Cover-Bild Unsere grüne Kraft - das Heilwissen der Familie Storl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Genre: Ratgeber / Natur
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 06.03.2019
  • ISBN: 9783833868719
Christine Storl

Unsere grüne Kraft - das Heilwissen der Familie Storl

Mit einem Vorwort von Wolf-Dieter Storl
Pflanzen können ihre Lebenskraft an uns Menschen weitergeben. Der Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl und seine Frau Christine kennen sich mit den Heilwirkungen von Pflanzen, Hausmitteln und den traditionellen Heilmethoden der Naturvölker sehr gut aus und vertrauen auf diese grüne Kraft, die sie in Wald, Wiese, Garten und Küche finden. In ihrer Familie haben sie viele positive Erfahrungen mit den natürlichen Heilkräften gesammelt. Dieses Buch stellt ihre pflanzlichen Verbündeten, die wichtigsten Heilpflanzen der Familie Storl, ihre besten Hausmittel und überlieferte Heilanwendungen, vor. Persönliche Anekdoten erzählt von Christine Storl, zeigen wie die Familie die grüne Kraft nutzt und sie verrät uns die uralten Rezepturen, die sie weiter entwickelt und verfeinert hat. Alle praktischen Anwendungen, wie Umschlag, Tinktur und Ölauszug werden anschaulich gezeigt. So kann jeder die Storlschen pflanzlichen Verbündeten auch für sich nutzen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 15 Regalen.
  • 8 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2019

Meine kleine Kräuter - Hausapotheke

0

Die Bücher von Wolf Dieter Storl sind sicherlich vielen Menschen bekannt und immer mal wieder erwähnte er in seinen Büchern auch seine Frau Christine Storl. Mit den Buch "Unsere grüne Kraft" tritt nun ...

Die Bücher von Wolf Dieter Storl sind sicherlich vielen Menschen bekannt und immer mal wieder erwähnte er in seinen Büchern auch seine Frau Christine Storl. Mit den Buch "Unsere grüne Kraft" tritt nun zum ersten mal sie selbst als Hauptautorin in den Fokus, indem sie über ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit verschiedensten Heilpflanzen berichtet. Der Fokus liegt hierbei einmal auf der Beschreibung der Pflanzen und ihrer jeweiligen Eigenarten, kombiniert dann mit einzelnen Erfahrungsberichten, in denen die Leserinnen beispielhaft mitbekommen, wie diese jeweiligen Pflanzen dann gewirkt haben. Auch finden sich zu jeder Pflanze konkrete Tipps zu Anwendungen, Tees, Ölen, Tinkturen und ähnlichen, so dass daraus Impulse entstehen, die die Leserinnen dann auch für sich selbst in der Praxis gut umsetzen können.
Gerade diese Mischung aus Beschreibung der Pflanze, erlebten Praxisbeispielen und konkreten Anwendungstipps hat mich bei diesen Buch richtig begeistert, so dass ich mit diesen gut was anfangen kann und dankbar dafür bin es lesen gehabt zu dürfen. Was mir auch wichtig ist und bei manchen Pflanzenheilbüchern anderer Autor_innen manchmal fehlt ist der Einbezug der spirituellen Ebene und das Vorstellen passender Rituale und das Hinweisen auf die entsprechende Geisteshaltung der Dankbarkeit gegenüber den Heilpflanzen. Das ist mir auch immer wichtig und ich durfte es in diesem Buch finden, so dass ich auch darüber richtig glücklich bin. Danke für dieses wunderbare Buch.

Veröffentlicht am 10.09.2019

Fundiertes und praxisnah vermitteltes Wissen zu Heilpflanzen & Co.

0


Das sehr informative, kompakte Sachbuch zum Heilpflanzenwissen der bekannten Familie Storl ist in anschaulicher und gut verständlicher Form - mit vielen entsprechenden Fotos und Pflanzenportraits - im ...


Das sehr informative, kompakte Sachbuch zum Heilpflanzenwissen der bekannten Familie Storl ist in anschaulicher und gut verständlicher Form - mit vielen entsprechenden Fotos und Pflanzenportraits - im Verlag GU (Gräfe und Unzer), München, 2019 erschienen.

Das Vorwort von Wolf-Dieter Storl geht auf die Selbstheilungskräfte des Menschen ein, die durch traditionelle Naturheilmittel (wie nachfolgend vorgestellt) aus der Natur ein, die mit den jeweiligen Pflanzen oder Substanzen wie Tinkturen etc. unterstützt werden können. Er merkt an, dass das Pflegen und Heilen von Mensch und Tier seit langer Zeit meist Frauen obliegt, die eine heilerische Intuition haben. Schauen wir in der Zeit zurück, so wissen wir von den "Kräuterweiblein", aber auch von heilkundigen Frauen im Mittelalter, die für ihr Wissen oftmals als Hexen diffamiert, gefoltert und verbrannt wurden.
Es wird auch betont, dass das Buch als ANREGUNG verstanden werden soll, die eigene Gesundheit - wenn immer möglich - selbst in die Hand zu nehmen.

Der Hauptteil umfasst die Pflanzenportraits (sehr praktisch fand ich hier bei jeder Pflanze die Zusätze: "Wo wächst er/wann sammeln/Was verwenden/Vorrat?) der Heilpflanzen, die mir teils gut bekannt, teils wenig bekannt (als Heilpflanze) waren; so z.B. die Goldrute, Augentrost, Beinwell, Holunder, Brennessel, Johanniskraut und Weißdorn. Viele Beispiele aus der Familiengeschichte der Storls belegen unterhaltsam und staunend die heilende Wirkung bei z.B. Insektenstichen, Verrenkungen, Entzündungen und kleinen Verletzungen sowie Erkältungen, die in fast jedes Menschenleben einwirken. Die Anwendungsmöglichkeiten der entsprechenden Pflanze(n) sind sehr praxisnah beschrieben, so dass man Sud, Tinktur oder Tee ohne Probleme anwenden kann.
Weitere wichtige Pflanzen aus der Hausapotheke der Familie sind ebenfalls einen tiefen Blick wert.

Ein sehr interessantes Gebiet des Einsatzes von Heilmitteln ist natürlich die Küche: Hier werden z.B. Zwiebel und Knoblauch, Apfelessig, Heilerde genannt, deren heilende Wirkung ich kannte. Neu war mir hingegen die günstige Auswirkung als Heilpflanze bzw. -gemüse von Kartoffeln, Kohl und Wirsing! Vor Grundrezepten mit guten Praxistipps "So wird's gemacht" erklären die Storls, wie und wo man Kräuter sammeln, Tinkturen und Salben herstellen kann. Ein Register der Pflanzen und Beschwerden mit Service- und Literaturhinweisen sind weiterhin sehr hilfreich und im Anhang zu finden.

Ich kann "Unsere grüne Kraft" sehr weiterempfehlen, da es informativ, sehr gut gegliedert und mit unglaublich großem Wissen Interessierten Heilmittel aus der Natur vorstellt, die jedem zur Verfügung stehen und m.E. einer sofortigen Behandlung mit chemischen Mitteln vorzuziehen ist. Jedoch betont die Autorin, dass es bei chronischer Art von Erkrankungen den Besuch des (Fach)arztes nicht ersetzen kann. Es gibt noch weitere Bücher der Autoren, wobei besonders "Gesund älter werden" sofort auf meine Merkliste gesetzt wird. 5*

Veröffentlicht am 06.09.2019

Die Natur hilft! Ein guter Ratgeber zur Naturmedizin

0

Ich kenne mich wenig bis gar nicht Naturmedizin aus, aber ich bin der Meinung, dass dieses Wissen vielleicht mal wieder mehr genutzt werden sollte und so habe ich mich an dieses Buch herangewagt.
Das ...

Ich kenne mich wenig bis gar nicht Naturmedizin aus, aber ich bin der Meinung, dass dieses Wissen vielleicht mal wieder mehr genutzt werden sollte und so habe ich mich an dieses Buch herangewagt.
Das Ehepaar Storl erzählt in diesem Buch ein wenig über sich und ihre Lebensumstände. Sie leben sehr naturnah und nutzten schon jahrelang die Kraft der Natur, dabei sind sie immer offen für traditionelle Methoden aus anderen Kulturen.

In diesem Buch werden Heilkräuter, Tinturen und zum Beispiel das Räuchern vorgestellt. Ich war dann aber doch erstaunt, dass mir einiges beim Lesen gar nicht so fremd vorkam, denn ein paar Dinge kenne ich noch aus meiner Kindheit, zum Beispiel die Wadenwickel.
Die Kräuter sind abgebildet und werden kurz erklärt. Ich habe für mich jedenfalls ein paar Dinge gefunden, die ich bestimmt mal ausprobieren werde.
Ehrlich gesagt, würde ich nicht auf alles vertrauen, was die Familie Storl scheinbar erfolgreich praktiziert, da bin ich wohl (noch?) nicht offen genug für. Aber es wird auch ausdrücklich daraufhingewiesen, dass man evtl. doch auch den Arzt aufsuchen sollte.

Mir hat dieser Einblick mit einer Kombination aus Ratgeber und kleiner Biografie sehr gut gefallen und ich gebe hier 4 Sterne.

Veröffentlicht am 30.08.2019

Vertrauen in die grüne Kraft

0

Das Buch ist eine wunderbare Bereicherung meiner Pflanzen - Naturheilkunde - Bibliothek. Es lässt mich auf Altbekanntes besinnen und hat mir neues Wissen vermittelt. Auf ein umfassend informatives Vorwort ...

Das Buch ist eine wunderbare Bereicherung meiner Pflanzen - Naturheilkunde - Bibliothek. Es lässt mich auf Altbekanntes besinnen und hat mir neues Wissen vermittelt. Auf ein umfassend informatives Vorwort von Herrn Storl und ein kürzeres aber nicht minder inspirierendes von der Autorin Christine Storl selbst, folgen 16 Pflanzenportraits zu bekannten und weniger bekannten Heilkräutern. Sie sind sehr liebevoll und umfassend gestaltet mit wunderbaren Bildern und jeweiligen konkreten Anwendungsbeispielen und Rezepten. Besonders interessant finde ich die persönlichen Geschichten und Erfahrung der Storls, an der die Autorin uns Anteil nehmen lässt. Im Buch (bei der Schafgarbe :) findet sich auch ein Bild von ihrem Einödhof im Allgäu, wo die Familie seit über 30 Jahren lebt....; weitere Abschnitte sind den ´einfachen` Heilmittel aus der Küche, Apfelessig, Zwiebel & Co und `magischen` Heilmittel wie zB das Räuchern und Aufstellen von Yantren, gewidmet. Bewusstsein, Spiritualität, Naturverbundenheit und damit verbundenes Pflanzenwissen, daraus erwachsendes Vertrauen und die gute alte Intuition... , das scheint der Weg der Storls, die das Buch als Mutmacher und Anregung zur selbstverantwortlichen Gesundheit verstehen. Ist gelungen und ein wirklich tolles Buch, im klassischen Sinne, zum Anfassen, Stöbern, lesen, lernen und Bilder gucken :) Danke!

Veröffentlicht am 25.08.2019

Wunderschönes Buch mit vielen wertvollen Rezepten

0

*wieder ein tolles Buch aus dem Hause Storl -- sehr schön bebildert und tolle Beschreibungen der heimischen Heilkräuter*

Wolf-Dieter Storl ist mir schon lange bekannt und ich habe einige seiner Bücher ...

*wieder ein tolles Buch aus dem Hause Storl -- sehr schön bebildert und tolle Beschreibungen der heimischen Heilkräuter*

Wolf-Dieter Storl ist mir schon lange bekannt und ich habe einige seiner Bücher gelesen. Hier kommt seine Frau Christine zu Wort. Das Buch konzentriert sich auf wesentliche Informationen und ist mit 140 Seiten ein leichter Einstieg in die Welt der Heilpflanzen.

Frau Storl stellt ca. 20 heimische Heilkräuter vor und erzählt von ihren Erfahrungen damit. Mal ist es ein Tee, ein andermal eine Auflage, die Linderung oder Heilung bringt. Ihre Rezepte sind einfach und leicht umzusetzen.

Die Pflanzenbeschreibungen werden von ihr durch Geschichten aus dem Hause Storl ergänzt. Einige Verletzungen ihres Mannes konnte sie erfolgreich mit der Kraft der Pflanzen ausheilen. Das erfordert auch Mut und starkes Vertrauen in die grüne Kraft.

Ergänzend kommen noch ein paar Heilmittel aus der Küche ( Essig, Heilerde,... ) und auch magische Heilmittel ( Räuchern, Yantras,.. ) dazu.

Das Buch ist reich bebildert und für mich waren die privaten Photos der Familie Storl ein besonderes Highlight.