Cover-Bild Two can keep a secret
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783570165386
Karen M. McManus

Two can keep a secret

Von der Spiegel Bestseller-Autorin von "One of us is lying"
Anja Galić (Übersetzer)

Eine Bilderbuchstadt. Eine Mordserie. Und der Killer ist zurück.

Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der »Murderland-Killer« machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Großmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und plötzlich steht jeder unter Verdacht …

Atemlos und raffiniert sind die Thriller von Karen M. McManus, die weltweit die Fans begeistern. Mit meisterhaft geplotteten Wendungen und einnehmenden, komplexen Figuren garantieren ihre Bücher eine Suchtgefahr, der man sich nicht entziehen kann.

Karen M. McManus bei cbj & cbt:
1. One Of Us Is Lying
2. Two Can Keep A Secret
3. One Of Us Is Next
4. The Cousins
Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2020

Ganz klare Leseempfehlung!

0

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und wirkt auf den ersten Blick auch nicht ganz wie ein Thriller. Was ich wiederum ganz gut finde, da es auch nicht ausschließlich darum geht. Stattdessen spielen ...

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und wirkt auf den ersten Blick auch nicht ganz wie ein Thriller. Was ich wiederum ganz gut finde, da es auch nicht ausschließlich darum geht. Stattdessen spielen Freundschaft und Liebe in diesem Buch ebenfalls eine große Rolle. Diese Tatsachen lassen das Buch für mich sehr realistisch und nah wirken.
Für mich persönlich war es das erste Buch der Autorin und dieses konnte mich auch direkt überzeugen. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und konnte es nahezu nicht zur Seite legen. Der Schreibstil gefällt mir ausgezeichnet und hat mich sofort gefesselt. Die Charaktere waren tiefgründig ausgearbeitet. Sie kamen sehr lebendig und greifbar rüber, so dass man sich wirklich gut in die einzelnen Personen hineinversetzten konnte. Das Einzige was ich etwas bemängeln würde ist die Anzahl an Namen/ Personen die zu Beginn des Buches auf einen reinprasseln. Es waren einfach sehr viele und ich musste erstmal alles in meinem Kopf sortieren.
Ansonsten kann man sagen, dass die Story wirklich sehr unterhaltsam und vor allem aber auch spannend war. Das Ende kam dann total überraschend und war für mich wirklich gar nicht vorhersehbar.

Der Jugendthriller ist weitaus besser gelungen wie viele „Erwachsenen“- Thriller und konnte mich komplett überzeugen, so dass ich nahezu nichts auszusetzen habe. Für mich war es zwar das erste Buch der Autorin aber definitiv nicht das letzte. Daher bekommt das Buch von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

Fesselnder Roman: toller Schreibstil, spannende Geschichte

0

R E Z E N S I O N
Nachdem mir "One of us is Lying" und "One of us is next" schon so gut gefallen haben, musste ich auch dieses Buch von Karen McManus unbedingt lesen, weil sie es davor immer geschafft ...

R E Z E N S I O N
Nachdem mir "One of us is Lying" und "One of us is next" schon so gut gefallen haben, musste ich auch dieses Buch von Karen McManus unbedingt lesen, weil sie es davor immer geschafft hat, mich bis zur letzten Seite zu packen. Den Klappentext findet ihr wie immer in den Kommentaren.

"Two can keep a secret" ist ein richtig guter Jugendthriller, von Anfang an wird immer mehr Spannung aufgebaut und man lernt Stück für Stück auch neue Charaktere kennen, verbindet einige Punkte miteinander, aber begreift den großen Zusammenhang noch nicht und das macht das Buch auch so gut: dass es nicht vorhersehbar ist und man die ganze Zeit mitfiebert. An einigen Stellen war ich manchmal etwas durcheinander mit den ganzen Charakteren, aber das hat sich dann auch wieder gelegt. Dieses Buch ist einfach durchgehend spannend, Karen McManus' Schreibstil ist grandios und man lernt durch die verschiedenen Erzählperspektiven die verschiedenen Seiten der Geschichte kennen. Für mich also ein wirklich richtig guter Jugendthriller, den ich jedem empfehlen würde, der auch sonst so etwas nicht liest, da man wirklich von Anfang an gepackt wird und die Handlung toll gestaltet ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Spannend , fesselnd bis zum Ende

0

5/5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Einen wunderschönen Samstag Abend wünsche ich euch. Auf dem Bild seht ihr twocankeepasecret von @writerkmc 💕

Zunächst einmal möchte ich zum Cover was schreiben - es gefällt mir sehr gut ...

5/5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Einen wunderschönen Samstag Abend wünsche ich euch. Auf dem Bild seht ihr

twocankeepasecret von @writerkmc 💕

Zunächst einmal möchte ich zum Cover was schreiben - es gefällt mir sehr gut da ich es als schön empfinde,wenn das Cover schlicht gehalten ist. 💕
Dann meine Beweggründe warum ich mir das Buch gekauft habe. Ich hatte bereits OOUIL gelesen von der Autorin und wollte auch ihre neue Reihe kennen lernen - fälschlicherweise denken viele es sei Band 2 zu OOUIL. Dies ist nicht so. ( der kommt im Mai und wird one of us is next heißen)💕
Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen , es wurde aus der Ich Perspektive erzählt und in Abschnitte der verschiedenen Personen dargestellt. So kann man sich gut in die Protagonisten hineinversetzten. Zudem gibt es jeweils die Uhrzeit und das Datum, des Geschehens. Da das Buch als Jugendthriller gekennzeichnet ist, finde ich es passend das es düster beschrieben ist und nicht all zu prutal. Für mich auch schöner weil ich sowas sonst nicht lese. Der Schreibstil ist hervorragend u sehr flüssig. Es macht Spaß zu rätseln wer der Mörder ist.zumal nahezu jeder fast ein Motiv hat. Ellery beginnt alleine zu ermitteln, nachdem in der Stadt Echo Ridge ein Verbrechen geschieht und ihre Tante vermisst wird. Ebenso geschieht ein weiterer Mord im Verlauf des Buches. Ich will nicht zu viel verraten. Ich habe das Ende so niemals erwartet und selbst beim allerletzten Satz hat mich die Autorin nochmals umgehauen. Alle Haupt und Nebenprotagonisten sind total sympathisch.💕
Fazit : von Anfang bis Ende geliebt. Würde es jederzeit wieder lesen. Spannend,fesselnd und am Rande eine kleine romantische Liebesgeschichte die nur angeteasert wird aber den Plot so abrundet. Perfekt gelungenes Jugendbuch aus den @ravensburgerbuecher

lesen

bookstagram

jugendthriller

jugendkrimi

reading

readingtime

readforlife

magicbook

karenmcmanus #karenmcmanusbooks

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2020

DAS Buch für True Crime Suchtis

0

Das Karen M. McManus schreiben kann, hat sie uns mit „One of us is lying“ eindrucksvoll bewisen und ich war gespannt ob sie an das, was sie schon geschaffen hat anknüpfen kann. Ich muss sagen: Sie hat ...

Das Karen M. McManus schreiben kann, hat sie uns mit „One of us is lying“ eindrucksvoll bewisen und ich war gespannt ob sie an das, was sie schon geschaffen hat anknüpfen kann. Ich muss sagen: Sie hat mich nicht enttäuscht.
In demselben brillanten Schreibstill hat mich ihre Geschichte wieder einnehmen können. Ich finde es toll wie sehr auch diese Geschichte durchdacht ist und der letzte von dem man es erwartet der Mörder ist. Sie hat es geschafft meinen Verdacht auf jeden der Charaktere zu lenken, außer auf die Person, die es eigentlich war. Auch die ganzen Verbindungen, die sie gezogen hat, waren eindrucksvoll. Die Art, mit der in dem Buch, selbst auf kleine Details, wie einen Ring geachtet wird, hat es für mich zu einem fünf – Sterne – Buch gemacht.
Die Charaktere aus Echo Ridge mochte ich größtenteils auch sehr gerne. Sie haben alle sehr gut zusammengepasst und sich gegenseitig ergänzt, um das perfekte Bild für die Geschichte zu liefern. Mit Murderland gibt es nun einen Freizeitpark den ich unbedingt besuchen möchte und Ellery ist mir mit ihrer True Crime Sucht richtig ans Herz gewachsen. Ich würde jedem, der auch so True Crime verrückt ist, dieses Buch empfehlen und fand es toll, wie nebensächlich dieses Thema, dass momentan sehr präsent ist, eingebaut war.
Das Cover des Buches, finde ich, wie schon das vom vorherigen Buch, sehr schön und irgendwie bereitet es einen schon auf die mystische Stimmung im Buch vor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Suchtfaktor Hoch 10

0

Ich bin ein Riesen großer Fan von Pretty Little Liars und dem Stil, der hinter der Story steckt. Ich liebe das Verzwickte, das Verwirrspiel mit den vielen Fallen, den kleinen Indizien, die dann doch alle ...

Ich bin ein Riesen großer Fan von Pretty Little Liars und dem Stil, der hinter der Story steckt. Ich liebe das Verzwickte, das Verwirrspiel mit den vielen Fallen, den kleinen Indizien, die dann doch alle keinen Sinn ergeben und am Ende die Auflösung, die einen zum Kopfschütteln veranlasst und den Gedanken… Darauf wäre ich nie gekommen! Ein wirklich guter Page Turner!
Vielleicht liebe ich genau deswegen die Bücher von Karen M. McManus, weil sie genau so sind!
Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt. Aus der von Ellery und Malcom. Dadurch entstehen immer neue Blickwinkel und man bekommt als Leser Zugang zu zwei völlig unterschiedlichen Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Ellery ist eine ganz liebe, ganz wunderbare Protagonistin. Sie hat einen kleinen Tick, denn sie liebt True Crime und will später unbedingt Ermittlerin werden. Deswegen fängt sie auch an auf eigene Faust zu ermitteln und jedmögliche These aufzustellen.
Ezra ist ihr schwuler Zwillingsbruder und ein wahrer Optimist. Er kann die Faszination seiner Schwester für das Verbrechen nicht nachvollziehen, steht aber komplett hinter ihr.
Malcom gilt an seiner Schule als Nerd. Ist komplett zurückhaltend, ehrlich, ruhig, gutaussehend und trägt die schwere Last auf seinen Schultern der Bruder des Hauptverdächtigen in einem Mordfall zu sein.
Wir treffen auf weitere wunderbare Protagonistin, die alle ein Stückchen zum Entstehen der Story beitragen, die aber einfach im Laufe des Lesens entdeckt werden müssen. Relativ schnell merkt man, dass wirklich jeder einzelne von Ihnen am Ende ein Puzzlestück zum Ergebnis der Story beiträgt.
Der Schreibstil ist wunderbar schlüssig, sehr gut zu lesen, detailliert und komplett unverschachtelt. Das Ganze wird mit einer gewissen neutralen Nüchternheit geschrieben, was das Ganze noch packender, fesselnder macht.
Es war von Anbeginn mehr als spannend, denn schon nach wenigen Seiten begegnet uns die erste Leiche. Die Spannung bleibt konstant auf einem Niveau erhalten und gipfelt natürlich bei der Auflösung ins unendliche. Dann fällt auch der letzte Groschen und man denkt… ach ja!
Sie hat es geschafft mich immer wieder auf Falsche Fährten zu locken, Protagonisten so zu beschreiben das man fest überzeugt ist den Mörder vor sich zu haben und am Ende, ja da ist dann alles doch ganz anders.
Der Titel des Buches liefert auch ein Teil des Settings, denn die Zahl „Zwei“ begegnet uns als Leser immer wieder. Die Beiden Handlungsstränge, die Ellery und Malcom ausmachen sind eng miteinander verwoben, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint. Das Motiv, kehrt ständig wieder… wird immer wieder neu aufgegriffen.
Am Ende ist das Buch mehr als rund. Alle offenen Fragen und Handlungsstränge sind beantwortet und nichts bleibt offen.
Karen M. McManus spielt mit dem Leser ein gemeines Spiel. Denn man wird süchtig nach diesem Buch und kann es einfach nicht mehr zur Seite legen. Noch eine Seite, noch eine und noch eine!

Meine Beurteilung: 5 Sterne
Wer Bücher liebt, die einen in die Verzweiflung jagen, weil es verzwickt zugeht und man den Faden einfach nicht findet. Wenn man das Gefühl hat die Lösung liegt vor einem, ist es doch wieder ganz anders. Genauso ist Two can keep a secret. Spannend, verzwickt, verwirrend und einfach grandios gut! Ein Buch mit absolutem Suchtfaktor… den man will einfach wissen, wer war es!