Cover-Bild Fuck you, Love
(37)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: TWENTYSIX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 404
  • Ersterscheinung: 07.06.2018
  • ISBN: 9783740734060
Daniela Hartig

Fuck you, Love

»Wenn ich eine gute Fee wäre, was würdest du dir wünschen?«, fragt sie.
»Eine Zeitmaschine. Um alle Fehler, die ich jemals gemacht habe, ungeschehen zu machen.«
Wenn aus einer harmlosen Party eine Nacht wird, die in einer Katastrophe endet.
Wenn eine einzige Sekunde dein ganzes Leben verändert und du eine getroffene Entscheidung nie wieder rückgängig machen kannst.
Was tust du dann?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2021

Genialer Auftakt. Fesselnd, gefühlvoll & vielseitig.

0

Es gibt gute Bücher und es gibt die wirklich fuck-fucking fantastischen Bücher. Dieses hier gehört definitiv zur Kategorie: fuck-fucking-fantastisch! 💞

Floyd, ein arroganter, reicher Schnösel, begegnet ...

Es gibt gute Bücher und es gibt die wirklich fuck-fucking fantastischen Bücher. Dieses hier gehört definitiv zur Kategorie: fuck-fucking-fantastisch! 💞

Floyd, ein arroganter, reicher Schnösel, begegnet auf seiner Geburtstagsparty der wilden und frechen Storm. Drogen, Alkohol und ein folgenschwerer Fehler, welcher für immer das Leben der beiden verändern wird. Gedächtnislücken plagen Floyd. Was ist in dieser Nacht geschehen, und wieso geht ihm dieses Mädchen nicht mehr aus dem Kopf?

Die Autorin weiß wirklich, wie man den Leser mitreißt, ihm das Gefühl gibt, mitten im Geschehen zu sein. Ich habe mit Floyd und Storm gelacht, Tränen vergossen, gelitten und mein Herz verloren. Eine herzzerreißende Geschichte, mit unendlicher Tiefe, Trauer, Freude, Schmerz und Liebe, die mich noch lange beschäftigen wird. Absolut lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2020

Ein "Auf und Ab" der Gefühle!

0

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von Daniela Hartig und es wird ganz sicher nicht das Letzte gewesen sein. Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich schon lange überlegt, ob ich die Bücher dieser Reihe ...

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von Daniela Hartig und es wird ganz sicher nicht das Letzte gewesen sein. Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich schon lange überlegt, ob ich die Bücher dieser Reihe lesen soll, da sie mir von mehreren Seiten empfohlen wurden. Und als ich dann endlich die erste Seite aufgeschlagen und gelesen habe, war ich sofort gefesselt. Wie gut ist bitte dieser Einstieg? Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann lest mal in das Buch rein, denn ihr werdet nicht mehr aufhören können, zu lesen.

Bei der Erzählperspektive hat mich eine Überraschung erwartet - denn das komplette Buch wird aus der Sicht des männlichen Protagonisten beschrieben. Ich hätte zwar nie erwartet, dass mir die weibliche Sicht so überhaupt nicht fehlt, aber so war es. Floyds Gedanken haben vollkommen ausgereicht, um mich fesseln zu können und nicht wieder los zu lassen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr emotionsgeladen, wodurch man ihre Wörter viel bewusster liest. Außerdem spricht sie Themen an, die keiner ansprechen möchte. Sie schafft Szenarien, die über jegliche Vernunft herausgehen und einen innerlich aufwühlen. Und vielleicht auch zerstören. Diese Geschichte ist vom Handlungsstrang so besonders, dass es sich vom klischeehaften New Adult einfach abhebt und zeigt, dass dieses Genre so viel mehr sein kann als häufig angenommen wird!

Das Cover ist ein absoluter Traum, ich habe es vom ersten Moment an total geliebt. Insgesamt wirkt die Verarbeitung des Buches sehr hochwertig, was das Lesevergnügen auf eine noch höhere Stufe stellt.

Okay, kommen wir zum schwersten Teil dieser Rezension - die Charaktere.
Floyd ist am Anfang ein ziemlich verwöhnter Schnösel, dem sein ganzes Leben lang alles in den Hintern gesteckt wurde. Er sieht das Leben als Spiel und nimmt nichts wirklich ernst - nicht mal seine eigene Ausbildung. Deswegen ist er auch seit seinem Abschluss arbeitslos, was natürlich nicht wirklich schlimm ist, weil Papi ihm sein Leben finanziert. Natürlich sieht er auch noch wie eine Augenweide aus, sodass ihm die nur so Mädels zufliegen. Deswegen wirkt er am Anfang nicht wirklich sympathisch, aber umso näher man ihn kennenlernt, desto mehr bröckelt seine Fassade. Eltern, die sich nicht für ihn interessieren und Freunde, die keine Wahren sind, machen sein soziales Umfeld aus und insgesamt hat er nichts, was ihm wirklich Halt gibt. Bis Storm kommt, die sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Storm kommt aus einer ärmeren Familie und hatte es nie leicht im Leben. Sie ist auf der einen Seite super besonders und auf der anderen Seite mehr als nur zerstört. Storm ist verrückt. verwirrt. laut. leise. nett. misstrauisch. launisch. emotionsgeladen. Storm vereint so viele Seiten in sich, dass man sie niemals in ein paar kurzen Sätzen beschreiben könnte. Sie handelt völlig irrational und so, dass man als Leser immer wieder zum Wahnsinn getrieben wird, aber sie ist verdammt authentisch. Die Beiden sind wirklich wie Feuer und Wasser, Plus und Minus - Sie ziehen sich an und stoßen sich ab. Aber sie verbindet eine gemeinsame Geschichte. Floyd soll Storm auf seiner Geburtstagsparty vergewaltigt haben. Und beide erinnern sich nicht mehr daran.

Das war für mich schon ziemlich harter Tobak und ich habe mich immer gefragt: Wie will die Autorin daraus eine Liebesgeschichte basteln? Fragt mich nicht wie, aber sie hat es geschafft. Und das auch noch auf eine grandiose Art und Weise.

Ich kann euch dieses Buch wirklich nur aus tiefstem Herzen empfehlen, denn es ist besonders und wunderschön und einfach anders. Eure Gefühlswelt wird auf den Kopf gestellt werden und ihr werdet euch mit Wendungen konfrontiert sehen, die ihr niemals erwartet hättet, aber all das lohnt sich. Denn dieses Buch ist wunderschön und sollte gelesen werden.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2020

New Adult in einem völlig neuen Gewand, ich liebe es!

0

Zum Inhalt
.
Floyd plagen Erinnerungen an die letzte Partynacht. Kann das, was ihn da immer wieder einholt, wirklich geschehen sein? Mehr und mehr kämpft er mir Flashbacks und die haben mit einer ganz ...

Zum Inhalt
.
Floyd plagen Erinnerungen an die letzte Partynacht. Kann das, was ihn da immer wieder einholt, wirklich geschehen sein? Mehr und mehr kämpft er mir Flashbacks und die haben mit einer ganz bestimmten Frau zu tun: Storm. Auch sie hat ein ungutes Gefühl, wenn sie an die letzte Nacht denkt, kann diese aber nicht genau definieren, aber beide haben eine schreckliche Vermutung.... Während die verheerenden Ereignisse dieses Abends gekonnt beiseite geschoben werden, kommen Floyd und Storm sich näher und näher, verlieben sich tief und innig ineinander, doch sie sollen schon bald erfahren, was Floyd Furchtbares in jener Nacht getan hat.....Wird diese Erkenntnis Floyd, Storm und ihre Liebe zueinander für immer entzweien ? Wie viel Schmerz kann diese Liebe ertragen?
.
Meine Meinung
.
Ich erwische wirklich immer die perfekten 'Out of the Box'- Romane, denn das hier ist definitiv wieder eine Geschichte, die dem Standard völlig entweicht und ich liebe es ! Daniela Hartig hat hier etwas Einzigartiges geschaffen, eine völlig einmalige Form des New Adult! Tiefe Gefühle, gemischt mit Schmerz, unglaublich traumatisierenden Ereignissen und Schicksalsschlägen, die der Realität mehr als nahe kommen und bei denen es eben nicht immer zum Happy End kommt. Die Autorin versteht es einfach, Dinge zu thematisieren, über die viel zu oft geschwiegen wird, bei denen heute immer noch weggeschaut wird und ich finde es mehr als stark, die Leser für die Realität zu sensibilisieren, ja sogar wachzurütteln, die Augen zu öffnen und es zeitgleich zu schaffen, genau aus dieser Realität zu fliehen! Ein absolutes Schreibphänomen, das von unglaublichem Talent zeugt und mich staunend zurücklässt.
Dazu kommt noch, dass ich Hoffnungen in den Protagonisten Floyd gesetzt habe, er sogar meine Sympathie zugesprochen bekommen hat und ich am Ende zweifelnd wieder alles über Bord geworfen habe, einfach fabelhaft! Ein fließender Schreibstil, Nervenkitzel pur, Figuren, die mich richtig aufwühlend und ein sinniger Handlungsstrang machen das Buch zu einem einzigartigen Erlebnis.
.
Fazit
.
Zum Glück habe ich noch zwei Bände der Trilogie vor mir, denn ich bin noch lange nicht bereit, mich von Floyd und Storm zu trennen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Emotional. Herzzerbrechend. Gigantisch.

0

Das Buch handelt zum einen von Floyd, welcher total reich und verwöhnt ist. Doch kennt er keine Liebe, denn seine Eltern haben sich nicht wirklich um ihn gekümmert… Zum anderen handelt es von Storm, welche ...

Das Buch handelt zum einen von Floyd, welcher total reich und verwöhnt ist. Doch kennt er keine Liebe, denn seine Eltern haben sich nicht wirklich um ihn gekümmert… Zum anderen handelt es von Storm, welche in sehr einfachen Verhältnissen lebt. Ihre Mutter ist tot, ihr Vater seit dem Alkoholiker und sie scheißt einfach auf alles und möchte nur ihre Ruhe…

Ehrlich gesagt habe ich tatsächlich nicht viel von dem Buch erwartet, obwohl ich gehört hab, dass Daniela Hartig DIE New Adult Queen ist, aber irgendwie habe ich das Buch halt sogar nicht auf #bookstagram gesehen. Dadurch hat mich das Buch einfach umgehauen und ich bin durch und durch begeistert, wie gut diese Geschichte ist! Der Schreibstil ist auch einfach spitzenmäßig und total fesselnd. Dieses Buch hat mein Herz gebrochen und Stück für Stück wieder zusammengesetzt (ist zwar ein Standard-Spruch, aber stimmt einfach im Zusammenhang zum Buch). Außerdem hab ich die ganze Zeit mit Floyd und Storm mitgefiebert und mich in die beiden verliebt. Definitiv eine absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 01.11.2020

Ein starkes Buch!

0

Meinung

Ich habe bereits so viele wahnsinnig tolle Meinungen über dieses Buch gelesen und ja, irgendwie sind dadurch auch meine Erwartungen gestiegen. Der Klappentext klang so vielversprechend und doch ...

Meinung

Ich habe bereits so viele wahnsinnig tolle Meinungen über dieses Buch gelesen und ja, irgendwie sind dadurch auch meine Erwartungen gestiegen. Der Klappentext klang so vielversprechend und doch verriet er nicht zuviel, sodass einiges offen blieb und ich wirklich überrascht wurde.

Das Cover ist einfach wunderschön. Ich liebe die Gestaltung, die Details und die Farben. Alles an diesem Cover gefällt mir und alles lädt zum Lesen ein. Ich habe mir das Buch immer wieder gern angesehen und mag die Einzelheiten.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr besonders. Ich befand mich praktisch auf Anhieb mitten im Geschehen und las eine Seite nach der anderen. Es gab keinen Moment, der mich irgendwie langweilte. Nein, ich wurde stark überrascht. Die Autorin schreibt so leicht und doch so ergreifend und schockierend. Ich liebte ihren Stil und folgte diesem so gern.

Die Autorin konnte mich mit ihrer emotionalen und gefühlvollen Seite wirklich ergreifen und mein Herz höherschlagen lassen. Sie ließ mich trauern, ließ mich schockiert zurück und zerriss mir mein Herz immer und immer wieder. Sie setzte es wieder zusammen, nur um es zum Schluss wieder zu zerstören. Ich weiß nicht, was ich denken würde, wenn es keine weiteren Bände geben würde und bin einfach nur froh, dass es diese gibt und ich mich nicht mit diesem Ende zufrieden geben muss.

Die Ideen der Autorin sind so gewaltig, fesselnd und ereignisreich. Jeder Moment war einzigartig und voller Spannung. Bis zum Schluss konnte ich nicht fassen, was alles passiert ist.

Ich wurde absolut begeistert und machte eine Achterbahn der Gefühle durch. Jeder Moment war einzigartig, den ich hier erleben durfte und jedes Gefühl so besonders. Die Autorin konnte mich umhauen und absolut fesseln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere