Cover-Bild Das Café am Rande der Welt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 01.02.2007
  • ISBN: 9783423209694
John Strelecky

Das Café am Rande der Welt

Eine Erzählung über den Sinn des Lebens
Bettina Lemke (Übersetzer), Root Leeb (Illustrator)

Humorvoll und anrührend

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.

Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2019

Sehr angenehm zu lesen

1

"Das Café am Rande der Welt" handelt von einem Mann, der sich auf dem Weg in den Urlaub verfährt und an einem Café hält. In dem Café wird er mit drei essentiellen Fragen konfrontiert über die er anschließend ...

"Das Café am Rande der Welt" handelt von einem Mann, der sich auf dem Weg in den Urlaub verfährt und an einem Café hält. In dem Café wird er mit drei essentiellen Fragen konfrontiert über die er anschließend mit drei anderen Menschen diskutiert. Während des Gespräches findet er einige neue Erkenntnisse, die ihm helfen den Sinn seines Lebens zu finden.


Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen.
Wer allerdings lebensverändernde Weisheiten sucht, der könnte leicht enttäuscht werden. Die meisten "Weisheiten" und Erkenntnisse im Buch sind wahrscheinlich für viele nichts unbekanntes. Meiner Meinung nach sind sie aber sehr schön beschrieben und veranschaulicht worden.
Des Weiteren entsteht eine tolle Atmosphäre, sodass man sich während des Lesens selber wohlfühlt und Lust hat immer weiter zu lesen.
Der Schreibstil ist auch sehr angenehm, da sich einfach und verständlich ausgedrückt worden ist.
Vorwiegend lassen sich im Buch Dialoge finden und manchmal hat man das Gefühl selber ein Teil des Gespräches zu sein und in dem Café mit den anderen Menschen über den Sinn des Lebens zu diskutieren.

Zusammenfassend ist das Buch für zwischendurch auf jeden Fall ganz schön und lesenswert. Man sollte nur nicht zu große Erwartungen haben was die Weisheiten und Erkenntnisse angeht.

Veröffentlicht am 23.03.2020

Ein wundervolles Buch über den Sinn des Lebens

0

Ein ziemlich langer Titel für so ein vergleichsweise kleines Buch. Wer sich aber für das Thema "Sinn des Lebens" interessiert und vielleicht einen kleinen Anstupser in die richtige Richtung braucht, dem ...

Ein ziemlich langer Titel für so ein vergleichsweise kleines Buch. Wer sich aber für das Thema "Sinn des Lebens" interessiert und vielleicht einen kleinen Anstupser in die richtige Richtung braucht, dem sei "Das Café am Rande der Welt" wärmstens empfohlen. Ich habe es von einer lieben Kollegin zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin ihr sehr dankbar dafür.

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.

John Strelecky versteht es, seine Erfahrung/Lehre auf wirklich unterhaltsame, humorvolle und fesselnde Art und Weise an den Leser zu bringen. Nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern immer wundervoll umschrieben und mit anschaulichen, in kleine Geschichten verpackten Beispielen.

Dreh- und Angelpunkt des Buches sind drei Fragen:

WARUM BIST DU HIER?
HAST DU ANGST VOR DEM TOD?
FÜHRST DU EIN ERFÜLLTES LEBEN?

Ich zumindest werde mir die drei Fragen, garantiert öfter stellen und hoffentlich auch für mich beantworten und so den wahren Zweck der Existenz finden können. Das Ergebnis ist ein erfülltes, glückliches Leben.

Es ist einfach schön, wie der Autor es schafft, so ein vergleichsweise schwieriges Thema so wundervoll zu verpacken und dem Leser mit einer großen Portion Humor so liebevoll näherbringt.

Hier ganz klar: 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2019

wunderbar

0

Erst wollte ich eine Zusammenfassung des Klappentextes schreiben, das bei diesem Buch braucht man das eigentlich gar. Nicht man Begleitet John auf den Weg um den Sinn des Lebens zu finden. Obwohl er selbst ...

Erst wollte ich eine Zusammenfassung des Klappentextes schreiben, das bei diesem Buch braucht man das eigentlich gar. Nicht man Begleitet John auf den Weg um den Sinn des Lebens zu finden. Obwohl er selbst nicht mal wusste das er auf der Suche ist. Mir hat das Buch die Augen geöffnet und mir neue Blickwinkel auf das Leben selbst gegeben und auch mein Leben. Obwohl das Buch nicht dick ist, hat es seine Zeit gedauert und die sollte man sich auch nehmen. Nicht gleich alles auf einmal Lesen immer wieder Abschnitte und dann die Zeit sich nehmen. Die Erkenntnisse die man erfahren hat, zu verdauen, darüber nachzudenken und dann erst mal weiter zu lesen. Das Buch gibt einen viel zum Verarbeiten. Doch ist es in eine Geschichte verpackt, die es einem leicht macht es zu verstehen. Ich freue mich auf die nächsten Bücher von John Strelecky. Auf jeden Fall für alle, die sich für Persönlichkeitsentwicklung interessieren.

Veröffentlicht am 13.10.2019

Super Buch 📖

0

Ich habe seit langen mal wieder ein Buch an einem Tag beendet, was aber bei der kurzen Seitenzahl kein Wunder ist. Trotz der nicht so hohen Seitenzahl, ist es ein wirklich sehr gutes Buch und es sind sehr ...

Ich habe seit langen mal wieder ein Buch an einem Tag beendet, was aber bei der kurzen Seitenzahl kein Wunder ist. Trotz der nicht so hohen Seitenzahl, ist es ein wirklich sehr gutes Buch und es sind sehr interessante Gedanken die die Protagonisten dort teilen und die mich zum nachdenken angeregt haben. John kriegt abwechseln von Casey und Mike Geschichten erzählt, die sie erlebt haben und bekommt Ratschläge. Unter anderem hat Casey eine Geschichte über eine Meeresschildkröte mit John geteilt und ich fand sie wirklich sehr interessant und auch was für eine „Metapher“ sie daraus gezogen hat. Ich habe dann nochmal über die Geschichte nachgedacht und so mein eigenes Bild erschaffen, was diese Geschichte bedeutet.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und die Kapitel waren auch nicht sehr lange, weshalb man mal zwischendurch einfach ein Kapitel lesen kann.
Ich gebe dem Buch 5/5 ⭐️ und werde auf jeden Fall auch die anderen Bücher lesen.

Veröffentlicht am 24.08.2019

Sehr inspirierend!

0

Inhalt:
Eines Tages verfährt sich der gestresste Manager John und landet in einem kleinen Café am Rande der Welt. Dort wird er mit Fragen nach dem Sinn des Lebens konfrontiert, die ihn gedanklich an die ...

Inhalt:
Eines Tages verfährt sich der gestresste Manager John und landet in einem kleinen Café am Rande der Welt. Dort wird er mit Fragen nach dem Sinn des Lebens konfrontiert, die ihn gedanklich an die Meeresküste von Hawaii führen, weit weg von seiner Büroetage. Schnell ändert sich Johns Lebenseinstellung und er erfährt, was man von einer grünen Meeresschildkröte lernen kann. Letztendlich ist diese Reise eine Reise zum eigenen Selbst.

Meine Meinung:
Das Cover, sowie die im Buch enthaltenen Illustrationen finde ich sehr gelungen. Sie unterstützen das Buch auf eine sehr angenehme Weise.

John ist ein sehr interessanter Charakter. Ihn auf seiner Reise zu begleiten und seine Entwicklung zu verfolgen hat mir wirklich Spaß gemacht.

Der Schreibstil von John Strelecky hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Thematik und Geschichte so spannende, dass ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe. Das Buch handelt vom Sinn des Lebens und dem Zweck unseres Seins. Beim Lesen der Geschichte habe ich einen ganz anderen Blick auf gewisse Aspekte des Lebens erhalten.

Fazit:
„Das Café am Rande der Welt“ ist eine Geschichte über den Sinn des Lebens, die zum Nachdenken anregt. Ein Buch, dass jeder lesen sollte!