Cover-Bild The Offer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453422735
Karina Halle

The Offer

Liebe mich nicht ... - Roman
Anja Mehrmann (Übersetzer)

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2019

Tolle Geschichte

0 0

Werbung
Verlag: Heyne
Erschienen: 14. Januar 2019
Seitenzahl: 384
Preis: 12,99€
Genre: New Adult
Teil: 2/4

DIESES BUCH IST DER 2. TEIL DIESER REIHE, KANN JEDOCH UNABHÄNGIG VOM ERSTEN TEIL GELESEN WERDEN!

Inhalt:
Auch ...

Werbung
Verlag: Heyne
Erschienen: 14. Januar 2019
Seitenzahl: 384
Preis: 12,99€
Genre: New Adult
Teil: 2/4

DIESES BUCH IST DER 2. TEIL DIESER REIHE, KANN JEDOCH UNABHÄNGIG VOM ERSTEN TEIL GELESEN WERDEN!

Inhalt:
Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen…
Quelle: amazon.de

Meinung:
Da ich den ersten Teil „The Pact“ schon richtig gut fand, habe ich mich riesig auf diesen zweiten Band gefreut, da sich der Klappentext richtig toll angehört hatte. Und da der Schreibstil der Autorin wirklich gut ist und sich total schnell und flüssig lesen lässt, wusste ich eigentlich schon von vornherein, dass mir das Buch auch wieder gefallen würde. Und ich kann sagen, es war wirklich wieder super gut.
Es geht in diesem Teil um die Protagonistin Nicola, die eine kleine Tochter hat & bei der im Moment nichts im Leben nach Plan läuft. Sie verliert ihren Job, ihre Wohnung und eine schlimme Sache steht ihr noch bevor, die ich jetzt aber noch nicht verraten werde. Sie hat aber auf jeden Fall mit ihrem Kind zu tun und so etwas würde sich keine Mutter je wünschen. Nicola hatte vor einiger Zeit schon den reichen und gut aussehenden Bram kennengelernt und trifft, wie der Zufall es so will, nun wieder auf ihn. Als er mitbekommt, dass Nicola in Schwierigkeiten steckt, bietet er ihr an, kostenlos in einem seiner Wohnungen unterzukommen, bis sie wieder einen neuen Job gefunden hat und sich wieder etwas eigenes leisten kann. Natürlich bleibt es aber nicht dabei und die beiden kommen sich näher als Nicola es je vor hatte.
Mir hat gesamte Geschichte rundum gut gefallen. Ich mochte Nicola als Hauptfigur total gerne und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen und konnte mich sehr gut in sie und ihre schwierige Situation hineinversetzen. Auch ihre kleine Tochter war total süß und hat das Buch noch um einiges schöner gemacht. Auch Bram war ein toller männlicher Protagonist, den man einfach (zumindest im Laufe der Geschichte) mögen musste. Auch die gesamte Handlung war toll. Es war wirklich etwas besonderes und die Figuren haben Dinge erlebt, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte und die ich so auch in noch keinem Buch vorher gelesen hatte. Es war alles total humorvoll, aber auch traurig, ernst und schön. Und die Spannung hat natürlich auch nicht gefehlt und man wollte am liebsten gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Das Cover ist natürlich auch wieder super schön gestaltet und passt hervorragend zum ersten Teil. Ich kann dem Buch nur volle 5 Sterne geben und bin froh es gelesen zu haben. Außerdem freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Teil, der zum Glück schon im März erscheinen wird.
Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Veröffentlicht am 10.02.2019

Süße Geschichte

0 0

Inhalt:
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden ...

Inhalt:
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...

Meine Meinung:
„The Offer: Liebe mich nicht“ ist der zweite Teil der „Being with you“-Reihe von Karina Halle. Ich habe ehrlich gesagt den Vorgänger nicht gelesen und es war für mich somit auch das erste Buch der Autorin.
Das Cover ist ein echter Blickfang und auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Ich bin ein großer Fan solcher New Adult Geschichten und musste es unbedingt lesen. Die Autorin hat einen angenehmen, gefühlvollen und fesselnden Schreibstil, weshalb ich das Buch problemlos in einem Rutsch lesen konnte. Der Einstieg war problemlos und holte mich direkt aus meiner kleinen Leseflaute heraus. Ich schloss die Hauptprotagonisten sofort in mein Herz und begleitete sie hoffend, lachend und freuend auf ihrem Weg. Auch die anderen Charaktere sind allesamt authentisch. Wer (wie ich) den ersten Teil der Reihe nicht gelesen hat, braucht sich keine Sorgen zu machen. Ich konnte der Handlung problemlos folgen und auch bei der ein oder anderen Kleinigkeit aus dem Vorgänger wurde man sofort kurz aufgeklärt (ABER ACHTUNG: wer vorhat, auch den ersten Teil zu lesen, dem würde ich eher empfehlen es in der richtigen Reihenfolge zu lesen, denn sonst wird man gespoilert).
Ich finde es toll, wenn die Handlung aus mehreren Perspektiven erzählt wird, was glücklicherweise auch hier der Fall ist. Da Nicola und Bram die beiden Hauptpersonen sind, wird es abwechselnd aus deren Sicht erzählt. Dadurch sind bestimmte Handlungen, Gedankengänge und auch die Gefühlslage der beiden einfach besser nachvollziehbar.
„The Offer: Liebe mich nicht“ von Karina Halle ist eine sehr süße Geschichte mit den vielen (fürs Genre typischen) Auf und Ab’s. Man wird von der ersten Seite an gut unterhalten und es wurde nie langweilig. Wenn man denkt, dass man eh schon alles aus diesem Genre kennt und es langweilig werden könnte, dann irrt man sich. Es ist etwas anders und doch so typisch. Es hat auf jeden Fall etwas Erfrischendes. Alles in allem: Super Charaktere, toller Schreibstil und eine ganz interessante Handlung. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und vergebe diesem Buch 5/5 Sterne. Kann ich echt empfehlen!

Veröffentlicht am 09.02.2019

The Offer

0 0

Ich muss ja sagen, das mich die Cover total faszinieren.
Die Farben harmonieren einfach klasse zusammen. Egal von welchen Buch der Reihe.

Dieses ist jetzt der zweite Band der Reihe. Aber man kann dieses ...

Ich muss ja sagen, das mich die Cover total faszinieren.
Die Farben harmonieren einfach klasse zusammen. Egal von welchen Buch der Reihe.

Dieses ist jetzt der zweite Band der Reihe. Aber man kann dieses unabhängig von dem anderen lesen. Klar es kommen immer wieder Charaktere aus dem Band eins vor. Was aber nicht das Problem ist.
Der Schreibstil ist klasse. Leicht & Locker, aber auch sehr modern.
Man fliegt nur so über die Seiten.

Hier lernen wir Bram und Nicola kennen. Die beiden sind zwei verschiedene Charaktere. Aber irgendwie finden doch immer einen Weg zusammen. Gerade dann auch wenn Nicola seine Hilfe brauch.
Ich mag die kleine Ava total gerne. Sie ist so erfrischend. Sie steht an erster Stelle von Nicola. Aber ich glaube das ist total normal wenn man allein erziehend ist. Eine tolle Beziehung zwischen Mutter & Tochter. Da hat es kein Mann einfach .

Eine tolle Story entwickelt sich zwischen den beiden und man erlebt eine Gefühlsvolle Geschichte.

Ich bin auf jeden Fall total neugierig auf Band 3.
Dort treffen wir auf Kayla und Lachlan.

Veröffentlicht am 07.02.2019

Eine süße Story, die perfekt für zwischendurch geeignet ist

0 0

Bei diesem Werk handelt es sich um den zweiten Band der “Being with you” Serie. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man sie aber gut unabhängig voneinander lesen.
Es tauchen zwar auch Charaktere ...

Bei diesem Werk handelt es sich um den zweiten Band der “Being with you” Serie. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man sie aber gut unabhängig voneinander lesen.
Es tauchen zwar auch Charaktere aus dem Vorgänger auf, was allerdings keine Probleme verursacht.

Die Autorin hat einfach eine sehr erfrischende Art zu schreiben. Fließend, leicht und humorvoll. Dazu schafft sie es perfekt , eine lebendige und sorglose Atmosphäre hinein zu zaubern.
In diesem Band dreht sich alles um Nicola und Bram. Dabei ist es sehr hilfreich von beiden die Perspektiven zu erfahren. Wodurch sie mehr Raum und Tiefe erhalten. Sie sind erfrischend anders und füllen den Raum mit Leben und Emotionen.
Ich konnte nicht anders und hab beide sofort ins Herz geschlossen.die sanftmütige,alleinerziehende Nicola und der heiße Bad Boy Bram.
Zwei Menschen wie Tag und Nacht, die unterschiedlicher kaum sein könnten und mich gerade mit ihren hitzigen Dialogen ordentlich auf Trab gehalten haben.
Bram ist nicht der Inbegriff des Traumboys. Er ist all das , was man nicht möchte und doch hat er Seiten an sich,die sich immer mehr ins Herz schleichen.
Nicola kämpft jeden Tag ums Überleben. Immer wieder aufs neue. Mit all der Kraft die ihr zur Verfügung steht.
Doch neben Bram und Nicola, hat auch die kleine Ava mein Herz im Sturm erobert.
So süß, unschuldig und einfach echt. Sie gibt der Story sehr viel Wärme und Liebe. Sie sorgt für Momente des Ankommens.

Die Handlung selbst könnte erfrischender und emotionaler kaum sein. Daneben gibt es auch reichlich explizite Szenen, was aber nicht zu überladen wirkt.
Sie überziehen die Haut mit einem Prickeln und brachten mich immer wieder zum schmunzeln. Bram ist einfach zu göttlich. Es gab Szenen, die haben mich immer wieder zum lachen gebracht und trotz allem zeigt er auf andere Art und Weise wie es in seinem Inneren aussieht. Wer er im Grunde seines Herzens ist. Und das mochte ich wirklich gern. Denn es hat gezeigt, daß er nicht nur ein gedankenloser Womanizer ist, sondern dass viel mehr in ihm steckt.
Obwohl die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, so hat es die Autorin dennoch wunderbar verstanden auch ernste Themen miteinzuweben.
Themen die berühren.
Themen die zum nachdenken bringen.
Themen die alles tiefer und ernster machen.

Es gibt Momente da fühlt man sich wie verloren und kämpft ununterbrochen.
Mich hat die Story einfach mitgerissen und in Atem gehalten. Zwischendurch gibt es zwar auch langatmige Stellen, was sich aber nicht negativ auf den Lesefluss auswirkt.
Ich konnte mich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen. Fühlen was sie bewegt und womit sie sich herumschlagen müssen.
Es ist viel mehr als man auf den ersten Blick sieht.
Man wird mit den ungeschminkten Tatsachen konfrontiert, womit das Leben uns immer wieder herausfordert.
Ein Roman der somit auch eine ernste Seite hat und zeigt, das nicht immer alles leicht und sorglos ist.
Es gab Wendungen die hab ich tatsächlich nicht kommen sehen, die mich aber nicht unbedingt überrascht haben.

Letztendlich ein sehr humorvolle und spritzige Story bei der das Herz aufgeht und die Emotionen Achterbahn fahren. Etwas, was sich einfach so richtig anfühlt.

Fazit:
Bram und Nicola.
Zwei Menschen wie Tag und Nacht.
Ihre Story hat mich absolut mitgerissen und immer wieder für Lachtränen gesorgt.
Eine herrlich charmante und amüsante Story, die neben heißen und leidenschaftlichen Szenen , auch einen ernsthaften Kern hat.
Eine süße Story, die perfekt für zwischendurch geeignet ist.
Man kann sich dem Charme einfach nicht entziehen und möchte unbedingt mehr davon.

Veröffentlicht am 06.02.2019

Ich habe mich mal wieder mitreißen lassen...

0 0

Im November erschien bereits der erste Band (The Pact - Versprich mir nichts) der Beeing with you - Reihe, natürlich habe ich dies sofort gelesen, weswegen ich mich sehr auf Band zwei gefreut habe. Der ...

Im November erschien bereits der erste Band (The Pact - Versprich mir nichts) der Beeing with you - Reihe, natürlich habe ich dies sofort gelesen, weswegen ich mich sehr auf Band zwei gefreut habe. Der erste Band gefiel mir bereits sehr gut, dadurch hatte ich Erwartungen an dieses Buch, diese wurden auch erfüllt.

Dadurch dass der erste Band in sich, wie auch der zweite, abgeschlossen ist, kann man die Bücher problemlos getrennt von einander, oder auch einzeln, lesen. Die Charaktere aus dem ersten Band tauchen zwar auch, aber eine große Rollen spielen diese nicht, es wird auch alles aus Band eins nochmal aufgegriffen.

Dadurch dass Karina Halle eine tolle und derfrischende Art hat zu schreiben, humorvoll, einfach und leicht, lässt sich das Buch wieder sehr gut lesen und es hat großen Spaß gemacht. Ich habe mich oft mittendrin gefühlt, ob bei traurigen, Romantischen oder sogar spannenden Szenen.
Und mir haben alle Szenen in dem Buch rund um Nicole und Bram unglaublich gut gefallen, denn ich habe tatsächlich durch den Beginn des Romans nicht mit dem Verlauf der Geschichte gerechnet.
Denn Nicola ist die Typische alleinerziehende Mutter, die Ihre kleine Tochter über alles liebt und alles versucht Sie glücklich zu machen, wobei Nicola sich selber dabei total vergisst. Leider blieben bei Nicola keine Hürden zu kurz und Sie hatte schwer zu kämpfen, auch mit sich.
Bram ist hingegen der totale Aufreißer und lässt keine lodernde Flamme erlöschen, denn Bram das Leben, das Feiern, den Alkohol, Sich und natürlich die Frauen. Viele sind von Ihm abgeneigt, wie auch sein Bruder Linden (den wir bereits in Band eins kennengelernt haben). Doch die Frauen empfinden ihn dennoch als Traummann und fallen ggf auf Ihn herein.. Auch Nicola?

Ich finde es total toll dass wir zwei verschiedene Lebensweisen sehen und diese sehr gut kennenlernen, denn Nicola ist eine starke, junge Mutter und hat es verdient vernünftig mit beiden Beinen gut im Leben zu stehen.
Wir lernen wie bei Band eins bereits, die Protagonisten unglaublich gut kennen, ich habe Nicolas Tochter Ava besonders ins Herz geschlossen. Bei den ganzen Höhen und Tiefen habe ich mit gefiebert und gefühlt, das Buch hinterlässt auf jeden Fall Spuren durch die Achterbahn der Gefühle. In den knapp 400 Seiten passiert unglaublich viel, Karina Halle hat nicht einen Moment Zeit für Langeweile gelassen. Denn das Buch zeigt viel mehr, als es vermuten lässt, es stellt uns vor nackten Tatsachen des Lebens, die wir uns stellen müssen und welche uns herausfordern.

Fazit:
Das Buch hat ich voll und ganz überzeugt, wie in Band eins sind auch hier wieder Post-Its drin. Nicola und Bram sind so unterschiedlich, doch Sie ziehen sich an und lassen sich beide nicht unterkriegen und machen das Beste aus allem.
Ich freue mich sehr auf den dritten Band und bin tatsächlich jetzt schon etwas traurig, dass die Reihe schon bald zu ende ist.