Cover-Bild Queen of Air and Darkness
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 1024
  • Ersterscheinung: 24.06.2019
  • ISBN: 9783442314263
Cassandra Clare

Queen of Air and Darkness

Die Dunklen Mächte 3
Franca Fritz (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer)

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2020

fantastisch!

0

„Queen of Air and Darkness“ ist der finale Teil der „Die Dunklen Mächte“ Trilogie und knüpft erneut nahtlos an das Ende des Vorgängerbandes an. Nach dem fiesen Ende in „Lord of Shadows“ war ich sehr gespannt, ...

„Queen of Air and Darkness“ ist der finale Teil der „Die Dunklen Mächte“ Trilogie und knüpft erneut nahtlos an das Ende des Vorgängerbandes an. Nach dem fiesen Ende in „Lord of Shadows“ war ich sehr gespannt, wie es nun weiter geht und wie vor allem die Blackthorns und Emma mit der Situation umgehen.
Die Charaktere sind wieder allesamt liebenswert und sympathisch. Julian tut alles, um seine Liebsten zu schützen und obwohl seine Entscheidung, sich an Magnus zu wenden, mir das Herz gebrochen hat, mochte ich ihn dadurch nur umso mehr. Mit Emma habe ich die gesamte Zeit über mitgelitten und auch Ty, der den schrecklichen Vorfall am Ende des letzten Bandes nicht wahrhaben wollte, tat mir sehr leid. Kit schloss ich immer mehr ins Herz, je mehr ich über ihn gelesen habe und seine Aussagen haben mich öfter zum Schmunzeln gebracht. Auch Dru lernte man in diesem Teil besser kennen und ich fand es toll, wie mutig und tatkräftig sie ist. Außerdem war es sehr schön, endlich mehr über Helen und Aline zu erfahren und sie mit den restlichen Blackthorns agieren zu sehen. Vor allem Aline hat sich mit ihrer toughen Art und dem Fakt, dass sie immer vollkommen hinter ihrer Frau steht, schnell in mein Herz geschlichen.
Die Beziehungen der Charaktere untereinander festigten sich in diesem finalen Buch. Besonders hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang für mich Mark, Cristina und Kieran. Die drei haben eine wirklich tolle Bindung zueinander und ich finde es klasse, dass Cassandra Clare mithilfe ihrer Charaktere das Thema Polyamorie aufgreift und eine solche Beziehung darstellt.
Obwohl „Queen of Air and Darkness“ mit über 1000 Seiten sehr umfangreich ist, hatte ich an keiner einzigen Stelle das Gefühl, dass die Handlung sich in die Länge ziehen würde. Meine persönlichen Highlights waren Emmas und Julians Reise nach Thule, die Schlacht vor Alicante und die ganz besondere Hochzeit am Ende des Buches. Die letzten einhundert Seiten waren eindeutig der schönste Abschluss einer Trilogie, den ich je gelesen habe und durch den Epilog bin ich schon ganz aufgeregt, wie es in der nächsten Reihe weitergeht.
„Queen of Air and Darkness“ stellt für mich ein grandioses Ende der Trilogie dar und erhält deshalb verdiente 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2019

Was für ein Finale

0

Zu aller erst: Ich liebe Cassie! Und ich hasse sie auch gleichzeitig ein bisschen 😂 niemand schafft es so wie sie mein Herz zu brechen und wieder zu flicken um es wieder zu brechen usw. Dieses Buch war ...

Zu aller erst: Ich liebe Cassie! Und ich hasse sie auch gleichzeitig ein bisschen 😂 niemand schafft es so wie sie mein Herz zu brechen und wieder zu flicken um es wieder zu brechen usw. Dieses Buch war eine Achterbahn der Gefühle. Nachdem Lord of Shadows mich wirklich in tausend teile zersetzt hatte war ich sehr nervös wegen diesem Buch! Ich hatte so Angst um all meine Lieblingscharakteren und das völlig zu Recht meiner Meinung nach.
Das Buch war das dickste was ich jemals gelesen habe und es war nicht einmal langweilig oder hat sich gezogen. Durch die ganzen verschiedenen PoV bleibt es spannend und es passiert einfach so viel!
Ich persönlich war ein großer fand von der Dreiecks Geschichte und habe mich immer wieder gefreut wenn es Thema wurde. So einen Aspekt habe ich bis jetzt noch nicht in Büchern gefunden wo er nicht verurteilt wurde. Ich liebe es das Cassie Rand Themen anspricht die für die Gesellschaft "unnormal" sind. Sie zeigt uns aber die guten Seiten davon und das mag ich sehr.
Emma und Julian waren wie immer herzzerreißend. Es hat mich immer so traurig gemacht wie die zwei gelitten haben. Und es spricht für die Autorin wenn die Leser so gut nachempfinden können wir es den Protagonisten geht. Es spricht auch für Cassie das ich ab der Hälfte des Buches total aufgeregt am lesen war, weil ich wusste es MUSS was großes und schlimmes passieren. Ich war total aufgekratzt bei der großen Schlacht und mit großen Augen das Ende gelesen.
Ich finde sie hat alles hervorragend gelöst bekommen, gerade das Ende mochte ich sehr. Die Sache ist nicht erledigt und das kann es auch nicht. Es wird sowohl in ihrer Welt als auch in unserer immer Rassismus und Rechtsextremismus sowie Fanatismus geben, deshalb kann man hier kein happy end in dem Sinne herzaubern und das alles streichen auch wenn wir es in der Wirklichkeit auch gerne so hätten. Und das ist noch etwas was ich an Cassie liebe, sie bezieht sich immer zu unserer Welt. Ich freue mich jetzt noch mehr auf die neuen Bücher von ihr und hoffe sehr das wir herausfinden ob die Königin das macht worum jemand sie am Ende gebeten hat.

Veröffentlicht am 13.10.2019

Ein fulminantes und episches Finale einer grandiosen Triologie

0

Inhalt/Klappentext:

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen ...

Inhalt/Klappentext:

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthornes haben einen schrecklichen Verlust erlitten. In tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht.

Mein Fazit:

Endlich ist er da...der langersehnte Abschluss dieser tollen Triologie. Natürlich bin ich auch etwas traurig, dass diese tolle Triologie ein Ende findet, jedoch freute ich mich auch diesen Abschlussband zu lesen. Es ist jedes Mal ein Gefühl, als ob man wieder nach Hause kommt. Durch die vielen liebgewonnenen Charaktere und die atemberaubende Handlung befand ich mich direkt wieder mitten im Geschehen.

Da dies der Abschluss einer Reihe ist, möchte ich auch gar nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen. Aber die Welt der Schattenjäger wird zu keiner Zeit langweilig. Sie ist einfach zauberhaft, berührend, spannend und episch. Alle Geschichten dieser Triologie sind spannend, fesselnd und emotional, so auch dieser letzte Teil. Auch der phantastische Schreibstil der Autorin muss ich noch einmal erwähnen. Cassandra Clare setzt ihre Ideen, Charaktere, Szenarien und Handlungen hervorrangend um, sodass sich der rote Faden punktgenau durch die Geschichte zieht.

Verständlicherweise kommt es bei einem Buch mit dieser hohen Seitenanzahl auch mal zu ein paar Längen, aber dies schadet der Geschichte in keinster Weise. Den kurz darauf folgt wieder eine totale Achterbahn der Gefühle.

Ich kann jedem Fantasy-Fan diese Reihe sehr ans Herz legen. Egal ob man die Chroniken der Unterwelt schon gelesen hat oder nicht, man kann diese Triologie unabhängig lesen. Für mich gehört Cassandra Clara auf jeden Fall zu einer der besten Fantasy-Autorinnen. Ich vergebe für diesen epischen Abschluss einer wirklich grandiosen Triologie 5 von 5 Sterne!

Veröffentlicht am 09.10.2019

Meisterwerk! ♥

0

Spoiler für die ersten beiden Teile der Reihe!

Klappentext: Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen ...

Spoiler für die ersten beiden Teile der Reihe!

Klappentext: Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt die einzelnen Gruppen, und auf den Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthorns haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz der Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwelt zu vernichten droht ...

Schreibstil: Jeder, der Cassandra Clare kennt, weiß, wie talentiert die Autorin ist. Die Charaktere sind alle perfekt beschrieben, haben ihren ganz eigenen Willen und sind keineswegs berechenbar! Sie schreibt einfach intelligent mit vielen ausgearbeiten Details und akribischer Zusammensetzung der Zusammenhänge zwischen ihren Büchern. Cassandras Bücher sind immer für eine Überraschung gut, besonders in diesem finalen Teil hat sie das nur zu oft unter Beweis gestellt!

Storyline: Dieses Buch war alles: spannend bis zum Abwinken, total romantisch, an der nächsten Stelle wieder zum Heulen und manchmal hat es mich echt in den Wahnsinn getrieben, grrr... Die Beziehungen zwischen den verschiedenen Protagonisten haben mich echt fertig gemacht und ich liebe sie alle! Es war einfach Fantasy vom Feinsten..

Hintergrund: Es standen, wie in jedem ihrer Bücher viele wichtige Themen im Vordergrund. Liebe, Freundschaft, Mut, Scheitern, dieses Buch ist so vielseitig wie das Leben selbst! Ich kann gar nicht auf die nächste Reihe von Cassandra warten!!!

Ave atque vale an alle, die nie in Genuss von Cassandras Meisterwerke kommen werden...

Veröffentlicht am 24.08.2019

Beeindruckender Abschluss

0

Darum geht's:

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt einzelne Gruppen, und auf dem Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. ...

Darum geht's:

Die Gemeinschaft der Schattenjäger steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Unversöhnlicher Hass erfüllt einzelne Gruppen, und auf dem Stufen des Ratssaales ist unschuldiges Blut vergossen worden. Auch die Blackthrons haben einen schrecklichen Verlust erlitten, und in tiefer Trauer flieht die Familie nach Los Angeles. Nur Julian und Emma machen sich auf den Weg ins Feenreich. Trotz Gefahren, die der Fluch ihrer verbotenen Liebe mit sich bringt, wollen sie dort das Schwarze Buch der Toten wiederbeschaffen. Stattdessen entdecken sie ein Geheimnis, so dunkel und gefährlich, dass es die gesamte Unterwegs zu vernichten droht ...

Meine Meinung:

Wer mich kennt weiß, dass ich ein großer Fan der Schattenjäger Reihe bin und immer sehr sehnsüchtig auf Cassandra Clares nächstes Buch gewartet habe. Deswegen hatte ich mich auch sehr gefreut, als ich das Buch endlich in meinen Händen hielt und in Geschichte eintauchen konnte. Diese fügte sich nahtlos an den Abschluss von "Lord of Shadows" an. Es war sehr interessant wie die Personen auf die politische Lage und den Tod zweier Nephilim reagierten und wie unterschiedlich ihre Persönlichkeiten sind. Neben der Trauer wird auch die Liebe stark thematisiert. Cassandra Clare beschreibt die Liebe auf eine faszinierende und natürliche Art und Weise. Es ist nie die Liebe auf den ersten Blick, sondern ein sich langsam entwickelnder Prozess, eine Sinneswandlung. Der Leser wird dabei von dem ersten Kennenlernen bishin zur Liebeserklärung mitgenommen. Sei es eine Liebe zwischen Elf und Mensch, zwei Männern oder zwischen Mann und Frau. Es fühlt sich jedesmal wunderbar an diese Wandlung zwischen zwei Menschen zu verfolgen und sich für diese zu freuen.
Ebenso fasziniert bin ich von der Komplexität der Geschichte. Anfangs stehen viele offene Fragen im Raum, die aber nach und nach beantwortet werden. Dabei werden verschiedene Handlungselemente verknüpft, wodurch wie ein Puzzle ein großes Gesamtbild entsteht. Dafür bewundere ich die Autorin zutiefst. Kleine Informationen, die einem Anfangs nebensächlich erscheinen sind meist Auslöser für wichtige Ereignisse.
Das Ende war meiner Meinung nach stimmig und nahezu perfekt. Es war für ein Fantasy-Buch realistisch und nichts wurde dem Zufall oder nicht passenden Wendungen überlassen.
Zusammenfassend, hat mich die Geschichte auf über tausend Seiten begeistern und in seinen Bann ziehen können. Das Buch ist von vorne bis hinten durchgehend spannend, gefühlvoll und vor allem dramatisch. Wer die ersten zwei Bände schon gelesen hat, wird den dritten Teil lieben. Also an alle die "Queen of Air and Darkness" noch nicht gelesen haben: Freut euch darauf. Ihr werdet sicherlich nicht enttäuscht