Cover-Bild Das Spiel - Rache

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Horror
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 14.11.2016
  • ISBN: 9783453677081
Jeff Menapace

Das Spiel - Rache

Thriller
Sven-Eric Wehmeyer (Übersetzer)

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt – und zurückgeschlagen. Doch es ist noch nicht vorbei, denn die Fannellis haben Freunde, sehr gute Freunde. Das Spiel geht weiter …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.01.2017

Super Fortsetzung!

0

Nachdem die Lambert-Familie den Fanelli-Brüdern entkommen sind, erholen sie sich langsam und versuchen wieder in ein normales Leben zurück zu finden. Doch die Fanellis haben Freunde, die das Spiel weiterführen ...

Nachdem die Lambert-Familie den Fanelli-Brüdern entkommen sind, erholen sie sich langsam und versuchen wieder in ein normales Leben zurück zu finden. Doch die Fanellis haben Freunde, die das Spiel weiterführen möchten. Das Spiel beginnt erneut.

Dies ist der zweite Teil einer Trilogie und hier sollte man das erste Buch unbedingt vorher lesen. Denn es baut viel auf dieses Vorgängerbuch auf.

In diesem Buch wird zuerst der neue Lebensabschnitt der Familie Lambert direkt nach den Ereignissen am Crescent Lake aufgezeigt. Die Besuche beim Psychologen und wie sie versuchen wieder eine gewisse Normalität in ihr Leben einkehren zu lassen.
Doch wird schnell klar, dass das Spiel noch nicht vorbei ist und Arty „Freunde“ hat, von denen er noch nicht mal etwas geahnt hat. Diese arbeiten versteckt und am Anfang denkt die Familie noch an Zufälle und viel Pech. Doch nach und nach können die Lambert´s die Augen nicht mehr verschließen und die unvorstellbare Angst ist zurückgekehrt.
Der Autor schafft es mühelos einen guten Spannungsfaden durch die Geschichte zu ziehen und die Spannung zum Ende hin nochmals sehr zu steigern. So war ich als Leser immer wieder da gesessen und habe mit Familie Lambert mit gefiebert und es kaum erwarten können weiter zu lesen.
Durch die angenehme Kapitellänge und den flüssigen Schreibstil fliegt man regelrecht durch das Buch. Man wird immer wieder von der Spannung eingeholt und möchte nur noch ein Kapitel lesen. Doch dabei bleibt es meistens nicht.
Das Buch ist anders als der erste Teil, wo der erste mit viel Brutalität daherkam, besticht dieser mit vielen Psychospielchen. Zum Ende hin, wurde die brutale Seite wieder vermehrt benutzt.
Negativ fand ich das ständige Sex-Geplänkel, es war mir teilweise einfach zu viel und ich war froh, als dieses durch die Situation im Buch weniger wurde.

Auch dieser Folgeband konnte mich in die tiefen Abgründe der Menschheit mitnehmen und mich geplättet zurücklassen. Der Sog war für mich zu jeder Zeit gegeben und wer diese Art von Thriller mag sollte hier nach Band 1 unbedingt zugreifen. Ich bin sehr gespannt auf den Abschluss der Geschichte!

Veröffentlicht am 21.02.2018

Hardcore

0

Das Schreibstil ist wieder begnadet. Schnell, einfach und mit einem gewissen Hauch von blutiger Schönheit. Wer schwache Nerven hat und nicht mit der Beschreibung von Gewalt und Mord zurecht kommt, wird ...

Das Schreibstil ist wieder begnadet. Schnell, einfach und mit einem gewissen Hauch von blutiger Schönheit. Wer schwache Nerven hat und nicht mit der Beschreibung von Gewalt und Mord zurecht kommt, wird wenig Freude an diesem Werk haben - für alle Fans des Horrors jedoch ist diese Reihe genau das Richtige.
Die Story ist nicht unbedingt sehr realistisch, dafür aber besonders spannend. Viele Wendungen konnten mich doch überraschen und auch das Ende hat eine eindeutige Spur bei mir hinterlassen: Ich will zwingend den nächsten Band. Besser heute als morgen.

Veröffentlicht am 13.02.2017

Mein Leseeindruck

0

Auch bei diesem Buch erfolgt mein Leseeindruck wieder von außen nach innen.
Kommen wir zum Cover.
Starke Ähnlichkeit zu Band 1, was wohl den Wiedererkennungswert steigert. Die Gummistiefel inmitten von ...

Auch bei diesem Buch erfolgt mein Leseeindruck wieder von außen nach innen.
Kommen wir zum Cover.
Starke Ähnlichkeit zu Band 1, was wohl den Wiedererkennungswert steigert. Die Gummistiefel inmitten von Blut zeigen deutlich, dass es sich hier nicht um seichte Kost handelt. Für Liebhaber des ruhigen Krimis dürfte es wohl nicht die richtige Lektüre sein.
Auch der Klappen- bzw. Rückentext verspricht wieder viel Spannung und macht neugierig.
Den Preis von 9,99 € für ca. 430 Seiten halte ich für angemessen.

Kommen wir nun zum Plot.
Arthur (bekannt aus dem ersten Band) hatte versucht seine Mutter umzubringen. Der Versuch ist jedoch gescheitert. So liegen beide nun im selben Krankenhaus. Aber nicht mehr lange, denn plötzlich taucht eine Schwester auf. Aber nicht irgendeine, sondern Arthurs. Sie erledigt, was Arthur zuvor nicht geschafft hatte.

Und auch Patrick, Amy, Cassie und Caleb sind wieder dabei. Dabei? Oh ja... denn das Spiel geht weiter. Mehr möchte ich jedoch nicht verraten.

Auch dieser zweite Band der Trilogie hat mich gefesselt. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Durch die doch sehr direkte Wortwahl wird der Thriller rasant und stellenweise schlüpfrig. ? Aber genau diese Wortes passen hervorragend in die Story.

Auf der einen Seite eine "normale" Familie, und auf der anderen Seite das Brutale, Derbe. Eine sehr gekonnte Mischung, die den Leser durch die Seiten peitscht.

Durch die schnellen Szenenwechsel kommt die Story nie zum Stillstand. Kaum ist das eine Kapitel beendet, bleibt man drängende zurück und muss unbedingt weiter lesen.

Tolle Charakteren runden das Ganze nochmals ab.

Fazit:

Dieser zweite Band steht dem Vorgänger in nichts nach. Packend, nervenaufreibend, erschreckend und brutal. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten und damit letzten Band der Trilogie zu lesen.

Veröffentlicht am 25.01.2017

Tolle Fortsetzung!

0

~ KLAPPENTEXT ~

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle ...

~ KLAPPENTEXT ~

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt - und zurückgeschlagen. Aber es ist noch nicht vorbei, denn einer der Fannelli-Brüder sinnt auf Rache. Und er bleibt nicht alleine. Das Spiel geht weiter ...

~ AUTOR ~

Jeff Menapace, geboren in Philadelphia, verbringt seine meiste Zeit damit, Bücher zu schreiben und sich Horrorfilme anzusehen. Mit seiner Spiel-Trilogie wird er in Amerika als neuer Stern am Horrorhimmel gefeiert. Er liebt Martial Arts, die 3 Stooges und ist überzeugt davon, dass The Texas Chainsaw Massacre von 1974 der größte Film aller Zeiten ist.

~ MEINUNG/ FAZIT ~

Das Spiel geht weiter... auch den zweiten Band hat Jeff Menapace wieder wunderbar gemeistert. Auch hier sind die Spielchen wieder perfekt zusammengestrickt. Raffiniert und Intrigant wie die Bösen sind hält das Buch seine Spannung auf jeder einzelnen Seite bis zum letzten geschriebenen Wort. Das Ende jedoch war für mich wieder erschreckend. Es passierten Dinge mit denen ich am aller wenigsten gerechnet habe.

Der Schreibstil hält sich weiter hin angenehm und wir lernen auch hier die Figuren noch besser kennen. Der Humor bleibt ebenfalls erhalten. Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf das Finale der Trilogie.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 23.01.2017

das Spiel 2.0

0


zum Inhalt

Einige Zeit ist es nun her, dass Familie Lambert den Fängen, der in Serie mordenden Fannelli Brüder entkommen ist.
Etliche Leben wurden ausgelöscht, einer der Mordsbrüder - Arthur - wartet ...


zum Inhalt

Einige Zeit ist es nun her, dass Familie Lambert den Fängen, der in Serie mordenden Fannelli Brüder entkommen ist.
Etliche Leben wurden ausgelöscht, einer der Mordsbrüder - Arthur - wartet eingesperrt auf seinen Prozess, der andere ist tot. Höchstpersönlich abgemurkst von Mr. Lambert himself. Ihr wisst schon... Notwehr.
Als Arti denkt das Spiel ist aus, kommt ihm seine richtige Familie zur Hilfe und das geisteskranke Spiel geht in die zweite Runde.
Fragt sich nur, wer hier an wem Rache nimmt....


meine Meinung

Ich finde den zweiten Teil der Spiel Trilogie schwächer als Teil eins.
es geht weniger ausführlich um die kranken Spielchen und irren Schlachtereien.
Das Ganze ist mehr psychologisch gestrickt und baut eine komische Angst-Spannung auf...die sich dann in einem dramatischem, endlich blutigem, Knallerende entläd.
Der Schreibstil ist wie auch im ersten Teil klasse und man fliegt nur so durch die Seiten, das liegt auch wieder an den schön kurzen Kapiteln.
Ein bißchen schade fand ich, neben dem wenigen Blut, das Arty irgendwie nicht mehr die Hauptrolle war. Da die Bindung zu seiner Familie im Buch gar nicht rüberkommt...fehlt da ein bißchen die Verbindung. Man weiß zwar, dass es Familie ist, aber es fühlt sich einfach an wie Fremde. Zudem sind mir die Neuen zu perfekt.
Das Cover ist blutig..allerdings rätsel ich immer noch was das sein soll..Gummistiefel?

In jedem Fall bin ich sehr gespannt, was das Finale das Spiel - Tod das im April erscheint zu bieten hat.

4 ★★★★