Cover-Bild Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 10.12.2018
  • ISBN: 9783641232511
Jennifer L. Armentrout

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2019

Auch Band 2 geht spannend weiter.....

0

Nach dem bösen Cliffhänger aus Band 1, geht es hier nahtlos weiter. Wie auch schon der Erste Band, lässt sich Band 2 super einfach lesen.

Ausgerechnet ihre Beste Freundin Val hat Ivy und den Orden betrogen ...

Nach dem bösen Cliffhänger aus Band 1, geht es hier nahtlos weiter. Wie auch schon der Erste Band, lässt sich Band 2 super einfach lesen.

Ausgerechnet ihre Beste Freundin Val hat Ivy und den Orden betrogen und das Tor der Anderwelt geöffnet. In all ihrer Wut und ihrer Verzweiflung kommt Ivy jedoch einem Geheimnis aus ihrer eigenen Familie auf die Spur welches für sie schlimme Folgen haben könnte. Der Prinz der Fae sitzt ihr allerdings schon im Nacken und Ivy muss entscheiden ob sie ihrer Liebe Ren vertrauen kann....

Auch der Zweite Band hat mich absolut überzeugt. Der Tiefgang der einzelnen Charaktere fand ich genial, ebenso wie die Story an sich.
Absolut geniale Reihe die sehr zu empfehlen ist!

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 18.02.2019

*Besser als der erste Teil!*

0

Nachdem der Cliffhanger im ersten Band doch recht mies war beziehungsweise noch viel ungesagt blieb, griff ich sofort zum Folgeband: Torn. Ich habe es nicht bereut. Ich war noch total drin in der Geschichte ...

Nachdem der Cliffhanger im ersten Band doch recht mies war beziehungsweise noch viel ungesagt blieb, griff ich sofort zum Folgeband: Torn. Ich habe es nicht bereut. Ich war noch total drin in der Geschichte und auch für diejenigen bei denen der erste Band etwas länger her ist, werden schnell wieder den Einstieg finden, da gezielte kurze Rückblenden das Geschehen noch mal grob zusammen fassen, ohne zu detailreich zu sein.

Ivy wurde also von Val verraten und das Tor hat sich für wenige Sekunden geöffnet und gemeingefährliche Fae herein gelassen. Darunter den Prinzen, der auf der Suche nach dem Halbling ist, um mit diesen ein Kind zu zeugen um die Tore dauerhaft zu zerstören. Über den Sinn und den Unsinn dieser Wendung sei mal nun nicht gesprochen. Ich fand die Konstellation dennoch recht interessant. Denn Ivy ist der Halbling- Ren hat sie das noch nicht verraten. Die Welt ist für Ivy also auseinander gebrochen. Ren hat sie davon noch nichts verraten, so ist sie sich nicht sicher, ob er dem Orden oder ihr loyal sein könnte.

Ivy ist natürlich erstmal dran um ihre Wunden zu lecken. Immer mit der dunklen Bedrohung des Prinzen im Hintergrund. An dieser Stelle muss mal gesagt werden: ich LIEBE die Szenen zwischen dem Prinzen und Ivy. Sie sind dermaßen unberechenbar- das hatte ich in einem Buch schon lange nicht mehr. Einfach nur herzlich zu lesen. Ein WTF-Moment jagt den nächsten und zwischenzeitlich war ich mir Rens Gefühle auch nicht wirklich sicher. Es macht einfach Spaß dieses Hin und Her zu lesen. Vom Fortgang der Geschichte bleibt man zwar stellenweise etwas stehen- aber ich habe es dennoch sehr genossen, einfach weil ich die gesamte Prinzen-Ivy Sache hoch interessant fand. Was noch passiert ist, möchte ich aufgrund der Spoilergefahr nicht von mir geben- einfach selbst lesen. Es macht Spaß!

Das Ende des Buches ist dann auch wieder mehr als gemein. Ivy scheint nicht mehr sie selbst zu sein- sondern gebrochen. Inwiefern sich nun die Geschehnisse weiter zu spitzen ist unbekannt. Wie gut das ich "Brave" den Nachfolger schon hier hatte. Denn den musste ich dann gleich mal greifen und weiter lesen. Selten hatte ich eine Buchreihe bei der ich ein Buch nach dem anderen lesen musste. Herrlich. Zählt definitiv bisher zu meinen liebsten Buchserien!

Veröffentlicht am 29.01.2019

Wo bleibt der dritte band?

0

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag!

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Heyne
Seitenanazahl: 448
Preis: 14,99 Euro/ 11,99 Euro
erschiene am 10. Dezember 2018


Inhalt

Die Welt ...

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag!

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Heyne
Seitenanazahl: 448
Preis: 14,99 Euro/ 11,99 Euro
erschiene am 10. Dezember 2018


Inhalt

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...


Meine Meinung

Spoilerwarnung, wenn man den ersten band nicht gelesen hat!

Nach dem ersten Band konnte ich den zweiten band kaum erwarten und er hat mich definitiv nicht enttäuscht. Er beginnt nahtlos dort, wo der letzte aufgehört hat. Die Alten sind durch das Portal aus der Anderwelt und die richtige Welt gekommen und machen jagt auf Ivy. Der Prinz will sie, damit sie seine Kinder bekommt, die die Macht haben, die Welt zu vernichten.
Die Geschichte packt einen von der ersten Seite an und man fiebert mit Ivy mit, dass alles gut geht und wie es mit ihr und Ren weitergeht. Aber ich möchte hier nicht zu viel verraten.
Auch die Beziehung und die Entwicklung von Ivy und Rens Beziehung war sehr schön beschrieben. Besonderes die Höhen und Tiefen haben mit gefallen. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen. Besonderes die Fae sind anderes dargestellt als in anderen Büchern über Fae, was mir wirklich gut gefallen hat.
Der Schreibstil ist auch wie schon gewohnt, flüssig, locker und man fliegt nur durch die Seiten. Das Setting in New Orleans liebe ich wirklich und ich möchte diese Stadt unbedingt besuchen.

Fazit

Wieder so gut wie der Erste. Ich kann es kaum erwarten, bis der dritte Band erscheint. Ivy und Ren gehören definitiv zu meinen OTP und ich bin gespannt wie es weitergeht. Diese Reihe ist auch sooo viel besser als die Lux-Reihe.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 28.12.2018

Wer Band eins schon verschlungen hat, wird diesen Teil lieben.

0

Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und konnte es fast gar nicht mehr weglegen. Die Fortsetzung beherbergt eine Menge Spannung und immer wieder neue Ereignisse, welche man nicht voraussehen ...

Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und konnte es fast gar nicht mehr weglegen. Die Fortsetzung beherbergt eine Menge Spannung und immer wieder neue Ereignisse, welche man nicht voraussehen konnte. Eine pure Achterbahn der Gefühle.
An manchen Stellen hätte ich an Ivy‘s Stelle einfach aufgegeben, doch sie ist eine Kämpferin. Aber reicht die Kampfkraft für das ganze übel wirklich noch aus?
Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und habe mit ihr gelitten, mich gefreut und an bestimmten Stellen (die ich leider nicht benennen kann ohne zu viel zu verraten) auch mit Ivy geekelt.
Man ist während des ganzes Spektakels an ihrer Seite. Bei jedem Kampf. Auch wenn man nicht mit zuhauen darf. :) Wobei ich sie auch manchmal schlagen wollte, da ihre Wut sie ab und zu in Schwierigkeiten gebracht hat, die man hätte mit Ruhe und Überlegung sehr gut verhindern können. Wie sagt man noch so schön. Man kann alles denken, sollte aber nicht alles sagen. Naja, das muss Ivy noch lernen.
Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal wieder sofort in die Geschichte gezogen und man kann ihm fließend folgen. Die Fantasy des eigenen Hirns wird durch den Stil angeregt und gestaltet den Inhalt des Buches in genau den passenden Farben.

Veröffentlicht am 26.12.2018

Eine spannende Fortsetzung

0

Torn
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 449
Verlag: Heyne
Reihe: Wicked
Erschienen: Dezember 2018
Genre: Fantasy, Liebe

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Bloggerportal" und dem Verlag ...

Torn
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 449
Verlag: Heyne
Reihe: Wicked
Erschienen: Dezember 2018
Genre: Fantasy, Liebe

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Bloggerportal" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar und weise an dieser Stelle auf mögliche Spoiler bezüglich des ersten Bandes hin!

Klappentext:

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...


Meine Meinung:

Was, wenn das ganze Leben von einem Moment auf den anderen vollkommen auf den Kopf gestellt wird? Und man keine andere Wahl hat, als das irgendwie zu akzeptieren? Genau so ergeht es Ivy Morgan in dem zweiten Teil der "Wicked"-Trilogie. Der erste Band der Reihe hatte in der Welt der Leser ziemlich kontroverse Diskussionen hervorgerufen, die einen mochten das Buch, die anderen eher weniger.

Ich persönlich gehöre zur ersten Kategorie, denn mich konnte die Geschichte rund um Ivy und die Welt der Fae absolut packen. Und insbesondere das Ende hatte es ja dann in sich und nun ist da endlich die langersehnte Fortsetzung. Ivy weiß nun, wer und was sie ist und damit ist nichts mehr so, wie es einmal war. Sie muss versuchen, die neue Situation zu akzeptieren und das ist bei Weitem nicht einfach, denn die ganzen Geschehnisse liegen ihr immer noch in den Knochen. Doch da ist ja immer noch Ren, für den sie tiefe Gefühle hegt und der immer an ihrer Seite steht. Aber wird er das auch noch tun, wenn er die Wahrheit erfährt? Und dann ist da ja noch der Fae-Prinz, der alles versucht, um Ivy in die Finger zu bekommen und seinen Willen zu bekommen...

Nachdem mich der erste Teil der Trilogie bereits fesseln konnte, war ich natürlich auf "Torn" sehr gespannt. Und ich muss sagen, der Spannungsfaktor war hier meines Erachtens nun höher, als im Vorgänger. Das liegt natürlich zum einen an den Entwicklungen, mit denen wir diesmal in die Geschichte starten du die auf dem Ende von "Wicked" beruhen. Zum anderen geht es in diesem Teil richtig zur Sache, wie man so schön sagt, denn alleine schon durch die Geschehnisse im Zusammenhang mit dem Fae-Prinzen wird es spannend und dramatisch. Und ich muss sagen, dieser Prinz löst in mir wirklich zwiespältige Meinungen aus. Ich finde, er ist so undurchsichtig, der äußere Schein trügt einen hier besonders, denn er ist ja nun wirklich kein charmanter Kerl, das sollte uns eigentlich klar sein. Von seiner Skrupellosigkeit war ich dann zwischenzeitlich nicht mal mehr so überrascht, da es einfach klar war, dass er es faustdick hinter den Ohren hat. Aber er ist ganz klar ein Meister der Täuschung. Und auch durch die Erkenntnisse, die im Bezug auf die Fae deutlich werden, wird hier ein sehr interessanter und faszinierender Faden geschaffen, den ich sehr gerne verfolgt habe und hier war ich dann wirklich überrascht, was da ans Tageslicht kam. Hier werden einige Puzzleteile zusammengefügt und man erhält ein klareres Bild.

Ivy tat mir oftmals wirklich etwas Leid, denn sie muss einiges durchmachen. Die ganze neue Situation ist für sie nicht leicht und es gibt hier zahlreiche Höhen und Tiefen zu überwinden. Aber man merkt eben deutlich, dass sie immer versucht, die zu schützen, die sie liebt. So auch Ren. Und insbesondere bei ihm war ich sehr neugierig, was passieren würde, wenn er mehr erfährt. Da hat mein Herz richtig mitgefiebert. Ich bin nicht sicher, zu wem der Beiden der Titel "Torn" - "Zerrissen" besser passt. Zu Ivy, die zwischen dem was sie kannte und wusste und dem was ihr jetzt klar vor Augen steht, leben muss und im Prinzip zwischen zwei Leben steht. Oder zu Ren, der sich zwischen seiner Pflicht und seinen Gefühlen entscheiden muss. Die Autorin stellt hier die Situationen und Umstände der einzelnen Charaktere sehr schön heraus und ich habe wirklich durchweg mitgefiebert.
Sprachlich kann ich auch diesmal nichts aussetzen, die Geschichte ist sehr bildlich und man kann sich alles sehr schön vorstellen. Auch, wenn ich gelegentlich aufpassen muss, die einzelnen Orte und deren Verknüpfungen nicht durcheinanderzubringen, da es ja auch hier zahlreiche verschiedene Schauplätze gibt. Das Buch lebt von einer Mischung aus Spannung und Dramatik, aber auch Emotion und Gefühl. Und natürlich gibt es auch wieder zwischenmenschliche Aktionen zwischen Ren und Ivy. Aber in Anbetracht dessen, was hier rundherum alles passiert, sei es den beiden von Herzen gegönnt. Wer weiß, was da noch alles kommt.

Mein absoluter Held dieses Buches war übrigens Tink. Ich verrate jetzt natürlich nicht, wieso und warum, aber wer ihn in "Wicked" mochte, der wird ihn jetzt noch umso mehr lieben. Er hat einfach auch einen großen Anteil am humorvollen Aspekt dieses Buches und wird diesem absolut gerecht. Ich fangirle ihn absolut :D
Im Gesamten finde ich, dieses Buch ist einen Ticken besser, als der Reihenauftakt und konnte für mich wieder mit genau der richtigen Mischung im Hinblick auf eine spannende Geschichte rundherum punkten.

Fazit:
★★★★★
Der erste Band der Reihe hat mir bereits sehr gut gefallen, der zweite konnte mich jedoch noch mehr überzeugen. Er kann mit Spannung und zahlreichen Entwicklungen punkten und ich vergebe hier 5 Sternchen. Ich bin sehr gespannt, was uns im dritten und finalen Teil schlussendlich erwartet.