Cover-Bild Erwachen des Lichts
(23)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 28.12.2020
  • ISBN: 9783745701142
Jennifer L. Armentrout

Erwachen des Lichts

Dr. Barbara Röhl (Übersetzer)

Atemberaubend und romantisch – der erste Teil der Götterleuchten-Serie

Eben noch verlief Josies Leben normal. Sie ist eine typische Studentin auf dem Weg zu ihrem Seminar. Da taucht plötzlich ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

»Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ein sehr vielversprechender Start der neuen Fantasyserie.«
Publishers Weekly

»Eine knisternde, verbotene Liebesgeschichte und jede Menge Action sorgen dafür, dass man nicht genug von diesem Roman bekommt. Ich bin ein Seth-aholic.«
New-York-Times-Bestsellerautorin Jeaniene Frost

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.02.2021

Fesselnder Auftakt der Reihe!

0

Mit „Erwachen des Lichts“ beginnt die „Götterleuchten“ Reihe von Jennifer L. Armentrout, welche an die Geschehnisse ihrer „Dämentochter“ Serie anknüpft. Als Leser begleitet man die Protagonisten Josie ...

Mit „Erwachen des Lichts“ beginnt die „Götterleuchten“ Reihe von Jennifer L. Armentrout, welche an die Geschehnisse ihrer „Dämentochter“ Serie anknüpft. Als Leser begleitet man die Protagonisten Josie und Seth, welche sich in ihren neuen Rollen innerhalb der Gemeinschaft der Rein- und Halbblüter zurechtfinden müssen und dabei versuchen, der unverkennbaren Anziehung zueinander zu widerstehen.

Seth habe ich bereits in der „Dämonentochter“ Reihe geliebt und ich war sehr gespannt darauf, nun seine Geschichte lesen zu können. Auch in diesem Buch konnte er mich mit seiner arroganten und selbstbewussten, aber dennoch fürsorglichen und liebevollen Art überzeugen. Josie ist meiner Meinung nach eine sehr starke Protagonistin, die sich nicht einschüchtern lässt und stellt somit das perfekte Gegenstück zu Seth dar. Die Dynamik und der stete Schlagabtausch der beiden hat mir sehr gefallen und ich konnte das Knistern zwischen ihnen definitiv spüren.

Durch Jennifer L. Armentrouts lockeren und fesselnden Schreibstil hatte ich das Gefühl, förmlich durch die Seiten zu fliegen. Die Geschichte war meiner Meinung nach durchgehend spannend und als Fan der griechischen Mythologie war dieser Aspekt des Buches für mich ein absolutes Highlight. Außerdem positiv hervorzuheben ist meiner Ansicht nach der Humor der Autorin, der sich in den Dialogen zwischen den Charakteren widerspiegelt.

Zusammenfassend ist „Erwachen des Lichts“ ein gelungener Auftakt der „Götterleuchten“ Reihe, der mit sympathischen Charakteren und einer mitreißenden Handlung überzeugt. Das Buch erhält von mir somit 5 von 5 Sterne und ich freue mich schon sehr darauf, bald den zweiten Band zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Ein toller und unglaublicher Auftakt einer Reihe!

0

Klappentext: 
Eben noch verlief Josies Leben normal. Sie ist eine typische Studentin auf dem Weg zu ihrem Seminar. Da taucht plötzlich ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei ...

Klappentext: 
Eben noch verlief Josies Leben normal. Sie ist eine typische Studentin auf dem Weg zu ihrem Seminar. Da taucht plötzlich ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Schreibstil:
Der Schreibstil von JLA ist wie immer unglaublich und ich liebe ihn! Ich kann in jedes Buch wunderbar eintausche sowie in diesem.
Sie schafft es immer wieder das man den Alltag komplett aushalten kann und in dieser Welt vollkommen verfallen ist.
Ich verliebe mich immer wieder in ihre Protagonisten sowie in diesem Buch in Josie und Seth.
Ich bin Parktisch süchtig nach ihren Büchern und freue mich immer wieder aufs neue.

Meine Meinung:
Als erstes muss ich hier eine WARNUNG aussprechen denn es handelt sich um ein Sequel von „Dämonentochter“.

In dieser Reihe geht es um Seth den man bereits aus der Reihe „Dämonentochter“ kennen lernt. Aus diesem Grund empfehle ich euch sehr wenn ihr Dämonentochter noch nicht gelesen habt mit dieser anzufragen weil bereits in diesem Buch Spoiler der vorherigen Reihe folgen.

Dieses Buch ist wiedermal ein Meisterwerk geworden und ich habe mich von Seite eins an verliebt. Der Humor in diesem Buch war wieder mal einmalig und ich habe Tränen gelacht.
Beide Protagonisten habe ich sehr ins Herz geschlossen und generell alle Charaktere in diesem Buch waren einfach perfekt ausgearbeitet und authentisch dargestellt wurden.
Josie ist das komplette Gegenteil von dem mürrischen Seth.
Ich liebe Göttergeschichten und JLA hat eine wunderbare Erschaffen und ich bin hin und weg von dieser.
Schon alleine das die Götter selbst ihren Auftritt habe und OMG ich liebe es einfach!
Mehr brauch ich glaube auch nicht zu sagen außer lest es! Ich war von der ersten bis zur letzten Seite süchtig nach diesem Buch.

Fazit:
Es toller und unglaublicher Auftakt einer Reihe! Ich liebe dieses Buch und die Autorin ist in letzter Zeit zu meiner Lieblingsautorin geworden da ihr Schreibstil einmalig ist und ich diesen sowie ihre Bücher nicht missen möchte. 
Ich kann nur sagen lest es unbedingt aber meine Empfehlung lest wenn ihr Dämonentochter lesen möchtet diese Reihe vorher weil euch sonst ein paar Sportler über den Weg laufen könnten.
Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Warum habe ich so lange damit gewartet diese Reihe zu lesen?

0

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch kein Buch von Jennifer L. Armentrout gelesen habe. Auf meinem Sub liegt die Lux-Reihe, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen zu ihr zu greifen. ...

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch kein Buch von Jennifer L. Armentrout gelesen habe. Auf meinem Sub liegt die Lux-Reihe, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen zu ihr zu greifen. Desto mehr habe ich mich gefreut, dass die Götterleuchten-Reihe in einem neuen Gewand erschienen ist und ich so zu ihr gegriffen habe.

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout hat mir ab der ersten Seite an sehr sehr gut gefallen. Besonders der humorvolle Aspekt stach heraus und da ich das Buch begonnen habe, als ich echt keine Lust mehr auf meine Aufgaben hatte, kam mir der ein oder andere Lacher sehr gelegen. Durch einen abrupten Einstieg in die Geschichte, wurde sowohl der Protagonist eingeführt, als auch direkt der mythologische Aspekt. Allerdings nicht auf eine langweilige Art und Weise, sondern super spannend und witzig. Die Handlung hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Viele meiner ersten Fragen wurden zum Ende hin geklärt und obwohl das Buch der erste Band einer vierteiligen Reihe ist, ist inhaltlich wirklich viel passiert. Im Mittelteil des Buches nahm die Spannung zwischenzeitlich ein wenig ab, aber gerade das Ende hat es für mich wieder herausgerissen.

Die beiden Protagonisten Seth und Josie sind mir ans Herz gewachsen. Zu Beginn des Buches ist Josie eine ganz normale junge Frau. Sie studiert Psychologie und verbringt gerne Zeit mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin Erin. Für den Studiengang hat sie sich entschieden, da sie die Gedankengänge ihrer Mutter besser nachvollziehen möchte, die an Schizophrenie leidet. Als sie das erste Mal auf Seth trifft, stellt er ihr Leben richtig auf den Kopf. Josie wurde sehr realistisch dargestellt. Sie hat einiges zu verkraften. Nicht nur, dass sie eine Halbgöttin ist und die Tochter des Apollo, sondern auch, dass sie ihre Mutter ihr ganzes Leben lang falsch wahrgenommen hat. Mir hat es sehr gut gefallen, dass sie anfangs Zweifel an den Erklärungsversuchen von Seth hatte und ihm nicht geglaubt hat, aber sich dennoch irgendwann an das Leben gewöhnt hat und sich damit abfindet. Schon im ersten Band kann man sehen, dass in Josie mehr steckt, als man zunächst glauben mag und ich freue mich sehr darauf ihre Geschichte im zweiten Band weiter zu verfolgen.
Seth liebe ich sehr. Er ist ein sehr liebenswerter Charakter, obwohl er eine schwierige Vergangenheit hatte. Da die Götterleuchten-Reihe eine Spin-off-Reihe der Dämonentochter-Reihe ist und ich diese nicht gelesen habe, kannte ich viele Aspekte von Seths Vergangenheit nicht. Da es mir hier so ging wie Josie war ich sehr gespannt, wann sie mehr Einblicke in seine Vergangenheit bekommt. Ich fand es etwas schade, dass Seth es ihr nicht selbst erzählt hat, sondern dass ein Freund die Rolle übernommen hat. Aber seine Handlungen sprechen für sich, dass er mittlerweile ein guter Mensch ist. Das erkennt man auch sehr gut daran, wie er mit Josie umgeht. Man merkt ihm an, dass er sie sehr gerne hat und man konnte die Funken zwischen den beiden regelrecht spüren.

Die Szenen, in denen die Götter selbst vorkamen, haben mir so gut gefallen, da ich die griechische Mythologie liebe und es deshalb sehr interessant finde, wie unterschiedlich Götter dargestellt werden können.

Ich freue mich sehr auf den zweiten Band der Reihe und ich denke, dass dort die Spannung noch mehr aufgebaut werden kann und die Beziehung zwischen Josie und Seth noch mehr an Fahrt aufnehmen kann. Ich gebe Band 1 ⭐️⭐️⭐️⭐️,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

Ein unterhaltsamer Auftakt

0

Josies Leben wird von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt, als der mysteriöse Seth bei ihr auftaucht und ihr mitteilt, dass sie eine Halbgöttin ist und die Welt retten muss.
Um dieser Bestimmung ...

Josies Leben wird von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt, als der mysteriöse Seth bei ihr auftaucht und ihr mitteilt, dass sie eine Halbgöttin ist und die Welt retten muss.
Um dieser Bestimmung folgen zu können, muss Josie jedoch zuerst lernen, zu kämpfen, denn überall lauern Gefahren auf sie und Seth ist eine von ihnen…

Erzählt wird abwechselt aus Sicht beider Protagonisten.
Josie mochte ich als Protagonisten recht gern, obwohl sie teilweise sehr naiv ist, da sie die Gefahren ihres neuen Lebens zuerst nicht wirklich ernst nimmt.
Mit Seth hingegen konnte ich mich nicht so wirklich anfreunden; er ist kalt und selbstbewusst, sowie zum Teil auch widerlich und grausam. Manchmal ist er jedoch auch recht niedlich, wenn er Josie gerade mal nicht mit seiner Ex-Freundin vergleicht.

Handlungstechnisch war das Buch oft eher ruhig, gepaart mit ein paar kurzen actionreichen Szenen. Dies hat mir aber sehr gut gefallen, da die Handlung so nicht zu schnell voranschritt, jedoch auch nicht langweilig wurde.
Die Entwicklung der Liebesgeschichte, die auch einen großen Teil der Handlung einnimmt, war mir hingegen etwas schleierhaft. Hier hatte ich vor allem ein Problem damit, dass Seth Josie ständig mit seiner Ex-Freundin verglichen hat, wodurch ich nicht wirklich das Gefühl hatte, das er sich wirklich auf Josie einlassen konnte. Dieser Umstand hat sich im Verlauf jedoch zum Glück gewandelt, wodurch auch ein paar schöne Szenen zwischen den beiden entstanden sind.
Besonders gut gefallen hat mir am Buch aber der Humor der Autorin. So ist Josies Vater Apollon mehr ein pubertierender Jugendlicher als ein ernstzunehmender Gott und auch andere Aspekte der griechischen Mythologie wurden humorvoll aufgegriffen.

Alles in allem ein unterhaltsamer Auftakt, der aber im Bereich der Emotionen ein paar Defizite aufweist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2021

Ein spannender Einstieg 😍

0

"Erwachen des Lichts" ist der erste Band der Trilogie von Seth und Josies Geschichte. Hierbei handelt es sich um keine neue Reihe von Jennifer l. Armentrout, sondern um die Paperbackausgabe der bereits ...

"Erwachen des Lichts" ist der erste Band der Trilogie von Seth und Josies Geschichte. Hierbei handelt es sich um keine neue Reihe von Jennifer l. Armentrout, sondern um die Paperbackausgabe der bereits im Harpercollin Verlag erschienen Version.

Wer ein Fan der griechischen Mythologie ist (so wie ich!), kommt mit dieser Reihe definitiv auf seine Kosten. Doch bevor ihr mit dieser Reihe beginnt, beachtet bitte, dass Seths Geschichte ein Spinn-Off der "Dämonentochter" Reihe ist und ihr diese zum besseren Verständnis und auch um Spoiler zu vermeiden vorher lesen solltet.

Das Paperback Cover sieht wirklich toll aus. Der Schreibstil von Jennifer l. Armentrout ist genial. Sie schreibt voller Humor und man fliegt nur so durch die Seiten.

Ich liebe Seth! Sein Humor, seine Frechheit, sein Charme. Er ist einfach zum anbeißen. In seine Gedankenwelt einzutauchen, ist einfach toll und man hat ein tieferes Verständnis für seine Entscheidungen in "Dämonentochter" und wie er damit lebt.

Josie finde ich super sympathisch! Sie ist etwas tollpatschig, total liebenswert und richtig tough! Sie versucht über ihren Ängsten zustehen und das macht sie in meinen Augen unglaublich stark. Und auch ihr Geplänkel mit Seth finde ich zum totlachen.

Die Handlung ist richtig spannend und mitreißend, sodass ich mich gar nicht von den Seiten losreißen konnte! Neben der Spannung hat "Erwachen des Lichts" aber auch einfühlsame Momente zu bieten. Seth und Josie sind ein grandioses Team/Paar und ich finde die beiden unglaublich toll! Die Interaktion der beiden lässt mich lachen, schmunzeln und seufzen.

Für mich war "Erwachen des Lichts" mit großem Lesespaß ein voller Erfolg und bekommt von mir 5 von 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung! ❤

Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag und den Harpercollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares ☺

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere