Cover-Bild We don’t talk anymore
(35)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 29.10.2021
  • ISBN: 9783736316669
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Julie Johnson

We don’t talk anymore

Anika Klüver (Übersetzer)

Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

"Julie Johnsons Geschichten sind voller wundervoller, atemberaubender und teils auch schockierender Momente, in die sie viel Liebe und Weisheit gesteckt hat." @CHAPTERSABOUTISY

Erster Band des ANYMORE-Duetts

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2022

Pure Liebe

0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Ihr lieben, ich weiß nicht welche Worte ich für dieses Buch nehmen soll.
Julie Johnson’s Worte sind wie die ersten Schnee Flocken auf der Haut, klein, zart, leise, kalt und ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Ihr lieben, ich weiß nicht welche Worte ich für dieses Buch nehmen soll.
Julie Johnson’s Worte sind wie die ersten Schnee Flocken auf der Haut, klein, zart, leise, kalt und auf eine Art die unbeschreiblich ist wunderschön.
Je weiter man liest, je stärker werden die Flocken bis sie zu einem Sturm übergeht der einem die Tränen in die Augen treibt.
Diese Geschichte besteht aus so viel mehr als nur aus Worten und Buchstaben, sie ist voller Leidenschaft, Trauer, Einsamkeit, Echtheit, Liebe..
Diese Geschichte ist einfach voller Leben.
Sie hat die Perfekten Wörter für zwei unperfekte Charakter gefunden und sie damit vollkommen gemacht.
Josephine ist wie Nemo, sie hat sich in der Menge verloren und muss lernen Anschluss zu finden und Archer ist liebt sie so sehr das er sie vor alles und jeden beschützen will.
Ihre Handlungen, ihre Gedanken sind erfühlt von einer Wahrheit die mich erschaudern lässt, der Wechsel zwischen den beiden hat mich immer mehr zwischen die Seiten gezogen bis ich den Halt verloren habe und wofür das alles? Dafür das ich am Ende wie ein zerkautes Kaugummi ausgespuckt wurde, ich saß mitten in der Nacht im Badezimmer auf den Fliesen und musste mich erstmal wieder in der realen Welt zurecht finden.
Die Wartezeit für den zweiten Teil fühlt sich unendlich lang an und ich kann es gar nicht mehr abwarten wie es mit der Geschichte weiter geht.
Julie Johnson hat mein Herz und meine Tränen💭
♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Das Buch bekommt 5/5✨ Sterne eine dicke Empfehlung für alle die auf der Suche nach Intensive Liebe und Schmerzen sind. Aber Vorsicht haltet euch ein Atemgerät und Taschentücher bereit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2022

We don't talk anymore- Juie Johnson

0

We don't talk anymore von Julie Johnson aus dem Lyx Verlag hat von mir 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ bekommen und war einfach großartig.

Bis jetzt war diese Buch mein Liebstes der Autorin, die Idee der Geschichte, ...

We don't talk anymore von Julie Johnson aus dem Lyx Verlag hat von mir 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ bekommen und war einfach großartig.

Bis jetzt war diese Buch mein Liebstes der Autorin, die Idee der Geschichte, die Protagonsten und alles Andere war einfach stimmig und konnte mich wirklich begeistern.

Die Liebe zwischen den zwei Kindheitsfreunden Josephine und Archer war total greifbar und man hat mit den beiden mitgefiebert und gelitten. Obwohl ich Archer zwischendurch auch wirklich hätte hauen können, aufgrund seiner dummen und naiven Entscheidungen. Dennoch habe ich die beiden lieb gewonnen und kann den 2. Band, nach dem Ende des Ersten, kaum noch erwarten und weiß noch nicht, wie ich es bis 25. März 2022 aushalten kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2021

Eine rasante Achterbahnfahrt voller Emotionen

0

KURZREZENSION

Inhalt:

Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt …

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar ...

KURZREZENSION

Inhalt:

Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt …

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte.

Meine Meinung:

Puh, das war unglaublich, insbesondere unglaublich herzzerreißend und ich bin momentan einfach nur starr vor Schock. Ich brauche unbedingt Band 2 und weiß gar nicht, wie ich es noch drei Monate aushalten soll. Ohne zu theatralisch zu wirken: Mir wurde mein Herz in tausend Stücke zerfetzt. Das Ende, ich hätte wirklich weinen können, war so traurig und hoffnungslos. Am liebsten hätte ich Josephine umarmt. Wenn sie doch nur wüsste, was in Wahrheit geschehen ist. Auch Archer tut mir immer noch so leid. Die Handlung an sich ist wie eine rasante Achterbahnfahrt, obwohl es deutlich mehr unschönere als friedliche Momente gibt. So endet Band 1 mit einem überaus fiesen Cliffhanger und ganz viel Verzweiflung. Josephine und Archer sind tolle und vor allem starke Protagonisten. Sie ist eher introvertiert und wird von den Erwartungen ihrer Eltern erdrückt, während er durchaus mehr extrovertiert ist, jedoch unter dem Ruf seiner Familie, seines Bruders, leidet. Beide schleppen ihre Päckchen mit sich herum und wissen nicht so recht, wie sie es dem jeweilig anderen erklären sollen. Julie Johnsons Schreibstil ist auch hier wunderbar zu lesen und voller Emotion und Tiefe. Nicht umsonst zählt sie zu meinen absoluten Lieblingsautoren! Das Cover ist sehr schön gestaltet und gefällt mir wirklich gut.

Ich denke, dass ich schon wieder ein neues Lesehighlight 2021 gefunden habe! Ich möchte am liebsten sofort weiterlesen und wieder in den Bann der Handlung gezogen werden. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung! ❤️😊

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2021

0

"Ich hätte nur niemals gedacht, dass du mich ebenfalls hinter  dir lassen würdest."
~Josephine, S. 129

Inhalt:
Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie ...

"Ich hätte nur niemals gedacht, dass du mich ebenfalls hinter  dir lassen würdest."
~Josephine, S. 129

Inhalt:
Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich plötzlich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten die Beiden ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte


Meinung:
Ich mochte die Geschichte sehr.
Anfangs fand ich es irgendwie etwas zu dramatisch, aber dann hat es mich doch noch richtig gepackt. Sobald der Einstieg gepackt war wollte ich immer wissen wie es weitergeht.

Die Geschichte von Josephine und Archer war dramatisch, mitreißen und auch sehr gefühlvoll. Gerade am Ende tat es mir für die Beiden so leid, dass alles so passieren mussten.

Der Schreibstil hat mir nach einigen Kapiteln gefallen, denn zu nächst musste ich mich etwas in das ganze einzufinden.  Doch danach fand ich es wirklich ganz angenehm und es ist mir zunehmend einfacher gefallen das Buch zu lesen.

Mir hat die Geschichte von Josephine und Archer sehr gut gefallen und ich bin gespannt was mich im nächsten Band erwarten wird.
Vorallem nach diesem Cliffhanger.

4,5 von 5 Sterne ⭐️

"Wenn du die ganze Zeit über wirklich nur so getan hast, als ob du mein Freund wärst ... Warum musstes du dann so verdammt überzeugend sein?"
~ Josephine, S.260

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2021

So viel Herzschmerz

0

Anymore Duet

🍂Story:

Josephine ist privilegiert, Archer dagegen kommt aus einer Arbeiterfamilie. Dennoch besuchen beide zusammen die elitäre
Exeter Academy. Wo Archer das nächste Baseball Talent werden ...

Anymore Duet

🍂Story:

Josephine ist privilegiert, Archer dagegen kommt aus einer Arbeiterfamilie. Dennoch besuchen beide zusammen die elitäre
Exeter Academy. Wo Archer das nächste Baseball Talent werden kann. Josephine dagegen ist introvertiert und fühlt sich im Kreis der Elite nicht wirklich wohl.
Doch beide sind unzertrennlich, bis sie merken das es um mehr als Freundschaft geht. Angst dem anderem seine Gefühle zugestehen und den jeweiligen dann zu verlieren, stellt die Beziehung auf eine besondere Probe. Dazu kommt das Archer ein Geheimnis mit sich herumträgt, dass er besonders Josephine nicht erzählen kann.

🍂Meinung:

Wer Julie Johnsons Bücher kennt, weiß wie Herzschmerz zereisend sie schreiben kann.
Allein schon das Buchcover ist einfach so schön. Dann der Schreibstil, der mich immer in den Bann zieht.
Dieses Mal geht es um zwei beste Freunde und die sich eigentlich mehr als nur auf freundschaftlicher Basis mögen. Aber wie das nun mal so spielt in unterschiedlichen Kreisen, wird es nicht einfach.
Irgendwie war mir am Anfang gar nicht so klar warum Archer zu manch extremen Mitteln greift um Josephine von sich zu stoßen. Aber mit jedem Kapitel bekommt man eine Einsicht warum er so handelt.
Auch Josephines eigene Probleme sind durchaus nicht ohne und ich kann verstehen das sie aus ihrem inneren Gefängnis ausbrechen will.
Manche Nebencharaktere haben mich auf die Palme gebracht. Besonders Archers Brüder und Josephines Eltern. Da sieht man mal warum manche einfach nur scheinheilig sein können und damit auch noch durch kommen.
Eigentlich wird sehr schnell klar, dass beide eigentlich garnicht so unterschiedlich Gefühle haben, nur die Angst den jeweilig anderen durch ein Geständnis zu verlieren.
Es endet natürlich mit einem Cliffhanger den ich nicht leiden kann, denn ich muss jetzt warten bis es weiter geht.
Aber trotzdem ein sehr intensiver Auftakt dieses Duets.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere