Cover-Bild Beautiful Liars, Band 2: Gefährliche Sehnsucht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 20.06.2018
  • ISBN: 9783473401642
Katharine McGee

Beautiful Liars, Band 2: Gefährliche Sehnsucht

Franziska Jaekel (Übersetzer)

Nach den tragischen Ereignissen auf dem Dach des Towers ist nichts mehr wie es war. Leda, Avery, Watt und Rylin haben sich geschworen, über die Nacht zu schweigen und das schreckliche Geheimnis um jeden Preis zu wahren. Nun tun sie alles, um möglichst normal weiterzuleben, doch das ist nicht so einfach:
Avery und ihr Adoptivbruder Atlas dürfen nicht zusammen sein, denn ihre verbotene Liebe droht die Familie zu zerstören. Und es wird mit jedem Tag schwieriger, ihren Eltern etwas vorzumachen.
Rylin erhält ein Stipendium für die elitäre Berkeley Academy in den oberen Etagen. Doch nun kann sie dem Jungen, dessen Herz sie gebrochen hat, nicht mehr aus dem Weg gehen.
Leda versucht verzweifelt, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen – und den Erinnerungen an jene furchtbare Nacht zu entfliehen.
Watt hadert mit verwirrenden Gefühlen für ein Mädchen, das er bis in alle Ewigkeit hassen wollte, und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein.
Und Mariel will nur eins: Rache.
Als die mysteriöse Calliope in den Tower zieht und sich zielstrebig ihren Platz in der reichen Gesellschaft sucht, droht das Netz aus Lügen zu zerreißen …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2020

Eine tolle Fortsetzung

0

Das Buch hat mir viel besser gefallen, als der erste Teil. Vermutlich liegt es daran, dass ich in den ersten schwer reingekommen bin und ich die Charaktere jetzt schon kannte und auch die Handlung sich ...

Das Buch hat mir viel besser gefallen, als der erste Teil. Vermutlich liegt es daran, dass ich in den ersten schwer reingekommen bin und ich die Charaktere jetzt schon kannte und auch die Handlung sich zugespitzt hat. Das Buch kann ich wirklich nur jedem empfehlen.
Mich hat es etwas gewundert, dass mir dieses Buch so gut gefallen hat, weil der zweite Teil meistens der schwächste in der Reihe ist.

Veröffentlicht am 12.08.2019

Super Fortsetzung die süchtig macht

0

Inhalt:
Nach den Ereignissen auf dem Dach versucht jeder in sein gewohntes Leben zurück zukehren. Für manche ist dies jedoch schwerer als gedacht, zu groß sind die Konsequenzen. Als wäre das nicht schon ...

Inhalt:
Nach den Ereignissen auf dem Dach versucht jeder in sein gewohntes Leben zurück zukehren. Für manche ist dies jedoch schwerer als gedacht, zu groß sind die Konsequenzen. Als wäre das nicht schon Problem genug haben die Charaktere zusätzlich mit noch ganz anderen Probleme zu kämpfen. Währenddessen zieht auch noch ein Mädchen mit ihrer Mutter in den Tower und sorgt nochmal zusätzlich für eine menge Drama.

Meine Meinung:
Auch vom zweiten Teil war ich mindestens genauso begeistert wie vom ersten. Trotz den 496 Seiten lässt sich die Geschichte super schnell und flüssig lesen.
Wie auch im ersten Teil wird die Geschichte aus den verschieden Sichtweisen der Charaktere erzählt und ich muss sagen das ich es erstaunlich finde das ich nicht eine Storyline langatmig oder gar langweilig fand.

Calliope als neuen Charakter finde ich unglaublich interessant. Es ist von Anfang an kein Geheimnis warum sie mit ihrer Mutter in den Tower gezogen ist, was ich persönlich ein bisschen schade finde, da es meiner Meinung nach ein toller Plottwist hätte sein können, aber selbst mit dem Wissen war ihre Storyline nicht weniger interessant. Was mich dafür umso mehr bei ihr überrascht hat war ihre Charakterentwicklung. Allerdings weiß ich noch nicht so genauso wie sie letztendlich in die Geschichte passt, aber das wird sich hoffentlich im nächsten Teil aufklären. Neben Calliope hat auch Leda eine Charakterentwicklung durchgemacht die ich so nicht kommen sehen habe.

Ich finde es immer wieder toll wenn man die Charakterentwicklungen deutlich spüren kann. Ich wäre schon ziemlich enttäuscht gewesen wäre bei niemanden eine vorhanden, wenn man bedenkt was die Protagonisten schon alles durchmachen mussten.Solch prägende Ereignisse verändern Menschen und genau das bringt die Autorin hier sehr gut rüber.

Ein weiter Charakter der neu eingeführt wurde, ist ein Lehrer von Rylin. Er hat in Rylins Storyline eine so große Rolle gespielt das ich gar nicht glauben kann das dort nicht noch mehr kommt. Es wäre Schade wenn er im dritten Teil nicht mehr vorkommen würde. Nicht weil ich ihn so gerne gemocht habe, sondern weil ich es mies finden würde wenn er einfach nur eingeführt wurde um das Buch in die Länge zu ziehen.

Die Geschichte an sich fand ich wieder sehr unterhaltsam.Intrigen, Geheimnisse, Manipulation, all das kann die Autorin wunderbar schreiben. Natürlich kommt auch die Liebe hier nicht zu kurz. Von verworren Liebesgeschichten bis hin zu einer verbotenen Liebe ist hier für jeden was dabei.

Das Ende kam für mich dann aber doch ein bisschen zu plötzlich. Ich hatte das Gefühl es geht auf einmal alles viel zu schnell. Ich hatte die ganze Zeit eine gewisse Ahnung wohin das alles führt. Auch wenn ich nicht ganz falsch lag, lag ich doch falsch genug um überrascht zu werden.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es im dritten und somit letzten Teil weitergeht da ich noch sehr viele Fragen habe die mir dort hoffentlich beantwortet werden.

Mein Fazit:
Nicht nur ist "Beautiful Liars-Gefährliche Sehnsucht" ein Buch über die Intrigen und Geheimnisse der High Society , es ist auch ein Buch über Freundschaft und darüber wie wichtig es ist in den schlimmsten Zeiten für einander da zu sein anstatt sich das Leben gegenseitig nur noch schwerer zu machen.
4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 23.07.2019

Solider Mittelband

0

Die Lügen und Intrigen gehen in die zweite Runde:
In New York, im 1000-Etagen-Tower, dem höchsten Wolkenkratzer der Welt im Jahr 2118, hüten Leda, Watt, Avery und Rylin das Geheimnis um Eris´ Tod. Und ...

Die Lügen und Intrigen gehen in die zweite Runde:


In New York, im 1000-Etagen-Tower, dem höchsten Wolkenkratzer der Welt im Jahr 2118, hüten Leda, Watt, Avery und Rylin das Geheimnis um Eris´ Tod. Und das nur, weil Leda sie alle in der Hand hat. Denn jeder der vier hat sein eigenes Geheimnis.
Avery führt eine heimliche Liebesbeziehung mit ihrem Adoptivbruder Atlas. Doch ist diese versteckte Liebe eine gute Grundlage für eine Beziehung?
Watt hat einen illegalen Computer, der auch noch in sein Hirn implantiert ist. Am liebsten würde er Leda für den Mord an Eris hinter Gitter bringen, damit sie sein Geheimnis nicht preisgeben kann. Dafür versucht er ihr Vertrauen zu gewinnen und entdeckt, dass in Leda mehr steckt, als nur eine grausame und berechnende Verrückte.
Denn Leda beginnt sich zu verändern und hat dieses ganze Erpressen und Verschleiern eigentlich nur noch satt.
Rylin hat von ihrem Exfreund Cord Drogen gestohlen, um sie ihrem ebenfalls Exfreund Hiral zu geben, der damit das Geld für seine Kaution bezahlen wollte. Die Tat an sich ist zwar schlimm, aber Rylin bedauert viel mehr, dass Cord ihr nun nicht mehr vertrauen kann.
Als ein geheimnisvolles neues Mädchen im Tower auftaucht, werden die Geheimnisse der vier kräftig aufgewirbelt. Dabei hat Calliope selbst ein großes Geheimnis, von dem sogar ihr Leben abhängt.
Die Lügen und Intrigen nehmen also erneut ihren Lauf. Und Mariel, Eris´ feste Freundin vor deren Tod, versucht den anderen auf die Schliche zu kommen. Sie will Rache für Eris. Und am Ende wird deswegen ein weiteres Leben auf dem Spiel stehen.

Meine Meinung:


Nachdem es einige Zeit her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, bin ich wirklich begeistert, wie leicht mir der Einstieg in den Folgeband gefallen ist. Es wurden die wichtigsten Teile noch einmal erwähnt, aber sehr geschickt eingeflochten, sodass es nicht wiederholend wirkte. Es war genau richtig, um die Erinnerungen etwas anzukurbeln.
Nach wie vor finde ich die technische und hochmoderne Welt, die die Autorin beschreibt, einfach toll. Denn obwohl alles auf den ersten Blick ganz toll wirkt, gibt es auch Schattenseiten in so einer Welt. Diesen Zwiespalt hat die Autorin wirklich gut rüber gebracht.
Die Protagonisten waren mir ja schon im ersten Teil ans Herz gewachsen. Nun machen sie einige Veränderungen durch, sodass sie sich teils zum Positiven, teils zum Negativen entwickelt haben. So ist mir zum Beispiel Avery im Laufe der Geschichte irgendwann nur noch auf die Nerven gegangen. Leda dagegen hat sich toll entwickelt und ich habe mit ihr mitgefiebert. Auch die neu eingeführte Figur, Calliope, hat der Geschichte gut getan. Sie bringt neuen Wind rein und verschiebt das vorherige Machtgefüge.
Sehr schade finde ich, dass dieses Buch so ein klassischer, durchschnittlicher Mittelteil ist. Man merkt, dass er eher dem Übergang zu Band 3 dient, weswegen ich große Stücke auf den Abschluss der Trilogie setze. Die Geschichte des zweiten Teils plätschert allerdings eher so dahin und wird erst gegen Ende wieder spannend. Das ist natürlich schade, aber da man das Buch trotzdem noch gut und schnell lesen konnte, hat es mich nicht so sehr gestört. Der Schreibstil der Autorin hat es an dieser Stelle deutlich rausgerissen, denn die 500 Seiten hat man wirklich schnell durch, ohne sich zu quälen.
Alles in allem ist dies ein solider Mittelband, der ruhig ein bisschen mehr hätte bieten können. So ist er jedoch eine gute und nicht allzu langweilige Überleitung zum letzten Band.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Das Lügenkonstrukt gerät ins Wanken

0

Nach den tödlichen und erschütternden Ereignissen des letzten Bandes, müssen sich alle sammeln und mit ihren Gewissensbissen und verfallenen Freundschaften zurechtkommen. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht, ...

Nach den tödlichen und erschütternden Ereignissen des letzten Bandes, müssen sich alle sammeln und mit ihren Gewissensbissen und verfallenen Freundschaften zurechtkommen. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht, denn ein neues Mädchen, Calliope, wird teil der High Society und spinnt viele Geheimnisse und Lügen um ihr Wesen. Dabei deckt sie das ein oder andere Geheimnis auf, welches besser verborgen geblieben wäre. Calliope ist nicht die einzige, die das Lügenkonstrukt bedroht, denn es gibt eine Person, die weiß was auf dem Tower geschehen ist und auf Rache sinnt...bis wieder etwas Furchtbares geschieht. Doch wer steckt dahinter?

Nach wenigen Seiten war ich wieder vollkommen von der Geschichte gefangen. Die Lage hat sich etwas beruhigt und verläuft mehr oder weniger in geordneten Bahnen, wenngleich das Tod von Eris über allem schwebt wie das Damoklesschwert. Überrascht haben mich die sich entwickelnden Zuneigungen und Freundschaften, die im Grunde auf Lügen, Verrat und Erpressungen fußen und nicht sehr stabil scheinen, wenngleich womöglich Eris' Tod sie alle auf gewisse Weise zusammengeschweißt hat. Dann wiederum zerbrechen einige Beziehungen und werden weiter verkompliziert. Calliope als Neue bringt frischen Wind in die Gruppe und weiß alle mit ihrem Charme zu verzaubern. Die Idee und vergangene Geschichte dahinter fand ich großartig, da ich einerseits nichts damit gerechnet habe und es andererseits keine ähnliche Vergangenheit der anderen Charaktere gibt, sodass Calliope einzigartig wirkt, wenn auch auf negative Art und Weise. Insgesamt fand ich diesen Band nicht so stark und spannend wie den vorherigen. Meistens geschehen kleinere Tragödien oder es tauchen Probleme auf, die allerdings nicht so schwerwiegend erscheinen wie zuvor. Die unbekannte Person, die auf Rache sinnt, ist schnell ermittelt, nur wie genau das mit ihr ein Ende nimmt, bleibt rätselhaft und ist als Cliffhanger konstruiert. Ich habe die ein oder andere Vermutung, nur fehlt das Motiv und die Bereitschaft zur Tat. Mysteriöse, glamourhafte Fassade, hinter der viel Dreck verborgen ist.



Interessante neue Charaktere, unerwartete Freundschaften und Feindschaften, noch mehr Lügen und Geheimnisse und ein undurchschaubarer Cliffhanger, der alles in ein anderes Licht rückt und mich fraglos zurücklässt.

Veröffentlicht am 16.02.2019

Beautiful Liars 2

0

Wieder ist ein junges Mädchen ums Leben gekommen, doch wer es ist wird nicht verraten. Auch nicht wer es getan hat, denn alle haben etwas zu verbergen. Alle haben ein dunkeles Geheimnis, das sie um jeden ...

Wieder ist ein junges Mädchen ums Leben gekommen, doch wer es ist wird nicht verraten. Auch nicht wer es getan hat, denn alle haben etwas zu verbergen. Alle haben ein dunkeles Geheimnis, das sie um jeden Preis beschützen. Leda, die sich Vorwürfe macht und sich zum Ziel gesetzt hat, Watts Geheimnis um Nadia zu lüften. Avery die verheimlicht, dass sie ihren Stiefbruder zu sehr mag. Rylin die mit Avery um einen Jungen konkurriert. Und dann ist da noch die neue, Calliope, die auch einiges zu verbergen hat und ihre eigenen Ziele verfolgt. Doch es gibt jemand, der sie beobachtet und das Netz aus Lügen und Geheimnissen zu zerreißen droht.

Der zweite Band hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste, dennoch fand ich ihn nicht schlecht. Die neue Figur, Calliope mochte ich Anfangs nicht so, doch nach und nach wurde sie sympatischer und am Ende mochte ich sie eigentlich gerne. Die Zukunftsvisionen fand ich ganz schön erschreckend, da manche Sachen in der echten Welt realisierbar wären, aber manchmal fand ich es ein bisschen überladen und fragte mich ob man noch irgendwas selber machte oder ob Computer und Roboter alles machen. Die Handlung, sowie die Idee und Schreibstil fand ich gut und das Ende hat mich sehr überrascht und ich bin auf den letzten Band gespannt.