Cover-Bild Aurora – Das Flüstern der Schatten
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 10.08.2022
  • ISBN: 9783570314791
Caroline Brinkmann

Aurora – Das Flüstern der Schatten

Epische Fantasy
Eine Stadt zwischen Licht und Dunkelheit, ein gefährliches Geheimnis und eine große Liebe.

Die Stadt Hansewall ist zerrissen. Tagsüber herrscht die Gottheit des Lichts, doch die Nacht gehört einem gefürchteten Dämon.

Als Aurora loszieht, um dem Herrn der Käfer Einhalt zu gebieten, weiß sie, dass eine nahezu unmögliche Aufgabe vor ihr liegt. Trotzdem ist sie bereit alles zu opfern – ihr Leben und sogar ihre große Liebe. Was sie nicht ahnt: Nur wenige Stunden später wird sie ohne jede Erinnerung auf dem Boot von Kaz erwachen, einem Jungen mit grauen Sturmaugen, der seine wahre Identität vor ihr geheim hält.

Ehe sie sich versehen, werden die beiden in einen Kampf aus Intrigen und Verrat hineingezogen, bei dem sie niemandem trauen können, denn in Hansewall können aus Freunden schnell Feinde werden. Und sie müssen sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen: Licht oder Dunkelheit?

Weitere Bände der Flüsterchroniken:

Laurelin – Das Flüstern des Lichts

Alle Bände können voneinander unabhängig gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2022

Highlight

0

Worum geht es?
Tagsüber herrscht in Hansewall Sol, die Göttin des Lichts, nachts gehört die Stadt einem gefürchteten Dämonen. Und mittendrin Aurora, welche den Dämonen besiegen will. Nur wenige Zeit später ...

Worum geht es?
Tagsüber herrscht in Hansewall Sol, die Göttin des Lichts, nachts gehört die Stadt einem gefürchteten Dämonen. Und mittendrin Aurora, welche den Dämonen besiegen will. Nur wenige Zeit später erwacht Aurora jedoch auf dem Schiff von Kaz, ohne jegliche Erinnerung… Nun gilt es für beide herauszufinden, was mit Aurora passiert ist und wie Licht und Dunkelheit in das Geschehen verflochten sind…

AURORA gehört für mich definitiv zu meinen Highlights 2022! Ich s hat alles gepasst - der Schreibstil, die Charaktere, die Handlung, das Setting, also wirklich das gesamte Buch! Was mit aber besonders gut gefallen hat, waren die Charaktere des Buches. Ich glaub es ist allgemein bekannt, ich bin kein Fan von typischen „Ich - bin - gut - und - du - bist - böse“ - Charakteren, ich finde graue Charaktere viel echter und authentischer! Wer von uns hat denn nicht schonmal nur zum eigenen Vorteil gehandelt? Richtig, niemand. Und genau diese Eigenschaften hat Caroline ihren Charakteren gegeben. Sie hat sie menschlich gemacht, mit allen Fehlern. Und in dem Zusammenhang hat es mir vor allem Nyx, eine Undine, angetan! Sie ist definitiv nicht auf den Mund gefallen, sagt was sie denkt oder wen sie gerne töten würde und ist einfach toll!! Aber auch alle anderen Charaktere mochte ich super gerne, das Gesamtbild hat einfach gestimmt.

Und die Handlung war auch mega spannend und richtig, richtig gut! Es gab einige Ereignisse, die ich nicht vorher gesehen habe, die aber einfach sooo gut gepasst haben, dass das Lesen nie langweilig wurde und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Lediglich das Ende hätte meiner Meinung nach ein paar mehr Seiten haben dürfen, da ging doch alles recht schnell und ich hätte mir für das große Finale ein paar mehr Wörter gewünscht :)

AURORA kann ich wirklich nur empfehlen, ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen und würde es am liebsten direkt nochmal tun! Für mich hat alles gepasst!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

Tolle Storyline

0

Ich habe mich auf das Buch gefreut und war gespannt was mich erwartet. Es klang einfach anders, gerade die Käfer fand ich besonders anziehend.

Wir begleiten Aurora Morgenstern zu ihrer Mission den Herr ...

Ich habe mich auf das Buch gefreut und war gespannt was mich erwartet. Es klang einfach anders, gerade die Käfer fand ich besonders anziehend.

Wir begleiten Aurora Morgenstern zu ihrer Mission den Herr der Käfer zu töten. Kurz darauf versteckt sie sich auf einem Schiff und hat keine Erinnerung mehr an sich oder ihr Leben. Sie wirkte oft sehr unsicher und ängstlich, hat sich aber im laufe der Geschichte sehr entwickelt und wurde zu einer mutigen und starken Frau. Sie wurde mir mit jeder Seite sympathischer.
Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und ich mochte sie alle sehr. Vorallem mochte ich Nyx, sie ist mein kleiner heimlicher Star in dem Buch. Genau wie der Herr der Käfer, den fand ich so lustig.

Der Schreibstil ist flüssig und durch die kurzen Kapitel die auch jeweils aus anderen Perspektiven erzählt werden, wird es nie langweilig. Das Setting wirkt wie in alten Piratenfilmen was es düster wirken lässt. Hier geht es um Licht und Schatten und das nicht alles wo Licht hinfällt gut ist und dort wo Schatten regieren es nicht unbedingt nur Böses gibt. Diese Botschaft fand ich toll, natürlich nichts neues, aber in diesem Fall war es neu umgesetzt und sehr passend.
Die Wendungen haben mir daher auch sehr gut gefallen und die Spannung war durchgehend vorhanden.

Fazit
Tolle Idee, genial umgesetzt. Ich hatte keine Sekunde lang das Gefühl mich zu langweilen, im Gegenteil man wird sehr gut unterhalten und kann das Buch nicht aus der Hand legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2022

Wundervoll!

0

Mögt ihr Geschichten mit Göttern und Dämonen?💙

Das Cover stellt einen wahren Hingucker dar. Ich liebe die Gestaltung, die Farben und die Details, die perfekt zur Geschichte passen. Der Schreibstil der ...

Mögt ihr Geschichten mit Göttern und Dämonen?💙

Das Cover stellt einen wahren Hingucker dar. Ich liebe die Gestaltung, die Farben und die Details, die perfekt zur Geschichte passen. Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig angenehm und leicht. Sie schreibt der detailreich, sodass ich direkt in die Handlung abtauchen konnte. Kommen wir zu den Charakteren, deren Persönlichkeiten ich wirklich feiere. Wow, was für wahnsinnig starke und perfekt ausgestaltete Figuren! Aurora, Kaz, Nyx, sie alle sind so unterschiedlich, so extrem spannend und interessant. Ihre Entwicklungen sind zum Greifen nahe, ich konnte mich komplett auf sie einlassen und fieberte von Anfang an mit. Es passiert wahnsinnig viel und so viele Ereignisse folgen auf die nächsten. Ich wurde so oft überrascht und eine Wendung jagte die andere. Ich bin wirklich beeindruckt und kann dieses Buch von Herzen nur empfehlen. Die Ideen sind so kreativ, zum Teil neu und einfach nur schön. Dieses Buch hat mich rundum happy gemacht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2022

Eine neue fesselnde Fantasy Welt

0

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Das Buch handelt von der Priesterin Aurora, die nach einem Kampf (gegen den Herrn der Dunkelheit) bewusstlos aufwacht und sich nicht mehr an ihr „altes Leben“ erinnern kann. Der mysteriöse ...

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Das Buch handelt von der Priesterin Aurora, die nach einem Kampf (gegen den Herrn der Dunkelheit) bewusstlos aufwacht und sich nicht mehr an ihr „altes Leben“ erinnern kann. Der mysteriöse Pirat Kaz hilft ihr und sie versuchen gemeinsam gegen jegliche Probleme (wie z.B. Verfolger von der dunklen Macht, etc.) anzukämpfen… Doch ob das gut geht und was noch passiert, möchte ich euch nicht verraten 🙈😅 Aber eines ist sicher: es wird nie langweilig während des Lesens…

ℰ𝒾𝑔𝑒𝓃𝑒 ℳ𝑒𝒾𝓃𝓊𝓃𝑔:
Bereits das Cover des Buches hat mich in seinen Bann gezogen. Der humorvolle und flüssige Schreibstil der Autorin lässt den / die Leserin am Buch kleben. Auch die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet.

ℱ𝒶𝓏𝒾𝓉:
Alles in allem ein fesselnder Start einer neuen Fantasy Welt, die dem/der Leser
in den Atem verschlägt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2022

Eine von Licht und Dunkelheit gespaltene Stadt

0

Meinung:

Ich habe mit viel Begeisterung schon ein Buch von der Autorin verschlungen und deswegen habe ich mich schon sehr auf ihr neustes Buch gefreut. Auch mit diesem Buch erschafft Caroline Brinkmann ...

Meinung:

Ich habe mit viel Begeisterung schon ein Buch von der Autorin verschlungen und deswegen habe ich mich schon sehr auf ihr neustes Buch gefreut. Auch mit diesem Buch erschafft Caroline Brinkmann eine schöne Fantasywelt, in die ich sehr gerne eingetauscht bin.

Aurora lebt in der Stadt Hansewall, die gespalten ist zwischen Licht und Dunkelheit. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, den Herrn der Käfer und Herrscher der Dunkelheit zu besiegen. Eine scheinbar unmögliche Aufgabe. Doch als sie Stunden später ohne Erinnerungen aufwacht, begegnet sie dem Jungen Kaz, der auch voller Geheimnisse steckt. Das Aurora sich nicht an ihre Vergangenheit erinnern kann, bedeutet jedoch nicht, dass sie diese hinter sich lassen kann und sie findet sich wieder im Kampf zwischen Licht und Dunkelheit wieder...

Schon auf den ersten Seite hat mir die Stadt Hansewall zwischen Licht und Dunkelheit sehr gut gefallen. Gerade die Idee hinter dem Herrn der Käfer konnte mich ohne Probleme überzeugen. An dieser Stelle hätte ich mir dann aber doch etwas mehr Tiefe und Erklärungen zu der ganzen Welt gewünscht. Während die vielen Ereignisse gleich am Anfang des Buches alles durcheinander werfen und schnell Spannung aufbauen können, hat es auch dazu beigetragen, dass nicht viel Zeit bleibt, sich an die neue Welt zu gewöhnen. Dennoch ist ein gutes Worldbuilding gelungen, auch wenn deutlich wird, dass die Protagonisten und ihre Handlungen mehr im Vordergrund stehen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von drei verschiedenen Figuren erzählt. Da die Kapitel recht kurz gehalten sind, wodurch ein gutes Tempo geboten wird, braucht es ein paar Kapitel, bis ich mich in alle Figuren eingefunden haben. Nachdem dann aber immer klarer wird, wie alle miteinander verknüpft sind, hatte ich auch immer weniger Probleme mit den Wechseln. Mir haben sie dann auch immer mehr gefallen, weil es so einiges an Abwechslung gibt und die verschiedenen Figuren auch alle sowohl was wichtiges beizutragen haben als auch allgemein sehr gut in die Geschichte passen. Das Tempo, dass durch die kurzen Kapitel aufgebaut wurde, wird auch positiv durch den Schreibstil unterstützt, der von der ersten Seite an sehr flüssig zu lesen ist.

Wie schon erwähnt, stehen drei Figuren im Vordergrund. Dabei zeichnen sie sich durch unterschiedliche Charaktere aus, die aus der Geschichte nur schwer wegzudenken sind. Nicht nur das Zusammentreffen der drei, auch die weitere Geschichte hat mir gut gefallen. Dabei machen es sich die drei Gegenseitig nicht unbedingt einfach, wodurch es aber auch nie wirklich langweilig wird. Neben der gemeinsamen Geschichte, geht es aber auch viel um die einzelnen Figuren selber. Zum Ende hin werden die Charakterentwicklung aller sehr gut deutlich.

Über alle Seiten hinweg, wusste ich nie was mich am Ende der Geschichte erwartet. Aber nicht nur der Schluss war unvorhersehbar, sondern auch die nächsten Szenen selber. Die Geschichte zeichnet sich durch abwechslungsreiche Szenen aus, die dabei ein Auf und Ab an Spannung mitbringen. Das hält sich bis zur letzten Seite. Der Verlauf der Geschichte wurde genau richtig gewählt, aber auch umgesetzt. Mich konnte die Autorin mit dem ganzen Gesamtpaket überzeugen und ich wüsste an keiner Stelle etwas zu verändern.
Da mir die Idee der Welt sehr gut gefallen hat, hätte ich mir an dieser Stelle ein paar mehr Ausführungen gewünscht. Ich bin aber sehr gespannt auf den nächsten Teil, bei dem es um ganz andere Protagonisten geht und für sich unabhängig ist!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere