Cover-Bild Magisterium
(57)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Abenteuer
  • Schreibstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 14.10.2016
  • ISBN: 9783846600283
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Cassandra Clare, Holly Black

Magisterium

Der Schlüssel aus Bronze. Band 3
Anne Brauner (Übersetzer)

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...

Band 3 der Bestseller-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2018

Fantastisch, Magisch und einfach GRANDIOS!

0

Buch konnte mich mal wieder voll überzeugen, die zwei Autorinnen, wissen wie man schreiben soll. ☺️ Weiterempfehlung garantiert!

Das Kinderbuch "Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze" von Holly Black ...

Buch konnte mich mal wieder voll überzeugen, die zwei Autorinnen, wissen wie man schreiben soll. ☺️ Weiterempfehlung garantiert!

Das Kinderbuch "Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze" von Holly Black und Cassandra Clare hat 286 Seiten und kostet als Hardcoverausgabe 17€ und ist auch als eBook für 12,99€ erhältlich.
Dies ist der 3. Band der 5-teiligen "Magisterium" Reihe.

Inhalt:
Calls drittes Schuljahr beginnt als Bronzeschüler nach den ganzen Trubel im 2. Jahr. Aaron, Call und Tamara werden ausgezeichnet doch kurz darauf stirbt jemand und Chaos bricht aus und eins ist sicher: Ein Spion tappt in ihrer Mitte, der nach Calls Leben trachtet. Wem können Call, Aaron und Aaron noch Vertrauen?

Meine Meinung:
Holly Black und Cassandra Clare haben mal wieder die Feder in die Hand genommen und einen grandiosen 3. Teil hingelegt! Selbst nach ein paar Jahren Pause von Magisterium, schaffen sie es mich in den Bann der Geschichte zu ziehen!
Der Schreibstil ist wirklich flüssig und wurde aus der Erzählperspektive von Call erzählt (und wie immer gibt er auch hier und da seinen Senf dazu ).

Also zur Geschichte kann ich nichts Schlechtes berichten. Ich habe jedes Kapitel praktisch verschlungen, dass ich mich frage, ob meine Auge nicht vielleicht doch ein Stück Chaosmagie innewohnt? ☺️
Auf jeden Fall erfahren wir in diesem Band wieder ein Abenteuer und es geht schon los mit versuchten Mordanschlägen auf der Ehrenfeier bis hin zu einem unerkannten Spion und nicht zu vergessen mehr Elementarier, das war ein Spaß und es kam auch plötzlich.
Im Mittelpunkt steht natürlich das Herausfinden des Spions am Magisterium, natürlich das Beschützen von Call sowie auch sein Geheimnis und die Prophezeiung, die ihnen schon im Eisernenjahr verkündet wurde. Der Kreis der Eingeweihten hat sich seit dem Ende seines Kupferjahrs drastisch erhöht, denn jetzt wissen es Tamara, Aaron, sein Vater (Vermutung hat sich bestätigt) und sogar Jasper! Käpt'n Fischfresse als Deckname finde ich schon lustig und ich wette niemand wird schon darauf kommen. XD
Die Atmosphäre im Buch war öfter mal zerreißend spannend, überraschend und wirklich amüsant und ich konnte schwer vorhersehen, wohin das nächste Ereignis hinführte. Mit Harry Potter hat das Ganze nicht wirklich was am Hut außer der Magie und das Magisterium selbst, Cassie und Holly haben da schon gute Arbeit geleistet und eine klare Linie zwischen ihrer Buchreihe und dem von Harry Potter gezogen, in Magisterium ist der Fokus eher auf das jüngere Publikum gerichtet.
Das Ende kam... unerwartet plötzlich und ging viel zu schnell. Da wurde der Spion entlarvt und dann ein Kampf und plötzlich war es schon vorbei, leider leider mit gravierenden Opfern. Ich will nicht Spoilern, aber das Ende hat mich traurig gestimmt, denn leider hatte die Prophezeiung Recht behalten...
Und dann kam noch eine Überraschung am Ende, die so ziemlich überraschend und so fehl am Platz kam, dass sie wiederum wieder etwas Gutes war. Call kann von nun an üben xxx zu sagen. ☺️

Zu den Charakteren gibt es nur so viel zu sagen, nämlich dass ich Call, Aaron, Tamara und sogar den nervigen Jasper lieb gewonnen habe. ☺️

Call hat noch immer mit sich zu kämpfen, auch wenn er zum Glück aufgehört hat Kriegstreiberpunkte zu zählen (zumindest größtenteils). Dadurch dass er Constantines "Wiedergeburt" ist und seine Seele besitzt, ist ihm damit eine große Bürde auferlegt wurden, für die er nichts (geschweige denn erinnern) kann. Er scheint Constantine zu Beginn des Buches noch nach wie vor als "Böse" abzustempeln aber nach und nach und besonders gegen Ende beginnt er hinter dem schwarzen Himmel doch noch Grautöne zu finden. Nicht alles ist Schwarz und Weiß und besonders Call scheint diese Tatsache in diesem Band zu lernen.

Und dann haben wir noch Aaron und Tamara. Sie sind beide Calls beste Freunde und gleichzeitig in Lehrlinge bei Master Rufus. Sie sind sehr fürsorglich, wenn es um Call geht, haben ein wachsames Auge auf ihn und selbst im Schlafzimmer... Ich verrate lieber nicht zu viel, Ende der Durchsage. ☺️❤️

Es kommen wieder andere Charaktere vor, alte bekannte, wie neue Gesichter und unter all dem steckt der Verräter/Spion. Man sollte sich nicht zu sehr täuschen lassen und scharf nachdenken, dann errät man den Spion auch, fast gegen der Auflösung, habe ich es selbst herausgefunden und schon vorher einen leisen Verdacht. Ein Tipp: Betrachtet die Sache rational und geht nochmal durch, wer alles die Befugnisse und Möglichkeiten besitzt Call zu schaden. ☺️

Mein Fazit:
Alles in allem war der Band wieder großartig! Nach so einer langen Pause der Serie, hätte ich gedacht, dass ich vielleicht nicht mehr ganz in die Geschichte finde, aber die Einführung ist toll und man erfährt wieder genug Grundwissen, um bedenkenlos weiterzulesen.
Ich spreche eine klare Empfehlung für den Band und generell sowieso für die Buchrreihe aus, es ist für alle Kinder ab 11/12 Jahren geeignet aber auch Erwachsene sollten sich diesem Lesespaß nicht entziehen! ☺️❤️

Meine Bewertung: 5 Sterne

Veröffentlicht am 06.09.2017

Der beste Band bisher für mich

0

Inhalt:
Knapp dem Tod entronnen, geht es nach einer Erholungsphase in den Sommerferien auf ins nächste Schuljahr am Magisterium.
Dies beginnt sogar mit einer Auszeichnung für die Lehrlingsgruppe rund um ...

Inhalt:
Knapp dem Tod entronnen, geht es nach einer Erholungsphase in den Sommerferien auf ins nächste Schuljahr am Magisterium.
Dies beginnt sogar mit einer Auszeichnung für die Lehrlingsgruppe rund um Call ,für ihren Mut und ihren Einsatz gegen den Feind des Todes. Es könnte also alles gut laufen. Doch schon kurz darauf schwebt Call in Lebensgefahr. Jemand versucht ihn zu töten. Die Frage ist nur wer und warum.

Meinung:
Der dritte Band der Magisteriumsreihe gefälllt mir bisher am besten. Er bietet für mich die richtige Mischung aus Schulalltag, Magie und dem Abenteuer der beiden Jungen. Ausgewogen und leicht wie immer erzählen die Autorinnen ihre Geschichte, die abwechselnd nachdenkliche und spannende Szenen beinhaltet. Man erfährt noch ein bisschen mehr zu den Hintergründen, was mir gut gefällt.
Zu den Charakteren muss man sagen, das gerade Call teilweise noch zu leichtsinnig und kindlich handelt. Ich hoffe das er in nächsten Band endlich reifer wird und lernt auf sein Bauchgefühl zu hören. Auch Tamara könnte noch ein wenig Offenheit und Mut in Sachen Gefühlen gebrauchen, aber sie scheint auf einem guten Weg zu sein.
Ansonsten gefällt mir der Zusammenhalt der Gruppe, die sich gemeinsam gegen alle Widrigkeiten stellt super.

Fazit:
Wieder ein schöner Band, der zwar kleinere Mängel besitzt, aber sehr viel Spaß macht. Deshalb dieses Mal die volle Punktzahl von mir 5/5 Sternen.

Veröffentlicht am 22.08.2017

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

0

Es ist nun etwas her das Cal zusammen mit seinen Freunden den Feind des Todes getötet haben, aber nun richtet das Magisterium eine Party für sie aus den sie sind wahre Helden. Allerdings kann Cal die Party ...

Es ist nun etwas her das Cal zusammen mit seinen Freunden den Feind des Todes getötet haben, aber nun richtet das Magisterium eine Party für sie aus den sie sind wahre Helden. Allerdings kann Cal die Party nicht genießen den er muss einen "Mordanschlag" überleben. Eigentlich sollte das Wesen das ihn angegriffen hat unter der Schule fest sitzen, aber jemand hat ihn heraus gelassen. Da nun jemand versucht hat Cal zu töten tun seine Freunde und auch das Magisterium alles um Cal zu beschützen. Die Erwachsenen wollen eigentlich auch heraus finden wer es war, aber es juckt den Freunden in den Fingern mit zu helfen. So versuchen sie alles heraus zu finden wer es sein könnte und geraten dabei ziemlich in Gefahr...

Auf das Buch habe ich mich sehr gefreut den wie ihr bestimmt wisst bin ich ein großer Fan der Magisterium Reihe und auch dieser Band war wieder sehr toll!

Mit dem Anfang kam ich gut klar, den auch wenn zwischen dem zweiten und dritten Band nun etwas Zeit vergangen ist kam man sofort gut mit der Situation klar. Was ich auch sehr toll fand das man gleich zur Party kam und somit auch zum Anschlag, den der ist in dem Buch das wichtigste. Ich muss auch sagen das es mich wieder von Anfang an gepackt hat, den es war wie nach Hause zurück kehren. Es war auch wieder von Anfang an wieder sehr spannend und vor allem auch mysteriös den man fragte sich - Wer will Cal töten? Es geht auch ebenso spannend weiter, den so wirklich ruhig können Cal und seine Freunde nicht leben das ständig etwas passierte und das freute mich sehr den das Buch war sehr abwechlungsreich. Aber die Frage die einem das ganze Buch beschäftigt ist eigentlich nur, wer hinter der Sache steckt - den man kommt vor dem Ende einfach nicht dahinter. In dem Band erfuhr man auch etwas mehr über Cal, was wiederum auch sehr interessant war und man erfährt auch etwas was man eigentlich gar nicht erwartet hätte. Das Ende des Buches war das beste, den es passierte soviel unvorhergesehenes und vor allem war es auch einfach nur spannend! Dennoch habe ich einen kleinen Kritikpunkt den es endet wirklich mit einem Cliffhanger und ich brauche nun direkt einmal den nächsten Band bitte!

Die Idee des Buches konnte mich echt überzeugen und wurde meiner Meinung nach auch echt gut und auch spannend umgesetzt.Zwar erinnert es durch diese Magische Schule etwas an Harry Potter, aber sie ist in keinster Weise eine billige Abklatsche oder so, es wird eine komplett eigene Geschichte erzählt.

Den Protagonisten mochte ich sehr, auch wenn er am Anfang etwas schüchtern war. Das änderte sich aber im Verlauf des Buches und er wurde tapferer und auch mutiger und wusste was er zu tun hatte um sich und seine Freunde zu beschützen.

Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Das Buch ließ sich sehr leicht und auch schnell lesen - aber vor allem packte mich der Schreibstil und lies mich das ganze Buch nicht los. Ich mochte es sehr wie die beiden Autorinnen in die Tiefe gingen und alles beschrieben. Dadurch konnte man sich alles sehr bildlich vorstellen - was bei so einer Story meiner Meinung nach besonders wichtig.

Bewertung

Ich gebe auch diesem Teil wieder 5/5 Sterne, den es war ein sehr packender, wenn auch leider sehr kurzer dritte Teil der mich auch wieder in den Bann ziehen konnte!
★★★★★

Veröffentlicht am 06.05.2017

Immer wieder neue Überraschungen

0

Meine Meinung:

Mich hat dieses Buch wirklich fantastisch unterhalten. Ich bin sogleich wieder gut in die Geschichte hereingekommen. Der Anschluss war von den Autorinnen super gemacht. Es gab leichtere ...

Meine Meinung:

Mich hat dieses Buch wirklich fantastisch unterhalten. Ich bin sogleich wieder gut in die Geschichte hereingekommen. Der Anschluss war von den Autorinnen super gemacht. Es gab leichtere Weiderholungen, die aber nicht übermächtig wurden. Es hat wirklich alles gestimmt in dieser Hinsicht.

Die Charaktere waren wie immer gut ausgearbeitet. Die Protagonisten haben in diesem Band wieder eine nachvollziehbare Entwicklung durchgemacht.
Besonders begeistert haben mich die Geheimnisse um die verschiedenen Figuren. Man wusste nie so genau was für verdeckte Absichten sie alle noch haben. Es gab dann auch viele Wendungen mit denen ich zum Teil wirklich nicht gerechnet habe. Diese haben mir besonders zugesagt.

Die Spannung ist in diesem Buch leider nicht kontinuierlich vorhanden. Ab und an reißt sie ab, kommt dann aber nach und nach wieder. In diesen Momenten ist die Geschichte dann auch etwas zäh. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt.

Aber auch die ganzen fantastischen und zauberhaften Elemente haben mich in ihren Bann gezogen. Ich finde, dass es ein sehr fantasievolles Buch ist. Ab und an erinnert es mich auch an Harry Potter. Das finde ich aber nicht schlimm, denn ich glaube, dass man kaum noch ein Buch über Magie und Zauberei schreiben kann ohne eine irgendwie geartete Parallele.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder absolut fesseln. Ich wurde an magische Orte entführt. Man konnte sich alles ganz genau vorstellen auf Grund der treffenden Beschreibungen. Das Buch ließ sich durchgehend flüssig lesen. Man flog beinahe nur durch die Seiten.

Insgesamt war es wieder ein toller Teil, der auf jeden fall Lust auf mehr macht. Die Geheimnisse sind noch immer nicht alle gelüftet und es bleiben noch einige Fragezeichen zurück.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Abenteuer
  • Schreibstil
Veröffentlicht am 21.10.2016

Ich liebe diese Reihe

0

Inhalt:
Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines ...

Inhalt:
Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...
(Quelle: One)



Über die Autorinnen:
Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts.Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.
(Quelle: One)

Meine Meinung:
Auch im bereits dritten Teil von Magisterium lässt die Spannung nicht nach und man wird immer noch überrascht sein, was die Autorin sich alles hat einfallen lassen. Oftmals hat man ja nach 2-3 Bänden das Gefühl dass es nun reicht, aber das ist hier nicht der Fall.
Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor flüssig und schnell zu lesen. Durch ihre lockere Art macht es nach wie vor Spaß diese Geschichte zu verfolgen.
Der Einstieg gelingt gut und man findet sich schnell zwischen Call und seinen Freunden wieder. Am Anfang geht es noch gemächlich vorwärts in der Handlung aber dann nimmt sie immer mehr an Fahrt auf und stellenweise hat man das Gefühl die Ereignisse überschlagen sich regelrecht. Interessant war am meisten die Frage wer nun der Spion. Bis kurz vor dem Ende ist nicht klar wer es ist.
Diesmal geht es ja um das dritte Lehrjahr im Magisterium und neben der Ausbildung kommen nun auch die ersten Gefühle für das andere Geschlecht zum Vorschein. Das Hauptaugenmerk ist in diesem Teil eher auf die Geschehnisse gelegt und man bekommt von "normalen" Schulalltag relativ wenig mit. Dadurch das die Geschehnisse so spannend sind fällt das nicht weiter ins Gewicht.
Nach wie vor weiß Call immer noch nicht wem er vertrauen soll und wem nicht. Er kommt inzwischen viel reifer rüber und auch seine Überlegungen sind erwachsener geworden. Zudem kommen die ersten Gefühle für ein Mädchen ins Spiel die Call immer wieder verunsichern. Allerdings hat er nach wie vor lockere Sprüche drauf, die der oftmals sehr dunklen Handlung die Ernsthaftigkeit etwas nehmen.
Auch seine Freunde Tamara und Aaron werden noch plastischer dargestellt und auch sie haben eine enorme Entwicklung durchgemacht. Man merkt den Freunden an, dass die Erlebnisse nicht spurlos an ihnen vorüber gezogen sind.
In diesem Teil kommen auch noch ein paar neue Charaktere dazu die mit fortlaufender Handlung auch etwas mehr Raum einnehmen. Jedoch ist bist zum Ende relativ unklar was man von ihnen halten soll und was ihre wahren Absichten sind.

Fazit:
Ein spannender dritter Teil der Magisterium-Reihe der mit seinem Ende mich total aus der Fassung gebracht hat und ich es kaum erwarten kann wie es mit Call und seinen Freunden weitergeht. Ja ich gebe es zu, ich liebe diese Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Abenteuer
  • Schreibstil