Cover-Bild Die Liebe fällt nicht weit vom Strand
(122)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 02.06.2020
  • ISBN: 9783548062624
Franziska Jebens

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

Roman

Manchmal muss man nur das Meer sehen, um seine Träume zu finden

Sophies Leben ist überhaupt nicht so, wie sie es sich mal ausgemalt hat. Ihr Job als Assistentin bei einem Hamburger Filmverleih nervt extrem, mit ihrem Freund läuft es auch nicht mehr rund, und ihr Traum von einer Karriere als Köchin scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Als sie aus Versehen die Marketingleitung für den neuesten Blockbuster-Film an der Nordsee übernehmen soll, ist sie komplett überrumpelt und sagt zu. Für Sophie ist ihr Aufenthalt am Meer damit eigentlich schon turbulent genug, aber das Schicksal legt noch eine Schippe drauf. Während der Dreharbeiten der romantischen Komödie in den Dünen Dänemarks lernt sie einen attraktiven Unbekannten und dessen Hund kennen – und vergisst dabei ganz, dass sie zu Hause ja eigentlich schon liiert ist ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2021

Tolles Buch zum Entspannen!!

0

Zum Cover/Stil:

Mir hat das Cover sehr gut gefallen aufgrund der goldglitzernden leicht ´hochgeprägten Schrift sowie auf der Rückseite des Buches. Und sonst sieht man auf dem Cover noch Meeresobjekte ...

Zum Cover/Stil:

Mir hat das Cover sehr gut gefallen aufgrund der goldglitzernden leicht ´hochgeprägten Schrift sowie auf der Rückseite des Buches. Und sonst sieht man auf dem Cover noch Meeresobjekte wie Muscheln, Fische, Sträucher. Gerade weil das Cover so ansprechend aussah hatte ich es mir ausgeliehen. Mir waren fast alle Charaktere sehr sympathisch bis auf Tim, Tina, Nina und den Herrn Mock inklusive Sybille. Und was ich auch noch nicht sonderlich toll fand, war Plattdeutsch. Denn diese Sorte der deutschen Sprache verstehe ich gar nicht. Die Autorin hätte eine Sprachlegende mit ins Buch packen sollen. Und den Schreibstil fand ich auch sehr gut, auch wenn ich ca. erst am 3. Tag mit dem Lesen des Buches warm wurde.

Zum Inhalt des Buches:

Es geht um Sophie Petersen die bei Triversal arbeitet, aber das ist nicht ihr Traumberuf. Sie mag des Job noch nicht einmal. Und sie ist mit Tim zusammen, der ihre Ansichten noch nicht mal würdigt und sie oft heruntermacht. Sophie arbeitete eine Weile am Empfang, bis auf einmal sie die Präsentation zu dem neuen Film von Anton Ziegler halten sollte, denn Tina hatte einen Autounfall. Aber die Inhalte der Präsentation waren so staubtrocken das Anton fast am einschlafen war bzw sich mit seinem Smartphone beschäftigte. Sodass Sophie dann zu gab das die Präsentation eigentlich von Tina vorbereitet war. Und dann gab Sophie ihre eigenen Ideen zu dem Film Strandgold zum besten und siehe da der Produzent war hin und weg von der Idee. Und nun ratet mal wer dann stocksauer wurde: Herr Mock und diese Tina! Aber Anton wollte nun mal Sophie als neue Managerin für den Film. In Dänemark konnte Sophie sich von den Strapazen bei Triversal ein wenig erholen. Denn einerseits machte es ihr Spaß am Set aber andererseits spürte sie nicht diese Erfüllung die sie immer bei Kochen verspürt wenn sie für andere kocht. Und dann verliebt sie sich auch noch am Strand. Nur gibt es nicht viele Szenen mit Nick und seiner Hündin. Das ist schade!

Wer wissen möchte was sonst noch alles so passiert, liest am besten dieses Buch.

Mein Fazit:

Auch wenn ich knapp 5 Tage für das Buch brauchte, ich bereue es nicht. Es ist jedenfalls Lesenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Herzerwärmend

0

Sophie weiß nicht, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Sie träumt von einem mintfarbenen Foodtruck, aber ihrem Freund zuliebe macht sie einen bodenständig Job in einem Marketingbüro für Filme. Sie ...

Sophie weiß nicht, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Sie träumt von einem mintfarbenen Foodtruck, aber ihrem Freund zuliebe macht sie einen bodenständig Job in einem Marketingbüro für Filme. Sie ergattert einen Job, den sie nicht haben wollte, ist aber so gut darin, dass sie ihn behält. Der Job bietet ihr die Möglichkeit eine steile Karriere im Filmgeschäft zu machen. Ob ihr bei diesem stressigen Job noch Zeit für die Liebe bleibt? Lest selbst.

Ich habe Sophie und ihre sympathische Art über ihren Bauch zu sprechen sofort ins Herz geschlossen. Sophie ist sympathisch und witzig, außerdem konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen, weil ich selbst noch nicht sicher bin, ob mein Job das ist, was ich machen möchte. Ich habe es geliebt, Sophie auf ihrer Reise zu begleiten und vermisse sie jetzt schon ein bisschen.

Das Buch war flüssig zu lesen und ließ mich immer wieder schmunzeln. Ich weiß nicht, ob es beabsichtigt ist, aber es hat mich auch dazu gebracht, darüber nachzudenken, was mir eigentlich wichtig ist im Leben.

Ich hatte Spaß, trinke aber keinen Champagner, denn auch Sophie weiß, dass er zu bitter ist.

Eine tolles Buch für einen warmen Sommernachmittag.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Geschichte mit Tiefgang

0

Rezension „Die Liebe fällt nicht weit vom Strand: Roman“ von Franziska Jebens



Meinung

Dieses sommerlich, farbenfrohe und detailreiche Cover zog mich magisch an. Ich konnte gar nicht anders, als dieses ...

Rezension „Die Liebe fällt nicht weit vom Strand: Roman“ von Franziska Jebens



Meinung

Dieses sommerlich, farbenfrohe und detailreiche Cover zog mich magisch an. Ich konnte gar nicht anders, als dieses Buch lesen zu wollen. Zudem klangen Titel und KT nach einer herrlich leichten, humorvollen Lektüre mit einer Prise Liebe. Und genau dies fand ich in meinem ersten Buch der Autorin. Ich hatte mich verliebt und konnte einfach nicht die Finger von der Geschichte lassen. Zauberhaft, so könnte man es wohl beschreiben, aber es steckt natürlich noch mehr dahinter.

Und was man hier am meisten bekommt ist Tiefgründigkeit. Diese Geschichte ist nicht einfach bloß „Sommer, Spaß und Unterhaltung“. Weit gefehlt. Diese Geschichte ließ mich innehalten und nachdenken. Die Autorin zeigte mir, wie wichtig es ist, seine Träume zu verwirklichen. Auch mal etwas zu wagen. Nicht bloß das zu tun was man soll, sondern was DU willst. Und damit beeindruckte sie mich tief. Ich flog zwar durch die Seiten, machte aber immer wieder halt, um die Worte und das dahinter auf mich wirken zu lassen.

Sophie ist eine jene Figuren, an denen auch ich mir ein Beispiel nehmen will. Selbstzweifel hat jeder von uns mal, so ergeht es auch Sophie. Doch auf Umwegen gelangt sie zu ihren Träumen und dies imponierte mir sehr. Angst sollte uns nicht lähmen. Versagen sollte uns nicht brechen. Träume sind dazu da, gelebt zu werden. Ich muss dies nur wieder verinnerlichen. Ich folgte Sophie auf ihrem Weg, der ab und an verrückt, aber auch lustig war. Und es hat mir jede Menge Spaß gemacht sie zu begleiten.

Sophie war von Beginn an eine Figur in die ich mich zu hundert Prozent hineinversetzen konnte. Ich litt und fühlte mit ihr, lachte, wollte ihr einen Schubs geben und erlebte allerlei Dinge, die mich mit sich rissen. Und das machte Sophie absolut real und authentisch. Sie wird in meinen Gedanken weiterleben und mich hoffentlich hier und da zwicken. Das Leben ist so kostbar und wertvoll und wir sollten es nie aus den Augen lassen.
Mut ist das Stichwort. Mut etwas zu wagen.

Sophies Geschichte nahm mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt mit, in der ich nicht nur meine Bauchmuskeln trainieren konnte, sondern auch geweint habe. Und mir auch Überraschungen bescherte, denn nicht immer ist alles golden was glänzt. Wir müssen dahinter blicken und erkennen.


Fazit

Die Autorin Franziska Jebens präsentiert uns mit diesen Augenschmaus eine herrlich sommerliche, locker leichte, humorvolle Geschichte, aber nicht ohne Tiefgang und Themen, die uns alle betreffen. Die uns zeigen wie wichtig Träume sind. Dieser Roman ist so viel mehr als Worte es sagen könnten. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen. Unfassbar überwältigend, emotional und mitreißend.


Bewertung 🌹💛🌹💛🌹 5/5 Herzen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Seine Träume leben

0

Obwohl Sophie schon immer davon geträumt hat Köchin zu werden und einen eigenen Foodtruck zu haben, studiert sie ihrem Vater zu Liebe BWL und landet schließlich am Empfang eines Hamburger Filmverleihs. ...

Obwohl Sophie schon immer davon geträumt hat Köchin zu werden und einen eigenen Foodtruck zu haben, studiert sie ihrem Vater zu Liebe BWL und landet schließlich am Empfang eines Hamburger Filmverleihs. Mit der Arbeit ist sie zwar ganz zufrieden, aber nicht glücklich. Und ihre Beziehung mit Tim läuft auch nicht mehr rund. Als sie dann durch einen Zufall plötzlich zur Marketingleitung aufsteigt und einen neuen Film in Dänemark betreuen soll, ist sie zwar komplett überrumpelt, aber sagt zu. Trotz anfänglichen Bauchgrummelns wird dies eine aufregende Erfahrung für sie und während der Dreharbeiten lernt sie einen aufregenden Unbekannten kennen und vergisst dabei fast, dass sie ja eigentlich noch liiert ist...

Von Sophies Geschichte, ihren Träumen und wie sie sich so durch schlägt war ich sofort begeistert. Die Geschichte ist so lebhaft erzählt, dass man gar nicht merkt wie schnell man die Seiten weg liest.

Sophies Arbeit bei der Filmfirma ist spannend erzählt, obwohl man auch merkt, dass Sophies Herz eigentlich für etwas ganz anderes schlägt und man ihr nur wünscht, dass sie irgendwann ihre Träume verwirklichen kann. Auch die romantische Liebesgeschichte, die erst zum Ende der Geschichte an Bedeutung gewinnt, war toll erzählt. Zwar hat Sophie noch ihren Freund Tim, doch schnell wird klar, dass die beiden eigentlich gar nicht so richtig zusammen passen und auch ihre Freunde nicht viel von ihm halten. Dennoch macht sich Sophie die Trennung nicht leicht und hadert mit sich. was ich sehr authentisch fand.

Besonders gefallen haben mir einzelne Nebenfiguren bzw. Sophies Freunde. Wie sie zu ihr standen und jeder seine eigene liebenswerte Marotte hat, hat mir sehr gut gefallen.

Sophies Geschichte hab ich wirklich gern gelesen und ich bin sehr gespannt auf weitere Romane dieser Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2020

Locker-leichter Roman zum Wohlfühlen und Lachen

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Manchmal muss man nur das Meer sehen, um seine Träume zu finden

Sophies Leben ist überhaupt nicht so, wie sie es sich mal ausgemalt hat. Ihr Job als Assistentin bei ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Manchmal muss man nur das Meer sehen, um seine Träume zu finden

Sophies Leben ist überhaupt nicht so, wie sie es sich mal ausgemalt hat. Ihr Job als Assistentin bei einem Hamburger Filmverleih nervt extrem, mit ihrem Freund läuft es auch nicht mehr rund, und ihr Traum von einer Karriere als Köchin scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Als sie aus Versehen die Marketingleitung für den neuesten Blockbuster-Film an der Nordsee übernehmen soll, ist sie komplett überrumpelt und sagt zu. Für Sophie ist ihr Aufenthalt am Meer damit eigentlich schon turbulent genug, aber das Schicksal legt noch eine Schippe drauf. Während der Dreharbeiten der romantischen Komödie in den Dünen Dänemarks lernt sie einen attraktiven Unbekannten und dessen Hund kennen – und vergisst dabei ganz, dass sie zu Hause ja eigentlich schon liiert ist...


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sophie geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Sophie entwickelt sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter und es ist schön zu sehen, wie sie zwar Fehler macht, aber eben auch an sich wächst. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Sophies Freunde und Arbeitskolleg:innen. Auch wenn jemand nur einen kurzen Auftritt hat, so kann man sich von der Persönlichkeit der Person ein sehr gutes Bild machen.

Sophie träumt von ihrem eigenen Foodtruck, jedoch scheut sie das Risiko und wird auch wiederholt von ihrem Freund Tim (nicht nur in dieser Hinsicht) klein gehalten, was ihr aber erst mit der Zeit klar wird. Zum Glück hat sie tolle Freund:innen, die ihr zur Seite stehen. Den Blick hinter die Kulissen der Filmbranche fand ich interessant und die Filmleute haben (größtenteils) auch für gute Laune gesorgt. Die Küste Dänemarks hatte ich förmlich vor Augen. Vor allem der Humor der Autorin gefällt mir sehr und hat immer wieder für Lacher und Schmunzler gesorgt. Die Liebesgeschichte spielt eher eine Nebenrolle, es geht vor allem um Sophies Weg zu sich selbst und zu ihren Träumen, aber das hat mich nicht gestört und ich habe die Lesezeit sehr genossen.

Ein schöner und humorvoller Wohlfühlroman über eine Frau, die ihre Träume (wieder-)findet und nach Selbstverwirklichung sucht. Charmante (und weniger charmante) Nebencharaktere sowie ein toller Humor runden das Lesevergnügen perfekt ab. Ganz klar 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung, wenn man auf der Suche nach einem Wohlfühlroman ist.

Fazit:
Ein schöner, locker-leichter Roman zum Wohlfühlen und Lachen, ich habe die entspannte Lesezeit sehr genossen und kann das Buch nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere