdem muss ich leider sagen, dass man wenig von der Welt erfährt, welche Fabelwesen es z.B. noch gibt, denn Kit und die Nox sind ja wirklich nicht die einzigen.

Aber dafür gab es eine viel spannendere Story.

Also wie ihr seht, ist eigentlich für jeden ein Element dabei, und diese drei Elemente zusammen ergaben eine wundervolle und starke Kombination.


FAZIT

Das Buch glänzt meiner Meinung nach damit, dass verschiedene Elemente in diesem Buch super kombiniert wurden und eine spannende Geschichte in Edingburgh erschaffen haben, die man unbedingt nachverfolgen will. Sympathische Charaktere mit Witz lockern die düsteren Ereignisse auf und erschaffen am Ende eine Geschichte, die man am liebsten noch nicht verlassen möchte.
Von meiner Seite gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Guter Einstieg in eine neue Serie

0

Kit Sune ist eine Gestaltwandlerin und arbeitet bei den Alias, eine Einheit, die die Sterblichen vor den Alias, den Übernatürlichen, beschützen soll. Doch bei einem Einsatz stirbt Kits Partner und sie ...

Kit Sune ist eine Gestaltwandlerin und arbeitet bei den Alias, eine Einheit, die die Sterblichen vor den Alias, den Übernatürlichen, beschützen soll. Doch bei einem Einsatz stirbt Kits Partner und sie wird nach Edinburgh versetzt. Hier wird ihr ein neuer Partner, Keagan, an die Seite gestellt. Aber es scheint, als würden die grausamen Morde nicht abnehmen und alle Ermordeten scheinen in gewissem Maße mit Kit in Verbindung zu stehen. Der Daimon Nakir scheint davon überzeugt, dass Kit mehr über die Vorfälle weiß und beginnt nachzuforschen. Ob er mit seiner Vermutung richtig liegt?
Meine Meinung
Das Cover ist wirklich toll und passt hervorragend zur Geschichte, gemeinsam mit dem Klappentext erweckte es meine Neugierde.
Carolin Wahl beginnt ihre Geschichte gleich ohne Umschweife und so muss man sich als Leser erst einmal zurechtfinden, um was es denn hier geht. Doch dank des sehr bildhaften und leichten Schreibstils fiel es mir dann doch recht leicht, schnell Zugang zu finden. Ausgezeichnetes Kopfkino wurde mir hier geboten mit ganz vielen Fabelwesen und einer spannenden Story.
Diese hat mir wirklich gut gefallen, denn hier vermischt die Autorin unsere Welt mit vielen fantastischen Figuren. Kit ist ein Fuchsgeist, dabei gibt es aber noch einige andere Fabelwesen, wie Daimonen, Vampire etc. Eine wirklich spannende Mischung, die für viel Abwechslung sorgte.
Zunächst nahm sich die Autorin ein wenig Zeit, ihre Charaktere vorzustellen, doch dann nahm die Geschichte Schwung auf und es wurde spannend. Neben den Fantasyelemente gab es hier auch Ermittlungsarbeiten, bei denen der Leser miträtseln und Vermutungen anstellen konnte. Es bleibt zwar vom Tempo über einen gewissen Teil noch ruhig, doch im letzten Teil gab es dann auch noch einiges an Action.
Erzählt wird das ganze aus zwei unterschiedlichen Perspektiven und zwar durch den Fuchsgeist Kit und durch den Daimon Nakir. Während der Geschichte treffen die beiden dann aufeinander, die Perspektiven wechseln sich aber weiterhin ab. So blieb es interessant und man konnte sich einen guten Überblick verschaffen.
Kit ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der ich gleich schon von Beginn an mitfühlen konnte. Sie muss einige Verluste ertragen und auch wenn sie nach aussen nicht gerne ihre Gefühle zeigt, so durfte ich doch immer wieder miterleben, wie es wirklich in ihr aussah.
Nakir scheint zunächst das genaue Gegenteil von Kit zu sein. Düster, fast schon bedrohlich, doch hinter ihm steckt viel viel mehr. Seine nach aussen hin eher kalte Art steht im Gegensatz zu dem, wie loyal er gegenüber seiner Familie ist. Das brachte einen spannenden Kontrast und ließ hinter die Fassaden blicken.
Natürlich spielen hier noch eine Menge interessanter Nebenfiguren eine Rolle, wie z. B. Kits Mitbewohnerin Lelja oder der neue Partner Keagan. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass man sie sich genauso gut vorstellen kann und jeder einzelne lebendig beschrieben wurde.
Mein Fazit
Ein gelungener Einstieg in eine neue Reihe, der Lust auf mehr macht. Die Charaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen und gerade mit Protagonistin Kit konnte ich mitfühlen. Aber auch Nakir ist ein mehr als spannender Charakter, von dem ich gerne mehr lesen möchte. Vielleicht noch ein wenig oberflächlich, aber bei Reihen kommt ja immer so nach und nach mehr dazu, so dass man sich immer tiefer in der Welt verlieren kann. Von mir gibt es eine Leseempfehlung an alle Urban Fantasy Fans.

Veröffentlicht am 09.05.2020

Schöner Fantasyroman

0

Meine Meinung

Schatten der Ewigkeit ist mein erster Roman von Carolin Wahl. Der Klappentext klang ganz nach meinem Geschmack und darum musste das Buch sofort bei mir einziehen.

Das Cover ist leider nicht ...

Meine Meinung

Schatten der Ewigkeit ist mein erster Roman von Carolin Wahl. Der Klappentext klang ganz nach meinem Geschmack und darum musste das Buch sofort bei mir einziehen.

Das Cover ist leider nicht ganz so meins, da es zu unruhig wirkt, auch wenn es den Inhalt wiederspiegelt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ich muss gestehen am Anfang hatte ich so meine Probleme reinzukommen, da die Autorin viel erwähnt und paar auch erklärt. In der Welt gibt es Menschen, Tiere und die Alias. Also alles was nicht menschlich ist = die Anderen. Heißt Vampire, Geister, Götter, Gestaltwandler und sonstige mythischen Wesen. Außerdem spielt die Reinkarnation eine sehr große Rolle, was das Ganze nochmal etwas wirr, aber spannend gemacht hat.

Die Hauptprotagonistin Kit Sune ist eine Kitsune (ja ihre Eltern waren sehr einfallsreich), also ein japanischer Fuchsgeist. Wenn sie Angst hat kommt dieser hervor, was zu paar witzigen Situationen geführt hat. Aber an sich ist sie eine mutige junge Frau die auch nicht auf den Mund gefallen ist.

Der Feind ist in diesem Buch Nox. Göttin der Nacht, die immer wieder neu reinkarniert (gibt’s das Wort überhaupt?). Ihre Kinder heißen ebenfalls Nox und sind dunkle Wesen die man besser nicht berührt, sonst ist man tot.

Diese werden immer aktiver und Kit ist mit ihnen irgendwie verbunden. Das ruft einen Todesdaimon namens Nakir zur Stelle, der das ganze untersucht. Nakir ist zwar der männliche Hauptprotagonist, bleibt aber geheimnisvoll und man erfährt immer nur Stückchen für Stückchen von seiner Vergangenheit und der Verbindung zu Nox.

Das Ende bietet einige Überraschungen und Wendungen die ich so nicht kommen sah. Das einzige was nicht so gut rüber kam, war die Lovestory. Die hätte man getrost weglassen können.

Das Buch bekommt 4/5⭐ und eine Leseempfehlung von mir. Ein Stern Abzug deshalb, da es mir manchmal doch zu viel und zu schnell war.

___________________________________________________

Fazit

Ein gelungener Fantasyroman, der Lust auf mehr macht. Die Welt die Carolin erschafft ist einfach bildgewaltig und voller Fantasie.

___________________________________________________

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere