Cover-Bild Das kleine Hotel auf Island
(36)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 19.05.2020
  • ISBN: 9783499003134
Julie Caplin

Das kleine Hotel auf Island

Christiane Steen (Übersetzer)

Lucys Leben gleicht einer Sackgasse: kein Job, keine Wohnung und ein verlogener Ex. Deshalb ergreift sie ohne zu zögern die Chance, für eine befristete Stelle als Hotelmanagerin nach Island zu ziehen. Doch das idyllische Hygge-Hotel birgt unerwartete Probleme: Schafe im Whirlpool, technische Schwierigkeiten und vermeintliche Fabelwesen, die ihr Unwesen treiben. Und dann ist da auch noch Alex, der schottische Barmann mit den dunklen Augen, der Lucys Herz schneller schlagen lässt. Doch ist Alex, wer er zu sein vorgibt?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2021

Ich fand es einfach sooo schön, ganz ganz toll!

0

Der Schreibstil lies sich super gut runterlesen, war humorvoll, fesselnd und konnte mich emotional total mitreißend. Ich konnte mir alle Szenen total gut vorstellen, obwohl ich noch nie in Island war, ...

Der Schreibstil lies sich super gut runterlesen, war humorvoll, fesselnd und konnte mich emotional total mitreißend. Ich konnte mir alle Szenen total gut vorstellen, obwohl ich noch nie in Island war, was ich aber unbedingt ändern will!
Die Figuren haben mir total gut gefallen, alle waren echt einzigartig und haben total in das dargestellte Island gepasst und es wiedergespiegelt. Ob die Menschen und die Mentalität dort wirklich so ist, kann ich zwar nicht beurteilen, aber es hat sich immerhin so angefühlt.
Die Atmosphäre war wirklich einzigartig, verzaubern und einfach nur toll! Super gemütlich und zum Wohlfühlen, sodass ich irgendwann einfach nur noch Fernweh hatte...
Der Handlungsstrang ist gut durchdacht und ausgearbeitet, sodass alles stimmig ist. Ich fand es spannend in die Hotelbranche Einblick zu bekommen und die Protagonisten bei ihren Abenteuern dort zu begleiten. Eine Liebesgeschichte gibt es natürlich auch, die toll eingebaut ist und einfach super süß.
Rundum ist das Buch total stimmig und ich kann es einfach nur weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Das kleine Hotel auf Island

0

Das kleine Hotel auf Island von Julie Caplin ist der vierte Band ihrer Romantic Escapes Reihe. In diesem Band entführt uns die Autorin nach Island und schafft es wieder ein gewisses Hygge Gefühl zu entfachen. ...

Das kleine Hotel auf Island von Julie Caplin ist der vierte Band ihrer Romantic Escapes Reihe. In diesem Band entführt uns die Autorin nach Island und schafft es wieder ein gewisses Hygge Gefühl zu entfachen. Julie Caplin entführt ihre Leser an interessante und abgelegen Orte und lädt zum Träumen ein. Dazu versprüht sie das gewisse etwas, Humor und eine gewisse Dosis Liebe.

Lucy ist am Ende. Sie hat keinen Job, keine Wohnung und keine Zukunftsperspektive. Da bekommt sie einen Job Angebot für 2 Monate auf Island. Lucy denkt nicht lange nach und nimmt das Angebot an. Das kleine Hotel mitten im nichts auf Island birgt aber einige Probleme und unerwartete Phänomene. Dazu kommt der sympathische schottische Barmann Alex. Dieser lässt Lucys Herz nach und nach höher schlagen. Doch Alex hat auch seine Geheimnisse.

Der Schreibstil von Julie Caplin ist leicht, flüssig und auch sehr bildlich. So kommt man schnell in die Geschichte rein und kann sich die verschiedenen Orte gut vorstellen. Die Autorin schafft es eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen und Lust auf Island zu verbreiten. Ich hatte manchmal beim Lesen Fernweh und doch hatte ich das Gefühl mitten im Geschehen zu sein.

Die Protagonisten sind alle sehr authentisch und lebendig geschildert. Lucy war mir Anfangs etwas zu blass und nervös. Aber sie hat sich mit der Zeit entwickelt und wurde immer stärker. Alex war mir von Anfang an sympathisch und Hekla hätte ich gerne als beste Freundin. Aber auch die anderen Nebencharaktere sind alle gut gezeichnet, unterschiedlich und teilweise sympathisch.

Das Buch hat alles was ein guter leichter Roman braucht. Er ist leicht, hat Charme, Witz, Lokalloriot und auch Liebe. Ein herrliches Buch was ich gerne gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Wohlfühlbuch mit viel Lokalität, Charm, Witz und Humor

0

Zunächst möchte ich etwas zu dem Cover sagen. Dieses finde ich wirklich total süß und die einzelnen Elemente, die darauf zu sehen sind, findet man auch beim Lesen wieder.

Julia Caplin schafft es mit ihrem ...

Zunächst möchte ich etwas zu dem Cover sagen. Dieses finde ich wirklich total süß und die einzelnen Elemente, die darauf zu sehen sind, findet man auch beim Lesen wieder.

Julia Caplin schafft es mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil wirklich eine atemberaubende Atmosphäre zu schaffen und den Leser* direkt nach Island zu versetzen. Die zahlreichen Naturbeschreibungen haben mich träumen lassen. Dieses Buch hat meine Reiselust geweckt!

In Lucys Leben läuft nicht gerade alles rund. Freund weg, Wohnung weg, Arbeit weg. Da ihre Situation recht aussichtslos erscheint, und sie nicht länger auf dem Sofa ihrer Freundin übernachten möchte, nimmt sie das nicht gerade attraktive Jobangebot, das ihr von der Arbeitsagentur vorgeschlagen wird, an.
Eine befristete Stelle als Hotelmanagerin in einem schlecht bewerteten Hotel auf Island.

Lucy ist mir direkt sympathisch gewesen. Sie ist eine starke Frau, die leider eine nicht gerade schöne Phase ihres Lebens hinter sich lassen möchte, die sie allerdings noch immer belastet. Sie weiß was sie möchte und arbeitet hart für ihre Ziele. Dabei achtet sie nicht immer auf ihre eigenen Grenzen. Ich konnte Lucys Handlungen und Gedanken immer nachvollziehen und sie ist eine wirklich tolle, sympathische Protagonistin.

Auch Alex konnte mich in seinen Bann ziehen. Der attraktive Schotte hinterlässt bei allen Angestellten im Hotel einen mächtigen Eindruck, vor allem aber bei Lucy, die eigentlich gerade so gar keinen Kopf für ein Techtelmechtel hat. Alex ist ein total liebenswerter Mensch, der stets auf das Wohlergehen seiner Mitmenschen bedacht ist.

Aber auch die Nebencharaktere sind toll und vor allem alle unterschiedlich und schaffen es das Island-Feeling so richtig zu vermitteln! Man erfährt viel über den isländischen Lebensstil, der es mir wirklich angetan hat.

Das Buch ist wirklich voll mit Lokalität, Charme, Witz und Humor aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz!

Für mich ein totales Wohlfühlbuch und eine absolute Leseempfehlung von mir! Ich freue mich schon total in die anderen Teile der Romatic-Escapes-Reihe einzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Für Island-Fans (und alle, die es werden wollen)

0

"Das kleine Hotel auf Island" ist so ein Buch, das man am Besten vor dem Kamin liest, wenn es draußen stürmt und regnet! Absoluter Wohlfühl-Faktor mit einer guten Prise Fernweh gewürzt. So begeistert wie ...

"Das kleine Hotel auf Island" ist so ein Buch, das man am Besten vor dem Kamin liest, wenn es draußen stürmt und regnet! Absoluter Wohlfühl-Faktor mit einer guten Prise Fernweh gewürzt. So begeistert wie die Isländer in diesem Buch von ihrem Land sind, möchte man am liebsten direkt dorthin ziehen. Die Personen (Protagonisten und besonders auch die Nebenfiguren) sind einfach nur wunderbar und man möchte sie unbedingt kennen lernen. Die Story hält ein wenig Spannung bereit, wird hauptsächlich von der Chemie zwischen den Figuren getragen und lässt einen auf eine Fortsetzung hoffend zurück. Viel zu schnell vorbei - dieses Buch kann ich nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Ein tolles Wohlfühlbuch

0

Das kleine Hotel auf Island ist der vierte Band der Romatic- Escapes- Reihe aus der Feder der Autorin Julie Caplin.

Für mich ist es das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, und es wurde ...

Das kleine Hotel auf Island ist der vierte Band der Romatic- Escapes- Reihe aus der Feder der Autorin Julie Caplin.

Für mich ist es das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, und es wurde mir freundlicherweise vom Rowohlverlag als Rezensionsexemlar zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Da ich Bücher liebe, die auf Island spielen, fiel mir dieses natürlich direkt auf. Und auch wenn ich die vorherigen drei Teile dieser Reihe bisher nicht gelesen habe, musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Und es war wirklich kein Problem, das Buch unabhängig von der Reihe zu lesen, da es zum einen andere Charaktere hat, und zum anderen ja auch der Standort immer wechselt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sofort gefallen und ich war direkt in der Geschichte drin. Julie Caplin schafft es wunderbar die Örtlichkeiten für den Leser realistisch zu visualisieren. Und auch die Charaktere mochte ich auf Anhieb.

Auch die Tatsache, dass die Geschichte Ende Herbst bis Anfang vom Winter spielt, war jetzt im Juni überhaupt kein Problem für mich.

Ich habe mich wirklich wohlgefühlt beim Lesen und hatte das Buch natürlich auch dementsprechend schnell durch.

Ich mochte einfach alles an der Geschichte: Das Setting, die Protagonisten, den Schreibstil.

Mir hat das Buch sogar so gut gefallen, dass ich jetzt sehr neugierig bin auf die vorhergegangenen Bücher der Reihe, und diese sind direkt auf meine Wunschliste gewandert.

Fazit

Das kleine Hotel auf Island ist eine von der ersten bis zur letzten Seite der Handlung angenehme Geschichte, die einem Land und Leute ein ganzes Stück näher bringt.

Wäre ich nicht vorher schon total verliebt in dieses einzigartige Land im Nordatlantik gewesen, spätestens nach der Lektüre dieser Geschichte wäre ich es.

Ich kann das Buch jedem ans Herz legen, der gerne Bücher mit Wohlfühlatmosphäre liest.