Cover-Bild A single touch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 19.10.2020
  • ISBN: 9783734108570
Ivy Andrews

A single touch

Roman
Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern …

Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft, die Modefotografie, konzentrieren und das Leben in dem ihr fremden Land genießen – von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie erst mal genug. Doch dann steht plötzlich Parker Gibson vor ihr, der sich nicht nur als überaus charmant und fürsorglich entpuppt, sondern auch als ihr Vermieter! Schon bald teilen die beiden mehr als nur vier Wände, doch Val ist skeptisch, denn Parker scheint etwas vor ihr zu verbergen …

Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper)
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

eine super Fortsetzung!

0

Cover:
Das Cover ist passend zu den anderen Bänden gestaltet und macht sich genau so wunderschön im Regal! Es ist farblich einfach schön und hat eine tolle Beschaffenheit eines Covers.

Schreibstil:
Der ...

Cover:
Das Cover ist passend zu den anderen Bänden gestaltet und macht sich genau so wunderschön im Regal! Es ist farblich einfach schön und hat eine tolle Beschaffenheit eines Covers.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist wie bei den anderen zwei Bänden einfach super einfach und schafft es, durch ihre Besonderheit, die Gefühle super rüber zu bringen. Die Autorin schafft es, mich mit ihrer Geschichte, wie auch mit dem Schreibstil zu fesseln! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen!

Meine Meinung:
Die Charaktere der Geschichte haben mir hier auch besonders gut gefallen. Diesmal handelt es sich um Val und Parker! Besonders das Setting, so wie der Plot, dass Val ein Auslandsjahr macht, fand ich einfach super. Ich selber habe nämlich auch eins gemacht und konnte mich dementsprechend mit ihr identifizieren.
Val und Parker lernen wir ja auch schon in den vorherigen Teilen kennen und spüren auch dort schon, wie sehr die Chemie zwischen Parker und ihr zu knistern scheint.
Parker ist nicht nur ihr Vermieter, sondern zwischen ihnen entwickelt es sich auch schnell. Sie lässt sich auf ihn ein, trotz was ihr Ex Freund ihr angetan hat. Doch auch Parker hat laster mit sich herum zu tragen und auch Mauern aufgebaut.
Ich fand es einfach wundervoll, die Geschichte nun von den beiden kennenzulernen. Auf die hatte ich mich nämlich schon lange gefreut!
Die Kombination aus den beiden Protagonisten, wie auch aus den neben Charakteren und auch anderen Szenarien, fand ich einfach super!
Diese Besonderheit, die ich seit Teil 1 durch die Autorin vermittelt bekomme, ist, dass man sich wie Teil dieser kleinen Gruppe fühlt. Die Charaktere wachsen einen nämlich seit dem ersten Band ans Herz und sie lässt einen auch nicht so schnell wieder los.
Man erinnert sich durch die anderen Charaktere nämlich auch zurück an Band 1 und 2 und entwickelt eine Vorfreude, was Band 4 angeht!

Fazit:
Eine super schöne herzzerreißende, wie auch, gefühlvolle Geschichte, die nicht nur mit ihren tollen Charakteren glänzt, so wie auch mit anderen highlights punktet.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band!
Eine klare Empfehlung meinerseits!
4,5/5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️ 1/2

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Humorvolle Romance

0

Das Buch fängt an, wie es anfangen muss. Protagonistin Valerie, eine deutsche Austauschstudentin, erreicht Plymouth und lernt ihren äußerst attraktiven Vermieter Parker kennen. Mir hat gefallen, dass durch ...

Das Buch fängt an, wie es anfangen muss. Protagonistin Valerie, eine deutsche Austauschstudentin, erreicht Plymouth und lernt ihren äußerst attraktiven Vermieter Parker kennen. Mir hat gefallen, dass durch den ungewöhnlichen Schauplatz Plymouth und auch den relativ ungewöhnlichen Interessen der Prota Val für einige Abwechslung in der New Adult Welt gesorgt wurde. Die Fotografie, das Modebusiness und auch das Reiten waren unterhaltsame Nebenfaktoren, die die Story am Leben erhalten haben. Das wohl spannendste am ganzen Buch war aber wohl doch das WG-Leben. Über die drei anderen Mädels gibt es ja eigene Bücher und obwohl ich diese nicht gelesen habe, hat man doch bemerkt, dass alle drei ihre eigene Geschichte haben und auch von deren Beziehungen bekommt man das ein oder andere mit. Ich vermute, dass die vier Bücher parallel spielen, was ich als ziemlich gute Idee empfinde.

Die gesamte Geschichte hat für mich einen klitzekleinen Haken. Ich habe die Beziehung von Val und Parker vom ersten Moment an für etwas unglaubwürdig empfunden. Die Emotionen waren nicht greifbar und schon nach dem ersten Mal miteinander, waren da die ganz großen Gefühle und dergleichen. Der ganze Konflikt des Buches hängt sich an einem winzigen, in einem Gespräch lösbaren Problem auf. Für diese kaum wahrnehmbaren Emotionen war das Buch mit über 500 Seiten einfach etwas lang, wenn auch nicht langweilig. Die ganze Nebengeschichte von den anderen Mädels füllt die Seiten auf unterhaltsame Art und Weise und auch Vals Leidenschaft die Fotografie ist ein spannendes Thema.

Das Buch war also eine gute Unterhaltung, hat mich aber nicht wirklich abgeholt, da besonders die emotionalen Aspekte irgendwie unglaubwürdig waren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

…verletzlich, verführen und mit einer Sehnsucht nach der großen Liebe und nichts weniger...

0

Das ist der dritteTeil der L.O.V.E. Reihe, kann aber unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich kann es euch nur ans Herz legen, diesen nicht auszulassen, Libby und Jazz sowie auch Oxy und Henris sind genial ...

Das ist der dritteTeil der L.O.V.E. Reihe, kann aber unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich kann es euch nur ans Herz legen, diesen nicht auszulassen, Libby und Jazz sowie auch Oxy und Henris sind genial und reißen einen mit ihrer Geschichte mit.

Hierbei geht es um Val, eine der 4 Mädels, die die Rehe beherrschen und von ihrem Leben und Emotionen mitreißen. Das Werk spielt in der gleichen Gegenwart, so dass man aus Val Sicht nochmals Einblicke in die verschiedensten gemeinsamen Geschehnisse bekommt, sie aber trotz dessen intensiv und von einer neuen und anderen Sichtweise präsentiert bekommt.

Val glänzte schon im vorherigen Teil mit ihrer Chemie zu Parker, mit ihrem liebevollen und fürsorglichen Umgang mit den Mädels als auch ihrer kreativen fotografischen Ader.

In Hinblick auf die Männerwelt ist sie durch ihren letzten Freund verletzlich, scheint aber die Chance auf die Dynamik zwischen Parker und ihr einzugehen, nutzt diese und verliert sich sehr schnell in dem geheimnisvollen aber sehr leidenschaftlichen Vermieter Parker.
Besonders seine festen Mauern sind nicht leicht zu überwinden und seine eigene Geheimnisse machen es ihm viel schwerer als es müsste. macht seiner Vernarrtheit und dem Liebevollen Umgang zu Oxy schwieriger, herausstechend sein leid das er mit sich trägt und nicht hinter sich lassen kann.

Wie ihr merkt ist die Kombination der Protagonisten nicht die einfachste, doch das macht auch diese aus, denn sie ergänzen sich perfekt, geben einen ein unglaubliche Leidenschaft als auch im Umgang eine so herzliche als auch süßliche Art miteinander von sich.

Ich habe die Protagonisten schon in den vorherigen Bänden ins Herz geschlossen, habe mich immer gefragt was zwischen den Beiden vorgefallen ist und wie ihre Chemie und die knisternde Energie zustande kommt, war von ihrer Geschichte begeistert und erstaunt, nicht nur über ihre Stärke als auch über ihren Liebe zur Fotografie als auch die Kultur Englands.

Dies ist ein Sahnehäubchen innerhalb des Buches, denn wer schon immer einen Einblick in die Erschaffung dessen erfahren wollte, ist hier genau richtig. Detailtier und voller Liebe bekommt man von der Wahl vom Objekt zur Linse, bis hin zur Entwicklung und Präsentation Idee bis zur Kreation alles geboten, wird teil der kreativen Welt ohne das man je geahnt hat, dass sein Interesse schon da war und wird übertroffen von der Raffinesse der jeweiligen Designer.

Herausstechend dazu natürlich der Schreibstil der einen einfach packt und die Geschichte verschlingen lässt.
Der fließenden Lesefluss ergibt sich aus dem locker und leichten Schreibstil, der einen zwischen emotional, fesselnd als auch humorvoll wechselt.
Die Erzählweise ist fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in der Komplexität der Charaktere eintauscht und sich in deren Gedanken und dem Leid des Gefühlschaos verliert.

Das Buch zog schon durch das Cover die erste Aufmerksamkeit auf sich, es wunderschön in blau, schlicht und doch harmonisch gestaltet.
Der Gesamteindruck wird von der emotionalen Liebesgeschichte abgerundet, bietet aber diesmal ein ernsteres Thema, als auch eine tiefer Botschaft, wie man den Mut findet zu seinen Gefühlen steht und diese auch mitteilt, wie man durch Rückhalt und Freundschaft aber auch zur Liebe der Kunst und Fotografie über sich hinaus wachsen kann.

Die Geschichte von Val und Parker ist mit ernster Ton unterlegt, spiegelt aber ihr Erlebtes als auch die Verletzlichkeit sowie den Zwiespalt wider.
Ich vollkommen im Banne, habe bittersüß miterlebt wie Val sich vollkommen in Parker verliert und doch Rückschläge, Abweisungen und Schmerz durchleben muss, habe mit ihr gelitten und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Besonders natürlich die Kombination der Beiden, die man einfach nur ideal beschreiben kann, so dass man nervenzehrend am weiteren Verlauf teil nimmt und auf ein gutes Ende hinaus fiebert.

Herausstechend natürlich die anderen Mitbewohnerinnen die mich wieder sehr entzückt haben, es war wie zu alten Freunden zurück zu kehren und diese wieder ein Stück ihres Lebens zu begleiten. Man fühlte sich Teil der Gruppe, hat sich sehr amüsiert über die Erinnerungen an Libbys und Jazz Geschichte als auch Oxys und Henri, wurde aber auch sehr neugierig auf Ellas Geschichte, die noch erzählt wird

Ein herzzerreißende als auch sehr gefühlvolle Geschichte, die mit den Persönlichkeiten einnimmt, amüsiert, ergreift und nicht mehr los lässt, mit der Hingabe und Liebe zur Fotografie und der idyllischen Umgebung Englands gewürzt ist.

Ich hing wieder an den Lippen der Autorin und konnte die Buch nicht aus der Hand legen, war gepackt im Lesefluss und kann es nur jedem ans Herz legen.

Herausstechend auch die Freunde, die einen genauso schnell wie die Protagonisten ans Herz wachsen. Die Mädelsgruppe, die so verschieden und doch so ergänzend perfekt zueinander stehen.
Als Sahnehäubchen wurden dann auch noch die Barbestizer Rhett und Fawkes geboten sowie ihr Bruder Holden, der mich mit den ersten Moment an süchtig nach seinen flotten Sprüchen als auch seinen Humor aber auch Rückhalt für Parker verzaubert hat. Ich hoffen die drei charismatischen bekommen vielleicht auch ihr eigenes Werk geboten bekommen.

Ich bleibe daher begeistert, ergriffen von dem Liebeskummer und sehr eingenommen zurück und freue mich schon sehr auf die nächsten Band der Reihe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

asingeltouch

IvyAndrews

Blanvalet

BloggerPortal
#Rezension

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Heiß, heißer, Val & Parker!

0

Titel: A Single Touch

Autor: Ivy Andrews

Verlag: Blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0857-0

Seiten: 540

Bewertung: 5/5

Inhalt

Val verlässt ihre Heimat Deutschland, um für ein Auslandsjahr am Plymouth College ...

Titel: A Single Touch

Autor: Ivy Andrews

Verlag: Blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0857-0

Seiten: 540

Bewertung: 5/5

Inhalt

Val verlässt ihre Heimat Deutschland, um für ein Auslandsjahr am Plymouth College of Art zu studieren. Sie freut sich auf die neue Herausforderung und vor allem freut sie sich weit weg von ihrem Exfreund Erik zu sein, denn er hat sie betrogen und belogen. Natürlich hat sie erstmal die Nase gestrichen voll von Männern. Sie freut sich auf ihr Fotografie-Studium, um so in die Fussstapfen ihres verstorbenen Vaters zu treten. Doch da begegnet sie ihren Vermieter Parker und ihre Gefühle spielen verrückt. Sie fühlt sich von ihm wahnsinnig angezogen, doch sie möchte keine feste Beziehung und schon garnicht möchte sie sich so schnell wieder auf jemanden einlassen. Doch Parker ist nicht so leicht abzuschütteln...



Cover

Es ist wie die anderen Bände ein absoluter Traum. Das Türkis sieht wunderschön aus und der Tüll passt perfekt zum Thema Mode, der ja sehr präsent in den Büchern ist. Für mich ist es perfekt und richtig toll finde ich die Idee, dass wenn man alle Bücher der Reihe zusammenstellt, dass am Buchrücken das Wort ,Love' entsteht.



Meinung

Ich habe mich so sehr auf diesen Band der Reihe gefreut. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und obwohl das Buch relativ dick is, liest es sich sehr schnell. Dies ist der dritte Teil der,, L.O.V. E ''-Reihe von Ivy Andrews.

Auf Vals und Parkers Geschichte habe ich mich am meisten gefreut, da Val mir am ähnlichsten ist. Sie ist etwas chaotisch, lustig und sie liebt Pferde. Da ich ein richtiges Pferdemädchen bin, war sie mir natürlich sofort sympathisch. Auch ihre Liebe zu Füchsen teile ich, sie ist mir somit sehr ähnlich.

Parker wurde in den vorherigen Bänden eher als der mürrische Vermieter dargestellt, aber ich hatte schon das Gefühl, dass was anderes dahinter steckt. Man lernt alle Charakteren in den vorherigen Büchern kennen, da alle Bände zur gleichen Zeit spielen, nur in verschiedenen Perspektiven der vier Mädels. So war ich gespannt, was hinter Parkers grummeligen Art steckt. Und es war genau so, wie ich es vermutet hatte.

Val reist vier Wochen vor den anderen Mädchen an und deshalb hatte man noch nicht erfahren aus den vorherigen Bänden, was in dieser Zeit passiert ist. Das fand ich daher sehr spannend und es ging auch richtig heiß los. Zwischen Val und Parker knistert es gewaltig und die Funken sprühen nur so. Ich war überrascht, dass Val es so Faust dick hinter den Ohren hat. Aber auch Parker lernt man ganz neu kennen. Er ist absolut heiß!!!

Mir haben Val und Parker zusammen sehr gefallen, sie sind leidenschaftlich und genießen die Zeit zusammen. Allerdings hat Parker ein Geheimnis und das könnte zum Problem werden. Ich konnte nachvollziehen, warum er sein Geheimnis hütet und auch Val konnte ich verstehen, warum zu so oft zweifelt. Eigentlich ist es aber nur ein Kommunikationsproblem zwischen den Beiden, aber so ist es ja in vielen Beziehungen und daher irgendwie verzeihlich.

Da Val vier Wochen früher dort ist, als die anderen Mädchen, hat es einige Seiten gedauert, bis die WG vollständig war. Ich habe ein bisschen die Szenen der Mädels vermisst. In der anderen Bänden lernt man die Mädels sehr gut kennen, dass ist hier etwas kürzer gekommen. Daher empfehle ich, unbedingt die anderen Bände vorher zu lesen. Das ist aber kein Muss.

Was mir unglaublich gut gefallen hat, war wieder das Setting. Die Ausflüge ins Exmoor und Dartmoor waren wunderschön. Auch weil ich als Pferdeliebhaberin natürlich auch die Ponys kenne, die daher stammen. Ganz besonders schön fand ich auch das Weihnachtsfest im Reitstall, da wäre ich auch gern dabei gewesen.

Die Liebesgeschichte zwischen Val und Parker hat Höhen und Tiefen, aber ihre Gefühle sind beständig und das war deutlich zu spüren und somit hat sich am Ende alles super schön gefügt.



Fazit

Eine sehr schöne Liebesgeschichte, in der es ums Verzeihen und Mut geht. Die Freundschaft der Mädels ist super schön und das Thema Mode gefällt mir richtig gut. Dieser Teil war bis jetzt mit Abstand, der mit den meisten heißen Szenen, was mir aber gut gefallen hat.

Das Buch ist mit seinen 540 Seiten nicht gerade dünn, aber ich fand die Geschichte zu keiner Zeit gezogen. Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Story von Ella und Callum, denn die Beiden hatten in diesem Buch einige Szenen, die neugierig gemacht haben. Ausserdem ist Callum glaube ich, mein Favorit bei den Jungs!Für mich eine absolute Leseempfehlung

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und der Bloggerjury für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Leidenschaftliche Liebe mit Anhang

0

Valerie reist für ihr Auslandsjahr nach Plymouth und wohnt dort in einer WG. Da sie einen Monat vorher anreist, wohnt sie zunächst mit ihrem Vermieter Parker zusammen. Zwischen den Beiden knistert es gewaltig. ...

Valerie reist für ihr Auslandsjahr nach Plymouth und wohnt dort in einer WG. Da sie einen Monat vorher anreist, wohnt sie zunächst mit ihrem Vermieter Parker zusammen. Zwischen den Beiden knistert es gewaltig. Doch als Val Parker ihre Liebe gesteht, bekommt Parker kalte Füße und zieht aus. Val versucht sich auf ihr Studium zu konzentrieren, denn sie möchte ihrer Leidenschaft Fotografie nachgehen. Doch Parker erkennt, dass er etwas für sie empfindet. Für die Beiden startet eine On-Off-Beziehung, die durch Parkers Lügennetz gestrickt wird. Jedoch ist Val dem Geheimnis näher als Parker denkt.

Ich finde das Cover wieder sehr schön und passend zum Thema Mode, denn Val möchte später als Modefotografin arbeiten – wie ihr Vater. Auch der Schreibstil ist wieder total schön und angenehm. Ich finde, dass sich das Buch sehr gut und flüssig lesen lässt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Valerie und Parker erzählt. Ich fliege regelrecht durch die Geschichte. Jedoch finde ich die Mammutkapitel wie in den beiden vorherigen Büchern wieder deutlich zu lang. Schnell noch vorm Schlafengehen ein Kapitel lesen gestaltet sich da schon etwas langwieriger.

Valerie ist eine deutsche junge Studentin, die ein Auslandjahr in England machen möchte. Sie möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Sie ist bodenständig und legt sehr viel Wert auf Ehrlichkeit. Parker hingegen ist ein verwitweter alleinerziehender Vater, der sich die Liebe erst wieder zugestehen muss, um nach vorne zu blicken. Auch wieder dabei sind Libby, Oxy und Ella. Sowie deren Partner.

Auch wenn ich das Gerüst der Geschichte schon kenne, ist es immer wieder schön die Geschichte aus einer anderen Perspektive zu lesen. In diesem Fall ist es aus der Sicht von Valerie. Aus den vorherigen Büchern wusste ich schon, dass es zwischen den Beiden bereits geknistert hat und da auch was lief. Aber in welchem Ausmaß war mir noch nicht bewusst, daher konnte ich mich auch voll auf die Geschichte einlassen und es wurde auch nicht langweilig.

Mich hat besonders die Geschichte von Parker berührt, denn der Verlust und seine Tochter unter einen Hut zu bringen und auch noch selbst seinen Platz in der Welt zu finden, ist sicherlich nicht einfach. Er ist ein fürsorglicher und liebevoller Mensch, den man direkt in sein Herz schließt. Ich konnte seine Gedanken sehr gut nachvollziehen.

Die Ausflüge ins Umland haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ich habe so einen besseren Eindruck von der Landschaft und ihrer Schönheit bekommen und weiß jetzt, dass ich definitiv mal hinfahren muss. Ich mag auch die Leidenschaft von Val für die Fotografie, Natur und Tiere total gerne. Das hat sie sehr sympathisch wirken lassen.

Und wie könnte es anders sein? Die WG ist einfach nur top. Ich liebe die 4 Mädels. Es macht super viel Spaß die Geschichte der Mädels zu verfolgen.

Diese Geschichte hat gezeigt, dass es keine Grenzen oder Sprachbarrieren in der Liebe gibt und dass man immer einen Weg findet, wenn man von beiden Seiten bereit ist Kompromisse einzugehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere