Cover-Bild Die Geheimnisse des Schattenmarktes

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 640
  • Ersterscheinung: 21.10.2019
  • ISBN: 9783442315123
Cassandra Clare, Sarah Rees Brennan, Maureen Johnson, Kelly Link, Robin Wasserman

Die Geheimnisse des Schattenmarktes

Erzählungen
Franca Fritz (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer)

Der Schattenmarkt ist Treffpunkt für Feenwesen, Werwölfe, Hexenwesen und Vampire. Hier handeln sie mit magischen Dingen und flüstern sich Geheimnisse zu, von denen die Nephilim nie erfahren sollen. Gestört werden sie dabei immer wieder von einem großen Schattenjäger: Bruder Zachariah, der an diesem für ihn verbotenen Ort nach der Lösung eines bedeutsamen Rätsels sucht. Auf seinen Spuren begegnet der Leser den großen Figuren der Nephilim und der Schattenwelt – die es irgendwann alle einmal in die geheimnisvolle, magische Welt der dunklen Märkte zieht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2020

10 Kurzgeschichten im Schattenjägeruniversum!

0

Wieder etwas Neues für die Fans der Schattenjäger! Cassandra Clare glänzt dieses Mal mit zehn verschiedenen Kurzgeschichten, rund um altbekannte und auch neue Charaktere.


Da es zehn verschiedene Geschichten ...

Wieder etwas Neues für die Fans der Schattenjäger! Cassandra Clare glänzt dieses Mal mit zehn verschiedenen Kurzgeschichten, rund um altbekannte und auch neue Charaktere.


Da es zehn verschiedene Geschichten in den über 600 Seiten gibt, muss ich auch sagen, dass mir jede Geschichte anders gefallen hat.

In den ersten beiden Geschichten stand Jem im Vordergrund, den ich allseits immer mochte, aber hier leider eher als Nebencharakter fungiert hat. Die Erzählweise war mir zu zäh, es gab zu viele unbekannte Figuren, die ich gerne etwas näher kenneglernt hätte, und Spaß hatte ich dabei nicht wirklich.

Dann ging es aber weiter, man erfährt mehr über die Welt aus Queen of Air and Darkness und auch in einer weiteren etwas zu Valentin aus Chroniken der Unterwelt. Ganz genau, wieso er so machtvoll wurde und alle unterwerfen konnte. Diese beiden Geschichten waren super interessant, spannend und die musste ich einfach lieben. Das war einfach wieder Cassandra Clare so wie man sie kannte!

Desweiteren gibt es eine Geschichte von Jace, eine von Alec, noch mehr von QoAaD, welche Geschichten ich erst empfehlen würde zu lesen, wenn man diese Reihe bereits kennt, da man erfährt, wie es nach dem Ende weiterging. Noch mehr von den Chroniken der Unterwelt. Immer mindestens eine Geschichte zu einer bekannten Buchreihe des Schattenuniversums.
Alles dreht sich irgendwie um den Schattenmarkt und Kit, aber dennoch so, dass man eigentlich mehr von den anderen Charakteren hat.

Jede Geschichte war in sich anders und hat auf eine andere Weise unterhalten. Als Fan von Cassandra Clare würde ich diese Geschichten auf jeden Fall empfehlen, um die Welt der Schattenjäger nochmal etwas zu vertiefen, aber ein absolutes Muss ist sie nicht.
Und das Gute ist, obwohl die ersten zwei Geschichten so enttäuschend waren, die anderen wurden besser, man darf also nicht gleich aufgeben!
Fazit
Da mir die einzelnen Geschichten total unterschiedlich gefallen haben, tue ich mich etwas schwer mit der Bewertung. Manche waren fünf Sterne wert, andere leider nur zwei. Ich glaube als Schnittbewertung werde ich 3,5 Sterne geben, aber eher mit einer Tendenz zu vier Sternen.
Für Fans von CC definitiv wieder ein tolles Leseerlebnis und ein toller Bonus zu der Welt der Schattenjäger!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2020

Fans der Clockwork Reihe werden dieses Buch lieben!

0

Der Schattenmarkt ist Treffpunkt für Feenwesen, Werwölfe, Hexenwesen und Vampire. Hier handeln sie mit magischen Dingen und flüstern sich Geheimnisse zu, von denen die Nephilim nie erfahren sollen. Gestört ...

Der Schattenmarkt ist Treffpunkt für Feenwesen, Werwölfe, Hexenwesen und Vampire. Hier handeln sie mit magischen Dingen und flüstern sich Geheimnisse zu, von denen die Nephilim nie erfahren sollen. Gestört werden sie dabei immer wieder von einem großen Schattenjäger: Bruder Zachariah, der an diesem für ihn verbotenen Ort nach der Lösung eines bedeutsamen Rätsels sucht. Auf seinen Spuren begegnet der Leser den großen Figuren der Nephilim und der Schattenwelt – die es irgendwann alle einmal in die geheimnisvolle, magische Welt der dunklen Märkte zieht …



Cover:

Das Cover finde ich unglaublich gut gelungen und ich mag es wirklich sehr. Es ist super das man nur einen Teil des Gesichts erkennen kann, sodass die Fantasie während des Lesens nicht gestört werden kann. Auch der Hintergrund macht neugierig und lädt auf eine spannende Geschichte ein.

Meine Meinung:

Da Cassandra Clare zu meinen liebsten Autorinnen gehört will ich die Rezension knapp halten. Am Anfang des Buches habe ich mich echt schwer getan, da ich schon lange nichts mehr von ihr gelesen haben. Die Dialoge waren mir einfach viel zu lang und ich konnte es einfach nicht abwarten bis endlich was spannendes passiert und man ins geschehen geworfen wird wie man es von ihr eben kennt. Als endlich der Anfang des Buches überwunden war, habe ich mich sofort wieder sehr wohl gefühlt. Ich denke viele die dieses Buch lesen, lieben einfach die alten Charaktere Will und Jem, daher war es wie ein nach Hause kommen und durchatmen. Das Buch ist wirklich ein dicker Klopper was man aber während des Lesens gar nicht merkt. Die Spannung in dem Buch wird im laufe der Geschichte einfach immer besser und man wird auf eine spannende reise mit Jem durch den Schattenmarkt mitgenommen. Ich möchte auf keinen Fall Spoiler in meine Rezension einbauen, daher halte ich mich zum verlauf der Geschichte bedeckt aber es ist wirklich sehr Lesenswert.

Fazit:

Vor allem Fans der Clockwork Reihe werden hier auf ihre Kosten kommen. Ein Buch was mich wieder zu tränen gerührt hat, Danke.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2020

Die Geister verschiedener Schattenmärkte

0

Ich finde es faszinierend wie ein Buch, eine Geschichte, eine völlig fiktive Welt sich für mich wie zu Hause anfühlt. Selbst bei dieser Sammlung von Kurzgeschichten hat Cassandra Clare es geschafft mich ...

Ich finde es faszinierend wie ein Buch, eine Geschichte, eine völlig fiktive Welt sich für mich wie zu Hause anfühlt. Selbst bei dieser Sammlung von Kurzgeschichten hat Cassandra Clare es geschafft mich komplett mitzureißen.

Ich habe eine regelrechte Zeitreise gemacht, ich war im frühen Anfang des 20. Jahrhunderts wo ich Auszüge der Kinder von unseren Protagonisten aus der Clockwork Reihe kennenlernen durfte. Ich habe auch erste Einblicke sammeln können wie sie alle sind, ihre Charakterzüge und welche Wege sie einschlagen möchten. Bis zum Schluss des Buches wo ich im Jahr 2013 gelandet bin, nach den Ereignissen von "Queen of Air and darkness".

Ich fand es toll die vielen verschiedenen Schattenmärkte mit Jem zu besuchen, das liegt unter anderem daran das Jem zu meinen Lieblingscharakteren aus dem Schattenjäger Universum gehört.
Ich habe es geliebt viele verschiedene neue und alte Charaktere kennen zu lernen und wiederzusehen und noch mehr Hintergrundwissen zu erfahren.

Ich finde es auch jedesmal aufs neue faszinierend wie es die Autorin schafft mittels weniger Worte mein Herz sowohl zum schmelzen als auch zum brechen zu bringen. Sie zerreißt es und flickt es auf den nächsten Seiten wieder. Selbst diese Kurzgeschichten haben es geschafft mich auf eine emotionale Achterbahn mitzunehmen. Jede Geschichte wird emotionaler, spannender und besser.

Ich freue mich jetzt schon auf Chain of Gold und habe gleichzeitig auch Angst vor dem Schmerz den ich beim lesen wieder empfinden werde, weil Cassandra Clare einfach so gut mit Worten umgeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2020

Sehr durchwachsen

0

Seit fünf Jahren lese und liebe ich die Bücher rund um die Schattenwelt, wenn auch manche mehr und manche weniger.

Das Buch beinhaltet zehn Erzählungen, chronologisch sortiert von 1899 bis 2013, in denen ...

Seit fünf Jahren lese und liebe ich die Bücher rund um die Schattenwelt, wenn auch manche mehr und manche weniger.

Das Buch beinhaltet zehn Erzählungen, chronologisch sortiert von 1899 bis 2013, in denen man die verschiedensten Charaktere trifft. Im Prinzip folgt man aber den Spuren von Bruder Zachariah / Jem Carstairs, welcher einem in jeder Geschichte begegnet.

'Ein langer Schatten' war nicht nur die erste, sondern auch die enttäuschendste Geschichte. Viel zu langatmig, Handlung ebenfalls eher flach und das Potenzial der Figuren wurde nicht annähernd ausgeschöpft. Man erfährt auch nur wenig über sie. Und dabei passiert hier was ziemlich erschütterndes.. echt schade! Die zweite Erzählung wird minimal besser, doch auch hier wurde ich nicht in den Bann gezogen. Alle anderen Erzählungen sind wesentlich besser (siehe unten), weiterlesen lohnt sich!

Eine der Geschichten spielt in London während des Zweiten Weltkrieges - und das fand ich richtig spannend und vor allem interessant! Mir gefiel der Einblick sehr gut, wie die Schattenwelter und -jäger mit dem Krieg der Irdischen umgegangen sind, wie sie darüber dachten und sich verhalten haben. Hätte dazu gerne noch mehr lesen können!

Die letzten drei Erzählungen spielen während und nach der Trilogie 'Die Dunklen Mächte', man sollte daher diese zuerst beenden, bevor man die Erzählungen anfängt. Insbesondere die letzten beiden Geschichten machen richtig neugierig und ich würde sooo gerne einfach weiterlesen und mehr erfahren, doch das wird leider noch ein paar Jahre (?) dauern.
Es kommt allerdings in der vorletzten Erzählung eine für mich sehr wichtige Frage auf, die sich auch jetzt, während ich die Rezension schreibe, nicht beantworten lässt, trotz Google, Instagram, Freunde & Co. Hat die Autorin hier einen kleinen Fehler gemacht? Wir werden sehen.. (Aus Spoilergründen gehe ich nicht näher darauf ein.)

Fakt ist, dass man von jeder einzelnen Erzählung etwas interessantes und informatives mitnimmt, sodass jede Geschichte als gute Ergänzung gewertet werden kann, wenn auch in unterschiedlicher Menge und Qualität.

Aufgrund der Vielzahl an Charakteren, die aufeinander treffen und es sich damit sehr beliebte und teils auch neue Figurenkonstellationen ergeben kommt jeder Fan irgendwo auf seine Kosten, weil eben alle bisherigen Generationen von Cassandra Clare vertreten sind.

Zum Schreibstil muss ich nicht viel berichten, dieser ist wie gewohnt berauschend flüssig, kräftig und wortgewandt!

Die Erzählungen rund um den Schattenmarkt überzeugten mich im Gesamtbild, es waren wirklich schöne und gut investierte Lesestunden!
Rechnerisch ist es eine 4,05 und demnach sind es 4/5 Sterne!

Auf meinem Blog findet ihr eine kurze Bewertung für jede einzelne Erzählung.

Veröffentlicht am 30.03.2020

Meisterwerk

0

Das Buch ist einfach großartig, aber erstmal zum Cover.
Das Cover ist sehr ansprechend, schön detailliert und gestaltet.
Ein richtig toller Blickfang, der gut heraussticht.

Das Buch beinhaltet insgesamt ...

Das Buch ist einfach großartig, aber erstmal zum Cover.
Das Cover ist sehr ansprechend, schön detailliert und gestaltet.
Ein richtig toller Blickfang, der gut heraussticht.

Das Buch beinhaltet insgesamt 10 Geschichten die von dem Jahr 1901 bis 2013 spielen.
Das bedeutet es kommen viele unterschiedliche Charaktere vor und es stehen andere Personen im Vordergrund.
Die 10 Geschichten wurden von Cassandra Clare mit noch einigen anderen Autoren geschrieben, der Schreibstil ist großartig, einfach fesselnd. Doch dadurch das die Autorin die Geschichten nicht alleine geschrieben hat, kann er etwas differenziert sein als von ihrer Shadowhunter Reihe.

Zum Buch, die Geschichten sind unglaublich, sehr gut gewählt und sie gewähren noch tieferen Einblick in die Geschehen der Hauptreihe und in die Charaktere.
Ich bin einfach sprachlos und begeistert.

Was für ein wundervolles Buch, ich war gefesselt von der ersten Seite an.
Hab die Welt und die Charaktere in mich aufgesogen und konnte gar nicht genug bekommen.
Ich liebe es dass das Buch ein paar Hintergründe und weitere Einblicke gewährt.

Doch sollte man die Reihen von Cassandra Clare gelesen haben, sonst könnte man sich selber mit diesem Buch spoilern.

Das Buch hat alles was man braucht Freundschaft, Liebe, Mut, Schmerz und Magie.
Ich liebe die Shadowhunter Welt und die Charaktere darin.

Dieses Buch ist großartig, beinhaltet tolle, mutige, traurige, romantische Geschichten.
Jede Emotion war durch die Seiten zu spüren.
Auch trifft man alte, geliebte Charaktere.

Ach, es war einfach umwerfend und viel zu kurz.
Lest es unbedingt, wenn ihr Fans der Shadowhunter Welt seit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere