Cover-Bild A single touch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 19.10.2020
  • ISBN: 9783734108570
Ivy Andrews

A single touch

Roman
Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern …

Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft, die Modefotografie, konzentrieren und das Leben in dem ihr fremden Land genießen – von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie erst mal genug. Doch dann steht plötzlich Parker Gibson vor ihr, der sich nicht nur als überaus charmant und fürsorglich entpuppt, sondern auch als ihr Vermieter! Schon bald teilen die beiden mehr als nur vier Wände, doch Val ist skeptisch, denn Parker scheint etwas vor ihr zu verbergen …

Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper) – Ausgezeichnet mit dem LovelyBooks Leserpreis 2020!
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)
Bonuskapitel: A single day

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2021

0

"Ich will nicht, dass das zwischen uns so ist. Ich ... du fehlst mir. Ich vermisse dich. Mit dir zu reden, dich in meinen Armen zu halten ..."
" Ja, das fehlt mir auch."
~ Parker und Valerie, S.237

Inhalt:
Val ...

"Ich will nicht, dass das zwischen uns so ist. Ich ... du fehlst mir. Ich vermisse dich. Mit dir zu reden, dich in meinen Armen zu halten ..."
" Ja, das fehlt mir auch."
~ Parker und Valerie, S.237

Inhalt:
Val tritt ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art an. Dort erhofft sie sich, ihrem gebrochenen Herzen endlich Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf die Modefotografie konzentrieren und das eine Jahr im Ausland genießen. Von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie vorerst mal genug. Doch als Parker Gibson vor ihr geraten ihre Vorhaben ins Wanken. Der charmant und fürsorglich junge Mann erschleicht sich einen Weg in ihr Herz. Doch je näher sie sich kommen, desto mehr wird Val klar das Parker etwas vor ihr zu verbergen scheint.

Meinung:
Ich bin überwältigt. Ich hab mich in diese Buchwelt verliebt. Mir bleibt nichts übrig ich muss all die Charaktere einfach lieben.

Die ganze Buchreihe, aus 4 Bänden die man unabhängig von einander lesen kann, erzählt die Geschichten von den vier Mädels aus der WG erzählt. Bei den  vieren handelt es sich um Libby, Oxy, Val und Ella. In diesem Band dreht sich alles um Val. Da es ja eine Liebesgeschichte ist gibt es natürlich auch einen möglichen Freund. In diesem Fall ist es Parker.
Val und Parker haben mir es angetan. Ich war sofort Feuer und Flamme für sie. Sie sind einfach wundervoll.

Ihre Beziehung beginnt unverbindlich, daraus entwickelt sich mehr und plötzlich soll alles zu Ende sein. Was dahintersteckt erfährt man als Leser recht schnell und erkennt somit, das nicht nur Val ein gebrochenes Herz hat.
Parker ist hin und her gerissen zwische  seinen Gefühlen und seiner Verantwortung.
Ist es für die beiden möglich eine Beziehung einzugehen, wenn ein Geheimnis zwischen ihnen steht?

Es gibt im Buch eine kleine, liebevolle, lustige Person hat es mir ganz besonders angetan. Jedoch kann ich nicht verraten wer genau das ist, denn das wäre doch ein grober Spoiler. Nur so viel ich liebe die Unterhaltungen von ihr und Val.

Ich bin gespannt wie mir die Geschichten der anderen drei Mädels gefallen werden.

4,5 von 5 Sterne ⭐


"Benehmen? Du? Du kennst doch nicht mal die Bedeutung dieses Wortes."
"Stimmt, aber ich kann es googeln."
~ Parker und Holden, S.45

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Hat meine Erwartungen übertroffen

0

Inhalt:
Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern …

Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe ...

Inhalt:
Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern …

Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft, die Modefotografie, konzentrieren und das Leben in dem ihr fremden Land genießen – von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie erst mal genug. Doch dann steht plötzlich Parker Gibson vor ihr, der sich nicht nur als überaus charmant und fürsorglich entpuppt, sondern auch als ihr Vermieter! Schon bald teilen die beiden mehr als nur vier Wände, doch Val ist skeptisch, denn Parker scheint etwas vor ihr zu verbergen …

Meine Meinung:
"A single touch" von Ivy Andrews ist der dritte Band der L.O.V.E.-Reihe.
Nachdem ich schon einige Bücher der Autorin, die auch als Ava Innings schreibt, gelesen habe, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Vor allem, weil ich auch durch die ersten beiden Bände der Reihe neugierig auf Vals Geschichte geworden bin und das aus einem eher ungewöhnlichen Grund: Von allen vier jungen Frauen hat sie mich eigentlich am wenigsten interessiert.
Aber eines kann ich ganz eindeutig sagen: Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut begeistert und konnte definitiv mit den ersten beiden Bänden mithalten. Meine Erwartungen wurden völlig übertroffen und Vals Geschichte hat mich enorm mitgerissen.

Das Schöne an dieser Reihe ist, dass man sie nicht zwingend in dieser Reihenfolge lesen muss. Jeder Band enthält eine in sich abgeschlossene Liebesgeschichte.
Wenn man jedoch in keinster Weise gespoilert werden möchte, dann sollte man die Reihenfolge einhalten.

Die Geschichte wird überwiegend abwechselnd aus der Sicht von Val und Parker in Ich-Erzählung beschrieben.
Da die Kapitel relativ lang sind (teilweise um die fünfzig Seiten), erlebt man immer einen großen Abschnitt mit den beiden Charakteren mit, bevor es zum anderen wechselt.
Diese Erzählweise hat mir sehr gut gefallen, denn man bekommt ganz genau mit, was in Val und Parker vorgeht, wie sie sich fühlen und worüber sie nachdenken.
Es hat zum einen den Vorteil, dass man natürlich mehr weiß als die beiden, da man die jeweils andere Seite auch miterlebt, zum anderen, dass man die Charaktere über längere Zeit begleitet und sie besonders gut kennenlernen kann.

Mode ist auch in diesem Band ein Thema, da Val Modefotografin werden möchte. Man schaut ihr dabei über die Schulter, wie sie ihre Ideen zu Fotostrecken entwickelt, abändert und umsetzt. Es ist alles so unfassbar bildhaft, dass man das Gefühl hat, man wäre mittendrin. Ich konnte mir beim Lesen alles haargenau vorstellen und es lief wie ein Film vor meinen Augen ab.

Und nicht nur in Sachen Mode und Fotografie sind die Beschreibungen sehr anschaulich gelungen, auch was all die Figuren dieses Buches betrifft, hat man eine ganz klare Vorstellung davon, wie sie aussehen und was ihren Charakter ausmacht. So kommt es dazu, dass man auch die drei anderen jungen Frauen Libby, Oxy und Ella, mit denen sich jeweils die anderen drei Bände befassen, immer besser kennenlernt.

Auch der Schreibstil von Ivy Andrews ist sehr angenehm zu lesen, denn er ist besonders flüssig und locker-leicht. So ist es absolut kein Problem, dass die Kapitel teilweise recht lang sind. Innerhalb weniger Tage habe ich das Buch in mich aufgesogen, da es so fesselnd ist.

Das Geheimnis, das Parker vor Val verbirgt, war ein sehr spannender Aspekt der Geschichte. Als Leser weiß man schon sehr früh Bescheid. Einerseits dachte ich mir: Mach doch endlich den Mund auf und rede mit ihr! Andererseits konnte ich aber genau verstehen und nachvollziehen, warum er es nicht gemacht hat. Seine Zweifel und Bedenken waren für mich immer schlüssig.

Manche Szenen hat man so schon in den vorherigen Bänden erlebt und lernt sie nun aus einer anderen Perspektive kennen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es kamen so noch einige neue Einblicke hinzu.

Fazit:
Mir hat "A single touch" von Ivy Andrews sehr gut gefallen, da das Buch eine wundervolle Liebesgeschichte und ein Geheimnis mit dem Thema Modefotografie vereint und zudem auch die Nebencharaktere, mit denen sich die anderen Bände befassen, eine größere Rolle spielen. Somit ist das Buch sehr fesselnd, abwechslungsreich und hält viele Geschichten bereit.
Ich bin sehr gespannt auf den abschließenden Band und werde ihn direkt im Anschluss lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Mein liebster Teil dieser Reihe!

0

Dieses Buch hat mich echt umgehauen!! Es ist spannend, sehr emotional und unglaublich sexy - es hat einfach alles, was ein für mich perfektes Buch braucht.

Val hat mir richtig gut gefallen. Allein die ...

Dieses Buch hat mich echt umgehauen!! Es ist spannend, sehr emotional und unglaublich sexy - es hat einfach alles, was ein für mich perfektes Buch braucht.

Val hat mir richtig gut gefallen. Allein die Autofahrt von Deutschland nach Plymouth hat mich begeistert grins. Sie liebt das Fotografieren und studiert Modefotografie - dadurch kommt man in den Genuss von vielen equipments, shootings und wunderschönen Foto-momenten. Ich finde es absolut inspirierend, wie sie Ihren Traum verfolgt. Auch in diesem Band kommt das WG - leben nicht zu kurz. Die vier Mädels sind der absolute wahnsinn und lassen mich wünschen, auch in so einer tollen WG zu leben!
Die Beziehung zwischen Val und Parker ist heiss und dramatisch. Parker ist ein richtig toller Typ, manchmal etwas unüberlegt und überstürzt im handeln aber immer einsichtig, wenn sein Freund ein ernstes Wörtchen mit ihm spricht und seine Taten analysiert. Parkers Geheimnis ist herzzerreißend und wunderschön zugleich.

Dieses Buch ist absolut gelungen und sowas von perfekt in meinen Augen - verrückt (:P)

Ganz, ganz große Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.12.2020

Für mich der schönste Teil der Reihe

0

Auf Vals und Parkers Geschichte habe ich mich schon seit dem ersten Band gefreut und konnte es gar nicht erwarten endlich mit dem Lesen zu beginnen. Ich war so gespannt was es mit dem griesgrämigen Parker ...

Auf Vals und Parkers Geschichte habe ich mich schon seit dem ersten Band gefreut und konnte es gar nicht erwarten endlich mit dem Lesen zu beginnen. Ich war so gespannt was es mit dem griesgrämigen Parker auf sich hat und ob Val diese harte Schale knacken kann. Die beiden haben schon auf Anhieb gut zusammen gepasst und deswegen war es umso schöner, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

Val ist sehr sympathisch und ich finde sie mit ihrer Angst zu fliegen wirkt sie irgendwie nahbar und realistisch. Ich mochte sie irgendwie gleich am meisten von den Mädels, obwohl ich sie alle sehr gut leiden kann.

Das gut gehütete Geheimnis von Parker hat mich auf jeden Fall überrascht, ich hatte doch mit so einigem gerechnet aber damit dann doch nicht. Die Autorin hat hier auch für interessante Berührungspunkte gesorgt und gleichzeitig gezeigt was sie für eine Liebe zum Detail hat.

Ich finde auch die Idee hinter dem LOVE so schön und finde es so toll, wie das bei der Umschlaggestaltung mit eingebracht wurde.

Fazit:

Ich kann nicht sagen welche der Bände am schönsten ist aber dieser hier ist im Ranking auf jeden Fall sehr weit oben. Ich liebe die Bücher der Autorin und kann gar nicht genug von den verrückten Frauen bekommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Mein liebster Teil der Reihe

0

Inhalt
Val kann endlich ihren großen Traum erfüllen und ein Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art beginnen. Der Uni, an dem auch ihr Vater vor Jahren studiert hat. Dort möchte sie ihrem ...

Inhalt
Val kann endlich ihren großen Traum erfüllen und ein Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art beginnen. Der Uni, an dem auch ihr Vater vor Jahren studiert hat. Dort möchte sie ihrem Traum Modefotograf zu werden näher kommen. Um besser mit ihrem neuen Umfeld zurecht zu kommen, verbringt sie die Sommer in Plymouth. Abenteuer erleben, die Gegend erkunden: Hauptsache keine Männer, denn von diesen hat sie nach ihrem Exfreund wahrlich genug. Blöd nur, dass sie sich von der ersten Sekunde an zu ihrem neuen Vermieter Parker hingezogen fühlt. Dieses Prickeln, diese Funken die Sprühen wenn sie sich anschauen. Sowas hat Val noch nie gespürt. Und auch Parker ist fasziniert von seiner Mieterin. Zwischen ihnen entbrennt ein Feuer, das die gemeinsame Wohnsituation geradezu weiter entfacht. Die beiden lassen sich auf eine lockere Affäre ein, aber die Gefühle steigern sich weiter und bald sind sich beide nicht sicher, ob da nicht doch Gefühle im Spiel sind. Alles wird kompliziert und Parker entfremdet sich nach einem Vorfall von ihr. Aber ist diese Trennung wirklich das Ende? Und warum verhält sich Parker manchmal so komisch in Valeries Gegenwart?

Meine Meinung:

Ich mag den Schreibstil von Ivy Andrews total gerne. Sie schafft es immer, dass ich ihre Bücher innerhalb von wenigen Tagen durchgesuchtet habe und sie holt mich immer wieder aus einer drohenden Leseflaute raus. Sie schreibt witzig und angenehm. Man will einfach weiter lesen.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Valerie und Parker erzählt.
Das Cover ist im gleichen Stil wie die vorherigen Bände. Diesmal ist es in einem hellen grün gehalten. Die Farbe gefällt mir bisher am besten.

Val war lustig, spritzig und hat eine ganz besondere lockere Stimmung mit in das Buch gebracht. Es war einfach toll ihre Geschichte lesen zu können. Ich hab mit ihr mitgefiebert und gefühlt. Ich konnte mich wahnsinnig gut mit ihr identifizieren und hab schon auf den ersten Seiten schmunzeln müssen. Sie hatte irgendwie eine ganz besondere Stimmung an sich, die mit mitgerissen hat.

Parker fand ich, war ihr genaues Gegenteil. Val hat eine Lebensfreude und Spaß ausgestrahlt. Parker war ziemlich verschlossen und in sich gekehrt. Er ist was sein Leben angeht ziemlich geheimnisvoll gewesen und hat Val eigentlich alles verschwiegen. Das hat mich ein bisschen genervt, gleichzeitig konnte ich es auch verstehen. Das Drama im Buch kam hauptsächlich durch ihn und seine Verschwiegenheit zustande. Trotzdem mochte ich ihn immer lieber. Er war zwar sehr grummelig, aber mit der Zeit hat man ihn besser verstanden. Irgendwann fand ich ihn sogar ziemlich süß.

Ich habe mich während des Lesens immer ein bisschen mehr in Val und Parker als Paar verliebt. Sie sind ein tolles Paar und vor allem gegen Ende hat es mich nochmal richtig glücklich gemacht, das zu lesen.
Ich liebe die Reihe auch, weil man die Charaktere der vorherigen Bände immer noch ein bisschen besser kennenlernt und aus einem anderen Blickwinkel erlebt. So hat man Ella, Libby und Oxy wiedergetroffen.
Auch die anderen Charaktere fand ich cool. Vor allem hat mein Herz eine Person gewonnen, die ich leider nicht nennen kann ohne zu spoilern.

Dieses Buch war herrlich romantisch und herzergreifend. Anders als bei Band 1 und 2, beginnt es nicht mit dem Semesterbeginn des Studiums, sondern ein großer Teil spielt schon in den Sommerferien. Allgemein hat die Uni hier gar nicht so viel Raum eingenommen wie zuvor.

Band 3 ist auch viel sexueller meiner Meinung. Man bemerkt das Feuer und die Anziehung zwischen den beiden seit der ersten Begegnung. Und es brennt immer höher. Wahninnsinnig gut. Die erotischen Szenen sind super geschrieben und passend platziert. Sie passen einfach zu dem Paar des Buches.

Ich hatte in keinem anderen der Bücher davor so ein Fernwehgefühl wie es sich bei „A single touch“ ausgebreitet hat. Es war Wahnsinn. Ich hatte seit Seite 1 das Gefühl nach Plymouth fahren zu wollen und hatte sofort das Bedürfnis meine Urlaube wieder dort zu verbringen. Nach dem Beenden hatte ich ein echtes Loch im Herzen. Ivy Andrews beschreibt die Umgebung einfach so, als wäre man selbst dort. Ich hab mich einfach wohlgefühlt und das Buch verschlungen.
Das Drama, von dem ich dachte dass es kommt, blieb aus. Das hat mich glücklich gemacht, weil es somit echt besonders war. Es gab zwar Drama, aber kein unnötiges. Alles hat irgendwie gepasst.

Fazit:

Band 3 hat sich in mein Herz geschlichen und klamm und heimlich Band 1 vom Thron gestoßen. Ich bin traurig, dass die Reihe im Dezember endet, denn ich habe alle Charaktere in mein Herz geschlossen und will nicht, dass es endet.
Ich lege euch diese Reihe wirklich ans Herz. Es ist eine meiner liebsten NA Reihen geworden. Die Charaktere sind besonders und es ist immer ein schönes Gefühl die Mädchen der L.O.V.E WG wiederzutreffen und ihre Geschichten zu erleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere