Cover-Bild Liebe findet uns
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783548062266
J. P. Monninger

Liebe findet uns

Roman
Andrea Fischer (Übersetzer)

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns

Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden.

»Romantisch und unvergesslich« – Nicholas Sparks

»J. P. Monningers Zeilen haben ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit in mir geweckt. Ich habe mich wieder und wieder in diese Geschichte verliebt.« – Jamie McGuire

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.11.2021

Zum Träumen und kämpfen

0

Manchmal sind Romane zu träumen, die einem aber doch das Herz brechen, mit die schönsten.

"Das ist ein Balztanz, um dich kennenzulernen. Es ist nämlich so: Ich mag dich. Du hast mir von Anfang an gefallen. ...

Manchmal sind Romane zu träumen, die einem aber doch das Herz brechen, mit die schönsten.

"Das ist ein Balztanz, um dich kennenzulernen. Es ist nämlich so: Ich mag dich. Du hast mir von Anfang an gefallen. Wenn ich Federn hätte, würde ich sie aufstellen und rumstolzieren, um dir mein Interesse zu zeigen. Wie mache ich mich bisher? Funktioniert es wenigstens ansatzweise? Schlägt dein Herz ein klein bisschen schneller?" - S. 27 Jack

Heather ist die zielstrebige junge Frau in dieser Geschichte. Sie ist immer organisiert, offen und was mir besonders gut gefallen hat ist wie sie sich entwickelt während der Story. Sie ist immer ehrlich, sehr klug und sehr liebevoll.
Jack ist doch das Gegenteil von ihr, während sie alles strukturiert und geplant haben will, will Jack nur eins: Frei sein. Er ist spontan und immer sehr direkt, was gern mal zu Reiberrein führen kann. Jack hat seine eigene Sicht auf die Welt, aber trotzdem auch immer fürsorglich und wunderschön geistreich schlagfertig und gern romantisch.
Ich habe mich auf einiges eingestellt bei diesem Buch und wurde von den Emotionen hier einfach überrollt. Die Reise war wunderschön ausgearbeitet ohne zu viel zu werden. Dabei war der Schreibstil wundervoll und die beiden haben eine eigene Art miteinander zu reden. Die Entwicklung dabei schreitet schön voran und ich habe selbst angefangen zu hoffen, zu träumen und zu wünschen.
Es geht ums das Leben, um den Ernst aber auch um die Liebe und die harte Realität die man aber trotzdem meisten kann wenn man es zulässt - auch wenn es einem das Herz heraus reißt.
Für mich war "Liebe findet uns" eine besondere und wunderschöne Geschichte. Sie hat mich zum Nachdenken gebracht, mich mein Herz zerbrechen lassen, zu Tränen gerührt und mich mit einem Lächeln und mit einer Träne zurück gelassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Wunderschön!

0

Inhalt:

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns -
Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest ...

Inhalt:

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns -
Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden.



Meine Meinung:

Ich finde es ein richtig tolles und gelungenes Buch!

!!!KOPIERTER KLAPPENTEXT!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

Ich hab Heather & Jack geliebt

0

Für den letzten freien Sommer, nach Uni-Abschluss, haben Heather und ihre Freundinnen eine Europatour geplant. Paris, Prag, Amsterdam – die drei nehmen alles mit. Dass Heather unterwegs Jack kennenlernt ...

Für den letzten freien Sommer, nach Uni-Abschluss, haben Heather und ihre Freundinnen eine Europatour geplant. Paris, Prag, Amsterdam – die drei nehmen alles mit. Dass Heather unterwegs Jack kennenlernt und die beiden sich Hals über Kopf verlieben, damit hat niemand gerechnet. Durch ihn lässt sie sich treiben und begleitet ihn auf seiner Reise, die Stationen aus dem Tagebuch seines Großvaters abzuklappern. Doch kurz vor dem Rückflug in die USA verschwindet Jack plötzlich spurlos. Was ist geschehen? Heather weiß, sie kann nicht loslassen, wenn sie nicht herausfindet, was passiert ist.


„Liebe findet uns“ hat mich mitgerissen. Bei der Tour durch Europa habe ich direkt Fernweh bekommen und ich finde es toll, wie die Charaktere neue spannende Orte entdecken.

Ich fand die Nebencharaktere auch alle sympathisch, aber Heather und Jack haben es mir total angetan. Ohne dass es unglaubwürdig oder übereilt wirkt, haben die beiden von der ersten Begegnung an eine ganz besondere Chemie, eine außergewöhnliche Verbindung, und auch bei mir hat es fast sofort Klick gemacht. Am Anfang gings mir wie Heather – ich fand Jack faszinierend, aber auch etwas nervig. Das hat sich aber schnell gelegt und ich liebe es, wie die beiden miteinander umgehen. Sie nehmen sich auf den Arm, ärgern sich spielerisch, und führen total abstruse Gespräche, die mich zum Lachen gebracht haben und die sehr bodenständig und nachvollziehbar rüberkamen. Sie unternehmen tolle Dinge, keine typischen Touri-Stationen, und lernen dabei ihre tiefsten, innersten Ichs kennen. Ich hab die beiden zusammen einfach geliebt.
Als Jack verschwindet, fragt sich Heather zurecht, ob das, was die beiden hatten, echt war, ob es diese Verbindung wirklich gab, oder ob das alles nur Einbildung war. Ihre Verzweiflung hab ich selbst gespürt.
Das Ende ging mir etwas zu schnell. Und es war bittersüß. Aber passend für die Geschichte.

Der Schreibstil ist ganz besonders. Das Buch (und auch teilweise Heathers Aussagen/die Gespräche mit Jack) sind poetischer als ein 0815-Unterhaltungs-Liebesroman. Die Beschreibungen waren wunderschön. Heather spricht nicht immer wie eine typische 22-Jährige, aber es kam trotzdem glaubwürdig rüber, passte zu ihr. Eine rundum wirklich schöne Schreibweise, mit vielen tollen Sätzen, die sich als Zitate eignen.

Für mich ist „Liebe findet uns“ eindeutig eine Leseempfehlung (der Titel hat im Buch übrigens eine Bedeutung) und ich vergebe 4,5-5 Sterne. Ich werde mehr von dem Autor lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

Eine wundervolle Liebesgeschichte

0

Ich habe bei diesem Buch ein bisschen Angst, nicht die richtigen Worte zu finden.
Ich fand das Buch nämlich unheimlich schön, ich weiß nicht, ob ich es in Worte fassen kann. ❤️
An manchen Stellen hat ...

Ich habe bei diesem Buch ein bisschen Angst, nicht die richtigen Worte zu finden.
Ich fand das Buch nämlich unheimlich schön, ich weiß nicht, ob ich es in Worte fassen kann. ❤️
An manchen Stellen hat es mich sehr an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" erinnert, von der Stimmung her.
So warm, wunderschön, süß... schwer und leicht zugleich.
Und vorallem: es war keine perfekte Geschichte.

Als Jack und Heather sich im Zug kennenlernen, knistert es sofort zwischen ihnen.
Diese besondere Anziehungskraft zwischen den beiden war so REAL. Ich saß da, habe mitgefiebert, sie förmlich gespürt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Ihre Beziehung zueinander hatte aber nicht nur Höhen, sondern auch Tiefen, was sie unglaublich authentisch gemacht hat. Ich finde, sowas wie Meinungsverschiedenheiten oder verschiedene Weltansichten findet man viel zu selten in Büchern. Beide Protas waren mit super sympathisch.
Ihre Lage war nicht einfach und doch konnte ich beide Ansichten verstehen.

Ein großer Teil des Buches dreht sich um das Reisen. Auch das Buch ist in Teile geteilt, die je nach einer Stadt benannt wurden. Besonders Paris hat es mir angetan. Auch wenn ich noch nie dort war, habe ich die Magie der Stadt durch die Seiten gespürt! 🧡
(und es handelt sich hier nicht um die klassischen Touristenspots)
Das Ende ließ mich mit einem lachenden und einem weinendem Auge zurück. Trotzdem könnte ich mir kein schöneres vorstellen.

f a z i t
Ich liebe dieses Buch, die Charaktere, die Atmosphäre, die Stimmung.

Für alle Romantik Liebhaber oder die auf der Suche nach einem neuen Buch für ihren SuB sind, (wobei ihr es natürlich sofort lesen solltet, sobald ihr es habt!!!) ist das die beste Wahl!
5/5⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Hinterlässt ein warmes Gefühl im Herzen

0

Sie hat für alles einen Plan.
Er genießt jeden Tag, als sei es sein letzter.
Sie treffen sich auf einer Reise in Europa, finden ihre große Liebe und verlieren einander.
Doch wie könnte man jemanden vergessen, ...

Sie hat für alles einen Plan.
Er genießt jeden Tag, als sei es sein letzter.
Sie treffen sich auf einer Reise in Europa, finden ihre große Liebe und verlieren einander.
Doch wie könnte man jemanden vergessen, der ein Teil von einem selbst geworden ist?
Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich durch das wunderschöne Cover, das später auch wunderbar zum Inhalt passen wird. Während dem Lesen ist man von Seite eins an gefesselt. Es ist einfach nur schön zu lesen, wie Heather und Jack sich treffen und füreinander bestimmt sind. Kombiniert mit den traumhaften Erlebnissen, die sie gemeinsam haben, ist es einfach eine Liebesgeschichte, die sich unbemerkt an den Leser heranpirscht, um ihn dann nicht mehr loszulassen.

Ein schriftstellerisches Meisterwerk ist gelungen- dynamisch, mitreißend, ergreifend!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere