Cover-Bild Love me lordly

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 388
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783964432872
Katie Weber

Love me lordly

Katie Weber (Herausgeber)

Wenn er mich ansieht, fühle ich mich wertvoll
Alice Hollister ist arm wie eine Kirchenmaus. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und zu überleben. Was es aber heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art, fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Wenn sie an meiner Seite ist, bin ich ein besserer Mann
Kian Paxton weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Partys, Alkohol und Frauen sind seine Welt und er will nur ungern darauf verzichten. Als ihm sein Stiefvater und Boss ein Ultimatum setzt, kommt ihm die unschuldige, arme Alice gerade recht. Sie ist anständig und zurückhaltend, genau das, was es braucht, um an das zu gelangen, worauf er keinesfalls verzichten will. Doch hat er keine Sekunde damit gerechnet, sein Vorhaben dabei aus den Augen zu verlieren, je näher er Alice kommt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 15 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.08.2019

Aschenputtel meets reichen Traummann

0

Alice lebt am Existenzminimum! Um sich über Wasser zu halten hat sie zwei Jobs gleichzeitig. Sie schafft es immer wieder das Pech förmlich anzuziehen und hatte bisher wenig Glück. Als sie eines Tages auch ...

Alice lebt am Existenzminimum! Um sich über Wasser zu halten hat sie zwei Jobs gleichzeitig. Sie schafft es immer wieder das Pech förmlich anzuziehen und hatte bisher wenig Glück. Als sie eines Tages auch noch mit ihrem Auto den Ferrari eines Fremden schrammt sieht sie sich schon obdachlos auf der Straße. Doch dann lernt sie den charmanten Kian kennen der ihr ein unwiderstehliches Angebot macht.

Kian Paxton ist reich, gutaussehend und weiß nicht wohin mit seinem vielen Geld! Partys, Alkohol und ständig wechselnde Sexpartnerinnen stehen bei ihm auf der Tagesordnung. Als sein Stiefvater ihm ein Ultimatum stellt, kommt Alice ihm gerade recht. Sie soll für einige Zeit seine Freundin spielen, damit er seine Ziele schneller erreichen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig und das Buch ließ sich wirklich schnell lesen. Die Geschichte wird abwechselnd von Alice und Kian erzählt, sodass man den Einblick in die Gedanken und Gefühle der Beiden bekommt.
Alice ist das arme Mädchen das sich schon seit Jahren alleine durchboxen muss und keine Hilfe von Anderen braucht. Sie ist etwas schüchtern, lässt sich dennoch nicht den Mund verbieten noch Vorschriften machen.
Kian ist der wohlhabend Typ der sonst immer alles bekommt und keine Widerrede von Frauen duldet. Doch eine Notsituation zwingt ihn eine Zweckgemeinschaft mit Alice einzugehen. Nach und nach entwickelt er sich zu einem Softie und ich konnte ihn am Schluss richtig gut leiden. Natürlich gibt es in diesem Buch auch einige Dinge die sehr klischeehaft sind. Armes naives Mädchen, verwöhnte und drogensüchtige reiche Kerle mit Aggressionsproblemen, etc. Die Tatsache, dass die Männer sich untereinander fast ausschließlich mit ihren Nachnamen anreden hat mich ziemlich gestört.

Die Grundidee zu der Geschichte war jetzt nicht so wahnsinnig neu, ich fand sie sogar etwas kitschig. Sie hat mir trotzdem so gut gefallen, dass ich mir vorstellen kann weitere Bücher der Autorin zu lesen.

[Ich bedanke mich an dieser Stelle bei der Autorin für das Rezensionsexemplar! Diese hat jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung genommen.]

Veröffentlicht am 29.07.2019

Ein schöner New Adult Roman aber konnte mich leider nicht zu hundert Prozent überzeugen

0

Zu allererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin freundlicherweise bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung ...

Zu allererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin freundlicherweise bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält somit auch unbezahlte Werbung und die Rechte liegen bei der Autorin.
Allgemeines zum Buch

Titel: Love me lordly
Autor: Katie WEBER
Reihe: Wrecked ( Band 1 von 5 )
Verlag: –
Format: Ebook
Seiten: 229 ( Print Ausgabe )
Erscheinungsdatum: 29.06.2018
Genre: New Adult

Klappentext

Wenn er mich ansieht, fühle ich mich wertvoll

Alice Hollister ist arm wie eine Kirchenmaus. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und zu überleben. Was es aber heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art, fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Wenn sie an meiner Seite ist, bin ich ein besserer Mann

Kian Paxton weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Partys, Alkohol und Frauen sind seine Welt und er will nur ungern darauf verzichten. Als ihm sein Stiefvater und Boss ein Ultimatum setzt, kommt ihm die unschuldige, arme Alice gerade recht. Sie ist anständig und zurückhaltend, genau das, was es braucht, um an das zu gelangen, worauf er keinesfalls verzichten will. Doch hat er keine Sekunde damit gerechnet, sein Vorhaben dabei aus den Augen zu verlieren, je näher er Alice kommt.
Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Love me lordly sehe ich in letzter Zeit auf Bookstagram überall und habe mich sehr über das Rezensionsexemplar gefreut. Die Bände sind in sich abgeschlossen und behandeln jeweils die Geschichte eines der Männer aus dem Freundeskreis von Paxton, soweit ich informiert bin.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig und das Buch ließ sich wirklich schnell lesen. Besonders gefallen haben mir die Märchenanspielungen innerhalb der Geschichte. Natürlich gab es in diesem Buch auch einige Klischees, die mich aber nicht gestört haben.

Die Beziehung zwischen Alice und Kian war schön mitzuerleben auch wenn er mir am Anfang etwas zu herrisch war und ich mir nicht ganz sicher war, ob diese Beziehung mich wirklich zu hundert Prozent überzeugte.

Die Freunde von Kian gefielen mir gut und jeder hatte sein spezielles Problem, wodurch ich schon neugierig auf die anderen Bände bin.

Innerhalb der Geschichte wird Alice immer stärker und ist nicht mehr die graue schüchterne Maus, die zu am Anfang war, was mir wirklich gut gefallen hat.

Dennoch fehlte in der Geschichte etwas. Leider kann ich nicht genau sagen was genau es ist aber dieses Buch hat nicht dieselben Gefühle bei mir ausgelöst, wie ein fünf Sterne New Adult Roman.

Ein weiterer Kritikpunkt, der mir aber auch schon in anderen Büchern aufgefallen ist, dreht sich um das Motorrad fahren. In dem Buch wird die Situation nochmal weiter ausgeführt und es gibt einen „Grund“ dafür, dass sie das tut, was ich gleich beschreibe aber nun an meine Leser:

Bitte fahrt niemals ( !! ) Motorrad ohne Helm und auch nicht in kurzen Sachen. Ich weiß, dass in einigen Ländern, das Fahren ohne Helm erlaubt ist aber bitte denkt an euren Körper und fahrt niemals ohne Helm ! Ganz besonders nicht bei einem Mann oder Frau, welche ihr noch nicht lange kennt.
Fazit

Ein schöner New Adult Roman, der mich aber leider nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte. Dennoch bin ich gespannt, auf die anderen Werke dieser Reihe

Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Kontent schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

Veröffentlicht am 26.07.2019

Ich liebe es!

0

Wann hat man ein gutes Buch gelesen?

Ein gutes Buch hat man gelesen, wenn man sich nicht von der Geschichte lösen kann. Wenn man automatisch Seite für Seite weiterliest. Wenn man mit den Protagonisten ...

Wann hat man ein gutes Buch gelesen?

Ein gutes Buch hat man gelesen, wenn man sich nicht von der Geschichte lösen kann. Wenn man automatisch Seite für Seite weiterliest. Wenn man mit den Protagonisten mitfühlt. Wenn man das Buch in einem Rutsch liest. Und genau das alles, ist mir bei „Love me Lordly“ passiert. Das Buch hat mich von der ersten bis hin zur letzten Seite gefesselt, sodass ich die Geschichte innerhalb weniger Stunden beenden konnte.

In dem Buch geht es um Alice, die kein leichtes Leben hat. Immer wieder muss sie zusehen, wie sie Monat für Monat über die Runden kommt. Ausgerechnet dann, wenn das Geld eh schon knapp ist, fährt sie einen Luxuswagen an. Als sich der Autobesitzer bei ihr meldet, hätte sie mit allem gerechnet. Doch dass Kian von ihr verlangt, für eine bestimmte Zeit seine Freundin zu spielen, das wäre ihr in einhundert Jahren nicht eingefallen. Da Alice wirklich knapp bei Kasse ist, stimmt sie zu und spielt die Freundin an Kians Seite. Doch schon bald tauchen echte Gefühle auf, mit denen beide niemals gerechnet hätten.


Die Geschichte hat mich schon von der ersten Seite begeistern können. Als ich gewusst habe, in welche Richtung das Buch geht, war ich sofort Feuer und Flamme dafür. Nur selten gab es Stellen, die sich in die Länge gezogen haben. Immer war ich neugierig darauf, was als nächstes passieren würde. Und immer wieder wurde ich überrascht. Kian war anfangs der totale Bad Boy, der sich sein Geld und alles drum herum hat raushängen lassen. Doch nach und nach hat man ihn wirklich kennengelernt und festgestellt, dass er mehr ist als das reiche Söhnchen. Alice ist mir auch sehr an mein Herz gewachsen, wobei sie mir in manchen Situationen ein bisschen zu naiv gehandelt hat. Insgesamt gab es sehr viele klischeehafte Szenen, die mir aber mehr als gut gefallen haben. Irgendwie haben sie einfach zu dieser Geschichte dazugehört.

Der Schreibstil von Katie Weber hat mir auch sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr emotional und berührend. Ich konnte mich wunderbar in die Charaktere hineindenken und mit ihnen mitfühlen. Toll fand ich auch, dass man schon einen kleinen Vorgeschmack auf die Folgebände bekommen hat. Denn in jedem weiteren Band (insgesamt wird es 5 Bände geben), geht es um einen guten Freund von Kian. Diese hat man teilweise schon sehr gut kennengelernt und haben somit einen spannenden Eindruck hinterlassen. Ich freue mich schon den zweiten Band zu lesen!

Veröffentlicht am 25.07.2019

…genialer Auftakt, mitgerissen mit den ersten Zeilen…

0

Das Cover hat schon mit seiner Gestaltung meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, wundervoll kreativ und mit Glitzer verfeinert.

Ich bin mit den ersten Zeilen sofort dem Werk verfallen, besonders die ...

Das Cover hat schon mit seiner Gestaltung meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, wundervoll kreativ und mit Glitzer verfeinert.

Ich bin mit den ersten Zeilen sofort dem Werk verfallen, besonders die weibliche Protagonistin Alice, die es so schwer im Leben hat und dann vorbildlich für ihren Fehler grade stehen wird und in das Leben des erfolgreichen Kian und seines Luxusleben gezogen wird.

Die Charaktere sind beide so komplex und auf ihre Art einnehmend.
Alice die voller Ehrlichkeit, hart arbeitend und aufrichtig und im Gegenzug Kian, der erfolgreiche CEO, der von Party und Luxus umgeben ist.
Die berufliche Stellung von Kian ist jedoch gefährdet, dabei möchte er doch nur seine Existenz sichern. Ein Ultimatum zwingt ihn zu ungewöhnlichen Mitteln und die Geschichte nimmt ihren Verlauf.

Diese beginnt sehr einnehmend und hat mich in ihren Bann gezogen.
Die unterschiedlichen Charaktere, die sich gemeinsam ergänzen und ihre Persönlichkeit und Sicht der Dinge verändern.
Passend dazu umgibt Kian, eine düstere und sehr verführerische Präsens, die auch Alice nicht verborgen bleibt, so dass eine knisternde Leidenschaft entsteht.

Der märchenhafte Anteil sowie auch die konstanten in Form des Kosenamen sind nicht nur spielerisch, angriffslustig aber auch zwischendurch liebevoll gewählt. Ich liebe Märchenadaptionen, egal wie klein sie doch ausgelegt sind, besonders wenn es um mein Lieblingsmärchen Cinderella geht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, locker und leicht sowie fesselnd, gefühlvoll und romantisch zugleich. Der Lesefluss ist einmalig, er lässt einen regelrecht durch Buch fliegen, so das ich das Buch in einem Rutsch verschlungen habe. Besonders auch die Kombination der Nebencharaktere, die es als Sahnehäubchen noch passend zur Hauptgeschichte obendrauf gibt, machen einen neugierig auf mehr aus der Welt der Wrecked Reihe.

Ein genialer Auftakt der Reihe, ich bin vollkommen zufrieden und freue mich auf den zweiten Teil dieser sowie mehr aus der Feder der Autorin.

Lovemelordly

WRECKED

KatieWeber

werbung

Veröffentlicht am 14.07.2019

Love me Lordly

0

Klappentext
Alice Hollister muss hart arbeiten, um überleben zu können. Was es heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, ...

Klappentext
Alice Hollister muss hart arbeiten, um überleben zu können. Was es heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages beendet und war absolut begeistert! Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, was vor allem an den unglaublich flüssigen und lockeren Schreibstil der Autorin liegt. Es fiel mir wirklich unheimlich schwer das Buch aus der Hand zu legen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin.

Auch die Charaktere waren mir unheimlich sympathisch. Die Autorin erzählt die Geschichte im Wechsel aus der Perspektive von Alice und Kian, wodurch man einen guten Einblick in die Gedankenwelt der beiden Hauptcharaktere erhält. Alice ist eine sehr starke junge Frau, die ein riesen großes Herz besitzt, was sie als Protagonistin unglaublich liebenswert macht. Doch auch Kian ist mir mit seiner direkten und aufmerksamen, wenn auch etwas schwierigen Art sehr schnell ans Herz gewachsen. Seine Entwicklung hat mir hier am besten gefallen. Es war einfach richtig süß mitzuerleben, wie er sich Alice immer mehr geöffnet hat und letztendlich erkennt, dass die Welt nicht nur schwarz – weiß ist.

Die Handlung selbst hat hier sehr schnell an Fahrt zugenommen, was mir unglaublich gut gefallen hat. Es wurde auch nichts überdramatisiert und trotzdem blieb die Geschichte von Alice und Kian bis zum Ende hin sehr spannend! Auch wenn die Handlung etwas klischeehaft war (- was ich auch absolut liebe), war es dennoch wunderschön und unglaublich emotional!

Fazit
„Love me lordly“ ist mein erstes Buch von Katie Weber und ich bin absolut verliebt in ihren Schreibstil! Sie hat mit dem ersten Band der WRECKED-Reihe unglaublich tolle Charaktere erschaffen und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band rund um Grey zu lesen! Denn auch er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Und diese Cover sind ja ein echter Hingucker! Von mir eine klare Leseempfehlung!