Cover-Bild Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 18.06.2020
  • ISBN: 9783646931341
Elizabeth Lim

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)

Barbara Imgrund (Übersetzer)

Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!  
Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen.  Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …
Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer, die an das alte China erinnert!
"Der gnadenlose Konkurrenzkampf einer Modelshow, kombiniert mit den aufregenden Ereignissen einer epischen Queste – hier wird eine umwerfend abenteuerliche Atmosphäre erschaffen!"
The Washington Post
"Was für ein umwerfender Roman! Immer, wenn ich dachte, ich wüsste, was als nächstes kommt, war ich im Irrtum. Eine atemlose Lektüre."
Tamora Pierce, New-York-Times-Bestseller-Autorin

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2020

Magische Geschichte

0

Mulan trifft auf Project Runway! Die zauberhafte Geschichte aus dem fiktiven alten China ist voller kleiner Sagen und Märchen.
Maia Tamarin, die einzige Tochter eines Schneidermeisters möchte als die ...

Mulan trifft auf Project Runway! Die zauberhafte Geschichte aus dem fiktiven alten China ist voller kleiner Sagen und Märchen.
Maia Tamarin, die einzige Tochter eines Schneidermeisters möchte als die beste Schneiderin des Reiches anerkannt werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Zwei ihrer Brüder fallen im Fünfjahreskrieg, einer kommt verletzt und gebrochen heim. Ihre Mutter ist Tod und sie muss die verbliebene Familie und dessen Ehre aufrechterhalten. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, reist sie verkleidet als Junge unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …
Ein Wettkampf, eine abenteuerliche gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe! Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Mein persönliches Jahreshighlight

0

Das Cover des Buches ist sehr hochwertig und mehr als passend zur Geschichte gestaltet.
Die Geschichte ist spannend und fantastisch.
Die Charaktere sind authentisch.
Die Hauptprotagonistin ist aktiv und ...

Das Cover des Buches ist sehr hochwertig und mehr als passend zur Geschichte gestaltet.
Die Geschichte ist spannend und fantastisch.
Die Charaktere sind authentisch.
Die Hauptprotagonistin ist aktiv und sympatisch.
Ich persönlich habe mich in Edan verliebt.
Die Schauplätze sind sehr bildhaft beschrieben.
Während des Lesens sind mir die Bilder vor meinen geistigen Auge erschienen.
Die Sprache / Erzählweise ist modern, flüssig, angenehm, detailliert und einfach unverkennbar.
Ich hatte riesen Spaß beim Lesen und kann das Buch absolut jeden weiter empfehlen.
Das Buch hat mich von Seite eins bis zum Schluss gewechselt.
Die Liebe ging sogar soweit, dass ich mir den zweiten Band auf Englisch geholt habe und es schon durchgelesen habe, weil es für mich einfach weitergehen musste und ich einige Fragen hatte auf die ich gerne eine Antwort haben wollte.
Ich bin wirklich sehr angetan von diesen Buch.
Den Hype um dieses Buch kann ich durchaus nachvollziehen und finde es auch berechtigt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2020

magisch und mehrfach überraschend

0

Die Geschichte war ganz anders, als ich aufgrund des Klappentextes erwartet hatte, und hat mir sehr gut gefallen.

Den Einstieg, in dem verschiedenen Ereignisse sehr knapp geschildert werden, empfand ich ...

Die Geschichte war ganz anders, als ich aufgrund des Klappentextes erwartet hatte, und hat mir sehr gut gefallen.

Den Einstieg, in dem verschiedenen Ereignisse sehr knapp geschildert werden, empfand ich als recht holprig. Doch dann konnte mich die Handlung schnell in ihren Bann ziehen.

Maia ist eine sympathische Protagonistin und die Ich-Erzählerin der Geschichte. Sie ist freundlich, hilfsbereit und kümmert sich liebevoll um ihre Familie. Als Mädchen bleiben ihr viele Möglichkeiten verwehrt. Zwar hilft sie in der Schneiderei ihres Vaters und führt zum großen Gefallen der Kunden auch Aufträge aus, doch Schneiderin darf sie aufgrund ihres Geschlechts nicht werden. Als ihr Vater oder ein Sohn zum Kaiser an den Hof beordert werden, sieht Maia eine Chance, ihren Traum, königliche Schneiderin zu werden, zu verwirklichen. Zudem kann sie so ihre Familie retten. Doch sie muss als Junge reisen und bringt sich damit in die ständige Gefahr, entdeckt zu werden. Mutig stellt sie sich dieser Herausforderung, nicht ahnend, dass ihr am Hof ein Wettkampf mit weiteren Schneidern bevorsteht, denen jedes Mittel recht ist, zu gewinnen.

Überraschenderweise nimmt der Wettkampf nicht so viel Raum ein, wie ich erwartet hatte. Und so tritt auch ein Ereignis, das ich für einen möglichen Schluss und Cliffhanger gehalten habe, schon sehr früh ein. Es entwickelt sich eine unglaublich fantastische und spannende Geschichte voller Gefahren und Emotionen, die mich immer wieder mit unerwarteten Entwicklungen fesseln konnte. Dabei sind verschiedene magische Märchenelemente in die Handlung eingewoben, die für weitere Überraschungen sorgen.

Was ich total mochte, sind die Interaktionen von Maia und dem überheblichen Hofzauberer Eden, der von Anfang an den Eindruck erweckt, einem von Maias Geheimnissen auf der Sput zu sein. Allerdings entwickelt sich auch Edan anders als vermutet, sodass es ebenso spannend war, seine Hintergründe kennenzulernen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und anschaulich. Sowohl die feinen Stoffe als auch die unterschiedlichen Landschaften werden durch die detaillierten Beschreibungen lebendig.

Das Ende kommt dann dennoch mit einem Cliffhanger daher, der mich sehr neugierig auf die Fortsetzung macht.

Fazit

Zauberhafte, magische Geschichte, die mich mehrfach mit ihrem unerwarteten Verlauf überraschen konnte. Die Handlung, in die verschiedene Mädchenelemente eingebunden sind, ist spannend und gefühlvoll. Ich mochte sowohl Schneiderin Maia als auch Zauberer Edan sehr, sodass ich sie gern auf ihrem abwechslungsreichen, gefährlichen Abenteuer begleitet habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

lasst Euch entführen in eine märchenhafte Welt voller Zauber und Magie

0

Meine Meinung:

Das Cover und Klappentext machten neugierig auf die Geschichte. Wobei der Klappentext in meinen Augen schon viel von der Geschichte preisgibt.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu ...

Meine Meinung:

Das Cover und Klappentext machten neugierig auf die Geschichte. Wobei der Klappentext in meinen Augen schon viel von der Geschichte preisgibt.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus Maias Sichtweise erzählt, sodass ich als Leser die Welt durch ihre Augen kennenlernte. Die Landschaftsbeschreibungen blieben der Fantasy des Lesers überlassen, während die Beschreibungen der Werke der Schneider detailliert und lebendig beschrieben wurden- sodass ich mir diese sehr gut vorstellen konnte.

Die beiden Protagonisten Maia und Edan, waren gut ausgearbeitet und wuchsen mir schnell ans Herz. Maia, die schon viele Schicksalsschläge meistern musste – und Edan, der geheimnisvolle Zauberer.
Die anderen Charaktere waren gut skizziert, sodass ich mir als Leser einen umfassenden Eindruck ihrer Persönlichkeit machen konnte. Der ein oder andere Charakter blieb bis zum Schluss recht geheimnisvoll – sodass ich mit Spannung den zweiten Teil der Geschichte erwarte.
Die Handlung selbst, erinnerte mich immer wieder an bekannte Märchen sodass ich die Geschichte bei den Märchen ansiedeln würde. Und ich einige „Ungereimtheiten“ als „märchenhaft“ behandelte und so ohne Probleme ausblenden konnte.
Insgesamt konnte mich die Handlung überzeugen und ich wurde immer mehr in die Geschichte hineingezogen. Bestand mit Maia die verschiedensten Prüfungen und machte mich mit Maia und Edan auf die Reise um die Elemente für die Kleider zu finden. Die charakterliche Entwicklung der beiden, insbesondere auch die Entwicklung der Liebesgeschichte konnte mich verzaubern und berühren. Die aufgedeckten Geheimnisse änderten immer wieder den Verlauf der Geschichte – konnten mich überraschen, eröffneten neue Handlungsstränge – deren Auflösung ich gespannt erwarte.


Fazit:

Lasst euch entführen in eine märchenhafte, orientalische Welt – voller Magie und Zauber.

Von mir eine klare Leseempfehlung.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Wunderschönes Fantasy-Märchenbuch

0

Maia wächst die ersten Jahre ihres Lebens mit ihren drei Brüdern und den Eltern in einem liebevollen Zuhause aus. Als die Mutter stirbt, gerät dieses Leben ins Wanken. Der Vater ist von Beruf Schneider. ...

Maia wächst die ersten Jahre ihres Lebens mit ihren drei Brüdern und den Eltern in einem liebevollen Zuhause aus. Als die Mutter stirbt, gerät dieses Leben ins Wanken. Der Vater ist von Beruf Schneider. Da die Brüder kein Talent für diesen Beruf haben, erlernt Maia schon früh das Handwerk. Leider darf sie im Reich A´landi – in dem sie lebt - als Frau diesem Handwerk nicht offiziell nachgehen. Als der Kaiser eines Tages einen neuen Hofschneider sucht, verkleidet sie sich als Mann und geht an den Hof des Kaisers, um der beste Schneider des Reiches zu werden.

Bereits mit dem Prolog und dem ersten Satz des 1. Kapitels hatte mich die Autorin Elizabeth Lim auf ihrer Seite. Ich war neugierig und hatte Lust auf mehr. Das Buch „Ein Kleid aus Seide und Sternen“ mutete für mich zu Beginn wie ein Märchen an. Die Superlative bzw. Übertreibungen, die die Autorin verwendet, passen perfekt in ihren Erzählstil und machen das Buch liebenswert. Ein Beispiel von Seite 32 des E-Books: “…, dass er blendend genug aussah, um selbst die Sonne erbleichen zu lassen.“

Zu Beginn denkt man als Leser/in noch, man weiß, worauf das Buch hinausläuft. Doch die Erzählung ändert immer wieder die Richtung und wartet mit Überraschungen auf. Die Liebesgeschichte ist sehr romantisch geschrieben und baut sich erst nach und nach auf. Dadurch finde ich sie wunderschön. Besonders im letzten Fünftel hat diese mir sehr gut gefallen.

Durch das gesamte Buch ziehen sich immer wieder Elemente aus bekannten Märchen. Das passt sehr gut zur Stimmung der Geschichte. Auch ansonsten bietet „Ein Kleid aus Seide und Sternen“ alles, was ich mir von einem schönen Buch wünsche. Es gibt unglaublich liebenswerte Figuren, die mir sofort ans Herz gewachsen sind. Dann sind mehrere Gegenspieler vorhanden, die Spannung ins Geschehen bringen. Es sind Figuren vorhanden, die nicht durchschaubar und nicht einfach einzuordnen sind und von denen ich als Leserin nicht weiß, was ich von ihnen zu halten habe. Die Welt steckt voller Magie – auch hier guter und böser.

Maia und der Magier Edan müssen im Laufe des Buches mehrere Aufgaben lösen und aufregende Abenteuer bestehen. Diese waren für mich im Großen und Ganzen toll geschrieben. Lediglich während der einzelnen kleinen Höhepunkte hätte die Handlung ein bisschen dramatischer sein können. Auch hier waren die Ideen gut, aber das Erreichen der Zwischenziele wirkte oft ein wenig zu einfach.

Das Ambiente hat auf mich wie eine Mischung aus orientalisch, asiatisch und märchenhaft gewirkt. Auch das hat dazu beigetragen, dass ich mich einfach wohl gefühlt habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere