Cover-Bild Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
(14)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 18.06.2020
  • ISBN: 9783646931341
Elizabeth Lim

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)

Barbara Imgrund (Übersetzer)

Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!  
Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen.  Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …
Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer, die an das alte China erinnert!
"Der gnadenlose Konkurrenzkampf einer Modelshow, kombiniert mit den aufregenden Ereignissen einer epischen Queste – hier wird eine umwerfend abenteuerliche Atmosphäre erschaffen!"
The Washington Post
"Was für ein umwerfender Roman! Immer, wenn ich dachte, ich wüsste, was als nächstes kommt, war ich im Irrtum. Eine atemlose Lektüre."
Tamora Pierce, New-York-Times-Bestseller-Autorin

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2020

Magische Geschichte

0

Mulan trifft auf Project Runway! Die zauberhafte Geschichte aus dem fiktiven alten China ist voller kleiner Sagen und Märchen.
Maia Tamarin, die einzige Tochter eines Schneidermeisters möchte als die ...

Mulan trifft auf Project Runway! Die zauberhafte Geschichte aus dem fiktiven alten China ist voller kleiner Sagen und Märchen.
Maia Tamarin, die einzige Tochter eines Schneidermeisters möchte als die beste Schneiderin des Reiches anerkannt werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Zwei ihrer Brüder fallen im Fünfjahreskrieg, einer kommt verletzt und gebrochen heim. Ihre Mutter ist Tod und sie muss die verbliebene Familie und dessen Ehre aufrechterhalten. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, reist sie verkleidet als Junge unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …
Ein Wettkampf, eine abenteuerliche gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe! Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2020

„Edan hatte die Leere gefüllt, die meine Brüder hinterlassen hatten. Er hatte die Abenteurerin, die Träumerin und die Rebellin in mir zum Vorschein gebracht.“

0

Klappentext:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. ...

Klappentext:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …



Meine Meinung:

Der Einstieg in Geschichte fiel mir relativ leicht, wobei ich zu Beginn ein wenig Probleme damit hatte, mir die einzelnen Namen zu merken.

Das Setting kann man sich dank Elizabeth Lims bildhaften Schreibstils sehr gut vorstellen.

Maia und Edan sind zwei sehr spezielle Protagonisten, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind.

Maia ist sehr mutig und würde für Edan und ihre Familie alles aufgeben, nur für das Wissen, dass es ihnen gut geht. Außerdem ist sie sehr schlau und geschickt.

Edan hingegen umgibt immer eine magische, geheimnisvolle Ausstrahlung zu Beginn war er mir gar nicht so sympathisch, aber spätestens als er sich zusammen mit Maia auf gefährliche Reise begeben hat, habe ich gemerkt was für ein großes Herz er hat. Denn für Maia würde auch er alles tun und alles aufgeben.

Dafür das, dass Buch nur 448 Seiten hat, ist wahnsinnig viel passiert, was auch der Grund dafür ist, dass man sich niemals langweilt.

Das Buch endet offen und ich bin schon sehr darauf gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen wird.



Fazit:

Ein wirklich tolles und spannendes Märchen, dass mich wirklich überrascht hat! Wer genauso wie ich das alte China mag oder gerne mal etwas anderes lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2020

Lord Hawk

0

Maia Tamarin ist die jüngste Tochter eines Schneiders. In dem Land, in dem sie lebt, dürfen Frauen keine Meisterin eines Fachs werden und dennoch wünscht sie sich nichts mehr, als die beste Schneiderin ...

Maia Tamarin ist die jüngste Tochter eines Schneiders. In dem Land, in dem sie lebt, dürfen Frauen keine Meisterin eines Fachs werden und dennoch wünscht sie sich nichts mehr, als die beste Schneiderin des Landes zu werden. Als der Kaiser zu einem Wettbewerb für die Nachfolge des Hofschneiders ruft, geht sie verkleidet als Mann hin und setzt sich gegen elf Mitbewerber durch. Doch das war erst der Anfang ihrer gefährlichen Unternehmungen. Die zukünftige Frau des Kaisers verlangt von ihr drei Kleider, die es nur in Mythen gibt - und um diese herstellen zu können, braucht Maia die Hilfe des Hofzauberers Edan.

Für meine Verhältnisse habe ich ziemlich lange gebraucht, um das Buch zu lesen, ich bin nicht richtig vorangekommen. Nicht, weil es so furchtbar schlecht oder nervig gewesen wäre, aber ich denke, ich hatte einfach andere Erwartungen. Wahrscheinlich, weil das Buch mit "wie Mulan" beworben wurde. Da werden einfach Erwartungen von unglaublich starken Frauen und Action geweckt, die hier nicht gehalten wurden. Mit Maia selbst bin ich nicht richtig warm geworden. Sie möchte immer das Richtige tun, und als sie zum Kaiserhof fährt, tut sie das auch. Aber sie ist nicht stark, egal wie oft das die Männer in ihrem Leben sagen. Ohne Edan ist sie verraten und verkauft. Mir ging auch ihre Art auf die Nerven, sich gegen vernünftige Vorschläge zu wehren, weil die halt ach-so-unfair-wären. Und manche ihrer Handlungen sind wirklich sehr fragwürdig, gerade als sie krank und fiebrig zu Edan zurückkehrt, der eh gerade kämpfen muss und sich dann auch noch um sie kümmern soll. Dazu ist das Ganze eine Mischung aus Lady Hawk, 3 Haselnüsse für Aschenbrödel und Dschinnerzählungen, hat aber nichts von Mulan. Ich hatte auch wirklich Probleme, mir eine nähende Schere vorzustellen - dafür reicht dann meine Fantasie dann doch nicht aus. Positiv vermerken möchte ich, dass das männliche Loveinterest kein A... ist, auch wenn Maia so was öfter behauptet. Dafür hat sie öfter Anwandlungen von Zickigkeit, die ich nicht hilfreich fand. Alles in allem war es nett, mehr aber auch nicht.

Veröffentlicht am 27.07.2020

Anfang hui, Ende pfui.

0

Preis: € 4,99 [D] bis 15.07.2020
Verlag: Carlsen
Seiten: 464
Format: Ebook
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Reihe: Band 1
Erscheinungsdatum: 18.06.2020

Inhalt:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin ...

Preis: € 4,99 [D] bis 15.07.2020
Verlag: Carlsen
Seiten: 464
Format: Ebook
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Reihe: Band 1
Erscheinungsdatum: 18.06.2020

Inhalt:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Meine Meinung:

Der Verlag bewirbt das Buch mit den Worten "Mulan trifft auf Project Runway". Nun, das sind direkt zwei Dinge, die ich interessant finde. Mulan ist eine meiner Lieblingsheldinnen von Disney. Und genau dieses Feeling hat das Buch am Anfang auch verbreitet. Die Protagonistin Maia muss anstelle ihres Vaters zum Kaiser reisen um sich dort als kaiserlicher Schneider in einem Wettbewerb zu behaupten. Zwei ihrer drei Brüder sind im Krieg gefallen und der dritte ist verkrüppelt, weswegen sie sich heimlich davonstiehlt um den Platz ihres Vaters einzunehmen. Natürlich dürfen eigentlich nur Männer diesen Posten innehaben, sodass sie sich als Junge verkleidet. So weit so gut und schwer Mulan-lastig.

Der erste Teil des Buches hat mir wirklich super gefallen. Wenn es danach ginge, bekäme es volle fünf Punkte von mir. Auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte, dass das hohe Tempo dazu führt, dass Teile der Geschichte gekützt wurden, so fand ich es dennoch spannend und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Leider lief mir dafür im zweiten Teil alles zu glatt ab. Ich musste direkt an einen Abenteuerfilm denken (den ich überhaupt nicht mag), bei dem der Protagonist ohne Probleme jedes Hindernis aus dem Weg räumt, immer weiß was zu tun ist und dadurch extreme Langeweile aufkommt. Wie soll denn da Spannng erzeugt werden? Ich war auf jeden Fall überhaupt nicht mehr gefesselt wie noch am Anfang und brauchte mehrere Tage für den Rest des Buches.

Ein wenig enttäuscht war ich, als die Story dabei immer weiter in eine Liebesgeschichte abdriftete. Ich hatte so gehofft, dass es einfach mal um eine mutige, junge Frau geht, die ein Abenteuer bestreitet. Warum muss immer Romantik aufkommen? Das fand ich schade und auch nicht realistisch, da für mich die Chemie zwischen den beiden nicht gestimmt hat. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass der Urgroßvater mit seiner Urgroßenkelin anbandelt und sich plötzlich wie ein unsicherer 15-Jähriger aufführt. Das nahm dem Ganzen so die Stimmung, dass ich immer wieder die Augen verdrehte beim Lesen.

Als bei über 80% endlich der zweite Teil des Buches beendet war, freute ich mich auf das, was nun kommen würde. Ich hoffte, dass die Reise mit ihren Prüfungen nun beendet sei und es endlich wieder um die ursprünglichen Aufgaben und das Nähen ging. Doch im Vergleich zu den anderen Teilen ist der Letzte relativ schnell abgeschlossen. Die Autorin bringt noch einmal eine Wendung der Geschichte auf den Tisch, die die Handlung des zweiten Bandes maßgeblich beeinflussen wird und grundsätzlich interessant klingt. Mal sehen, was sie daraus machen wird.

Eine Sache, die mir bei der Liebesgeschichte auch echt auf die Nerven ging, war die Unbekümmertheit in Bezug auf die Zeit. Maia hat nur ein ganz kleines Zeitfenster um überhaupt die ihr gestellten Aufgaben zu erfüllen und dann auch noch die Kleider zu nähen. Und was macht sie? Vergnügt sich immer wieder direkt für ganze Tage mit ihrem Liebsten. Ganz ehrlich? Damit wurden die Aufgaben und der eigentliche Grund, warum sie diese Reise macht, mit Füßen getreten. Ein paar geklaute Stunden hier und dort hätte ich noch akzeptiert. Aber es hat sich wirklich gehäuft.

Merkwürdig sahen übrigens die Kapitelüberschriften aus. Die Zahlen wurden als Text ausgeschrieben. Besonders bei den 30er Kapiteln fiel mir das negativ auf, denn "KAPITEL DREIUNDDREISSIG" sieht einfach merkwürdig aus.

Insgesamt entpuppte sich dieses Märchen aus einem asiatisch angehauchtem Fantasyland als langatmig
und leider auch enttäuschend. Dabei kann ich überhaupt nicht verstehen, wie nach so einem grandiosen Einstieg die Geschichte so dermaßen abbauen konnte. Es ist mir ein Rätsel. Und ich bin auch wirklich traurig darüber. Denn wenn es so weitergegangen wäre wie am Anfang, hätte dies ein All-time-favorite von mir werden können.

Fazit:

Der Anfang der Geschichte und der gesamte erste Teil haben mir sehr gut gefallen, dafür hätte ich ohne Zögern fünf Sterne vergeben. Allerdings fiel diese Euphorie dermaßen in den Keller, dass der zweite Teil nur noch zwei Sterne kriegen würde. Teil drei hat dann wieder etwas Spannung aufgebaut, aber mehr als drei Sterne wären es nicht geworden. Folglich landet das Buch bei 3,33 Sternen. Wirklich schade bei diesem Auftakt. Ob ich den zweiten Band noch lesen werde, kann ich derzeit nicht sagen.

Veröffentlicht am 17.07.2020

Mein persönliches Jahreshighlight

0

Das Cover des Buches ist sehr hochwertig und mehr als passend zur Geschichte gestaltet.
Die Geschichte ist spannend und fantastisch.
Die Charaktere sind authentisch.
Die Hauptprotagonistin ist aktiv und ...

Das Cover des Buches ist sehr hochwertig und mehr als passend zur Geschichte gestaltet.
Die Geschichte ist spannend und fantastisch.
Die Charaktere sind authentisch.
Die Hauptprotagonistin ist aktiv und sympatisch.
Ich persönlich habe mich in Edan verliebt.
Die Schauplätze sind sehr bildhaft beschrieben.
Während des Lesens sind mir die Bilder vor meinen geistigen Auge erschienen.
Die Sprache / Erzählweise ist modern, flüssig, angenehm, detailliert und einfach unverkennbar.
Ich hatte riesen Spaß beim Lesen und kann das Buch absolut jeden weiter empfehlen.
Das Buch hat mich von Seite eins bis zum Schluss gewechselt.
Die Liebe ging sogar soweit, dass ich mir den zweiten Band auf Englisch geholt habe und es schon durchgelesen habe, weil es für mich einfach weitergehen musste und ich einige Fragen hatte auf die ich gerne eine Antwort haben wollte.
Ich bin wirklich sehr angetan von diesen Buch.
Den Hype um dieses Buch kann ich durchaus nachvollziehen und finde es auch berechtigt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere