Cover-Bild City Spies 1: Gefährlicher Auftrag
(19)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 30.07.2020
  • ISBN: 9783551557667
James Ponti

City Spies 1: Gefährlicher Auftrag

Wolfram Ströle (Übersetzer)

Der spannende Auftakt einer neuen Agenten-Serie à la Spy Kids – rasant, riskant und richtig gut!

Der 12-jährigen Sara drohen mehrere Jahre Jugendhaft. Dabei hat sie das System der New Yorker Justizbehörde doch nur gehackt, um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven! Doch dann bietet ihr der mysteriöse Agent »Mother« einen Ausweg an: Sie soll bei den »City Spies« einsteigen, einem Team von fünf Kindern aus aller Welt, die ein schottisches Internat besuchen, in Wahrheit aber für den britischen MI6 arbeiten. Sara sagt Ja – und landet mitten in einer heiklen Mission: Eine geheime Organisation und ein fieser Plan gefährden den Jugendumweltgipfel in Paris.   

Band 1 der temporeichen Spionage-Serie, die es aus dem Stand auf die New-York-Times-Bestsellerliste schaffte – fünf smarte Kids und jede Menge Action!  

»Eine rasante Geschichte, spannend, witzig und mit knackigen Dialogen.« Booklist

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2020

Ich fand das Buch klasse

0

Zum Inhalt:
Sarah steckt in Schwierigkeiten. Um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven hat sie sich ins System der Justiz gehackt und wurde leider erwischt. Nun droht ihr Jugendhaft. Doch dann bekommt ...

Zum Inhalt:
Sarah steckt in Schwierigkeiten. Um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven hat sie sich ins System der Justiz gehackt und wurde leider erwischt. Nun droht ihr Jugendhaft. Doch dann bekommt sie das Angebot in die City Spies einzusteigen um so der Strafe zu entgehen. Und kaum hat sie zugesagt, geht es schon auf eine heikle Mission.
Meine Meinung:
Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Buch auch der Zielgruppe gut gefallen wird und zwar sowohl Jungen als auch Mädchen. Die Story ist gut und sehr spannend erzählt. Die jungen Protagonisten sind gut ausgearbeitet und waren mir sehr sympathisch. Der Schreibstil ist sehr gut und ist sowohl für jüngere als auch ältere Leser geeignet. Ich glaube, dass die fünf gute Chancen haben auf eine gute Entwicklung in weiteren Teilen und diese würde ich gerne weiter begleiten.
Fazit:
Ich fand das Buch klasse

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Geheimagenten-Thriller für junge Leser

0

Als die 12jährige Sara vor dem Jugendrichter steht, erhält sie überraschend Hilfe: Der geheimnisvolle Agent „Mother“ bietet ihr statt der drohenden zweieinhalb Jahre Jugendhaft die Mitarbeit bei den City ...

Als die 12jährige Sara vor dem Jugendrichter steht, erhält sie überraschend Hilfe: Der geheimnisvolle Agent „Mother“ bietet ihr statt der drohenden zweieinhalb Jahre Jugendhaft die Mitarbeit bei den City Spies an, einer Gruppe von 5 Jugendlichen aus aller Welt in einem schottischen Internat, die für den britischen MI6 arbeiten. Sara willigt ein – und steht schon gleich in ihrem ersten großen Auftrag…

Sara hat mit ihren 12 Jahren bereits viel Leid kennengelernt und wurde von all den Erwachsenen enttäuscht, die sich um sie als Waise kümmern sollten. Genauso ist die Situation bei den anderen vier Mitgliedern der City Spies, auch sie sind Waisenkinder, um die sich keiner recht gekümmert hat, die jedoch alle eine besondere Fähigkeit auszeichnet. Sara z.B. ist eine begnadete Hackerin. „Mother“ hat all diese Kinder gefunden und in die Ausbildung zum Jungagenten gebracht. Ein interessanter Ausgangspunkt! Die fünf Jugendlichen schaffen es, sowohl als Team zusammenzuwachsen, wie auch gemeinsam einer fiesen Organisation das Handwerk zu legen, die den Jugendumweltgipfel sprengen wollen. So entsteht ein spannender Jugendthriller, bei dem die Jugendlichen aus aller Welt kommen und deren Aufgaben sie in viele verschiedene Länder bringen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch dargestellt, schnell kann sich der junge Leser mit ihnen anfreunden und bei ihrer Mission mitfiebern. So abenteuerlich die Geschichte daherkommt, die Probleme der Jugendlichen im Buch spiegeln die des jungen Lesers wieder. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.

Dieses Buch ist der gelungene Auftakt der City Spies, ein Geheimagenten-Thriller für junge Leser ab 11 Jahren. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Gelungener Auftakt zu einer tollen neuen Reihe

0

Ein grandioser Auftakt ist James Ponti mit diesem Band gelungen.
Wir haben es zusammen verschlungen. Ein Buch, welches einen durch seinen actionreichen Schreibstil komplett packt und fesselt. Welcher einen ...

Ein grandioser Auftakt ist James Ponti mit diesem Band gelungen.
Wir haben es zusammen verschlungen. Ein Buch, welches einen durch seinen actionreichen Schreibstil komplett packt und fesselt. Welcher einen durch das Buch trägt, von einem spannenden Abenteuer zum nächsten katapultiert und mit seinen ganzen Ideen gefangen nimmt.
Der Schreibstil ist super für junge Erwachsene (ab 11 Jahre) hervorragend zu lesen, aber auch zum vorlesen eignet es sich ganz gut.
James Ponti, schreibt sehr gradlinig, sehr klar, unverschnörkelt, aber auch sehr schön umschreibend und bringt immer wieder neue Ideen mit ein. Er überrascht den Leser immer wieder aufs Neue und schafft es damit, eine grundlegende Spannung an den Tag zu legen. Diese gipfelt natürlich am Ende ins unermessliche, aber das Buch lebt von einem gewissen Knistern. Das macht den Reiz aus und hat meinen Sohn auch mehr als nur gefesselt.
Das Ganze paart er mit 5 smarten, mehr als liebevoll und sympathetisch gestalteten Protagonisten. Hier können wir noch nicht einmal sagen, wer es mehr in unser Herz geschafft hat. Wir finden sie alle prima. Denn eines haben sie gemeinsam, sie haben das Herz auf dem rechten Fleck und würden ihre Freunde niemals verraten.
Hier ein kleiner Spoiler…. Die 5 haben Namen, nach den Städten benannt aus denen sie stammen. So treffen wir auf eine taffe Sidney, eine kombinierende Kat, einen Anführer namens Paris und Rio, der die besten Tricks draufhat. Wie wohl Sara heißen wird? Manches Erwachsene wird schmunzeln, denn das mit den Namen ist nicht ganz unbekannt und begegnet eingesottenen Serienfans bei „Haus des Geldes“. Coole Idee, mit einer exzellenten Umsetzung.
Auch Mother, der eine wichtige Rolle spielt und von dem man im Verlauf des Buches doch mehr erfährt als nur sein Agenten Dasein. Eine für mich perfekt ausgearbeitete Person, mit allem was dazu gehört.
Diese doch sehr unterschiedliche Truppe ergänzt sich hervorragend, denn den Kids wird schnell klar, dass sie den Auftrag nur zusammen erfüllen können. Denn durch ihre unterschiedlichen Talente, ergänzen sie sich wie ein Puzzle, bei dem ein Teil ins andere greift.
Doch nicht alleine Protagonisten machen ein Buch aus, auch natürlich die Story. Diese ist sehr gut umgesetzt und ausgeklügelt, denn James Ponti hat es geschafft mich immer wieder auf eine falsche Fährte zu führen. Und wenn ich dachte, jawohl, ich habe es …. Kam es stets anders! Dies liegt vor allem an den ganzen Wendungen und Überraschungen die im Verlauf des Buches auf den Leser warten.
Die wichtigsten Fragen wurden geklärt, es bleibt in dieser Story nichts offen. Allerdings endet das Buch nicht komplett, denn es endet mit einem Mini Cliffhanger, der mit Mothes Vergangenheit zu tun hat. Hier bleibt vieles offen und macht Hoffnung auf mehr….
… hoffentlich müssen wir nicht zu lange warten.
Wer gerne Hörbücher mag, sollte sich unbedingt dieses anhören. Eine sehr angenehme Lesestimme und ich finden die Action, das schnelle und der Auftrag kommen noch einmal ganz anders zur Geltung. Sehr gelungen und sehr zu empfehlen!

Wie hat Maxi City Spies gefallen?
Mega gut… bin hin und weg und fand es mehr als schade, als der Fall gelöst und das Buch zu Ende war. Hat mich ein wenig an James Bond erinnert und seine geheimen Aufträge, vor allem als vom MI6 die Rede gewesen ist. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band, kann es kaum abwarten… und mein geheimer Agentenname ist natürlich Iser. 😊

Meine Bewertung: 5 Sterne
Ein Buch welches es sofort in mein Herz geschafft hat. Eines was so actionreich, so fesselnd und spannend gewesen ist wie kein anderes. Das selbst ein Jugendbuch es geschafft hat, mich von der heißen Spur die ich hatte abzubringen und zum verzweifeln zu bringen. Denn ich bin einfach nicht hinter die Lösung gekommen. Ein Buch, welches zum mit Rätzeln einlädt, ein Buch welches einfach gelesen werden muss und eines was nicht nur für die Kinder etwas ist, sondern auch für Erwachsene, die schon immer mal Agenten sein wollten.

Veröffentlicht am 06.10.2020

Tolles Agentenabenteuer für Jugendliche

0

Tolles Agentenabenteuer für Jugendliche.

Kurz zum Inhalt :

5 ganz unterschiedliche Jugendliche, erleben tolle Abenteuer , den sie sind alle Mitglieder einer geheimen Agentengruppe des MI6. ...

Tolles Agentenabenteuer für Jugendliche.

Kurz zum Inhalt :

5 ganz unterschiedliche Jugendliche, erleben tolle Abenteuer , den sie sind alle Mitglieder einer geheimen Agentengruppe des MI6.
Jeder bringt seine Fähigkeiten ein und zusammen erfüllen sie ihren Auftrag.
Dabei sind allerhand knifflige Situationen zu bestehen.

Das Buch hat ein tolles Cover in welchen die Jugendlichen Spione im Vordergrund stehen.
Die Geschichte lässt sich wunderbar lesen , die Kapitel sind angenehm lang. Doch die Story so spannend, interesant das man sofort weiter lesen möchte wie es weitergeht und ob sie ihre Abenteuer bestehen können.
Mir hat das Buch sehr gefallen und ich freue mich auf die Fortsetzung.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Internationales Spionage-Abenteuer mit James Bond Feeling in Jugendbuchform

0

Fünf Kinder aus der ganzen Welt wurden ausgewählt, um ein streng geheimes Spionageteam beim MI6 zu bilden (von dem selbst die meisten Mitarbeiter des MI6 nichts wissen). Die Geschichte konzentriert sich ...

Fünf Kinder aus der ganzen Welt wurden ausgewählt, um ein streng geheimes Spionageteam beim MI6 zu bilden (von dem selbst die meisten Mitarbeiter des MI6 nichts wissen). Die Geschichte konzentriert sich auf die jüngste Rekrutin, Sara aka Brooklyn, ein Pflegekind aus New York mit unglaublichen Computer- und Hacking-Fähigkeiten. Die Geschichte beginnt auf mysteriöse Weise, als Sara von einem MI6-Agenten, der sich als ihr Anwalt ausgibt, aus der Jugendhaft entlassen wird. Sie schließt sich Paris, Kat, Rio und Sydney an, die jeder für sich ihre eigenen besonderen (und fast übermenschlichen) Talente haben. Ihre Mission ist es, einen globalen Jugendumweltgipfel zu infiltrieren und den nächsten Angriff einer globalen kriminellen Vereinigung zu stoppen.

„City Spies“ ist ein sehr schnelllebiges Jugendbuch. Es geht in der Geschichte wirklich Schlag auf Schlag voran, wobei die Charaktere trotzdem außreichend beleuchtet werden, so dass man für jeden einzelnen aus der Gruppe ein stimmiges Bild vor Augen hat. Da sie alle so unterschiedlich sind, entsteht eine wirklich tolle Dynamik in der Gruppe. Ich fand auch den Aspekt sehr schön, dass hier gezeigt wird, dass man nicht auf Anhieb gleich mit jedem befreundet sein muss um gut miteinander auszukommen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen.
Sobald die Mission beginnt, nimmt das Tempo noch mehr an Fahrt auf und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einige der Elemente sind typisch für Jugendbücher etwas übertrieben, aber es schien mehr zu der Tatsache zu passen, dass es sich trotz allem um Kinder handelt. Sie streben hier nicht nach Leben oder Tod (siehe Spoiler), es stand viel auf dem Spiel, aber die tatsächliche Umsetzung machte angesichts des Alters der Charaktere Sinn. Wir lernen noch nicht alle Charaktere wirklich detailliert kennen, was sich sicherlich in weiteren Teilen ändern wird. Trotzdem sieht man bereits im ersten Band eine tolle Entwicklung der Gruppe. Es gibt einige wirklich herzerwärmende Augenblicke, sowie Momente, die mich wirklich laut zum Lachen gebracht haben.


FAZIT: Internationales Spionage-Abenteuer mit James Bond Feeling in Jugendbuchform.

* Ich habe das Buch auf Vorablesen gewonnen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere