Cover-Bild Find me in the Storm

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.12.2019
  • ISBN: 9783499000072
Kira Mohn

Find me in the Storm

Das Finale einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2020

Gefühle. Wild wie Strumwolken

3

Dies ist der dritte Teil der ,, Leuchtturm-Trilogie'', welche, unabhängig von einander gelesen werden können.

Zur Story:
Airin bekommt in ihrem B&B an der irischen Westküste einen berühmten Moderator, ...

Dies ist der dritte Teil der ,, Leuchtturm-Trilogie'', welche, unabhängig von einander gelesen werden können.

Zur Story:
Airin bekommt in ihrem B&B an der irischen Westküste einen berühmten Moderator, Joshua Hayes, als Gast.
Momentan ist Airins Leben etwas durcheinander und nun entwickelt sie auch noch Gefühle für Josh. Auch Josh mag Airin auf den ersten Blick und schlägt ihr eine wirklich sehr interessante Wette vor...

Meine Meinung:
Einer der Punkt an diesem Buch der mir am besten gefallen hat und den ich wirklich außergewöhnlich fand war, dass der Titel des Buches ,, Find me in the Storm'' perfekt in der Geschichte widergespiegelt wurde und dadurch präsent war. Dieser hat eine tiefer gehende Bedeutung für beide Hauptprotagonisten und ihre Geschichten. In der Story gibt es einen Wendepunkt bzw. einen Höhepunkt an dem der Titel des Buches besonders heraussticht und die Ereignisse die beschrieben werden unterstützt und verbildlicht.
Das Cover selber finde ich passend zum Titel gewählt und die Farben harmonieren gut zusammen. Der kleine Tatsch Schimmer ist genau richtig.

Als ich das kleine Dorf in dem Airin lebt und arbeitet kennen lerne durfte, wurde ich sofort von der Beschreibung der Umgebung verzaubert. Ich würde gerne selbst mal an diesem Örtchen Urlaub machen.
Airin selbst als Protagonistin und ihre Art mochte ich sehr. Ich habe sie als sehr tiefgründig und stark wahrgenommen. Sie ist mit ihrem Leben mal mehr al weniger glücklich, wie es momentan so läuft aber man merkt auch, dass sie unter der Zerstrittenheit ihrer Familie leidet und sie sich ab und zu einsam fühlt. Josh trägt ebenso sein Päckchen mit sich herum. Bei ihm merkt man sehr schnell das der Scheint trügt. Er wirkte auf mich unheimlich sensible und er versteckt seine Gefühle vor anderen. So wie Josh in machen Situationen im Buch handelt, macht er dies aus reinem Selbstschutz. Auch Josh mochte ich und seine Geschichte konnte mich berühren. Dennoch bin ich leider nicht ganz warm mit ihm geworden. Der Funke ist nicht richtig übergesprungen.
Die Geschichte der beiden fand ich dennoch besonders außergewöhnlich. Die Idee und die Umsetzungen sind aus meiner Sicht gelungen und die richtigen Gefühle wurden an den richtigen Stellen durch den tollen sowie angenehmen Schreibstil der Autorin vermittelt.
Es gab Höhen und Tiefe. Und besonders bei den Tiefen wurde man immer wieder aufgefangen. Es lag immer Hoffnung und Zuversicht in der Luft.

Zum Ende konnte sich alles regeln und fügen durch den Einsatz von Airin und auch Josh mit Mut, Zuversicht, Ehrlichkeit und Stärke.

Ein weiter Punkt der mich in diesem Buch begeistern konnte war, dass die Nebenprotagonisten auffallend präsent waren ohne das Airins Geschichte in den Hintergrund gerückt ist. Sie spielen eine so intensive Rolle. Jeder Nebenprotagonist hatte seine eigene, einzigartige und bewegende Geschichte, welche mich sehr berühren konnte. Die Autorin hat es geschafft auch hier Tiefgründigkeit entstehen zu lassen. Jeder Nebenfigur hat eine Entwicklung durchgemacht, welche mit viel Gefühl beschrieben wurde.

Fazit:
Die Entscheidungen, die in diesem Buch getroffen werden, wie auch die Geschichten jeder einzelnen, auftretender Person sind sehr besonders beschrieben und einiges davon ist auch wertvoll für das wahre Leben.
Diese Story ist in keinster Weise vorhersehbar. Sie weißt für mich fast keine typischen Klischees auf, was auch mal ganz erfrischend war.

Eine klare Leseempfehlung!
Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Ein großartiges Buch

1

Es war mein erstes Buch von Kira Mohn, aber bestimmt nicht mein letztes, ihr Schreibstil ist wunderbar flüssig und detailreich, so das man gleich in die Atmosphäre von Irland eintauchen kann. Ich habe ...

Es war mein erstes Buch von Kira Mohn, aber bestimmt nicht mein letztes, ihr Schreibstil ist wunderbar flüssig und detailreich, so das man gleich in die Atmosphäre von Irland eintauchen kann. Ich habe mich richtig in Castledunns verliebt und die Beschreibungen der Natur haben ebenso wie die wunderbaren Menschen dort, dazu beigetragen sofort in die Geschichte einzutauchen.
Das Buch ist aus Airins Sicht geschrieben, die sich für das Bed & Breakfast ihrer Familie abrackert und immer für ihre Mitmenschen da ist. Man spürt wie gerne sie anderen hilft und es tat mir sehr leid zu sehen, wie ihre Mutter sie behandelt hat und Airin immer wieder versucht hat verständnis zu zeigen. Ich denke jeder braucht eine Freundin wie Airin. Josh dagegen kommt in Castledunns an und mischt das Dorfleben ganz schön auf, es war witzig zu verfolgen, wie die Menschen auf eine Berühmtheit reagieren und er es geschaft hat Airin aus ihrem Schneckenhaus zu locken. Ich finde die Beiden passen ganz hervorragend zusammen und ich freue mich sehr für Airin das sie ihr Happy End bekommen hat.
Eine Absolute Leseempfehlung von mir, denn es ist genau das passende Buch für ein paar entspannte Stunden zum wohlfühlen und abschalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2020

Großartiger Abschluß der Leuchtturm-Trilogie!

1

Nachdem ich den ersten Teil geradezu "gefressen" und den zweiten auch ähnlich fix "vertilgt" habe, fieberte ich um so mehr dem dritten und leider letzten Teil dieser bisher einfach nur wunderbaren Leuchtturm-Trilogie ...

Nachdem ich den ersten Teil geradezu "gefressen" und den zweiten auch ähnlich fix "vertilgt" habe, fieberte ich um so mehr dem dritten und leider letzten Teil dieser bisher einfach nur wunderbaren Leuchtturm-Trilogie entgegen!

Und wie ich es mir erhofft hatte, wurde ich auch mit dem letzten Band nicht enttäuscht. Das Cover ähnelt den anderen beiden Teilen und die kurze Inhaltsangabe hat mich oberflächlich darauf vorbereitet, wessen Geschichte uns hier final erwartet.

Die Hauptprotagonistin Airin, die ich bereits schon im ersten Teil kennenlernen durfte, war mir von Anfang an sympathisch und die Tatsache, sie jetzt noch besser und nicht nur relativ oberflächlich kennenlernen zu dürfen, hat mich in meinem ersten Eindruck definitiv bestätigt. Auch Joshua war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn ich mir vielleicht ein kleines bisschen weniger Hype um seine Person gewünscht hätte. Aber das ist einfach nur mein ganz persönliches Empfinden und eher jammern meinerseits auf hohem Niveau.

Auch die anderen Charaktere aus den beiden Vorgänger-Büchern durften natürlich nicht fehlen, was der ganzen Geschichte ein bisschen den Eindruck vermittelt hat, als würde ich als Leserin Neuigkeiten über Freunde und Bekannte erfahren.

Die Autorin Kira Mohn versteht es wirklich absolut einzigartig, eine packende und fesselnde Geschichte zu Papier zu bringen, die zu keinem Zeitpunkt langatmig oder sogar unglaubwürdig wirkt.

Teil 1 war für mich das absolute Highlight, doch auch die anderen beiden Geschichten sind einfach nur toll und gehen so richtig ans Herz! Ich kann diese Trilogie wärmstens weiter empfehlen, merke aber an, dass man vielleicht tatsächlich mit dem ersten Buch beginnen und die einzelnen Bände nicht einfach willkürlich durcheinander lesen sollte.

Fazit: Besser geht´s nicht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2020

Viel besser als band 2

1

Mit Find me in the Storm bin ich bei Band 3 der Leuchtturmtrilogie angekommen und ich muss sagen das er mir deutlich besser gefallen hat als Band 2.

Wir lernen hier Airin kennen die das Bed&Breakfast ...

Mit Find me in the Storm bin ich bei Band 3 der Leuchtturmtrilogie angekommen und ich muss sagen das er mir deutlich besser gefallen hat als Band 2.

Wir lernen hier Airin kennen die das Bed&Breakfast in Castledunns führt, mit sehr viel Liebe und sehr viel Herz macht sie Tag für Tag das Frühstück für ihre Gäste. Airin ist mir sehr ans Herz gewachsen, den nicht nur das ich sie für drei Bände begleitet habe, nein sie ist auch ein Charakter mit so viel Herz, so viel Liebe, Fürsorglich und hilfsbereit. Immer mit einem guten Rat für ihre Freunde ist sie sehr sympathisch und liebevoll. Ein Charakter der mehr für andere da ist, als für sich selbst.

Joshua Hayes ist Moderator, Schauspieler und Frauenschwarm. Trotz seines Lebens in der Öffentlichkeit ist er für mich sehr Bodenständig geblieben. Um aus der Öffentlichkeit zu fliehen und mal auszuspannen taucht er in Castledunns auf und hat ein Zimmer bei Airin. Sympathisch und bodenständig schlich er sich in mein Herz und eroberte es.

Die Geschichte geht relativ entspannt voran bis kurz vor Ende. Mit einem Tee, einer Kuscheldecke und vielen gemütlichen Kissen, lädt dich das Buch zum Entspannen ein. Spannung ist relativ flach gehalten, was der Geschichte aber auch gut tut. Mit gemütlichen Abenden im Brady´s Pup, Fahrten auf dem Meer und einem Familienchaos der extra Klasse wird man Unterhalten und kann dabei alles andere Vergessen. Als Joshua Hayes auftaucht, kommt etwas Leben in das Dorf. Eine Wette zwischen ihm und Airin wird zu einem Spiel dessen Ende vorprogrammiert ist. Schreibstil mäßig gefällt er mir hier definitiv auch wieder besser, als in Band 2. Gemütlich, flüssig leicht schweben wir durch die Geschichte. Emotional hatte ich das Gefühl, mehr erreicht worden zu sein, als bei Save me from the Night. Ich konnte Airin´s Gefühle mehr nachvollziehen und mehr mitfühlen. Generell muss ich sagen, dass mir dieses Buch viel besser gefiel, mein einziger Kritikpunkt ist das Ende. Viel zu prompt wird das Ende angepeilt und man wird regelrecht durch geschleudert. Emotionen und Drama wird auf den letzten Seiten das Hauptmerkmal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Bestes Buch der Leuchtturmreihe

1

Airin 👩🏻hat zusätzlich zu ihrem B&B 🛌auch nun noch ihre Mutter👩🏻‍🦳 im Haus🏠, die alles andere als einfach ist und eigentlich noch mehr Probleme ❓mit sich bringt. Manchmal wünscht sich Airin 👩🏻einfach eine ...

Airin 👩🏻hat zusätzlich zu ihrem B&B 🛌auch nun noch ihre Mutter👩🏻‍🦳 im Haus🏠, die alles andere als einfach ist und eigentlich noch mehr Probleme ❓mit sich bringt. Manchmal wünscht sich Airin 👩🏻einfach eine Schulter zum Anlehnen🥰. Als Joshua Hayes👱🏼‍♂️, der große Showmaster 😉ein Zimmer 🚪mietet, bietet er ihr eine Wette an: 3 Dates 🕯hat er Zeit 🕗für Airin den perfekten Mann🤩 zu finden. Doch ist der perfekte Mann vielleicht näher am gedacht?...
♨️
Oh mein Gott ich liebe dieses Buch! Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages durchgelesen! Es ist so so gut!
Man kommt beim Lesen sehr schnell in die Geschichte und erfährt wie verzwickt die Lage zwischen ihrer Mutter und Airin ist. Die Gäste, welche Airin im Seawoods empfängt, haben mich manchmal auch zum Schmunzeln gebracht. Airin ist sehr fleißig und umsichtig und ich fand sie in den vorherigen Bänden schon sehr sympathisch. Und Josh erst 😍 Er ist der Showmaster und trägt immer sein Lächeln zur Show. Verständlich, dass bei Airin schnell die Schmetterlinge fliegen. Doch die Szene im Hafen haben mir den Atem stocken lassen. Erst da bekommt Josh Tiefgang, der sehr gut von Kira Mohn für ihn gewählt wurde. Einfach sagenhaft. Ab dann war es mir unmöglich, dass Buch aus den Händen zu legen. Die Freundschaften zwischen Airin, Liv und Seanna fließen auch immer wieder ein, sodass es vertraut wird. Die Familiensituation zieht sich auch durch das Buch, ohne aber zu langweilen oder einen beim Lesen zu überfordern. Sehr oft hatte Airin mein tiefstes Mitgefühl und ich wäre am liebsten selbst nach Castledunn, um ihr zu helfen ☺️.
Ein wirklich geniales Buch und meiner Meinung nach, dass beste aus der Reihe!
Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5 von 5 Sternen)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere