Cover-Bild Queen of Air and Darkness
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 1024
  • Ersterscheinung: 17.08.2020
  • ISBN: 9783442490608
Cassandra Clare

Queen of Air and Darkness

Die dunklen Mächte 3
Franca Fritz (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer)

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2022

Wechselbad der Gefühle mit einer Achterbahn der Emotionen und Spannung

0

Der Angriff im Ratssaal hat zu viele Opfer gefordert. Mit dabei ein Familienmitglied der Blackthorns, welches viel zu früh gehen musste. Die Familie zieht sich selbstverständlich zurück. Doch ein Ende ...

Der Angriff im Ratssaal hat zu viele Opfer gefordert. Mit dabei ein Familienmitglied der Blackthorns, welches viel zu früh gehen musste. Die Familie zieht sich selbstverständlich zurück. Doch ein Ende des Krieges ist noch lange nicht in Sicht. Die Stimmung der Schattenjägergemeinschaft ist gekippt, sodass sich zwei Gruppen gebildet haben. Emma und Julian reisen ins Reich der Feen, um ein ganz bestimmtes Buch zu beschaffen. Doch ihre Pläne gehen weiter als die Mission, denn das Ziel ihren Parabatei-Bund zu lösen haben sie stets vor Augen. Können sie ihre Liebe retten und endlich zusammen sein?

Das Cover trifft in dem Fall nicht unbedingt meinen Geschmack und passt auch irgendwie nicht so ganz in die Reihe. Aber das ist wohl Geschmackssache. Der Schreibstil ist gewohnt bildgewaltig und detailliert. Cassandra entführt uns wieder in die Welt der Schattenjäger und nimmt uns mit auf eine Reise ins Feenreich sowie in eine Parallelwelt.

Die Charaktere sind alle in diesem Buch enthalten. Keiner kommt zu kurz. Jeder einzelne Protagonist ist liebenswert und sympathisch. Julian setzt alle Hebel in Bewegung, um seine Familie und Freunde zu schützen. Seine Entscheidung sich an Magnus zu wenden, um Emma zu schützen, tat mir in der Seele weh. Ihn so zu erleben empfand ich grausam. Umso mehr tat mir dann auch Emma leid, die verzweifelt versucht hat Julian in die richtige Richtung zu lenken. Ty ist ebenfalls ein Charakter, mit dem man stark mitleidet. Er ist so verzweifelt und findet keinen Weg aus seiner Trauer, dass die eine oder andere Handlung unüberlegt ist und er sie sicherlich auch bereut. Dru kann über sich hinauswachsen und zeigt sich mutig. Kit ist ein sehr spezieller Charakter, den man einfach nur liebhaben kann. Ich mag vor allem seine humorvolle Art. Und auch Helen und Aline gliedern sich endlich richtig in die Familie ein. Das hat mich richtig gefreut, denn die Beiden sind irgendwie stiefmütterlich behandelt worden. Ein ganz besonderes Highlight ist jedoch die Beziehung zwischen Christina, Mark und Kieran. Zuerst wusste ich nicht so ganz was ich davon halten sollte, doch die Drei haben mich berührt und ich konnte ihren Schmerz und ihre Sehnsucht nachvollziehen. Die Autorin ist mit dieser Beziehung sehr einfühlsam umgegangen, sodass man sie sehr gut nachvollziehen und verstehen konnte. In der Welt der Schattenjäger ticken die Uhren eben anders.

Ich muss gestehen, dass es schon einige Zeit her ist, dass ich Band 1 und 2 gelesen habe. Der dicke Wälzer hat mich auch etwas abgeschreckt. Mit gut über 1.000 Seiten ist es gefühlt eine unendliche Geschichte. Aber keine Sorge. Es ist alles andere als langweilig, endlos oder schleppend. Die Geschichte hat sich nicht in die Länge gezogen. Durch die Perspektivenwechsel der einzelnen Charaktere blieb es konstant spannend, sodass es keine Durststrecken gegeben hat.

In diesem Buch gibt es nicht nur Perspektivenwechsel, sondern auch einige Settingwechsel. So spielt ein Teil der Geschichte in Alicante, im Feenreich oder auch in Thule. Thule als Parallelwelt hat mir richtig gut gefallen, auch wenn es eine negative Parallelwelt ist. Sie gibt einem jedoch Aufschluss darauf, dass Entscheidungen immer gut überlegt sein müssen, damit das Chaos nicht vorprogrammiert ist.

Mein Highlight ist jedoch, dass in diesem Buch alle Charaktere zusammenkommen und sich gegenseitig Halt geben. Ich finde es schön, dass Clary, Jace, Alec und Magnus eine wichtige Rolle einnehmen und sich alles gemeinsam zusammenfügt. Ich finde es schön wie Cassandra die einzelnen Charaktere zusammenbringt und die Geschichte über die Reihen hinwegwebt. Sie hat so eine Weitsicht auf die Geschichte, die aus meiner Sicht einzigartig ist.

Und das Ende ist ein krönender Abschluss. Das darf man nicht auslassen. Hier kommen so viele Gefühle hoch und vor allem kommt auch bei einem selbst das Gefühl von ankommen auf.

Ich kann diese Reihe wirklich empfehlen. Sie ist düster, aber auch friedlich und hell. Sie ist emotional, aber auch ängstlich. Sie ist ein Wechselbad der Gefühle mit einer Achterbahn der Emotionen und Spannung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2022

0

Inhalt:
Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. ...

Inhalt:
Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotene Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ...


Meinung:
So ein unglaublicher Abschluss der Reihe.
Es fällt mir unglaublich schwer sie nun gehen zu lassen nach dem ich so viele Abenteuer mit ihnen erlebt habe.

An Emma und Julian hab ich hier einmal mehr mein Herz verloren und es genossen ein letztes Mal ihr Abenteuer zu verfolgen.
Beide sind mir bereits seit Band 1 sehr sympathisch geworden.

Hier finden all die Geheimnisse ein Ende und der Finale Kampf nimmt seinen Lauf. Es wird ein letztes Mal spannend, fesselnd, aufregend bis zur letzten Seite.

Cassandra Clare zeigt hier noch mal was für einen fabelhaften Schreibstil sie besitzt und was sie für eine unglaublich Welt sie mit dem Reich der Schattenjäger, Dämonen und Co. erschaffen hat.

Dieser Band schließt eine weitere unglaublich Reihe der Schattenjäger ab und bringt sie zu einem passenden Abschluss.

5 von 5 Sterne ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Was ein Finale

0

Nun habe ich auch Band drei Beendet und was soll ich sagen, ich bin froh es gelesen zu haben aber auch Traurig weil es zu Ende ist. Kennt ihr das?? Mir hat das Finale richtig gut gefallen. Es gab alles ...

Nun habe ich auch Band drei Beendet und was soll ich sagen, ich bin froh es gelesen zu haben aber auch Traurig weil es zu Ende ist. Kennt ihr das?? Mir hat das Finale richtig gut gefallen. Es gab alles was man von Cassandra Clare so kennt. Wir haben eine Riesen Packung Spannung bekommen. Es ist so viel Passiert, das man gar nicht mitgekommen ist. Von einer Action zur nächsten. Das war genial. Es hat mir den Atem geraubt, Gänsehaut beschert und mein Herz zum Rasen gebracht. Es gab so viel Emotionen und Gefühle, das war Typisch Cassandra Clare. Alles ergibt auf einmal einen Sinn, was vorher unwichtig erschien. Doch es wurden auch Fragen aufgeworfen und ich denke diese Fragen werden sich erst in der nächsten Reihe klären. Und ich meine jetzt nicht Chain of Gold und Co., denn die Spielen ja vorher in der Zeit. Ganz schön verwirrend ich weiß, aber das Liebt Cassandra Ja. Auf jeden Fall war es wie immer ein Genuss, die über 1000 Seiten war wie im nu vorbei. Ich kann es euch nur empfehlen, genau wie die gesamte Trilogie und alle anderen Bücher der Autorin. Von mir bekommt es 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2020

Absolut perfekt

0

! Achtung: Dies ist der dritte Band der „Dunklen Mächte“ Reihe !

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es ...

! Achtung: Dies ist der dritte Band der „Dunklen Mächte“ Reihe !

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung.

Cassandra Clare ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Sowohl die Chroniken der Unterwelt als auch die Chroniken der Schattenjäger fand ich super. Zusammen mit Lea habe ich im Mai den ersten Band der Reihe ( Lady Midnight ) gelesen und konnte endlich wieder in die Welt der Schattenjäger eintauchen. Lord of Shadows konnte mich ebenfalls komplett begeistern aber um diese beiden Bücher soll es in dieser Rezension ja nicht gehen.

Queen of Air and Darkness ( QoAaD ) war nochmal besser als die vorherigen Bände und ich kann die anderen Bücher, der Autorin kaum noch erwarten, besonders da dieses Buch schon etwas mit einem Cliffhanger endet.

Das Cover ist wunderschön aber warum auch immer hat es einen anderen Blauton als die vorherigen Bände, was etwas komisch im Regal aussieht aber wenn stört es ( ich glaube, dass das auch bei den englischen Ausgaben der Fall ist ). Ich bin übrigens sehr glücklich darüber, dass der Goldmann Verlag die Bücher von Cassandra Clare mit dem englischen Originalcover veröffentlicht.

Der Schreibstil war wie immer flüssig und super angenehm zu lesen. Ich hatte das Gefühl, dass die Schriftgröße kleiner war als bei anderen Bücher aber das störte meinen Lesefluss nicht. Das Buch war dank der 1020 Seiten ( eigentlich nur 1000 aber hinten ist noch eine Kurzgeschichte über Clary und Jace in der Erstauflage zu finden ) zwar schwer aber da ich es als Hardcover hatte gestaltete sich das Lesen etwas einfacher.

Zur Geschichte möchte ich folgendes sagen: WOW. Dieses Buch fühlt sich irgendwie erwachsener an als die Chroniken der Unterwelt. Die Bücher der Autorin sind sozusagen mit mir gewachsen. Ich habe während des Lesens gelacht und geweint. Ich habe Menschen verflucht und Ihnen einen grausamen Tod gewünscht, während ich meine Lieblingscharaktere einfach nur beschützen und dafür sorgen wollte, dass alle glücklich sind. Dieses Buch hat mich alles fühlen lassen. So viel habe ich in letzter Zeit selten gefühlt beim Lesen. Ich hatte das Gefühl, dass ich während des Lesens nicht atmen kann weil es so spannend war und als ich fertig war mit dem Buch ( um Mitternacht ) habe ich bestimmt noch eine Stunde wachgelegen und nicht ganz gewusst was ich mit meinem Leben anfangen soll.

Interessant waren auch die versteckten Anspielungen auf Probleme, die heutzutage vorherrschen. Thematiken wie Klimawandel oder schädliche Regierungen kritisierte Clare auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Ich möchte eigentlich gar nicht so viel zum eigentlichen Plot sagen, da ich auch nicht spoilern möchte aber es ist einfach so unfassbar gut gewesen und ich habe mir bestimmt mind 30 Stellen markiert und normalerweise markiere ich mir kaum was, also will das schon was heißen.

Ich kann „Geheimnisse des Schattenmarktes“ kaum noch abwarten, da dort zwei Kurzgeschichten zu den Charakteren aus diesem Buch zu finden sind. Zum Glück habe ich ja noch ein paar Cassandra Clare Bücher in Reserve ( Geschichten der Schattenjägerakademie, Chroniken des Magnus Bane, Schattenjäger Kodex, Red Scrolls of Magic ) um das Loch in meinem Herzen zu füllen.

Kleiner Tipp: Bevor ihr die Dunkle Mächte Reihe lest solltet ihr folgende Bücher / Reihen gelesen haben: Chroniken der Unterwelt ( City of … ) und die Chroniken der Schattenjäger ( Clockwork .. ). Ich persönlich habe die Geschichten der Schattenjägerakademie nicht gelesen aber ich weiß, dass man dann einige Personen wiedererkennt, da diese dort behandelt wurden.

Fazit

Ich glaube, dass es eigentlich nicht noch einer Erwähnung bedarf aber ich liebe dieses Buch und ich würde es jedem Cassandra Clare Fan ans Herz legen.

Von mir gibt es 5 + von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

Veröffentlicht am 24.09.2020

Absolut grandios

0

Die Geschichte setzt direkt nach den Geschehnissen aus Band 2 an. Und der fiese Cliffhanger macht einen richtig neugierig und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und wie die Charaktere die Ereignisse ...

Die Geschichte setzt direkt nach den Geschehnissen aus Band 2 an. Und der fiese Cliffhanger macht einen richtig neugierig und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und wie die Charaktere die Ereignisse verkraften.

Was mich an dem Band vorher gestört hatte war, dass mein Lesefluss sehr gestört wurde durch die ständig wechselnden Charaktere bzw. einzelnen Handlungssträngen. Dieses Gefühl hatte ich hier zum Glück überhaupt nicht und die Eeiten sind nur so an mir vorbeigerast.

Julian kommt selbstverständlich nicht sonderlich gut mit den Geschehnissen klar. Er verändert sich stark und trifft einige Entscheidungen, die Emma nicht nachvollziehen kann. Dennoch ist alles absolut nachvollziehbar.

In der Geschichte passiert sehr viel, was auch alles direkt zusammenhängt. Horace Dearborn gerät an die Macht und das verändert alles stark. Julian lässt sich gleich am Anfang der Story von Magnus seine Gefühle wegnehmen. Dadurch verändert er sich enorm, was Emma nicht gefällt. Es entsteht immer mehr eine Dreiecksgeschichte zwischen Christina, Mark und Kieran.
Kieran kämpft mit den Taten aus seiner Vergangenheit und ich konnte in diesem Band besonders viel Symphatie mit ihm entwickeln. Ty hingegen möchte eine mächtige Beschwörung durchführen und Kit unterstützt ihn gewissermaßen, passt aber auch auf ihn auf. Und Kit hat in diesem Buch richtig Eindruck auf mich gemacht. Ich habe ihn in mein Herz geschlossen.
Ich fand es so toll wieder auf Clary, Jace, Magnus, Alec, Tessa, Jem und sogar kurz Isabelle und Simon wieder zu treffen. Das war einfach grandios.
Dieser Band hat mich so begeistert.
Der Epilog hingegen hat mich etwas zerstört und ich brauche mehr Infos. Das Buch ist definitiv ein Highlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere