Cover-Bild Into the Fire

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783736311008
J. R. Ward

Into the Fire

Marion Herbert (Übersetzer)

Das Feuer verzeiht keine Fehler ...

Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit - und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf ...

"Eindrucksvoll!" NEW YORK TIMES BOOK REVIEW

Endlich! Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin J. R. Ward

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2020

Into the Fire

2

Seit Jahren bin ich der „Bruderschaft Black Dagger“ verfallen und freue mich über jedes Buch, dass ich von J. R. Ward in die Finger kriege. So stand es völlig außer Frage, dass auch das neuste Werk „Into ...

Seit Jahren bin ich der „Bruderschaft Black Dagger“ verfallen und freue mich über jedes Buch, dass ich von J. R. Ward in die Finger kriege. So stand es völlig außer Frage, dass auch das neuste Werk „Into the Fire“ bei mir einziehen musste.

Anne Ashburn brennt für ihre Arbeit bei der Feuerwehr und kann sich keine andere Tätigkeit vorstellen. Bei einem Einsatz unterschätzt sie allerdings die Gefahr und nur der gewagten Rettungsaktion ihres Kollegen Danny Maguire verdankt sie ihr Leben. Doch der Vorfall verändert alles – für Anne und für Danny.

Anne muss sich ein neues Leben aufbauen und im Rahmen ihres neuen Jobs trifft sie immer wieder auf Danny, was bei Beiden schmerzliche Erinnerungen weckt. Aber auch längst vergessene Gefühle flackern wieder auf und als sich dann noch die Anzeichen verdichten, dass Anne einem Brandstifter auf der Fährte, wird es in mehr als in einer Hinsicht brenzlig.

In Bezug auf eine Rezension lässt mich „Into the Fire“ etwas unschlüssig zurück. Es gibt Aspekte, die mir richtig gut gefallen haben, aber auch Einiges, was mich nicht begeistern hat.

Gut gefallen hat mir die Atmosphäre der Geschichte und das Setting bei den Firefighters – auf deutsch bei der Feuerwehr. Mein Mann schaut sich gerne die Serie „Chicago Fire“ – über eine Feuerwehrwache in Chicago - an und beim Lesen hatte ich ständig die Bilder davon im Kopf. Die Arbeit der Feuerwehr, die damit verbundenen Gefahren, das Risiko und das Drumherum hat die Autorin für mein Empfinden wirklich gut recherchiert und authentisch beschrieben.

Anne ist ein toller Charakter und hat mich mit ihrer optimistischen Art und Kämpfernatur von Beginn an für sich eingenommen. Was sie erleben muss ist heftig und mit welcher Selbstverständlichkeit sie später ihre Leben in die Hand nimmt, hat mich wirklich beeindruckt.

Mit Danny hatte ich so meine Schwierigkeiten und leider ist er mir bis zum Ende der Geschichte nicht so wirklich ans Herz gewachsen. Ich habe mich mehr als ein Mal gefragt, was Anne eigentlich an ihm findet.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptprotagonisten hat mich leider gar nicht angesprochen und ich hatte beim Lesen auch immer das Gefühl, als ob mir gerade bei diesem Teil der Geschichte ein Stück fehlt. Inzwischen weiß ich, dass es eine Vorgeschichte (Into the Heat) als Ebook gibt, aber ob man diese jetzt unbedingt braucht, kann ich nicht beurteilen, da ich diese Geschichte nicht gelesen habe.

Die Spannungselemente sind gut in die Handlung eingebaut und ich bin lange ahnungslos durch die Gegend getappt und hatte keine Vermutung, wer der Brandstifter sein könnte.

Von mir gibt es für das etwas durchwachsene Lesevergnügen 3 Bewertungssterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

Absolute Leseempfehlung für Fans von Serien wie Chicago Fire…

1

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Das Feuer verzeiht keine Fehler ...

Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Das Feuer verzeiht keine Fehler ...

Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit - und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf...


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Anne und Danny geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Auch kommen zwei Nebencharaktere zu Wort, unter anderem Tom, Annes Bruder.
Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut ausgearbeitet und dargestellt worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut beschrieben worden, vor allem Tom sowie Dannys Mitbewohner machen mich neugierig und ich bin gespannt, ob sie ihre eigenen Geschichte bekommen werden (ich konnte leider keine weiteren Infos dazu finden).

Bereits in der Novelle „Into the Heat“ hat man das Feuer zwischen Anne und Danny gespürt und es knistert mehr als gewaltig zwischen den beiden. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und entwickeln sich im Lauf der Geschichte authentisch weiter. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommen auch der Humor und die Spannung nicht zu kurz.
Zudem gibt es realistische Einblicke in die Arbeit sowohl von Feuerwehrleuten (auch mit ihren Schattenseiten), als auch in die von Brandermittler-/innen, so dass Fans von Serien wie Chicago Fire voll auf ihre Kosten kommen. Perfekt abgerundet wird die Geschichte durch die Nebencharaktere, wie z.B. Annes Bruder Tom (der sich mit seiner Art nicht wirklich Freunde macht, aber er macht den ersten Schritt in Richtung Weiterentwicklung), die mich sehr neugierig auf ihre Geschichten machen. Zudem sind noch einige Fragen offengeblieben, was das große Ganze betrifft, die dann hoffentlich auch noch beantwortet werden im Laufe der Reihe.

Ich kann das Buch Fans von Chicago Fire empfehlen, denn nicht nur die emotionale (und heiße) Liebesgeschichte spielt eine Rolle, sondern es gibt auch Einblicke in die Rettungseinsätze der Feuerwehr, aber auch in Annes Job als Brandermittlerin, zudem gibt es Spannung und eine gute Prise Humor. 5 von 5 Sternen für diese fesselnde Geschichte und ich hoffe sehr, dass die Nebencharaktere auch ihre Geschichten bekommen werden und die Reihe fortgesetzt wird.

Fazit:
Ich war gefesselt von dieser Mischung aus Liebesgeschichte, mit authentischem Einblick in die Arbeit von Feuerwehrleuten und Brandermittlern, Charakteren die sich authentisch weiterentwickeln sowie einer guten Prise Humor und Spannung. Wer Fan von Serien wie Chicago Fire ist, kann beruhigt zugreifen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Jahreshighlight 2020

1

J.R. Ward - Into The Fire
(Firefighters Band 1)
.
Jahreshighlight 2020
.
Klappentext:
Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei ...

J.R. Ward - Into The Fire
(Firefighters Band 1)
.
Jahreshighlight 2020
.
Klappentext:
Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit - und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf ...
.
War ich von „Into the Heat“ schon schwer begeistert, so konnte mich „Into the Fire“ noch mehr begeistern.
Wow! Was für ein Story!
.
Man startet direkt im Anschluss zu „Into the Heat“ und Anne und Danny sind nach wie vor im Feuer gefangen. Das Feuer, das die beiden umschließt, kostet den beiden fast das Leben und Danny muss Anne helfen aus der Feuerbrunst zu entkommen. Er trifft eine ….. Entscheidung und wird in naher Zukunft geplagt von den Ereignissen.
Anne hat ebenfalls mit den Nachwirkungen des Feuers zu kämpfen und kann den Job als Feuerwehrfrau nicht mehr ausüben.
Monate später treffen die Beiden wieder aufeinander und ihre Körper ziehen sich regelrecht an, währenddessen ihre Gefühle diesen Tag des Feuers nicht vergessen können.
.
Ich kann nur schwer in Worten beschreiben was ich beim Lesen gefühlt habe aber jeder Leser, wird diesen Schmerz auf der Brust kennen. Dieses bedrückende Gefühl, als würde jemand auf deiner Brust sitzen. Plötzlich ein leichtes Ziehen und es kommen einem die Tränen.
Jede Seite war ein emotionales Feuerwerk und man befand sich direkt darin. Sobald man dachte die Geschichte würde ruhiger werden schoss die nächste Rakete in den Himmel, eine Explosion vollgeladen mit Zerbrechlichkeit, Verzweiflung und Verbundenheit.
Der Kampf den Anne und Danny durchmachen ist für den Leser spürbar.
.
Das Buch enthält aber mehr als Liebe, es ist Drama und Thriller zugleich. Man befindet sich in einem Art Rausch der Erregung und es ist fast unmöglich das Buch zur Seite zu legen.
.
Ich habe mich sogar ein klein wenig bzw. eigentlich sogar sehr in den Protagonisten Danny verliebt. Danny, mit seinen breiten Schultern und dem tätowierten Körper, verkörpert für mich puren Sex und Sinnlichkeit. Amerikanische Firefighter sind aber auch sexy! Er ist kaputt, trinkt und raucht gefühlt jede freie Sekunde eine Zigarette. Ich bekam nicht nur einmal, als ehemalige Raucherin den Genuss jetzt auch eine rauchen zu wollen!
Er ist ein zerstörter Protagonist durch und durch, und das mag ich. Das Leben ist nicht immer Sonnenschein, und das zeigt uns J.R. Ward mit dieser Geschichte und deswegen liebe ich dieses Buch.
.
Eine klare Leseempfehlung für alle, die auf Männer in Uniform stehen und auf schicksalhafte Ereignisse.
450 Seiten - und ich fand keine Seite langweilig!
.
5 ⭐️ / 5 ⭐️
.
Cover und Gesamteindruck:
Schwarz mit Goldener Schrift - mehr braucht es nicht um mir zu gefallen. Das zeigt uns dieses Cover vom Lyx Verlag. Es wirkt edel und elegant zugleich und ist ein Hingucker.
Auch das Taschenbuch machte einen soliden Eindruck auf mich und war angenehm zu halten. Es wurde ein bisschen schwer mit der Zeit aber kein Wunder bei 450 Seiten.
Die Schriftart die gewählt wurde war ebenfalls angenehm und die Schriftgröße perfekt.
.
5 ⭐️ / 5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Ein tolles Buch

1

Cover:
Ich liebe das Cover total.
Es ist sehr schlicht und einfach, aber dennoch sehr sehr ansprechend.
Die ganze Aufmachung ist einfach wundervoll und wenn ich es im Laden stehen sehen würde, müsste ...

Cover:
Ich liebe das Cover total.
Es ist sehr schlicht und einfach, aber dennoch sehr sehr ansprechend.
Die ganze Aufmachung ist einfach wundervoll und wenn ich es im Laden stehen sehen würde, müsste ich eindeutig zugreifen.
Mich hat es sehr begeistert mit seiner einfach aber dennoch sehr schönen Art.


Schreibstil:
Dies ist nun mein zweites Buch der Autorin und ich bin einfach total begeistert.
Auch hier konnte mich ihre ganze Art ab der ersten Seite total mitreißen.
Mir persönlich gefällt der Schreibstil sehr sehr gut Sie hat ein total tolles Talent um die richtigen Worte zu finden.

Story:
Ich muss ja sagen, dass ich Serien total Liebe wo es um die Feuerwehr geht.
Aber jetzt wo ich weiß, dass es auch Bücher gibt bin ich einfach nur noch hin und weg.
Die Thematik hat es mir total angetan.
Mich konnten die Charaktere und die Story total überzeugen und es war echt schön wieder in die Welt der Autorin einzufinden. Ich bin einfach nur begeistert. Dieses Buch ist echt einfach nur wow und ich kann es jedem nur weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2020

Eine spannende emotionale Ermittlungsgeschichte

1

Nach der Prequel "into the heat" konnte ich die Veröffentlichung zu "into the fire" kaum erwarten.

Die Vorkenntnisse aus "into the heat" sind nicht zwingend notwendig, doch beinhaltetet dieses, neben ...

Nach der Prequel "into the heat" konnte ich die Veröffentlichung zu "into the fire" kaum erwarten.

Die Vorkenntnisse aus "into the heat" sind nicht zwingend notwendig, doch beinhaltetet dieses, neben einer spannenden Vorgeschichte, viele Beschreibungen und Informationen zu den jeweiligen Charakteren - mit diesem Wissen hat man definitiv noch mehr Lesevergnügen.

Innerhalb der ersten Seiten hat mich der Sog gepackt und ich musste das Buch an einem Stück durchlesen. Im Vordergrund steht die spannende und abwechslungsreiche Brandermittlung. Hier reizt die Autorin gekonnt die Möglichkeiten aus und man fiebert mit dem Verlauf dieser spannenden Ermittlung. Dazu kommen diese umwerfenden Charaktere, nicht nur Danny und Anne haben mich gleich erreicht, sämtliche Nebencharaktere punkten durch Individualität und sind mit Sympathie und Antipathie versehen. Sogar deren Schicksale und charaktereiche Prozesse sind gekonnt eingefangen. Trotz all der Details der Nebencharaktere kommen Anne und Danny nicht zu kurz. Annes Entwicklungsprozess nach ihrer Genesung, ihre Probleme im Alltag, ihr Kampf wieder auf die Füße zu kommen und gleichzeitig alles aus eigener Kraft zu schaffen sind genauso gelungen dargestellt wie Dannys Versuch zu verdrängen und zu betäuben. Beide stellen sich nach und nach ihrer Vorgeschichte. Dazu kommt die einzigartige Spannung zwischen Anne und Danny. Diese Lovestory wird durch wenige erotische Szenen abgerundet doch ist die Anziehung zwischen ihnen so viel mehr als das rein körperliche.

So intensiv wie dieses Buch hat mich schon lange kein Roman mehr gepackt. Obwohl das Buch von Charakteren strotzt, die leicht das Potential für eine eigene Geschichte haben, und das Ende so offen gehalten ist dort noch einen Folgeroman anzuschließen, ist bis heute hierzu leider nichts bekannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere