Cover-Bild Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 02.07.2020
  • ISBN: 9783551584151
Elizabeth Lim

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)

Fantasy-Abenteuer um drei magische Kleider und eine große Liebe
Barbara Imgrund (Übersetzer)

Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!  

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in diesem Bestseller in eine Welt voller Magie und Abenteuer, die an das alte China erinnert!

»Der gnadenlose Konkurrenzkampf einer Modelshow, kombiniert mit den aufregenden Ereignissen einer epischen Queste – hier wird eine umwerfend abenteuerliche Atmosphäre erschaffen!«
The Washington Post

»Was für ein umwerfender Roman! Immer, wenn ich dachte, ich wüsste, was als nächstes kommt, war ich im Irrtum. Eine atemlose Lektüre.«
Tamora Pierce, New-York-Times-Bestseller-Autorin

»Ein magisches Abenteuer, das süchtig macht!«
School Library Journal

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2020

Leider konnte es meine Erwartungen nicht so richtig erfüllen.

1

Ein Kleid aus Seide und Sternen habe ich lange entgegengefiebert, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat und ich das Cover einfach wunderschön finde.

Vorab muss ich schon mal sagen, dass das Buch ...

Ein Kleid aus Seide und Sternen habe ich lange entgegengefiebert, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat und ich das Cover einfach wunderschön finde.

Vorab muss ich schon mal sagen, dass das Buch leider nicht meine Erwartungen erfüllen konnte. Ich habe sehr sehr viele und extrem positive Rezensionen zu diesem Buch gesehen die ich im nachhinein leider etwas irreführend finde.

Der Schreibstil gefiel mir gut und war leicht und flüssig zu lesen, daher hatte ich auch schnell die ersten 100 Seiten gelesen in der man Maia und ihre Familie kennenlernt und sie auf dem Weg zum Sommerpalast des Kaisers begleitet.

Der Aufbau der Geschichte hat mir zu Anfang auch noch gut gefallen und ich habe damit gerechnet, dass das Buch mich bestimmt noch vom Hocker hauen wird. Leider ist das nicht passiert ... Die Geschichte plätscherte vor sich hin und obwohl es einige Ereignisse gab und auch einige Momente die Spannung aufbauten hat sich das Buch für nach den ersten 100 Seiten sehr gezogen. Der Mittelteil fühlte sich ewig lang an und ich hatte das Gefühl, dass ich noch ewig an diesem Buch lesen würde. Einige Passagen erschienen mir wirklich langweilig.

Die Protagonistin Maia hat mir sehr gut gefallen, sie ist ein wirklich netter und aufopferungsvoller Mensch, der für seine Familie kämpft und oft über den eigenen Schatten springen muss. Mit Edan bin ich leider nicht wirklich warm geworden. Bis zum letzten Drittel des Buchs hatte ich das Gefühl, kaum etwas über ihn erfahren zu haben und das was sich zwischen Edan und Maia entwickelte ist bei mir irgendwie nicht wirklich angekommen. Die Chemie hat mir gar nicht mal gefehlt, ich finde die beiden passen sogar gut zusammen, aber die Entwicklung der Gefühle der beiden war mir viel zu wenig aufgebaut und alles ging mir für meinen Geschmack zu plötzlich. Auch jetzt nachdem ich das Buch beendet habe ist Edan für mich noch sehr undurchsichtig.

Das letzte Drittel hat aber auf jeden Fall einiges rausreißen können. Am Ende kam etwas mehr Pepp in die Geschichte, es wurde spannend und die Idee wie das Ende gestaltet wurde hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen aber hat mir trotzdem gut gefallen. Es gab sogar einen Cliffhanger und es sind genügend Punkte für den zweiten Band offen.

Alles in allem haben mir das Setting und Maia als Protagonistin sehr gut gefallen. Mir Edan musste ich wie gesagt warm werden, was mir bis zum Ende nicht ganz gelungen ist. Die Grundidee der Geschichte war wirklich toll und durchdacht aber ich finde man hätte noch viel viel mehr draus machen können und ich hoffe, das wird im zweiten Band umgesetzt. Ob ich ihn lesen werde ist mir noch nicht ganz klar. Aufgrund des Endes bin ich aber schon neugierig wie es wohl weitergehen wird. Da ich ein Herz für diese tolle Grundidee und die Aspekte mit der sie am Ende ausgebaut wurde, habe, gebe ich dem Buch 3,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

In eine tolle Welt eingetaucht

0

Ich hatte ganz vergessen, wie GUT Fantasy ist. „Ein Kleis aus Seide und Sternen“ von @elim war noch dazu wirklich ein Meisterwerk der Fantasyliteratur, was ich jedem empfehle, der sich auch nur etwas für ...

Ich hatte ganz vergessen, wie GUT Fantasy ist. „Ein Kleis aus Seide und Sternen“ von @elim war noch dazu wirklich ein Meisterwerk der Fantasyliteratur, was ich jedem empfehle, der sich auch nur etwas für das Genre begeistern kann.

Der größte Wunsch von Maia Tamarin ist, dass ihre Familie glücklich ist und sie die beste Schneiderin des Landes wird. Um ihren Traum zu erfüllen, nimmt sie verkleidet als Junge an dem großen Wettbewerb des Kaisers teil, um sein Hofschneider zu werden, denn Mädchen ist dieser Posten untersagt. Das Geheimnis zu wahren ist schwierig und wenn sie auffliegt, droht ihr die Todesstrafe...
Doch sie schafft es weit, nur die letzte Aufgabe ist scheinbar unmöglich zu erfüllen. Ihre einzige Hoffnung ist ihr großes Talent und der Zauberer Edan, mit dem sie sich auf eine gewagte und gefährliche Reise begibt, um die 3 Kleider der Göttin Amana zu nähen. Doch sind die beiden wirklich bereit den Preis dafür zu zahlen?

Ihre Idee und somit auch der Klappentext, haben es mir schon sehr lange angetan und die Autorin hat sie wirklich schön umgesetzt. Der Wettbewerb unter falschem Namen, die letzte Aufgabe, die Charaktere, alles war gut ausgearbeitet und so, wie ich es mir gewünscht hatte.

Die Geschichte war mega fesselnd und ich habe so auf ein Happy End für Maia und Edan hingefiebert, dass ich eigentlich gar keine Pause mehr machen wollte.
Die Welt, die Elizabeth Lim erschaffen hat war logisch durchdacht, weswegen mir das Lesen leicht fiel. Jedoch konnte ich viele der Charaktere nicht durchblicken und wusste nicht, wie ich zu ihnen stehen sollte. Dieses Misstrauen jedem gegenüber hat mich den beiden Hauptfiguren aber nur noch näher gebracht und über das Buch hinweg sind sie mir wirklich ans Herz gewachsen.
Für meinen Geschmack gab es vor allem am Anfang ein bisschen zu viel Leid, was allerdings nötig war, damit die Storyline funktioniert.
Es war lang, aber durch die Gliederung in 3 Teile, hatte ich zwischendurch immer eine kurze Verschnaufpause, um meine Gedanken zu ordnen. Mein Lieblingsteil war der zweite, da Maia und der Zauberer alleine und annähernd frei waren und sich dort näher gekommen sind.
Besonders gut gefallen hat mir die Breite der Emotionen, die „Ein Kleid aus Seide und Sternen“ vermittelt hat und, wie Maia und Edan für einander eingestanden sind.

Das Ende ist reinste Folter und ich bin noch immer schockiert, aber ich bereue es trotzdem kein bisschen das Buch gelesen zu haben.
Der zweite Teil ist schon im erschien, also durchhalten!🙏🏼
Was hilft ist, dass es wenigsten ein Ende ist und die Geschichte nicht mittendrin abgebrochen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Sehr gelungener Reihenauftakt

0

📖 Rezension 📖
📚
📚
BEWERTUNG: 4 ⭐
📚
📚
Genre:
Fantasy
📚
Worum geht es?
Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber ...

📖 Rezension 📖
📚
📚
BEWERTUNG: 4 ⭐
📚
📚
Genre:
Fantasy
📚
Worum geht es?
Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt - und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen
📚
Review (spoilerfrei):
Oh ich habe die Welt geliebt. Dieses magische, diese prunkvolle Welt. Ich mochte es wirklich sehr sehr. Auch die Geschichte konnte mich in die magische Welt entführen. Ich mochte Maia als Protagonistin wirklich sehr sehr gerne, sie war mir total sympathisch. Einfach eine wirklich starke und willensstarke junge Frau, die sich nicht fürchtet. 💁🏻‍♀‍🥰
Allerdings mochte ich den Zauberer Edan irgendwie nicht. Er hat Maia immer so auf die Folter gespannt und konnte ihre Meinung nicht akzeptieren. Ja, einerseits hat das die Spannung um seine Person nur größer gemacht, aber manchmal hat es etwas genervt. 🥸
Ich mochte den Teil, als die Kleider in dem Wettbewerb genährt wurden am besten und die Reise mochte ich nicht ganz so gerne. Ich finde das Buch hat sehr sehr stark angefangen und leider im Verlauf bzw. Im 3. Teil etwas abgenommen, weswegen ich im Gesamtfazit auf 4⭐️ komme.

Instagram: Livewithl

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Die Passion eines wahren Schneiders

0

Das Cover
Ich bin wirklich froh, dass sich immer mehr Verlage trauen kreativer und mutiger zu werden im Hinblick auf die Covergestaltung. Dieses Cover ist ein wahres Juwel unter den Covers. Ich habe es ...

Das Cover
Ich bin wirklich froh, dass sich immer mehr Verlage trauen kreativer und mutiger zu werden im Hinblick auf die Covergestaltung. Dieses Cover ist ein wahres Juwel unter den Covers. Ich habe es bereits des Öfteren einfach so in die Hand genommen um es zu betrachten. Dieses Kleid ist ein wahrer Traum und gleichzeitig vermittelt es eine Art Magie, welches dem Kleid Leben einhaucht. Die glitzernden Elemente begeistern zusätzlich. Durch den dunklen Hintergrund sticht das Kleid noch viel mehr heraus. Einfach WOW und ein großer Applaus an die Illustratoren!

Der Schreibstil
Elizabeth Lims Schreibstil ist angenehm, charmant und bildlich. Jeder Charakter und jede örtliche Begebenheit ist eindrücklich und besonders beschrieben. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen und am liebsten wollte ich noch viel mehr über die Welt erfahren, die Elizabeth Lim mit diesem Buch erschaffen hat.

Die Charaktere
Die Handlung wird aus der Sicht von Maia Tamarin erzählt, die sich am kaiserlichen Palast als Junge verkleidet um der neue Schneider des Kaisers zu werden. Dabei erlebt der Leser hautnah die charakterlichen Entwicklungen von Maia von einer unsicheren und eingeschüchterten Heldin zu einer mutigen und überaus starken Frau mit. Maia war mir ungemein sympathisch, denn sie selbst erkennt am Anfang gar nicht was sie ausmacht und besonders macht. Gleichzeitig bürgt sie sich alle Lasten auf um ihre Familie glücklich und zufrieden zu machen. Trotz der herben familiären Verluste verliert sie nie den Mut und bleibt sich selbst treu. Die Beschreibung ihres Talents im Umgang mit Nadel und Faden war unglaublich mitreißend. Ich selbst wurde während des Lesens von so einer kreativen Lust gepackt, dass ich selbst direkt wieder mit dem Häkeln begonnen habe. Maias Liebe zum Schneidern reißt einfach total mit und macht zeitgleich richtig gute Laune.
Der Magier Edan ist so viel mehr als er auf den ersten Blick zu erkennen gibt. Bis zur Hälfte des Buchs tappt man als Leser bei ihm total im Dunkeln, aber seine Gefühle für Maia sind gefühlvoll, intensiv und authentisch. Je mehr ich von ihm und seiner Geschichte kennengelernt habe, desto stärker habe ich ihn im mein Herz geschlossen.
Am kaiserlichen Hof treten sowohl Intrigen, politische Machtspiele, als auch treue Seelen auf, die den Leser noch viel mehr in die Geschichte hinein ziehen.
Die Nebencharaktere sind interessant beschrieben und als Leser möchte man noch viel mehr von diesen erfahren, aber der Hauptfokus der Handlung liegt definitiv auf Maia und Edan.

Die Handlung
Der Handlungsrahmen umschließt einmal das Geheimnis von Maia und ihr Versuch die beste Schneiderin im ganzen Reich zu werden und das obwohl es ihr als Frau nicht gestattet ist. Die Bedrohung entdeckt zu werden hängt konstant warnend über Maia. Zum anderen werden die politischen Konflikte des Reichs und der überaus zerbrechliche Waffenstilstand zwischen dem Kaiser und seinem Feind angesprochen. Als Leser erfährt man immer nur Bruchstücke über den Grund des Kriegs, sodass man nach einer gewissen Zeit immer mehr erfahren möchte um die ganze Situation besser verstehen zu können. Ich hätte nie gedacht, dass das Buch so mysteriös und geheimnisvoll ist, wie es dann tatsächlich war. Da Maia nicht wirklich etwas von der Magie wissen möchte, erfährt man auch hier als Leser nie genug darüber. Der Spannungsbogen steigt langsam aber intensiv an. Ich kann den zweiten Teil gar nicht mehr abwarten um alle Geheimnisse des Reichs zu erfahren!

Das Fazit
Ein außergewöhnliches und gefühlsstarkes Buch mit einer dynamischen und einfühlsamen Geschichte, die mich einige Tage danach noch immer nicht los gelassen hat. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der neben einer geheimnisvollen und magischen Handlung auch nach einer Liebesgeschichte sucht, die märchenhaft und zeitgleich feurig ist.

Das beste Zitat
Ich drückte den Brief an mein Herz. „Flieg mit dem Wind“, flüsterte ich. „Werde nicht der Drache, der niemals fliegt."
- Buch Seite 160

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Ein wunderschönes Cover, mit einer noch schöneren Geschichte

0

Ein Kleid aus Seide und Sternen ist wirklich ein schönes Buch.

Ich glaube, ich brauche nicht erwähnen, wie schön das Cover gestaltet ist, und auch die Landkarten im Buch waren wirklich sehr schön gezeichnet.

Der ...

Ein Kleid aus Seide und Sternen ist wirklich ein schönes Buch.

Ich glaube, ich brauche nicht erwähnen, wie schön das Cover gestaltet ist, und auch die Landkarten im Buch waren wirklich sehr schön gezeichnet.

Der Schreibstil war sehr schön und detailliert und man konnte die Geschichte sehr flüssig lesen.

Die Geschichte ging manchmal etwas langsam voran, dennoch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Es war das erste Buch seit Wochen, das ich in einem Stück verschlungen habe.
Spannung, Liebe und Dramatik spielen in dieser Geschichte perfekt zusammen und auch einige Überraschungen kommen darin vor.

Auch die Charaktere waren toll gestaltet, sodass man mit der einen Person mitfühlen konnte, und die andere mit Wut betrachtete.

Ich würde dieses Buch allen Mulan-Fans empfehlen, da die Geschichte der von Mulan zumindest im Grundprinzip ähnelt. Dennoch ist die Geschichte voller neuen Abenteuer und Überraschungen, sowie einer etwas anderen Liebesgeschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere