Cover-Bild Blackout

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 19.07.2021
  • ISBN: 9783570166192
Dhonielle Clayton, Tiffany D. Jackson, Nic Stone, Angie Thomas, Ashley Woodfolk, Nicola Yoon

Blackout

Liebe leuchtet auch im Dunkeln
Anja Galić (Übersetzer), Katarina Ganslandt (Übersetzer)

Eine Stadt. Ein Abend. Sechsmal die Chance auf die große Liebe.

New York. Eine Hitzewelle legt die Stadt lahm und während Manhattan in Dunkelheit versinkt, kommen überraschende Wahrheiten ans Licht, aus Freundschaft entsteht Liebe und alles scheint plötzlich möglich: 1. Ein Ex-Pärchen tut sich zusammen, um von Manhattan nach Brooklyn zu gelangen. 2. Zwei Mädchen auf der Suche nach einem Foto finden etwas ganz Anderes. 3. Zwei Highschool-Jungs stecken in der U-Bahn fest und stellen sich ihren Gefühlen. 4. Zwei beste Freunde reden sich in der New York Public Library die Köpfe heiß über die Liebe. 5. Drei Teens unterwegs auf Klassenfahrt in New York – das Liebesdreieck ist vorprogrammiert. 6. Zwei Fremde kommen sich näher bei einer hitzigen Diskussion über Identität und Liebe.

Sechs Geschichten über die Liebe in all ihren Formen. Elektrisierend, charmant, herzzerreißend und humorvoll erzählt von sechs Schwarzen YA-Bestsellerautorinnen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2021

Ein tolles Buch, was man lesen sollte

0

Im Buch „Black Out“ handelt es sich um eine Kurzgeschichtensammlung.
Hier erzählen 6 schwarze PoC Autorinnen (Dhonielle Clayton, Tiffany D. Jackson, Nic Stone, Angie Thomas, Ashley Woodfolk und Nicola ...

Im Buch „Black Out“ handelt es sich um eine Kurzgeschichtensammlung.
Hier erzählen 6 schwarze PoC Autorinnen (Dhonielle Clayton, Tiffany D. Jackson, Nic Stone, Angie Thomas, Ashley Woodfolk und Nicola Yoon), sechs verschiedene Liebesgeschichten mit PoC-Charakteren.

Alle Kurzgeschichten werden Zeitgleich, in New York City an einem heißen Sommerabend erzählt.
Durch die hohen Temperaturen gibt es ein Stromausfall, dies führte verschiedene Menschen zusammen.
Für manche war es ein Wiedersehen, für andere ein Kennenlernen…
Der Schreibstil der sechs Autorinnen lesen sich sehr angenehm und flüssig.
Durch den ganz eigenen Schreibstil, hat jede Autorin eine ganz eigene Geschichte rund um den Stromausfall kreiert.
Die Geschichten haben jeweils eine für mich angenehme länge und lassen einen so etwas aus dem Alltag entfliehen. Kurzgeschichtensammlung von sechs namenhaften PoC-Autorinnen, die sechs unterschiedliche Liebesgeschichten mit PoC-Charakteren erzählen.
Mir haben alle sechs Geschichten sehr gefallen und hat mich Buchstäblich dahinschmelzen lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2021

Ganz besondere Kurzgeschichten

0

Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen und war sofort neugierig, ich kenne einige der Autorinnen und war deswegen umso neugieriger. Die Idee finde ich schon alleine sehr schön und als ich das Buch ...

Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen und war sofort neugierig, ich kenne einige der Autorinnen und war deswegen umso neugieriger. Die Idee finde ich schon alleine sehr schön und als ich das Buch bekommen habe, habe ich sofort angefangen zu lesen. Mir gefällt das Cover sehr gut mit dem schwarzen Hintergrund und den Regenbogenfarben darauf, schon sehr aussagekräftig.

Ich bin ohne große Erwartungen an die erste Geschichte getreten und war sofort positiv überrascht. Normalerweise bin ich kein großer Fan von Kurzgeschichtensammlungen aber hier war ich sofort Feuer und Flamme. Die Geschichten spielen in der selben Zeit beziehungsweise innerhalb von ein paar Stunden. Sie haben Berührungspunkte und sind ähnlich wie ein Puzzle aufgebaut, sie passen wunderbar zueinander.

Ich habe jede einzelne Geschichte auf ihre Art und Weise gemacht aber "Ohne Maske" hat mich mit Abstand am meisten begeistert. Weil sie so viel mehr vermittelt als nur die Geschichte. Ich denke die Botschaft der einzelnen Geschichten ist eindeutig und unglaublich wichtig.

Dieses Buch sollte jeder lesen, es lohnt sich und hat mich richtig begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2021

Sechs schöne Liebesgeschichten

0

Während New York von einem Stromausfall lahmgelegt wird, sind einige Jugendliche auf dem Weg zu einer Blockparty. Sie alle haben auf dem Weg dahin einige Probleme zu überstehen. Doch mit ihren (mal freiwilligen ...

Während New York von einem Stromausfall lahmgelegt wird, sind einige Jugendliche auf dem Weg zu einer Blockparty. Sie alle haben auf dem Weg dahin einige Probleme zu überstehen. Doch mit ihren (mal freiwilligen und mal unfreiwilligen) Begleitungen müssen diese gelöst werden. Dabei werden in sechs Kurzgeschichten verschiedene Liebesgeschichten erzählt, die alle begeistern werden.

Also erstmal sind die Idee und die Messages des Buches klasse. Alle sechs Geschichten haben eine Botschaft und die Verknüpfung der einzelnen Charaktere fand ich auch super.
Alle Geschichten konnten mich auf die eine oder andere Art begeistern. Mal waren es die Protagonisten, mal eher der Schreibstil, manchmal die Idee und auch mal alles zusammen :)
Es war teilweise etwas ungewohnt, dass die Handlung so schnell vorangeschritten ist, beziehungsweise der Aufbau der Handlung sehr schnell war, aber da es nunmal Kurzgeschichten sind, geht es nicht anders und man hat sich auch schnell daran gewöhnt. Von manchen Geschichten hätte ich gern noch mehr gelesen.

Ich denke man kann das Buch auch lesen, wenn man nicht mehr in die "Jugendbuch-Zielgruppe" fällt. Ich würde es auf jeden Fall allen empfehlen. Man kann viel mitnehmen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Liebe und Freundschaft verstreut über New York.

0

Was würdest du während eines Stromausfalls tun?

Inhalt
New York liegt im Dunkeln. Stromausfall. 6 Kurzgeschichten erzählen von 6 Personen, die sich während des Stromausfalls in New York befinden und ...

Was würdest du während eines Stromausfalls tun?

Inhalt
New York liegt im Dunkeln. Stromausfall. 6 Kurzgeschichten erzählen von 6 Personen, die sich während des Stromausfalls in New York befinden und sich untereinander alle kennen. Doch während dieser Zeit gibt es für alle Hürden und Probleme. Und vielleicht ist der Stromausfall perfekt, um all diese zu klären. Liebesgeschichten in all ihren Facetten.

Meinung:
Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen, da ich die Idee der Geschichte noch nie in der Art gelesen habe.
Die Geschichte wird von vielen Personen erlebt und erzählt was ich sehr spannend fand, dadurch ist das Buch nicht langweilig geworden. Weil man immer mitgefiebert hat und besonders viel darüber nachdenken musste, wer mit wem verwandt ist oder befreundet.
Da kommen wir auch zu einem kleinen Kritikpunkt von mir, zwar konnte ich in den meisten Fällen zuordnen, wer sich kennt, aber ich hätte mir vielleicht eine kurze Liste mit den Protagonisten gewünscht, aber das ist Kritik auf hohem Niveau.

Zwar wurden die Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren geschrieben, aber das habe ich kaum gemerkt und wenn, hat es definitiv nicht gestört.
In dem Buch kamen auch ein paar Stellen vor, die mir die Augen geöffnet haben und in denen ich mich wieder gefunden habe.
Deswegen waren die Protagonisten sehr authentisch für mich und wirkten sehr realistisch, denn jeder hatte seine eigene Art zu erzählen, zu beschreiben und zu erklären. Ansonsten kann ich leider nicht viel zu den Charakteren sagen, ohne etwas vorwegzunehmen.

Die Geschichte war sehr greifbar und es kam mir vor, als wäre sie wirklich passiert.
Auch das Design passt perfekt zum Inhalt und spiegelt ihn gut wider.

Fazit:
Liebe und Freundschaft verstreut über New York.
5/5

PS: Meine drei persönlichen Favoriten waren diese Geschichten: DER LANGE WEG, OHNE MASKE und ALL DIE GROSSEN LIEBESGESCHICHTEN.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

Blackout

0

"Blackout" ist eine Anthologie, in der unterschiedliche Teenager während eines Stromausfalls die Liebe und/oder zu sich selbst finden. Dabei sind die einzelnen Geschichten miteinander verbunden, weil sich ...

"Blackout" ist eine Anthologie, in der unterschiedliche Teenager während eines Stromausfalls die Liebe und/oder zu sich selbst finden. Dabei sind die einzelnen Geschichten miteinander verbunden, weil sich die Protas kennen, verwandt sind, in der selben Nachbarschaft wohnen etc. Außerdem sind sie auf dem Weg zu einer Party, die eine Art Finale darstellt.
Also alles im Stil von "Tatsächlich... Liebe!" und ich könnte mir dieses Buch wirklich ganz wunderbar als Film vorstellen.

Die Stories haben aber vor allem gemeinsam, dass die Protas People of Color sind und dass Liebe in all ihren Facetten vorkommt.
Seien es zwei Jungs, die auf die selbe Schule gehen und sich während des Stromausfalls in der U-Bahn endlich näher kommen, zwei Mädchen, die auf der Suche nach einem Foto eher die Liebe zueinander finden, ehemalige Geliebte, die eine zweite Chance bekommen, best friends, die sich eingestehen, dass da eigentlich mehr zwischen ihnen ist, die Protagonistin, die eine Pause von ihrer Langzeitbeziehung und vor allem Zeit für sich selbst braucht oder das typische meet cute von zwei Personen, die sich vorher gar nicht kannten.

Der Schreibstil hat mir, trotz der unterschiedlichen Autorinnen, von vorne bis hinten zugesagt.
Normalerweise gibt es in solchen Sammlungen ja immer den ein oder anderen Flop, aber das kann ich hier nicht behaupten. Mir hat jede Geschichte gefallen und über Kleinkram (wie einen super schlauen Busfahrer, der zufällig genau die richtigen Ratschläge gibt oder die etwas klischeehafte Geschichte der best friends) sehe ich gerne hinweg.

Richtig schön ist auch, dass Rassismus und Homofeindlichkeit hier keinen (großen) Platz bekommen haben. Die Charaktere dürfen sich mit ihren Gefühlen rumschlagen, die Zukunft planen, einfach sein.
Nicht falsch verstehen: solche Themen sind schon wichtig. Aber wir brauchen eben auch die herzerwärmenden Geschichten, die comfort reads, die ausnahmsweise mal nicht mit triggernden Slurs und Situationen aufwarten. Positive Representation ist so wichtig.

Insgesamt also eine schöne, super romantische Anthologie, die total viel richtig macht. Von solchen Geschichten möchte ich mehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere