Cover-Bild Ohne Schuld
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 18.10.2021
  • ISBN: 9783734109249
Charlotte Link

Ohne Schuld

Kriminalroman - Der Bestseller jetzt als Taschenbuch!
Wenn dich die Angst dein Leben lang verfolgt, weil du zu viel weißt …

Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie schon nicht mehr.
Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander, aber die Tatwaffe ist dieselbe.
Kate Linville, neu bei der North Yorkshire Police, wird sofort in die Ermittlungen hineingezogen. Sie kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur und gerät selbst in tödliche Gefahr. Denn der Täter, der eine vermeintliche Schuld rächen will, gibt nicht auf …

Millionen Fans sind von den fesselnden Spannungsromanen Charlotte Links begeistert. Psychologisch komplexe Figuren, dunkle Geheimnisse und raffiniert komponierte Kriminalfälle erwarten Sie. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Fälle für Kate Linville und Caleb Hale:
Die Betrogene
Die Suche

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2022

Viel Spannung und menschliche Abgründe

0

Das Buch ist der dritte Band um Kate Linville, man kann aber absolut problemlos damit einsteigen. Ich kannte bisher keinen der Vorgänger und habe sehr schnell hinein gefunden. Die aktuelle Geschichte wechselt ...

Das Buch ist der dritte Band um Kate Linville, man kann aber absolut problemlos damit einsteigen. Ich kannte bisher keinen der Vorgänger und habe sehr schnell hinein gefunden. Die aktuelle Geschichte wechselt sich dabei geschickt mit Passagen aus der Vergangenheit ab, so dass sich nach und nach ein komplettes Bild ergibt, wechselnde Perspektiven bringen zusätzliche Spannung. Ohnehin ist der Erzählstil von Charlotte Link einmalig! Sie beschreibt die fieberhaften Ermittlungen, aber auch für das Innenleben der Charaktere ist ausreichend Platz ohne ausufernd zu werden. Dazu hat sie ein feines Gespür für Cliffhanger und spannende Verstrickungen. An manchen Stellen ist das Buch dann auch sehr brutal. Damit meine ich keine körperliche Gewalt, sondern das grauenhafte Schicksal der Figuren ist es, das den Leser frösteln lässt.

Die eine oder andere Schwäche gibt es aber auch bei ihr, so wundere ich mich immer wieder, warum die Ermittler ohne Verstärkung und ausreichende Bewaffnung in gefährliche Situationen hineinrennen. Irgendwann sollten sie da doch lernfähig sein :D Der Rest des Buches ist aber so gut geschrieben, dass ich bei Charlotte Link auch mal recht großzügig über die eine oder andere Schwäche hinweg lese.

Fazit
Nervenaufreibende Spannung und präzise ausgearbeitete Charaktere – ein Buch, das man binnen kürzester Zeit verschlingen kann. Ich sollte endlich wieder mehr von Charlotte Link lesen!

Veröffentlicht am 17.02.2022

Großartig

0

Ich möchte gar nicht viele Worte verlieren: Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite gegeben. Einfach ein grandioses Werk. Die liebe Charlotte hat es einfach drauf! Ganz großartige Leistung. ...

Ich möchte gar nicht viele Worte verlieren: Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite gegeben. Einfach ein grandioses Werk. Die liebe Charlotte hat es einfach drauf! Ganz großartige Leistung.

Cover 4 - ich hab es nicht verstanden, mir fehlt der Zusammenhang - meine einzige Kritik
Handlung 5
Charaktere 5
Ideenreichtum 5
Erzählstil 5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2022

Unfassbar berührend und spannend

0

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil ich schon einige Bücher dieser Autorin gelesen habe und immer sehr mochte. Sie schreibt unheimlich fesselnd und spannend und zugleich ganz nah an der Realität. ...

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil ich schon einige Bücher dieser Autorin gelesen habe und immer sehr mochte. Sie schreibt unheimlich fesselnd und spannend und zugleich ganz nah an der Realität. Manchmal ist es kaum erträglich, weil man sich so gut vorstellen kann, selbst in so eine Situation zu geraten. Ganz plötzlich und unerwartet und dann ist das Leben ein ganz anderes als zuvor. Hier regiert die Angst - ein Leben lang.

Auch wenn Du ohne Schuld bist, kannst Du plötzlich ein Täter sein. Und ein Opfer sowieso. Wahnsinn! Und so wahr.

In diesem Meisterwerk zeigt Charlotte Link wieder ganz klar und deutlich, was sie alles kann. Sie wiegt den Leser in falsche Sicherheiten, lässt ihn hoffen und bangen. Und am Ende? Ein Hoffnungsstreifen? Ich lese gerne und viel Krimis und Thriller, aber dass ich dabei weinen muss, kommt nicht oft vor. Hier war es mehrfach der Fall. Vor allem eine Figur war mir so ans Herz gewachsen, so unfassbar traurig und tragisch. Ich werde dieses Buch nicht nochmal lesen können, kann es aber jedem nur ans Herz legen!

Veröffentlicht am 17.12.2021

Schuldlos

0

Inhalt:
Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge ...

Inhalt:
Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie schon nicht mehr.
Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander, aber die Tatwaffe ist dieselbe.
Kate Linville, neu bei der North Yorkshire Police, wird sofort in die Ermittlungen hineingezogen. Sie kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur und gerät selbst in tödliche Gefahr. Denn der Täter, der eine vermeintliche Schuld rächen will, gibt nicht auf

Meine Meinung:
Und wieder ein Buch aus der Feder von Charlotte Link, welches man nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich liebe die Reihe um Kate und Caleb. Auch wenn Caleb diesmal eher eine Nebenerscheinung ist, so ist er doch immer Präsent. Aber irgendwann mußte es ja mal passieren, das seine Abhängigkeit ihm die Suspendierung einbringt. Allerdings wirkt er trotz allem im Hintergrund mit.
Der eigentliche Fall diesmal ist an Grausamkeit fast nicht zu überbieten, aber wie auch bei allen anderen Büchern von Charlotte Link insgesamt eher unblutig. Vielmehr kommt hier der Psychothrill eher zum Tragen.
Gerade die Kapitel, die aus Olivers Sicht geschrieben sind, haben es in sich und man ahnt langsam wo die Verbindung der einzelnen Opfer liegen könnte. Auch diese eingeschobene Geschichte hat es in sich und man leidet mit der Familie mit. Ich mag solche Einschübe aus der Vergangenheit immer besonders gerne. So bekommt man zu den Charakteren eine bessere Beziehung bzw. einen besseren Blick auf die Hintergründe.
Die eigentlichen Täter werden allerdings erst ziemlich am Schluß entlarvt, was mich als Leser antreibt immer weiter zu lesen. Auch die Wahrheit und die Auflösung sind auch eher grausam, denn man erkennt, das die Täter selbst Opfer waren.
Kate und Caleb, auch wenn er wie oben bereits erwähnt hier nur eine Nebenrolle hat, sind mir bereits in den Vorgängerbüchern ans Herz gewachsen und ich hoffe ja immer noch, das sich zwischen den beiden etwas entwickelt.
Mich hat das Buch komplett überzeugen können und ich freue mich auf weitere Fälle mit Kate und Caleb.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Veröffentlicht am 03.12.2021

Emotionsgeladen und sehr spannend

0

Für mich eine starke Verbesserung zum zweiten Fall rund um Kate und Caleb, welcher mich schon zu Beginn überzeugte und bis zum Schluss in Schacht hielt.

Kate hat ihren Job bei Scottland Yard aufgegeben ...

Für mich eine starke Verbesserung zum zweiten Fall rund um Kate und Caleb, welcher mich schon zu Beginn überzeugte und bis zum Schluss in Schacht hielt.

Kate hat ihren Job bei Scottland Yard aufgegeben und will in ihrer Heimatstadt neu anfangen. Auf dem Weg in ein Wellnesswochende gerät sie jedoch im Zug in eine Schießerei, bei der scheinbar eine Frau ohne Grund verfolgt wird. Kate ahnt jedoch, das Täter und Opfer eine Vergangenheit haben könnten…

Schon der Start ins Buch war sehr gelungen und es stellten sich mir da schon einige Fragen. Dieses zog sich das ganze Buch über und hielt so die Spannung für mich aufrecht. Einige Abschnitte sind sehr grausam, gerade Leser:innen mit eigenen Kindern sollten sich dessen bewusst sein, dass es zum Teil sehr grausam zugeht. Das lesen fiel mir sehr leicht, denn es ist im typischen Stil der Autorin geschrieben. Kurze Kapitel, welche immer wieder in Perspektiven wechseln und unterschiedliche Geschichten erzählen, die zum Ende hin ineinander verschmelzen und Sinn ergeben. Kate hat für mich in diesem Buch eine starke Entwicklung durchgemacht, denn im Gegensatz zu den anderen Büchern, fand ich sie hier selbstbewusster und nicht mehr so naiv. Auch das Geplänkel wie im zweiten Band als Dauergast zugegen war, ist hier gar nicht vertreten. Es passiert am laufenden Band etwas, was mir sehr gut gefallen hat.

Klare Empfehlung für alle C. Link Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere