Cover-Bild Deathline - Ewig dein

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 20.03.2017
  • ISBN: 9783570173664
Janet Clark

Deathline - Ewig dein

Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2019

Jahreshighlight 2017 und große Überraschung

0

Cover
Das Cover finde ich sooo unglaublich schön. Das Glitzern ist toll und die kleinen Details auch. Ich liebe das Türkis und finde es alles in allem einfach stimmig und total ansprechend. Ich habe es ...

Cover
Das Cover finde ich sooo unglaublich schön. Das Glitzern ist toll und die kleinen Details auch. Ich liebe das Türkis und finde es alles in allem einfach stimmig und total ansprechend. Ich habe es aufgrund des Covers eigentlich erst gekauft und der Inhalt hat mich nur so mittelmäßig angesprochen.

Inhalt
Wow! Ich war so unglaublich überrascht. Die Ranch ist total toll beschrieben und die komischen Vorfälle ein wenig gruselig, aber total spannend. Den Verlauf hätte ich so niemals erwartet und ich fand die Idee total toll. Das Buch war zu Beginn eher unscheinbar, aber mit den Vorfällen in der Stadt wurde es immer besonderer. Der Moment mit der Explosion war einfach unbeschreiblich, als alles "aufgedeckt" wurde, was es mit Ray auf sich hat. Ich kenne kein Buch, was vergleichbar ist und daher finde ich es unglaublich cool, wie man auf so eine Idee kommen kann. :) Mich hat das Buch total überrascht und daher begeistert. Das Ende hätte ich mir zwar anders gewünscht, aber immerhin bleibt Ray überhaupt auf eine Art bei Josie. :)

Absolute Empfehlung! -

Veröffentlicht am 20.08.2018

Ein Jugendbuch , das verdammt spannend und Kopfkino pur ist

0

Lange hat es gedauert, aber nun musste “Ewig dein” dran glauben.
Ich ging völlig ohne Erwartung an dieses Buch heran und war im Endeffekt doch ziemlich überrascht, wie gut es mir doch gefallen hat.

Stellt ...

Lange hat es gedauert, aber nun musste “Ewig dein” dran glauben.
Ich ging völlig ohne Erwartung an dieses Buch heran und war im Endeffekt doch ziemlich überrascht, wie gut es mir doch gefallen hat.

Stellt euch vor , Wünsche würden in Erfüllung gehen.
Ein interessanter Gedanke.
Doch was , wenn sich etwas völlig neues daraus ergibt?
Josie kann davon ein Lied singen.
Denn es verändert ihr Leben.
Plötzlich ist all die Aufregung da , die sie immer gesucht hat.
Aber manchmal ist ein tristes und farbloses Leben , genau das , was uns in der Waage hält.

Ich gestehe , ich bin verzaubert.
Von Josie . Von Ray von Dana. Von Sam.
Von der Ranch. Dem Leben dort und das was es ausmacht.
Janet Clark hat mit diesem Buch wieder bewiesen , daß sie Mystik und Gruselmomente beherrscht.
Besonders der Teil mit dem virtuellen Spiel hat mir Gänsehaut pur beschert.
Sie hat dabei eine sehr leichte Art zu schreiben und so folgt man ohne nachzudenken , immer mehr Spuren.
Josie ist hier wahrlich das Herzstück. Dadurch das man genau ihre Perspektive erfährt , taucht man völlig in ihrem Sein ein.
Man geht sprichwörtlich darin unter.
Aber nicht nur Josie hat mich wirklich begeistert und in den Bann gezogen.
Es ist dieses verstehen ohne Worte , dieses Sehnen das einen fast zerreißt.
Es ist Stärke , es ist Kraft und Intensität.
Es sind Momente die man mit ihrer Einzigartigkeit erlebt. Sie auskostet. Sie verinnerlicht.
Bisher konnte ich mit Geschichten in denen Pferde vorkommen , nichts anfangen.
Aber hier war es einfach stimmig und macht einen Teil des Charmes aus. Es ist nicht der Hauptfokus, aber doch von gewisser Bedeutung.

Ray ist die andere Seite, die mich richtig begeistert und fasziniert hat. Ja, als Person mochte ich ihn so unheimlich gern. Aber was viel wichtiger ist, das Dahinter. Denn das hat mich schier nicht mehr losgelassen.
Ich wollte, ich musste wissen , was dahintersteckt.
Ist es mit Logik erklärbar?
Wie auch Josie , so hab ich Momente voller Gänsehaut, voller Furcht und Wut erlebt.
Es hat mich von den Beinen geholt und ich fühlte mich plötzlich wieder wie ein Teenager.
Ich fühlte , ich begriff.
Und während ich es erkannte , veränderte sich dadurch alles.
Josie muss nicht nur ihrer eigenen Bestimmung folgen. Sie trifft auf Hürden , die alles in Frage stellen.
Die sie fordern , sie reifen lassen.
Dabei wirft Janet Clark gekonnt die Frage nach dem Sein auf und daneben webt sie auch Themen ein , die berühren und die sehr gut , die Ernsthaftigkeit dessen aufzeigen.
Manchmal ist in unserem Leben kein Platz für Magie.
Aber manchmal kommt sie und nimmt sich genau diesen.

Ich traf auf eine abwechslungsreiche Story die voller Emotionalität und Wendungen steckt.
Die zeigt wie bösartig und perfide manches ist.
Es schmerzt und bringt einem die Verzweiflung ein Stück näher.
Mysteriöse Zwischenfälle die rational nicht erklärbar sind.
Es erschreckt immer wieder. Gerade weil es zu Zeiten der größten Verletzlichkeit eintrifft.
Josie hat hier so manchen Kampf zu führen und doch wird sie auch mit positiven Dingen belohnt.
Freundschaft , Loyalität und dieses ganz große Glück , das einem nur einmal im Leben widerfährt.
Ja , es hat mich definitiv überrascht.
Einmal keine Liebe voller herzzerreißender Momente und Theatralik.
Die Emotionen liegen zwischen den Zeilen verborgen und sagen mehr über die Verbundenheit, als Taten oder Worte es je könnten.
Nicht die Liebesgeschichte liegt im Fokus.
Sondern die Magie , die eigentliche Aufgabe.
Janet Clark hat hier einen tollen ersten Band geschaffen.
Und obwohl man wirklich viel über die Hintergründe erfährt , so hätte ich mir doch gewünscht noch mehr über die Greenys und die einzelnen Charaktere zu erfahren.
Ich hoffe dieser Teil findet im zweiten Teil noch mehr Aufmerksamkeit. Denn es hat mich wirklich enorm fasziniert.
Die Entwicklung der Charaktere sowie der Story selbst , hat sich spürbar abgezeichnet.
Ich bin wirklich sehr angetan davon , wie sich Josie entwickelt hat und letztendlich auch wo die einzelnen Puzzleteilchen ihren Platz fanden.
Denn es gab einiges womit ich in der Form nicht gerechnet hätte , das mir jedoch enorm gut gefallen hat.

Alles in allem geht es hier um Geheimnisse, die eigene Bestimmung und manchmal geht es auch darum für Gerechtigkeit zu sorgen.

Fazit:
Der Auftakt der Deathline Dilogie konnte mich wirklich überraschen und in den Bann ziehen.
Charaktere , die sofort ans Herz wachsen und eine Story die sehr emotional, mystisch und wendungsreich ist.
Ein Jugendbuch , das verdammt spannend und Kopfkino pur ist.
Perfekt ist dabei die düstere und zugleich zerbrechliche Atmosphäre, die ihre eigene Geschichte erzählt.

Veröffentlicht am 06.01.2018

Emotionale Geschichte, die einen an seine Grenzen auch bringen kann

0

Inhalt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag ...

Inhalt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...

Quelle: cbj


Zitat


Ich las noch ein paar Seiten, schaffte es aber nicht, mich auf die Story zu konzentrieren. Ich las die Worte und Sätze, aber sie verbanden sich in meinem Kopf nicht zu einer Geschichte.





Autorin




Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. Mehr über die Autorin unter www.janet-clark.de


Beurteilung
Das Cover gefällt mir in seiner kompletten Gestaltung sehr sehr gut. Da kann ich nur noch sehr großes Lob aussprechen. Der Klappentext als auch die Leseprobe verrät nicht sehr viel über den Inhalt dieses Buches, aber was ich daraus kristallisieren kann ist, dass es sich nicht nur um eine normale Liebesgeschichte handelt, sondern um sehr viel mehr als dies. Dieses Buch hat mich wieder an meine emotionale Grenze gebracht, weil ich ein Mensch bin, der wie die Protagonistin nicht sehr gut mit Verlust und Tod umgehen kann, egal in welcher Form. Ich hatte absolut gar keine Probleme gehabt in die Geschichte reinzukommen. Ich flog nur so durch die Seiten, weil der Schreibstil der Autorin, die ich bisher noch nicht kannte, sehr locker und flüssig ist. Nachdem ich es zu Ende gelesen hatte, hat es mich noch am nächsten Tag innerlich total verfolgt, weil ich diese Geschichte einfach nicht loslassen konnte. Kann das Erlebte nicht so recht in Worte fassen. Ich fand es nicht gut im Ganzen - nein - ich fand es grandios. Hätte nur gerne mehr die Hintergründe von manchen Dingen erfahren, aber vielleicht erwartet mich dies im zweiten Band. Die Charaktere, die Handlung, die Location haben mich auf eine abenteuerliche aber auch sehr mystische und geheimnisvolle Reise geschicht gedanklich, emotional und seelisch, dass mir wieder die Tränen in die Augen schießen vor Rührung. ♥ Danke dafür, dass du, liebe Janet, diesen Auftakt einer Dilogie geschrieben und rausgebracht hast. Der Grusel-Effekt ist auf jeden Fall in dieser Geschichte mehr als gegeben. Und die Spannung hielt bis zum Schluss an. Konnte mir genau vorstellen von den Beschreibungen der Locations her, wie es an den jeweiligen Orten aussah und wenn ich an diese eine Farm zurückdenke, kommt das gespenstische und unwohle Gefühl in mir wieder zurück.

Ich habe es vom cbj Verlag durch das Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür. Freue mich sehr auf den zweiten Teil.



Bewertung
Cover: 5,0

Schreibstil: 5,0

Charaktere: 5,0

Handlung: 5,0

Veröffentlicht am 25.07.2017

Highlight!

0

Cover & Klappentext:

Das Cover spricht mich sehr an. Wer mag es nicht funkelnd, wie die Sterne am Nachthimmel? :)

Der Klappentext klingt auch sehr gut. Sommer, Pferderanch, Liebe und Gefahren... Wer ...

Cover & Klappentext:

Das Cover spricht mich sehr an. Wer mag es nicht funkelnd, wie die Sterne am Nachthimmel? :)

Der Klappentext klingt auch sehr gut. Sommer, Pferderanch, Liebe und Gefahren... Wer liebt es nicht? ♥


Rezension:

Einfach WOW. Ich hatte mir ein nettes Buch erhofft, das mit seiner Mystik und Spannung mich gut unterhält. Dass es mich nun SO fesseln konnte, damit hätte ich nie gerechnet! Eine super Idee und dazu ein klasse Schreibstil, was will man mehr? Ich würde zwar behaupten, dass es einiges mit Twilight zu tun hat (keine Sorge, nicht die Geschichte mit den Vampiren, aber dazu komme ich gleich), was für mich ein großer Pluspunkt ist, denn die Saga habe ich ebenfalls durchgesuchtet. ;) Kommen wir nun zu eurem Schnappatmer, den ihr bestimmt gemacht habt, als ich Vampir geschrieben habe, richtig? ;) Keine Sorge, KEINE Vampire (kann sich ja aber im Laufe der Reihe noch ändern. ;) ), aber alte Clans. Finde ich persönlich interessant! Also geht es bei diesem Buch eher in richtig Jacob. Die Protagonistin passt auch sehr gut zu Bella. Zunächst etwas schüchtern, dann aber verliebt und bereit, eine neue, mystische Welt zu erkunden. ... und sich dabei natürlich immer in Gefahren bringen! :D Die mystischen Dinge, die passieren und warum, sind für mich sehr gut ausgearbeitet und total spannend. Die Autorin hat dabei, meiner Meinung nach, schöne neue Elemente dafür gefunden und perfekt umgesetzt. Also wenn ich euch jetzt nicht schon komplett angefixt habe, dann weiß ich auch nicht. Naja, auf jeden Fall war das Buch, nach dem ich Trottel es endlich mal in die Hand genommen habe, anstatt wie zuvor andere zu bevorzugen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich hoffe, nein ich BETE!, Band 2 erscheint sehr schnell. :O Ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht! ♥


Fazit:

Eine super spannende Geschichte mit mystischen Elementen. Ein muss für Fans von Twilight! Highlight!

Veröffentlicht am 28.05.2017

Mitreißend. Wunderschön. Unglaublich nah. – 2 Welten treffen aufeinander

0

Ein Buch über 2 Menschen aus ganz unterschiedlichen Welten. Josephine, eine 16-jährige Schülerin und Ray, ein Greeny des Yowama – Stammes. Eine ganz andere Liebesgeschichte.

Inhalt:

Wie jedes Jahr wollte ...

Ein Buch über 2 Menschen aus ganz unterschiedlichen Welten. Josephine, eine 16-jährige Schülerin und Ray, ein Greeny des Yowama – Stammes. Eine ganz andere Liebesgeschichte.

Inhalt:

Wie jedes Jahr wollte Josephine die Sommerferien damit verbringen, auf der Pferderanch ihrer Familie zu arbeiten. Und ihren Vater und Bruder unterstützen. Aber dieses Jahr ist etwas anders, ihre Mutter ist nicht mehr da. Sie ist letztes Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen. Schon darum würde es ein anderer Sommer sein. Aber auch das Schicksal hatte andere Pläne für Josephine. Denn plötzlich wird die Pferderanch ein Ort voller mysteriöser Ereignisse.

Und Ray tritt in ihr Leben, ein Greeny. Ihr Vater war überhaupt nicht begeistert, dass Ray von nun an auch auf der Ranch arbeiten würde. Lag es daran, dass ihr Vater ein Greeny für den Tod seiner Frau verantwortlich macht oder was hatte er gegen Ray.

Josephine war hin und weg, ahnte aber bis dahin nicht, das dieser Sommer weniger entspannt werden würde, wie sie vielleicht glaubte. Denn bis dahin wusste sie nichts von seinem Geheimnis.

Was steckte dahinter? Was war er? und Was wollte er?

Ein Lauf gegen die Zeit, um Leben und Tod.

Meine Meinung:

Ich hatte das Glück dieses Buch bei dem Bloggerportal zu bekommen und war schon mega gespannt auf die Geschichte. Von Janet Clark hatte ich zuvor noch nicht so viel gehört, aber die Leseprobe die ich dazu gelesen hatte, hatte mich schon überzeugt.

Vor allem das Cover hat mich angesprochen, es ist einem sofort ins Auge gefallen, ein schöner Blickfang mit den Schmetterlingen und Ästen. Auch das Glitzer mit dem „Ewig Dein“ geschrieben wurde, ist ein Eye Catcher. Schon alleine deswegen, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.

Die Geschichte hat mich unglaublich gefesselt und ich musste noch Tage nach dem Beenden des Buches über die Geschichte von Josephine und Ray nachdenken. So viele Hochs und Tiefs. So viele emotionale Momente. So viele Ereignisse. So viele Gefühle. Ich war einfach so fertig.

Josephine ist mit ihren jungen Jahren, so ein starker Mensch. Sie hat ihre Mutter verloren und trotz allem versucht sie stark zu sein. Stark zu sein für Ihre Familie. Das sagt einiges über Sie aus. Auch versucht sie es allen Recht zu machen, stellt die Bedürfnisse der anderen über Ihre eigenen. Versucht immer zu helfen, wo sie nur kann und ist für alle einfach da. Ein junges Mädchen, das sich jeder als beste Freundin wünschen würde. Eine Tochter die jede Mutter gerne hätte. Eine junge Frau, die man gerne als Schwiegertochter hätte.

Ray ist einfach so geheimnisvoll und undurchschaubar. Am Anfang wusste ich noch nicht genau, was ich von ihm halten soll. Wer er wirklich war und was dahinter steckte, wurde mir erst im Nachhinein klar. In seine grünen Augen hätte ich mich sofort verlieren können, ich kann verstehen was Josephine an ihn findet und was es für Auswirkungen auf sie hat. Ray gehört dem Yowama - Stamm an, die Yowama sind ein eigenes Volk und leben seit Uhrzeiten rund um Angels Keep.

Als Josephine das erste Mal auf Ray traf, wusste ich, dass es zwischen den beiden eine spezielle Verbindung gibt. Ich habe so mit den beiden mitgefiebert, das aus Ihnen was werden würde. Da waren mir aber auch noch nicht, die Schwierigen Umstände klar.

Josephines beste Freunde, Gabriel und Dana wünscht sich jeder gerne. Zusammen würden sie durchs Feuer gehen. Sie sind immer für einander da und unterstützen sich gegenseitig. Eine bessere und innigere Freundschaft gibt es nicht.

Es gibt so viele Menschen in diesem Buch die erwähnt werden müssen, aber wenn ich alle aufzählen und über sie erzählen würde, würde die Rezension ziemlich lang werden und das ist sie jetzt schon. Aber einige Namen muss ich einfach nennen, weil sie für mich ziemlich wichtig sind. Sam - der Tätowierer, Tia - Rays Mutter, Seal – ein Yowama, Mae – Seals Mutter. Wundervolle Menschen.

Der Schreibstil hat mich von den ersten Seiten an überzeugt. Man ist eher über die Seiten hinweg geflogen. Er war flüssig und klar geschrieben, sodass ich mich gut in die Charaktere und ihre Handlungen und Gefühle hineinversetzen konnte.

Das Ende des Buches hat mich so mitgenommen, aber gleichzeitig auch verwirrt. Ich hatte Tränen in den Augen und wollte gar nicht dass die Geschichte hier endet. Der Satz: Siowa Cha maquawama (Die Toten wachen über uns) verbinde ich mit jeder einzelnen Seite in diesem Buch. Denn es ist nicht nur reines Gerede, es spricht die Wahrheit.

Das Buch konnte mich von Anfang an fesseln. Es hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es sei denn mein Körper brauchte Nahrung, dann musste ich es doch mal bei Seite legen. Ansonsten habe ich das Buch verschlungen.

Ein Buch das ich jedem empfehlen würde. Ein Liebes- und Fantasy – Roman für alle Geschmäcker. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil der Jugendbuch Reihe.

Bewertung: 5/5