Cover-Bild Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
(96)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 02.07.2020
  • ISBN: 9783551584151
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Elizabeth Lim

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)

Fantasy-Abenteuer um drei magische Kleider und eine große Liebe
Barbara Imgrund (Übersetzer)

Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!  

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in diesem Zweiteiler in eine Welt voller Magie und Abenteuer, die an das alte China erinnert!
»Bestickt mit den Tränen des Mondes« (Band 2) erscheint im Juli 2021.

»Der gnadenlose Konkurrenzkampf einer Modelshow, kombiniert mit den aufregenden Ereignissen einer epischen Queste – hier wird eine umwerfend abenteuerliche Atmosphäre erschaffen!«
The Washington Post

»Was für ein umwerfender Roman! Immer, wenn ich dachte, ich wüsste, was als nächstes kommt, war ich im Irrtum. Eine atemlose Lektüre.«
Tamora Pierce, New-York-Times-Bestseller-Autorin

»Ein magisches Abenteuer, das süchtig macht!«
School Library Journal

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2021

Definitiv ein Highlight!

0

WOW, was für eine Geschichte.

Ich kann es gar nicht wirklich in Worte fassen, wie unfassbar toll ich "Ein Kleid aus Seide und Sternen" fand. Angefangen von diesem wunderschönen Cover, welches schon für ...

WOW, was für eine Geschichte.

Ich kann es gar nicht wirklich in Worte fassen, wie unfassbar toll ich "Ein Kleid aus Seide und Sternen" fand. Angefangen von diesem wunderschönen Cover, welches schon für den ersten Kaufimpuls sorgte. Alexander Kopainski ist einfach der Meister im Coverdesign. Der Klappentext und der Vergleich mit Mulan machte es dann endgültig und ich musste dieses Buch unbedingt haben.

Maia ist eine mutige, taffe und talentierte junge Frau, die eine begabte Schneiderin ist. Aber als Mädchen darf sie den Beruf als solches nicht ausführen. Dennoch träumt sie davon, die beste Schneiderin von A´Landi zu werden und als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, trifft sie eine Entscheidung. Sie verkleidet sich als Junge und gibt sich als ihr Bruder Keton aus und tritt die Reise in den Palast an. Und das Abenteuer voller Magie, Widersachern, Intrigen, Komplizen, beinah unmöglicher Aufgaben und einer gefährlichen Reise beginnt.

Als absolut riesengroßer Fan von "Disneys Mulan" war ich von Anfang an begeistert von der Geschichte rund um Maia und das Land A´Landi. Ich mag das fernöstliche Flair und die Kultur. Elizabeth Lim hat mich als Leserin sofort abgeholt und in ihre Welt entführt. Maia ist mir von Beginn an sympathisch und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. Sie ist mutig, loyal und kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Familie, die nach dem Krieg nur noch aus ihrem Vater und einem von vorher drei Brüdern besteht. Außerdem ist sie äußerst talentiert im Umgang mit Nadel und Faden und mit Hilfe einer magischen Schere, schafft sie trotz Intrigen ihrer Mitstreiter jede Aufgabe. Nur die letzte Aufgabe scheint unmöglich zu erfüllen sein. Doch der Magier Edan kommt ihr zu Hilfe und gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, die alles verändern wird.

Edan, hach Edan seufz Ich liebe ihn. Am Anfang ist er noch äußerst mysteriös und man erkennt seine Absichten nicht. Doch im Laufe der Geschichte opfert er sich immer mehr für Maia auf und schleicht sich so in die Herzen aller.

Elizabeth Lims Schreibstil ist grandios und packend und entführte mich in eine fernöstliche Welt voller Magie. Der Weltenaufbau war großartig und beschaffte mir ein ordentliches Kopfkino. Beim Lesen fühlte ich mich wie mitten in einem Fantasiefilm. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und jetzt bin ich absolut neugierig, wie es im zweiten Band weitergeht.

Mein Fazit ist, dass "Ein Kleid aus Seide und Sternen" ein absolutes Lesehighlight ist. Es war einfach perfekt und unterschied sich von allem, was ich bisher gelesen habe. Das asiatische Flair hat mich wirklich begeistert. Dieses Buch gehört nicht nur wegen seines Äußeren in jedes gut sortierte Bücherregal!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2021

Total magisch und märchenhaft <3

0

Das Buch "Ein Kleid aus Seide und Sternen" von Elizabeth Lim lag schon länger auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und nun hatte ich zwischen meinen Rezensionsexemplaren mal etwas Zeit und vor allem ...

Das Buch "Ein Kleid aus Seide und Sternen" von Elizabeth Lim lag schon länger auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und nun hatte ich zwischen meinen Rezensionsexemplaren mal etwas Zeit und vor allem Lust mich ihm zu widmen. Ich bin ein großer Mulan-Fan und ließ mir sagen, dass es sich bei der Geschichte um eine Art Adaption dieses Disney-Märchens handelt. Zudem sprachen mich Cover und Klappentext auch einfach an.
Es handelt sich hierbei um mein erstes Werk der Autorin, von der ich aber bereits auch das Twisted Tales Disney Buch im Regal stehen habe.

In der Geschichte hat der Leser mit einer jungen Frau, Maia Tamarin, zu tun, die leidenschaftlich gern als Schneiderin bei ihrem Vater im Laden aushilft. Als der Kaiser dann einen Schneider an seinem Hofe sucht, bei dem allerdings nur Männer in Frage kommen, verkleidet Maia sich als Junge und nimmt am Wettbewerb teil. Nicht nur, um ihren Traum vom richtigen Schneider-Dasein zu verwirklichen, sondern auch, um für ihre Familie zu sorgen, deren Existenz auf dem Spiel steht... Am Hofe des Kaisers stehen ihr einige schwere Herausforderungen bevor, bei denen sie sich behaupten muss und dann zieht sie auch noch den Blick eines mysteriösen Magiers auf sich...

Elizabeth Lim schreibt ihr Werk aus der Sichtweise der Hauptfigur Maia in der Ich-Perspektive im Präteritum. So erlebe ich Lims gesamten Weltenaufbau aus der Sicht des einst unschuldigen Mädchens kennen und verstehen und lerne auch die Sitten und Bräuche auf dem kaiserlichen Hof kennen. Alles wird mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben, was nicht nur für ein tolles Bild in meinem inneren Auge sorgt, sondern auch Maia deutlich charakterisiert. Sie hat auch einfach einen Blick fürs Detail und lässt sich schnell von Dingen begeistern. In diesem Fall, als einzige, heimliche Frau am Hofe, aber natürlich auch etwas einschüchtern, zumal sie als fremder Schneideranwärter auf enormen Gegenwind der anderen Schneider stößt. Sie hat es hier wahrlich nicht einfach. Doch nach und nach kristallisiert sich heraus, dass in ihr mehr steckt, als nur eine talentierte Schneiderin. Und davon bekommt auf der Magier Edan Wind. Dieser zieht mich von Anfang an in seinen Bann, auch wenn ihn erst einmal eine etwas düstere Aura zu umgeben scheint. Dennoch ist er wahnsinnig faszinierend und zeigt nach und nach Maia gegenüber sein wahres Gesicht.

Was dann noch auf die beiden zukommt, hätte ich nicht geahnt, denn nach einer Weile nimmt die Geschichte noch mal Fahrt in eine andere Richtung auf. Eine Richtung, die mich aber nicht weniger begeistert als der Anfang der Geschichte, der mich wirklich ein wenig an die Handlung von Mulan erinnert. Hier haben wir es wirklich mit einer überaus mutigen, emphatischen, jungen Frau zu tun, die mein Herz im Sturm erobert <3

Auch die Liebesgeschichte, die hier langsam aber sicher mit eingewoben wird, erreicht mich total und sorgt nun, nach Beendigung von Teil eins, für den Drang, bald zu Band zwei zu greifen.

Die erschaffene, magische Welt der Autorin tut es mir hier sehr an und – obwohl ich nicht alles zur Gänze verstehe bzw. in mir aufnehme – zieht sie wie ein bildgewaltiger Kinofilm an mir vorbei, der wirklich süchtig macht. Lims Schreibstil ist dabei sowohl locker leicht, als auch detailliert und märchenhaft ausgeschmückt.

"Ein Kleid aus Seide und Sternen" ist ein grandioser Auftakt eines neuen Zweiteilers und ich bin wirklich froh dazu gegriffen zu haben.
Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und volle 5 Sterne *****

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Eine unglaubliche Fantasy Geschichte

0

Worum geht es in Band eins:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses ...

Worum geht es in Band eins:

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Ich habe oft tolle Rezensionen zu diesem Buch gelesen, war aber trotzdem sehr unentschlossen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ein Buch, in dem es um eine Schneiderin geht, die sich als Junge verkleidet, so spannend sein kann…

Hiermit entschuldige ich mich offiziell für diesen Schwachsinn den ich geglaubt habe, denn dieses Buch ist unglaublich und gehört jetzt zu meinen Jahreshighlights😱

Das Land A’landi ist wunderschön, authentisch und märchenhaft, aber auch düster und gefährlich.

Im Gegensatz zu dem, was ich vor dem lesen dachte, ist das Buch mega spannend und voller Intrigen. Es gibt vieles, dass nicht das ist, was es scheint.
Es passiert so viel in diesem Buch, dass man denken würde, es hat 1000 Seiten. Nicht eine Sekunde wird es langweilig und die großen, romantischen Gefühle, kommen auch nicht zu kurz😉

Maia ist eine tolle Protagonistin, die stark, sympathisch und talentiert ist. Sie macht alles für ihre Familie und die, die sie liebt.

Und Edan, was soll ich zu diesem Protagonisten nur sagen, ich glaube ich habe mich verliebt… Er ist mystisch, charmant, neckisch, heiß und der perfekt Bookboyfriend 😍

Jeder der Zweifel hatte, ob er dieses Buch lesen soll, sollte diese Zweifel einsperren und im Meer versenken, denn diese Dilogie, die auch was von Mulan hat und ähnliche Chinesische Mythologie/Legenden beinhaltet, ist ein Muss für jeden Buchliebhaber😬

„Es ist eine Illusion anzunehmen, dass wir uns aussuchen können, wen wir lieben. Ich kann die Gefühle, die ich für dich habe, nicht ändern. Ich würde die Sonne und den Mond versetzen, wenn ich dadurch mit dir zusammen sein könnte.“

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Wow

0

Tolles Setting, genialer Schriebstil.
Ich hab dieses Buch wirklich gerne gelesen.
Das Buch hat totaler Mulan Vibes.
Und neben den Fantasy Elementen kommt hier auch die Lovestory nicht zu kurz.
Die Protagonisten ...

Tolles Setting, genialer Schriebstil.
Ich hab dieses Buch wirklich gerne gelesen.
Das Buch hat totaler Mulan Vibes.
Und neben den Fantasy Elementen kommt hier auch die Lovestory nicht zu kurz.
Die Protagonisten sind besonders und ganz toll ausgearbeitet

Veröffentlicht am 22.06.2021

Atemberaubend, bezaubernd, magisch!

0

Elizabeth Lim hat einen wundervollen Schreibstil, der sofort in die Welt entführt. Magisch angehaucht, mit viel Witz, spannenden Wendungen und einer starken, wie mutigen Protagonistin. Sie spinnt alte ...

Elizabeth Lim hat einen wundervollen Schreibstil, der sofort in die Welt entführt. Magisch angehaucht, mit viel Witz, spannenden Wendungen und einer starken, wie mutigen Protagonistin. Sie spinnt alte Geschichten neu und ich habe mich in ihrer Erzählweise verloren, den Legenden gelauscht und den Funken gespürt.
Ich mochte den Prunk und die Magie. Die Poesie in den Worten, die Sprachgewalt und die Gefühle, die sie mir übermittelt hat. Aber auch die Bodenständigkeit von Maia, ihren Fließ, ihren Willen und ihr Durchhaltevermögen. Sie ist so viel mehr als eine junge Frau, die ihren Träumen nachjagt.
Maia sprengt die Rollenverteilung und riskiert ihr Leben, obwohl auf ihre Tat der Tod steht. Sie tut es aus Liebe, Ehre und weil sie zeigen will, dass Frauen genauso viel Wert sind wie Männer. Dass auch sie mehr können, als hübsch auszusehen.

Fazit: Elizabeth Lim hat mit »Ein Kleid aus Seide und Sternen« einen umwerfenden und wunderschönen Roman erschaffen, der mich auf eine mystische Reise mitgenommen hat. Ich fühle immer noch das Nachbeben der geheimnisvollen Welt. Sie hat eine magische Geschichte gewebt, mit Sternen bestickt, mit Gefahren gesäumt, mit Liebe zum Leben erweckt und mich damit verzaubert.
Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!