Cover-Bild Die Stille zwischen Himmel und Meer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 26.10.2017
  • ISBN: 9783404175901
Kati Seck

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Roman
Die Nordsee im Herbst. Nirgendwo ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Doch sie ist fest entschlossen, sich ihrer Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Gerade erst am Meer angekommen, begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird ...

Poetisch, gefühlvoll und ergreifend - ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 62 Regalen.
  • 2 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 22 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.01.2018

Nicht meine Emotionen

1

Edda wurde als kleines Mädchen entführt und jahrelang in einem Keller gefangengehalten. Erst als sie fast 18 Jahre alt ist, kommt sie wieder frei und muss nun versuchen, sich ein „normales“ Leben aufzubauen. ...

Edda wurde als kleines Mädchen entführt und jahrelang in einem Keller gefangengehalten. Erst als sie fast 18 Jahre alt ist, kommt sie wieder frei und muss nun versuchen, sich ein „normales“ Leben aufzubauen. Ist das mit so einer Vergangenheit überhaupt möglich? Edda will es, doch immer wieder erlebt sie Rückschläge und kommt nicht weiter. Nun hat sie sich einen Urlaub an der Nordsee gebucht, um sich zum allerersten Mal alleine der Welt, ihren Ängsten, dem Himmel und dem Meer, zu stellen. Sie hat sich ein kleines Ferienhaus gebucht und zunächst sieht alles so aus, wie sie sich das vorgestellt hat. Doch durch einen Fehler der Vermieterin wurde das Haus doppelt vergeben und Edda bietet spontan an, dass der andere Mieter doch zunächst ebenfalls dort wohnen könne, bis er etwas anderes findet. Eine Entscheidung, die sie schnell bereut – und dann auch wieder nicht.

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich das Debut von Kati Seck ganz wunderbar fand. Mit dieser Geschichte geht sie zwar in eine ganz andere Richtung, aber auch darauf wollte ich mich einlassen. Das ist mir allerdings nicht so ganz gelungen, fürchte ich. Ich fand die Figur Edda sehr bewundernswert, aber emotional fiel es mir schwer, mit ihr mitzugehen. Mit ihrem unerwarteten Mitbewohner Sebastian fiel es mir noch schwerer, seine Gefühle und Handlungen blieben mir leider recht fern, obwohl ich sie rational durchaus nachvollziehen konnte. Aber die Emotionen drangen einfach nicht zu mir durch.

Leider kein Buch für mich beziehungsweise bin ich wahrscheinlich einfach nicht die richtige Leserin für dieses Buch.

Veröffentlicht am 03.11.2017

Sehr gefühlvolles Buch, welches die Sehnsucht nach dem Meer weckt.

1

Edda wurde im Alter von 5 Jahren entführt und in einem Kellerraum gefangen gehalten. Nach 12 Jahren kommt sie aus ihrem Gefängnis frei. Wir dürfen Edda einige Jahre nach der Befreiung bei ihren Schritten ...

Edda wurde im Alter von 5 Jahren entführt und in einem Kellerraum gefangen gehalten. Nach 12 Jahren kommt sie aus ihrem Gefängnis frei. Wir dürfen Edda einige Jahre nach der Befreiung bei ihren Schritten in die Welt begleiten. Durch einen Zufall lernt sie Sebastian kennen, der in seinem Leben auch einiges mitgemacht hat.

Das Buch ist hauptsächlich in der Gegenwart geschrieben. Durch zusätzliche Kapitel, die in der Vergangenheit spielen, erfahren wir mehr über die Entführung, der Befreiung und dem Leben danach. Der Schreibstil bleibt dabei immer eher leise. Was für die eigentliche Thematik des Buches sehr passend ist. Wir begleiten Edda dabei, wie sie trotz ihres Schicksals und Ihrer daraus resultierenden Ängste , versucht in ein einigermaßen normales Leben zu finden.

Das Cover ist sehr schön gestaltet und es weckt die Sehnsucht nach dem Meer. Die geschwungene Schrift passt sehr gut.

Das Buch spielt an der Nordsee und die Orte sind so schön bildlich beschrieben, dass man sofort das Watt vor sich sieht, die Möwen hört und das Meer riecht. Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll mit vielen wunderschönen Zitaten.
"Erinnerungen durchdrangen das Gemäuer, schlichen durch jede Fuge und strömten aus Fotos von früheren Urlaubern auf den Regalen und aus vollgeschriebenen, zerfledderten Gästebüchern."

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Gerade Edda ist eine sehr sympathische junge Frau mit der man einfach mitfühlen muss. Ebenfalls zu erwähnen ist noch die kleine Mia, die ihr ganz eigenes Schicksal hat.

Die Entführung rückt irgendwann in den Hintergrund, womit ich zwar nicht gerechnet habe, was aber für dieses Buch sehr passend ist.

Es handelt sich um keinen Krimi und auch keine Liebesgeschichte. Das Buch beschreibt das Schicksal von Edda in einer sehr leisen Art. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann es jedem ans Herz legen, der gefühlvolle Bücher mag.

Veröffentlicht am 27.10.2017

Dieser wunderschön poetisch geschriebene Roman konnte mich schnell in seinen Bann ziehen und für sich begeistern!

1

Inhaltsangabe: Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. ...

Inhaltsangabe: Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird.

Die Charaktere: Besonders fand ich die außergewöhnlich starke Verbindung der beiden Hauptprotagonisten. Durch Edda lernen wir eine ganz andere Seite von Sebastian kennen und auch er hat positive Auswirkungen auf sie. Beide ergänzen sich zu einem Ganzen, das wird durch den Schreibstil der Autorin sehr deutlich. Außerdem beschreibt Kati Seck die Protagonisten auf eine sehr liebenswürdige Weise, sodass ich ihre Figuren, Haupt- und Nebenfiguren, schnell ins Herz schließen konnte.

Schreibstil der Autorin: Kati Steck hat die Gabe sehr gefühlvoll schreiben zu können und ich bin so begeistert von ihrem Schreibstil, dass ich die Gefühle der Hauptpersonen fast schon selber spüren kann. Auch an Poesie fehlt es in diesem Roman nicht. Ein Merkmal ihres Romans ist, dass der Leser Stück für Stück die Vergangenheit von Edda erzählt bekommt. Dabei macht die Autorin Sprünge zurück in der Zeit, was für den Leser sehr interessant ist und Aufschluss über Eddas Charakter gibt.

Das Ende: Ohne zu viel verraten zu wollen, möchte ich sagen, dass ich niemals erwartet hätte, so vom Schluss überrascht zu werden. Wie normalerweise habe ich auf das klassische Happy End gewartet, aber es kam einfach nicht. Eine nette Abwechslung und Erfrischung gegenüber den vorhersehbaren Enden, die es so oft in Roman gibt. Hier merkt der Leser, dass sich die Autorin Gedanken gemacht hat und ihr Ende realitätstreu halten wollte. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Epilog. Kati Seck lässt dem Leser einfach genug Freiraum, um sich selber Gedanken machen zu können! Für mich ist der Epilog ein pures Highlight!

Mein Fazit: Dieser wunderschön poetisch geschriebene Roman konnte mich schnell in seinen Bann ziehen und für sich begeistern!

Veröffentlicht am 27.10.2017

ein unglaublicher berührender Roman

1

Dieses Buch kann ich mit einem einzigen Wort beschreiben: „Wow“
Hier stimmt einfach alles. Kathi Seck`s Werk geht einem unter die Haut.

Edda ist von ihrer Vergangenheit gezeichnet. Eines Tages beschließt ...

Dieses Buch kann ich mit einem einzigen Wort beschreiben: „Wow“
Hier stimmt einfach alles. Kathi Seck`s Werk geht einem unter die Haut.

Edda ist von ihrer Vergangenheit gezeichnet. Eines Tages beschließt sie sich ihren Ängsten zu stellen und fährt an die Nordsee. Hier begegnet sie einem Mann, der selber mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Diese Begegnung verändert beide.

Der Schreibstil von Kathi Seck ist unglaublich! Selten hat mich ein Buch so gefangen genommen.
Die Personen sind so real, so emotional, so erstaunlich echt. Ich habe mit Edda geweint und gelacht. Ich habe mit ihr gezittert, mitgelitten und mich mit ihr gefreut. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes.


Ein unglaublicher Roman. Poetisch, gefühlvoll und ergreifend.

Veröffentlicht am 26.10.2017

Mein Herzenshighlight

1

Es gibt diese Bücher, da fehlen mir einfach die Worte. 'Die Stille zwischen Himmel und Meer' hat mich so sehr berührt, mich ein bisschen verändert, mich zum Nachdenken gebracht, mich mitfühlen und irgendwie ...

Es gibt diese Bücher, da fehlen mir einfach die Worte. 'Die Stille zwischen Himmel und Meer' hat mich so sehr berührt, mich ein bisschen verändert, mich zum Nachdenken gebracht, mich mitfühlen und irgendwie ... erneuert.
In mir tobt ein Gefühlssturm und ich weiß nicht wie ich die Worte richtig sortieren soll um klar und ausführlich auszudrücken wie großartig dieses Buch ist. Denn das ist es. Einfach großartig. Und es hat meine Liebe zu Katharina Seck entfacht.

Die Autorin hat einen so einnehmenden Schreibstil, leicht, poetisch, sanft und doch Wortgewaltig, dass man Gänsehaut beim lesen bekommt. Man liest die Geschichte von Edda nicht, man hat das Gefühl Edda zu sein, man versetzt sich in sie hinein, man fühlt mit ihr . Es ist gleichzeitig ruhig und doch passiert so viel. Ich habe mir so viele Stellen markiert, die mir Nah gegangen sind , die mich berührt haben, die ich schön fand, in denen so viel Wahrheit steckte.

Die Charakterliche Entwicklung ist authentisch, sie zeigt auf, was im verborgenem an Kraft in einem steckt. Welche Faktoren einen Verändern, aber auch wie viel man selbst dafür tun muss. Man muss an sich arbeiten , aber es geht nicht nur Bergauf. Manchmal macht man auch Schritte zurück und das ist okay.

Zum Inhalt an sich möchte ich gar nicht viel sagen, weil ich glaube man muss das Buch einfach erleben, völlig voreingenommen ohne das man weiß was auf einen zukommt, nur , dass es ein Erlebnis wird.

Die Stille zwischen Himmel und Meer ist eins meiner Highlights aus 2017, wenn nicht sogar das Highlight. Es ist ein Herzensbuch geworden, es hinterlässt einen bleibenden Eindruck, es geht unter die Haut, es geht ins Herz und verankert sich dort.