Cover-Bild Daringham Hall - Das Erbe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 16.04.2015
  • ISBN: 9783404171378
Kathryn Taylor

Daringham Hall - Das Erbe

Roman
Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte.

Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Flott gelesen!

1 0

Das erste wirklich Positive, das mir zu Band eins der Daringham Hall - Trilogie einfällt, ist, dass er sich sehr flott lesen lässt. Man fliegt wegen diesem flüssigen und schlichten Schreibstil nur so durch ...

Das erste wirklich Positive, das mir zu Band eins der Daringham Hall - Trilogie einfällt, ist, dass er sich sehr flott lesen lässt. Man fliegt wegen diesem flüssigen und schlichten Schreibstil nur so durch die Seiten, dass allein das Lesen an sich schon richtig Freude bereitet.

Die Geschichte hierin ist auch sehr kurzweilig ... Es geht um die Familie Camden, die das Anwesen Daringham Hall in England/East Anglia bewohnt und die scheinbar von ein paar prekären Geheimnissen umgeben ist. Also das Wort prekär finde ich sogar fast noch etwas untertrieben. Dass, was in dieser Familie schiefläuft bzw. vor vielen Jahren schiefgelaufen ist, ist teilweise (für so ein nobles Haus) richtig skandalträchtig. Und wer kommt und bringt all das langsam und allein durch seine Anwesenheit ans Tageslicht? - Ben Stirling, ein amerikanischer IT-Unternehmer. Kein Wunder, dass so mancher Camden darauf mit enormem Hass reagiert. Aber dieser Hass ist nicht einseitig, auch Ben hat jede Menge Gründe, diese Familie zu hassen und ihnen Schaden zuzufügen ...

»Was kann denn nur passiert sein, dass er euch so hasst?«
(S. 193)

Aber auch die Tierärztin Kate spielt in diesem Buch eine Rolle, schließlich wird die Geschichte fast ausschließlich aus ihrer Sicht erzählt. Kate ist eine sympathische, vor allem auch empathische, wenn auch etwas langweilige Zeitgenossin, von der ich aber dennoch gerne gelesen habe. Aus dem Klappentext weiß man ja schon, dass sie und Ben wohl etwas miteinander haben werden und tatsächlich ist es so, dass sich sogar ziemlich schnell etwas zwischen den beiden entwickelt. Sowohl vor, als auch nach Bens Erinnerungsrückkehr durch eine Amnesie können sie ihre Finger nicht dauerhaft voneinander lassen. Und weil Kate ein sehr harmoniebedürftiges Wesen ist und sie die Camdens über alles liebt, versucht sie Ben auch immer wieder dazu zu bringen, von seinen Rachegedanken an der Familie abzulassen. Wegen diesem Umstand ist mir Kate oft wie eine Heilige vorgekommen, wie das perfekte Wesen, dass vollkommen gut ist. - Im Grunde ja was Schönes, aber mir trotzdem irgendwie zuviel des Guten.

»Es ist nicht wichtig, woher du kommst, sondern wer du bist.«
(S. 311)

Alles in allem war es ein Buch, dass mich wunderbar unterhalten konnte. Die Geschichte ist zwar skandalös, aber nicht sehr komplex. Sie lädt zum Rätselraten ein, aber die Lösung hat man dann doch schnell erraten gehabt. Nichtsdestotrotz liest es sich schnell und flüssig und lässt mich mit dem Drang, unbedingt wissen zu wollen, wie es mit all den Charakteren weitergeht, etwas ungeduldig zurück. Band zwei (Die Entscheidung) werde ich nämlich erst in ein paar Wochen lesen können.

Veröffentlicht am 18.05.2018

Das Erbe

0 0

Zum Inhalt:
Ben Stierling, ein IT-Unternehmer aus Amerika, erfährt, dass er Erbe eines Gutes in England ist. Er hat in Amerika alles was er sich jemals erträumt hat und braucht so eine kleinigkeit nicht, ...

Zum Inhalt:
Ben Stierling, ein IT-Unternehmer aus Amerika, erfährt, dass er Erbe eines Gutes in England ist. Er hat in Amerika alles was er sich jemals erträumt hat und braucht so eine kleinigkeit nicht, wie ein Gut in England. Doch er will sich rächen, für seine Mutter - also fliegt er kurz entschlossen nach England um sich sein Erbe zu holen und Familie Camden zu schaden. Doch am Anreisetag, passiert ein Unfall und Ben Stierling kann sich an nichts erinnern, als er am nächsten Tagen die Augen aufmacht und in die Augen einer Frau schaut. Ihr Name ist Kate.
Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

Meine Meinung:
Ich wollte diese Reihe schon lange haben, habe aber nie den richtigen Moment gefunden, sie mir zu kaufen, da ich noch so soooo viele Bücher auf meinem SUB habe - bis ich im Februar auf einem Flohmarkt war. Dort habe ich den ertsen Teil Entdeckt - und das auch noch in einem sehr sehr guten Zustand - da konnte ich nicht ohne weggehen. Also habe ich es mir gekauft - und das war die beste Entscheidung, die ich jemals gemacht habe! Ich liebe dieses Buch einfach so sehr ! Ich habe es regelrecht verschlungen! Eine wunderbare Geschichte, deren Ende aber nicht unbedingt vorhersehbar war. Danke für dieses schöne Gefühlvolle Buch!

Veröffentlicht am 20.04.2018

daringham hall 1

0 0

Kate ist Tierärztin in einem kleinen Dorf in East Anglia. Dort führt sie ein ruhiges Leben und sie liebt ihren Job über alles. Als sie eines Tages einen jungen Mann bei sich aufnimmt, der sein Gedächtnis ...

Kate ist Tierärztin in einem kleinen Dorf in East Anglia. Dort führt sie ein ruhiges Leben und sie liebt ihren Job über alles. Als sie eines Tages einen jungen Mann bei sich aufnimmt, der sein Gedächtnis verloren hat, kümmert sie sich rührend um ihn. Kate und der schöne Fremde, Ben verbringen schöne Wochen miteinander. Doch alles ändert sich, als Ben sich plötzlich wieder an alles erinnern kann. Er ist von New York nach England gekommen, um an sein Erbe zu kommen. Denn er ist der eigentliche Erbe von Daringham Hall, einem großen Landgut. Und er will sich an den Camdens, der Familie von Daringham Hall Rache nehmen ...

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gewonnen, wofür ich mich hier auch nochmals bedanken möchte.
Ach ja, was war ich gespannt auf dieses Buch. Es war mein erstes Buch von Kathryn Taylor, die mit ihrer "Colours of Love" Reihe ihren Durchbruch hatte. ( Die Reihe steht auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste) Und von der Autorin hab ich auch schon viel positives gelesen, weshalb ich nun umso gespannter auf diesen Roman war.
Der Schreibtsil ist sehr flüssig geschrieben und man kann das Buch problemlos in einem Rutsch durchlesen.
Ben war mir zu Beginn, als er sein Gedächtnis noch nicht wieder erlangte total sympathisch. Danach mochte ich ihn teilweise nicht so und ich konnte sein Handeln auch oft nicht nachvollziehen. Kate ist eine junge, sympathisch junge Frau, die einfach jeder vom Dorf ins Herz geschlossen hat. Sie mochte ich richtig gern.
Der einzige negative Punkt von mir gibts für die Geschichte, da sie zum Teil sehr vorhersehbar ist und manches wird schrecklich in die Länge gezogen. Doch ansonsten, ein nettes Buch für zwischendurch.

"Daringham Hall - Das Erbe" hat ein schönes Cover, ein unterhaltsame, wenn auch teilweise in die Länge gezogene Geschichte und eine sympathische Protagonistin!
Von mir bekommt das Buch vier von fünf Sternchen.

Veröffentlicht am 12.03.2018

Eine unterhaltsame Landpartie für Romantiker und Fans von Familiengeschichten in Pilcher Atmosphäre, die Lust auf weitere Teile macht.

0 0

Die adlige Familie Camden lebt im malerischen East Anglia. Das Familienoberhaupt ist Rupert, doch die Geschäfte, Tierzucht und Weinanbau, werden von seinen Söhnen Ralph und Timothy und dem Schwager James ...

Die adlige Familie Camden lebt im malerischen East Anglia. Das Familienoberhaupt ist Rupert, doch die Geschäfte, Tierzucht und Weinanbau, werden von seinen Söhnen Ralph und Timothy und dem Schwager James geleitet. Eine Nachricht aus den USA schlägt ein wie eine Bombe. Anscheinend wurde einst die Ehe zwischen der bürgerlichen Jane und dem ältesten Sohn von Rupert, Ralph, niemals geschieden; somit ist der aus dieser Beziehung hervor gegangene Sohn Ben nicht nur erbberechtigt, sondern darf nach dem Tode des Großvaters und Vaters auch den Adelstitel weiterführen. Während Ralph erst einmal verdauen muss, dass er mit Jane einen Sohn gezeugt hat, hat sich Ben dazu entschlossen aus den Staaten anzureisen, um sich an seinem Vater und dessen Familie zu rächen, die seiner, mittlerweile verstorbenen Mutter das Leben schwer machten, indem sie sie, damals hochschwanger, einfach im Stich ließen.

Als Ben nur noch wenige Autominuten von Daringham Hall entfernt ist, wird er überfallen, schwer verletzt und ausgeraubt. Benommen taumelt er zum einzigen Haus in der Gegend, die dazu auch noch gerade von einem Sturm heimgesucht wird. Als er die Tierärztin Kate mit letzter Kraft um Hilfe bitten will, hält diese ihn für einen Einbrecher und schlägt ihn nieder. Als er erwacht, hat er sein Gedächtnis verloren, doch Kate, die von ihrem schlechten Gewissen geplagt wird, nimmt ihn schließlich für die erste Zeit bei sich auf und es entspinnt zwischen den beiden eine zarte Liebe.
Doch was wird geschehen, wenn Bens Erinnerung zurückkehrt? Werden die Camdens mit denen er sich aus Unwissenheit angefreundet hat, dann wieder zu Feinden für ihn werden?

„Daringham Hall- Das Erbe“ ist der erste Teil einer Serie, die als Trilogie angelegt wurde und erzählt die Geschichte einer aristokratischen Familie, die in der heutigen Zeit spielt. Zunächst einmal wird der Leser mit zahlreichen Familienangehörigen und deren Beziehungen miteinander konfrontiert und es dauert schon eine kleine Weile, bis man letztendlich den Durchblick hat, denn auch die Enkel und Enkelinnen von Familienoberhaupt Rupert und dessen Frau Eliza, haben hier im ersten Teil bereits zahlreiche Auftritte. Selbst wenn die Geschichte zwischen Ben und Kate etwas mehr im Fokus steht, ist die Serie aber mehr als Familiensaga konzipiert. Und wie es in einer Familie nun einmal so ist, sind nicht alle grün miteinander. Familiengeheimnisse, Intrigen und Unstimmigkeiten gehören somit ebenfalls dazu.

Und eines der wichtigsten Geheimnisse, rankt sich um Bens Mutter und seinen angeblichen Vater Ralph. Obwohl ich eigentlich schon schnell eine Vermutung hatte, wieso Ralph nichts von seiner Vaterschaft wusste (dieses Geheimnis wird übrigens auch in diesem Teil noch nicht gelüftet, aber man kann es schnell und leicht erahnen), fand ich den fehlenden Spannungsbogen diesbezüglich nicht allzu tragisch, da die Autorin auch noch eine Liebesgeschichte, die sich zwischen David und Anna entwickelt, erzählt, die ich sehr süß beschrieben fand und die mich ein wenig darüber hinwegtröstete, dass das eigentliche Heldenpaar in diesem Teil, Kate und Ben, für meinen Geschmack etwas zu blass blieb. Überhaupt hätte ich mir Ben weniger uneinsichtig gewünscht und konnte auch letztendlich nicht so wirklich nachvollziehen, wieso er Kate, nachdem er sein Gedächtnis wiedererlangt, zunächst wegstößt.

Aber ich finde schon, dass die neue Trilogie durchaus Potential hat, denn die Camdens sind eine sympathische Familie, die auch ihre liebeswerten Seiten hat. Besonders habe ich dabei, die jüngeren Familienmitglieder ins Herz geschlossen und bin schon gespannt auf die beiden Fortsetzungen der Serie.
Kathryn Taylors Roman erinnerte mich beim Lesen stark an Geschichten, wie sie auch aus der Feder von Rosamunde Pilcher stammen könnten. Leichte Unterhaltungslektüre, die romantische Momente beinhaltet und die den Leser für ein paar Stunden in eine andere Welt eintauchen lässt. Die bildhaften Beschreibungen des Familiensitzes und der Umgebung tragen ihr Übriges dazu bei, damit sich beim Lesen eine Art Wohlfühlatmosphäre einstellt.
Jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass viele Handlungsstränge in diesem Teil noch nicht aufgelöst werden, was auch Kates und Bens Werdegang angeht.

Kurz gefasst: Eine unterhaltsame Landpartie für Romantiker und Fans von Familiengeschichten in Pilcher Atmosphäre, die Lust auf weitere Teile macht.

Veröffentlicht am 08.10.2017

Gefühlvolle Familiegeschichte mit viel Potenzial Auftakt einer Triologie um ein englisches Gut.

0 0

Dieses Buch von Bastei Lübbe ist der Auftakt einer Trilogie aus der Feder von Kathryn Taylor.
Das Cover ist wunderschön anzuschauen und irgendwie total stimmig und mutet romantisch an.
Der Buchtitel Daringham ...

Dieses Buch von Bastei Lübbe ist der Auftakt einer Trilogie aus der Feder von Kathryn Taylor.
Das Cover ist wunderschön anzuschauen und irgendwie total stimmig und mutet romantisch an.
Der Buchtitel Daringham Hall - Das Erbe zeigt die Richtung auf und passt zur Handlung.

Der Schreibstil ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Manchmal fehlt die Tiefe was mich aber grundsätzlich nicht gestört hat, da ich auch gern mal was leichtes, seichtes lesen mag.
Die Handlung ist eine zuckersüsse Romanze mit bittersüssen Momenten die alles ein bisschen auflockern.
Ein bisschen erinnerte es mich an die Serie Dowton Abbey und ich stellte mir beim lesen auch dieses Anwesen vor.
Daher konnte ich gutes Kopfkino entstehen lassen.

Die Protagonisten sind nett ihnen fehlt auch die richtige Tiefe aber es passte trotzdem gut in die Geschichte.

Insgesamt fand ich den Auftakt sehr gelungen und macht mich neugierig wie es auf und mit Daringham Hall weitergeht.
Das Ende der Geschichte ist eher offen gehalten und lässt einige Dinge ungesagt.
Von mir gibt es 4 Sterne und ich bin natürlich neugierig auf den nächsten Teil.