Cover-Bild Find me in the Storm
(110)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.12.2019
  • ISBN: 9783499000072
Kira Mohn

Find me in the Storm

Das Finale einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2022

Happy End für Airin

0

Nach den vorherigen Bänden wurde es wirklich Zeit, dass auch Airin, die immer nur für andere da ist, ihr Happy End bekommt. Zugegeben dafür musste sie einige Hindernisse und sogar ein Blind-Date-Spiel ...

Nach den vorherigen Bänden wurde es wirklich Zeit, dass auch Airin, die immer nur für andere da ist, ihr Happy End bekommt. Zugegeben dafür musste sie einige Hindernisse und sogar ein Blind-Date-Spiel über sich ergehen lassen, aber sie am Ende mit Josh zu sehen war diese Anstrengungen alle mal wert.
Prinzipiell bin ich kein Fan von Büchern in denen auf einmal ein Promi auftaucht, aber Josh gefiel mir doch ganz gut je besser wir ihn kennenlernen konnten und entwickelte sich zu einem Protagonist mit düsterer Hintergrundgeschichte den man am liebsten umarmen will. Auch wie Airin damit umgeht fand ich wirklich rührend.

Alles in allem ein wirklich gelungener Abschluss der Serie im Castledunns und seine Einwohner und eine deutliche Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Toller Abschluss der Trilogie

0

Find me in the storm ist der dritte & Finale Band der Leuchtturm-Trilogie aus der Feder von Kira Mohn.
Meine Meinung
Der finale Band der sogenannten Leuchtturm-Trilogie lag schon länger auf meinem SuB ...

Find me in the storm ist der dritte & Finale Band der Leuchtturm-Trilogie aus der Feder von Kira Mohn.
Meine Meinung
Der finale Band der sogenannten Leuchtturm-Trilogie lag schon länger auf meinem SuB und ich wollte ihn auch schon länger lesen, da mir ja die ersten beiden Bände schon gut gefallen haben.
Ich mochte Airin schon in den anderen beiden Bänden sehr gerne und war gespannt auf ihre Geschichte.
Auch Joshua fand ich als Protagonist sehr interessant, da er auf den ersten Blick einen deutlichen Kontrast zu der bodenständigen Airin bildet.
Ich hab die Geschichte innerhalb weniger Stunden verschlungen, was natürlich für das Buch spricht.
Für mich persönlich ist es der beste Band der Trilogie, und ein wirkliches Highlight in dem Genre.
Ich kritisiere ja immer wieder die sehr detailreichen, verkitschten Sexszenen in New Adult Romanen und muss sagen, dass Kira Mohn sie wirklich auf das wesentliche reduziert hat, kommt dem Buch sehr zu Gute. Es ist doch viel interessanter, wenn nicht alles bis ins letzte Detail beschrieben ist, sondern man sich den Rest selber denken muss.
Fazit
Find me in the storm ist ein wirklich gelungener Abschluss dieser tollen Trilogie. Besonders das Setting in Irland hebt es von anderen Büchern in diesem Genre hervor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Find me in the Storm - Kira Mohn

0

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, ...

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …
(Klappentext)


Schon im ersten Band der Reihe war ich neugierig auf Airins Geschichte, weil sie mir direkt ziemlich sympathisch war und ich mich darauf gefreut habe, erneut durch Buchseiten nach Castledunns in Irland zu reisen.
Zitat : "Die Sonnenstrahlen, die durchs Fenster fallen, verleihen seinen Augen diese tiefblaue Farbe. Wie das Meer nach einem Sturm."
Das kleine Städtchen ist total in Aufruhr, weil der sehr bekannte Fernsehmoderator Joshua Hayes dort hinkommt. Eigentlich um Urlaub zu machen, und zwar genau in dem Bed&Breakfast von Airin, die anders als viele anderen nicht hin und weg von ihm ist. Und als er erfährt, dass Airin noch Single ist, will er unbedingt seine TV-Kuppelshow offline dort veranstalten, um für Airin den Richtigen zu finden. Allerdings hält Airin davon von Anfang an nichts, glaubt nicht, dass Josh erfolgreich sein wird.
Je mehr die beiden deswegen Zeit miteinander verbringen, weil Josh sie genau kennenlernen will, um den passenden Mann für ein Date auszuwählen, desto näher kommen sie sich und es knistert gewaltig zwischen ihnen. Doch Josh, der nach außen charmant und offen wirkt, zeigt sich gleichzeitig unnahbar und gibt wenig von seinen Gefühlen preis. Auch gegenüber Airin verschließt er sich, was sie ratlos und ihr Leben noch komplizierter macht.
Denn Airin hat mit familiäre und finanzielle Probleme. Ihre Mutter, die momentan bei ihr im Seaswinds wohnt, verschanzt sich ihrem Zimmer, das Airin deswegen nicht vermieten kann, ist immer schlecht gelaunt, meckert ständig und stellt nur Forderungen an ihre Tochter. Dabei hat Airin mit dem Seawinds allein schon sehr viel zu tun und hinzu kommt, dass Airins Mutter das Haus und bringt das bei Streitereien auch immer wieder ins Spiel, dass sie die Macht über das Bed&Breakfast hat und droht es zu verkaufen.
Ich mochte die Handlung insgesamt, die Liebesgeschichte und ihre Entwicklung super gerne. Die Idee mit der Kuppelshow humorvoll und überzeugend umgesetzt. Es war süß und ein bisschen herzzerreißend zugleich, wie sich Airin und Josh ineinander verlieben, aber er sie nicht näher an sich ranlassen kann.
Zitat : "In einer perfekten Welt wüsste ich jetzt, was ich sagen sollte. In dieser weiß ich es nicht. Das Schweigen füllt die kleine Küche aus, aber wenigstens fühlt es sich nicht falsch an. Worte würden doch nur an der Oberfläche treiben."
Wie auch schon im zweiten Teil, habe ich mich sehr gefreut, dass die Protagonisten der ersten beiden Teile immer wieder aufgetaucht sind. Besonders Liv, als beste Freunde von Airin, die sie unterstützt und mit der sie über alles reden kann. Castledunns war wieder ein toller Schauplatz, das Buch hat eine schöne Wohlfühl-Atmosphäre und ließ sich locker und flüssig lesen.

Fazit :
Toller Abschluss der "Leuchtturm-"Trilogie. Mir hat Airins und Joshs Geschichte super gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Schöner Abschluss

0

Ein letztes Mal nach Castledunns, ein letztes Mal Matthew besuchen….

Dieses Mal erleben wir die Geschichte wie B&B Besitzerin Airin den Moderator Joshua Hayes kennenlernt. Dieser macht Urlaub in dem beschaulichen ...

Ein letztes Mal nach Castledunns, ein letztes Mal Matthew besuchen….

Dieses Mal erleben wir die Geschichte wie B&B Besitzerin Airin den Moderator Joshua Hayes kennenlernt. Dieser macht Urlaub in dem beschaulichen Örtchen und lebt in ihrer Unterkunft. Da Josh nicht nur berühmt ist, sondern auch in seiner Sendung Paare zusammenbringt, macht er sich dies zur Aufgabe. Er will den perfekten Partner für Airin finden. Doch diese hat schon genug mit ihrer Mutter und den Streitereien in der Familie um die Ohren.

Airin ist eine herzensgute Frau. Es scheint ihr schwer zu fallen „Nein“ zu sagen. Sie ist freundlich, hilfsbereit und hat immer ein Ohr für ihre Freunde. So fällt es ihr nicht schwer mit Josh ins Gespräch zu kommen und schnell entstehen freundschaftliche Unterhaltungen. Dabei fällt auf, das Josh ebenfalls sehr charmant, aber auch tiefgründig und klug ist. Und auch Josh hat mit Themen zu kämpfen, welche so gar nicht zu dem fröhlichen Fernsehstar passen wollen.

Die Charaktere sind wieder sehr besonders, beide mit einem Paket, welches für ihre Art passend ist. Sie sind realistisch und gleichzeitig besonders ausgefeilt. Als Abschluss der Reihe ist die Geschichte um Airin und Josh wirklich zauberhaft. Wir erleben viele schöne Momente, es gibt überraschende Einblicke und auch Matthew kommt nicht zu kurz.

Ich habe die Zeit in dem Ort sehr genossen und bin ein wenig traurig, dass sie nun endet. Die Leuchtturm-Trilogie ist eine besondere Geschichte und auch der letzte Band ist ein echtes Wohlfühl-Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2020

Gelungenes Finale der Leuchtturmtrilogie

0

Klappentext:
Gefühle, wild wie Sturmwolken
Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. ...

Klappentext:
Gefühle, wild wie Sturmwolken
Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Meine Meinung:
Auch Band 3 der Leuchtturmtrilogie hat mir sehr gut gefallen. Das Cover passt sehr gut zu den beiden Vorgängern und sieht wunderschön aus. Da mir Airin schon in Teil 1 und 2 sehr ans Herz gewachsen ist, war ich gespannt auf ihre Geschichte.

Airin führt das Bed & Breakfast in Castledums. Sie hat nicht nur Geldsorgen und fühlt sich einsam, sie muss sich außerdem mit ihrer extrem nervigen Mutter und den Familienstreitigkeiten herumschlagen. Widerwillig lässt sie sich auf eine Wette mit ihrem Gast, dem erfolgreichen und überaus charmanten TV-Star Joshua ein.

Airins Mutter hätte ich erwürgen können für ihr Selbstmitleid und ihre Art Airin und ihrer Schwester gegenüber. Joshua ist schwer durchschaubar, trotzdem sehr sympathisch.

Was soll ich zum Setting sagen? Ich liebe den Leuchtturm und die Landschaft von Irland.

Fazit: Ein wunderschöner Abschluss der Leuchtturmtrilogie, auch wenn mir Teil 1 und 2 einen Ticken besser gefallen haben. Nichtsdestotrotz ist Find me in the storm eine wunderbare Geschichte, der ich gerne 5 ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ von 5 Sternen vergebe

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere