Cover-Bild Find me in the Storm

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.12.2019
  • ISBN: 9783499000072
Kira Mohn

Find me in the Storm

Das Finale einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2020

Gefühle. Wild wie Strumwolken

3

Dies ist der dritte Teil der ,, Leuchtturm-Trilogie'', welche, unabhängig von einander gelesen werden können.

Zur Story:
Airin bekommt in ihrem B&B an der irischen Westküste einen berühmten Moderator, ...

Dies ist der dritte Teil der ,, Leuchtturm-Trilogie'', welche, unabhängig von einander gelesen werden können.

Zur Story:
Airin bekommt in ihrem B&B an der irischen Westküste einen berühmten Moderator, Joshua Hayes, als Gast.
Momentan ist Airins Leben etwas durcheinander und nun entwickelt sie auch noch Gefühle für Josh. Auch Josh mag Airin auf den ersten Blick und schlägt ihr eine wirklich sehr interessante Wette vor...

Meine Meinung:
Einer der Punkt an diesem Buch der mir am besten gefallen hat und den ich wirklich außergewöhnlich fand war, dass der Titel des Buches ,, Find me in the Storm'' perfekt in der Geschichte widergespiegelt wurde und dadurch präsent war. Dieser hat eine tiefer gehende Bedeutung für beide Hauptprotagonisten und ihre Geschichten. In der Story gibt es einen Wendepunkt bzw. einen Höhepunkt an dem der Titel des Buches besonders heraussticht und die Ereignisse die beschrieben werden unterstützt und verbildlicht.
Das Cover selber finde ich passend zum Titel gewählt und die Farben harmonieren gut zusammen. Der kleine Tatsch Schimmer ist genau richtig.

Als ich das kleine Dorf in dem Airin lebt und arbeitet kennen lerne durfte, wurde ich sofort von der Beschreibung der Umgebung verzaubert. Ich würde gerne selbst mal an diesem Örtchen Urlaub machen.
Airin selbst als Protagonistin und ihre Art mochte ich sehr. Ich habe sie als sehr tiefgründig und stark wahrgenommen. Sie ist mit ihrem Leben mal mehr al weniger glücklich, wie es momentan so läuft aber man merkt auch, dass sie unter der Zerstrittenheit ihrer Familie leidet und sie sich ab und zu einsam fühlt. Josh trägt ebenso sein Päckchen mit sich herum. Bei ihm merkt man sehr schnell das der Scheint trügt. Er wirkte auf mich unheimlich sensible und er versteckt seine Gefühle vor anderen. So wie Josh in machen Situationen im Buch handelt, macht er dies aus reinem Selbstschutz. Auch Josh mochte ich und seine Geschichte konnte mich berühren. Dennoch bin ich leider nicht ganz warm mit ihm geworden. Der Funke ist nicht richtig übergesprungen.
Die Geschichte der beiden fand ich dennoch besonders außergewöhnlich. Die Idee und die Umsetzungen sind aus meiner Sicht gelungen und die richtigen Gefühle wurden an den richtigen Stellen durch den tollen sowie angenehmen Schreibstil der Autorin vermittelt.
Es gab Höhen und Tiefe. Und besonders bei den Tiefen wurde man immer wieder aufgefangen. Es lag immer Hoffnung und Zuversicht in der Luft.

Zum Ende konnte sich alles regeln und fügen durch den Einsatz von Airin und auch Josh mit Mut, Zuversicht, Ehrlichkeit und Stärke.

Ein weiter Punkt der mich in diesem Buch begeistern konnte war, dass die Nebenprotagonisten auffallend präsent waren ohne das Airins Geschichte in den Hintergrund gerückt ist. Sie spielen eine so intensive Rolle. Jeder Nebenprotagonist hatte seine eigene, einzigartige und bewegende Geschichte, welche mich sehr berühren konnte. Die Autorin hat es geschafft auch hier Tiefgründigkeit entstehen zu lassen. Jeder Nebenfigur hat eine Entwicklung durchgemacht, welche mit viel Gefühl beschrieben wurde.

Fazit:
Die Entscheidungen, die in diesem Buch getroffen werden, wie auch die Geschichten jeder einzelnen, auftretender Person sind sehr besonders beschrieben und einiges davon ist auch wertvoll für das wahre Leben.
Diese Story ist in keinster Weise vorhersehbar. Sie weißt für mich fast keine typischen Klischees auf, was auch mal ganz erfrischend war.

Eine klare Leseempfehlung!
Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Bestes Buch der Leuchtturmreihe

1

Airin 👩🏻hat zusätzlich zu ihrem B&B 🛌auch nun noch ihre Mutter👩🏻‍🦳 im Haus🏠, die alles andere als einfach ist und eigentlich noch mehr Probleme ❓mit sich bringt. Manchmal wünscht sich Airin 👩🏻einfach eine ...

Airin 👩🏻hat zusätzlich zu ihrem B&B 🛌auch nun noch ihre Mutter👩🏻‍🦳 im Haus🏠, die alles andere als einfach ist und eigentlich noch mehr Probleme ❓mit sich bringt. Manchmal wünscht sich Airin 👩🏻einfach eine Schulter zum Anlehnen🥰. Als Joshua Hayes👱🏼‍♂️, der große Showmaster 😉ein Zimmer 🚪mietet, bietet er ihr eine Wette an: 3 Dates 🕯hat er Zeit 🕗für Airin den perfekten Mann🤩 zu finden. Doch ist der perfekte Mann vielleicht näher am gedacht?...
♨️
Oh mein Gott ich liebe dieses Buch! Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages durchgelesen! Es ist so so gut!
Man kommt beim Lesen sehr schnell in die Geschichte und erfährt wie verzwickt die Lage zwischen ihrer Mutter und Airin ist. Die Gäste, welche Airin im Seawoods empfängt, haben mich manchmal auch zum Schmunzeln gebracht. Airin ist sehr fleißig und umsichtig und ich fand sie in den vorherigen Bänden schon sehr sympathisch. Und Josh erst 😍 Er ist der Showmaster und trägt immer sein Lächeln zur Show. Verständlich, dass bei Airin schnell die Schmetterlinge fliegen. Doch die Szene im Hafen haben mir den Atem stocken lassen. Erst da bekommt Josh Tiefgang, der sehr gut von Kira Mohn für ihn gewählt wurde. Einfach sagenhaft. Ab dann war es mir unmöglich, dass Buch aus den Händen zu legen. Die Freundschaften zwischen Airin, Liv und Seanna fließen auch immer wieder ein, sodass es vertraut wird. Die Familiensituation zieht sich auch durch das Buch, ohne aber zu langweilen oder einen beim Lesen zu überfordern. Sehr oft hatte Airin mein tiefstes Mitgefühl und ich wäre am liebsten selbst nach Castledunn, um ihr zu helfen ☺️.
Ein wirklich geniales Buch und meiner Meinung nach, dass beste aus der Reihe!
Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5 von 5 Sternen)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2020

sehr gelungener Abschluss

1

Meine Meinung:

Wir kehren ein letztes Mal in das kleine Städtchen Castledunns zurück. „Find me in the Storm“ konnte mich noch einmal richtig begeistern. Dieser dritte Teil hat mir von allen am besten ...

Meine Meinung:

Wir kehren ein letztes Mal in das kleine Städtchen Castledunns zurück. „Find me in the Storm“ konnte mich noch einmal richtig begeistern. Dieser dritte Teil hat mir von allen am besten gefallen. Es ist auch ein würdiger Abschluss der Trilogie. Ich werde die Bewohner und Matthew vermissen. Kira Mohn hat einfach einen einzigartigen Schreibstil. Er ist flüssig, emotional, bildlich und einfach fesselnd. Beim lesen war es wie heimkommen und ich hatte jedes Mal das Gefühl, als wäre ich mitten im Geschehen. Die ganze Handlung war flott, frech und emotionsgeladen. Beim lesen kam nie Langeweile auf und ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen.

Airin habe ich schon in Band eins sehr ins Herz geschlossen und hier lernen wir sie endlich besser kennen. Sie ist einfach eine liebenswerter, netter und hilfsbereiter Mensch. Obwohl sie ihrer eigenen Probleme hat, versucht sie ihren Freunden immer zu helfen. Sie gibt alles für ihr kleines Bed & Breakfast und vergisst manchmal das sie auch noch andere Bedürfnisse hat. Dies alles ändert sich, als der gut aussehende TV-Star Joshua Hayes auf in dem kleinen Städtchen auftaucht.

In Joshua habe ich mich direkt verliebt. Er ist charmant, liebenswürdig und einfach toll. Doch hinter seiner Fassade verbirgt sich ein ganz anderer Mensch, denn er hat in seiner Vergangenheit schon einiges durchmachen müsse, was ihn bis heute prägt. Die Anziehung zwischen im und Airin ist direkt von Seite eins spürbar und es entwickelt sich immer mehr zwischen den beiden. Es wirkt nichts überstürzt, sondern man kann genau nachvollziehen warum Airin sich in Joshua verliebt. Die Dialoge zwischen den beiden haben mir gut gefallen.

„Find me in the Strom“ ist ein absolut würdiger Abschluss und ich werde Castledunns und seine Bewohner vermissen. Kira Mohn hat mir ihrer Trilogie einfach drei tolle Wohlfühlbücher geschaffen. Es war ein wahres Lesevergnügen und ich freue mich schon auf weitere Bücher von Kira Mohn.

Ein absolutes Lesehighlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2020

<3

1

Wie immer muss ich erstmal von Kiras absolut magischen Schreibstil schwärmen. Sie reißt einen mit an die wundersame irische Westküste nach Castledunns. Ich liebe die Atmosphäre im Buch und beim lesen fühlt ...

Wie immer muss ich erstmal von Kiras absolut magischen Schreibstil schwärmen. Sie reißt einen mit an die wundersame irische Westküste nach Castledunns. Ich liebe die Atmosphäre im Buch und beim lesen fühlt man sich einfach wie im Urlaub! Also wenn ich mir aussuchen könnte, wo ich leben möchte, dann wäre dieses Örtchen meine erste Wahl. Ich liebe die Charaktere, deren Geschichte wir schon bestreiten durften und ich liebe Airin und Josh die nicht nur Witzig sondern auch süß sind. Beide sind so unterschiedlich und doch gleich, dass ich nicht nur einmal schmunzeln musste. Während des Lesens wollte ich ihnen immer wieder zurufen, dass sie doch mal die Augen aufmachen sollen, damit sie sich GEGENSEITIG sehen. Natürlich ist in Castledunns nicht nur eitler Sonnenschein. Auch Airin muss sich einigen Aufgaben stellen, die ihr an die Nieren gehen. Doch sie wächst daran und während des lesen schließt man sie immer mehr ins Herz und lässt sie nur schweren Herzens gehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

Einfach Traumhaft

1

Inhalt
Airin ist die Leiterin eines Bed&Breakfast in einem kleinen, verschlafenen, irischen Küstendorf. Als sich dann ein neuer Gast ankündigt, bringt dieser sie ganz schon durcheinander. Es handelt sich ...

Inhalt
Airin ist die Leiterin eines Bed&Breakfast in einem kleinen, verschlafenen, irischen Küstendorf. Als sich dann ein neuer Gast ankündigt, bringt dieser sie ganz schon durcheinander. Es handelt sich nämlich dabei um niemand geringeren als Joshua Hayes, TV-Star und Frauenschwarm schlechthin. Allem Übel zum Trotz fühlt sich Airin auch noch zu ihm hingezogen, was aufgrund seines Berufs komplett unvernünftig und unlogisch wäre. Außerdem herrscht in ihrem Leben aufgrund eines Familienstreits sowieso das reinste Chaos…

Meine Meinung
Ich finde dieses Buch und die komplette Buchreihe einfach nur wunderschön und fantastisch.

Das Cover gefällt mir richtig gut. Ich mag die Farben sehr gerne und es passt auch optisch wunderbar zu den ersten Bänden.

Die Handlung ist spannend und wunderschön. Neben der Geschichte, die sich zwischen Airin und Joshua abspielt, gibt es auch eine Familienstreitigkeit, die Airin beschäftigt und das Buch abwechslungsreich und spannend macht. Außerdem wechseln sich hier die ruhigeren Momente wunderbar mit denen etwas aufwühlenderen ab, sodass sich eine gute Mischung ergeben hat.
Schön fand ich, dass man hier die Figuren aus den ersten Bänden wiedergesehen hat und diese auch in Airins Leben noch eine größere Rolle spielen, sodass man auch relativ viel von ihnen mitbekommen hat.
Auch der Humor kam in diesem Buch nicht zu kurz. Nicht nur die Gespräche zwischen Airin und Joshua sorgten für den einen oder anderen Schmunzler, sondern auch Airins Mutter und die Gäste in Airins B&B, die Airin teilweise den letzten Nerv gekostet haben, aber gleichzeitig für humorvolle Momente gesorgt haben.

Airin mochte ich schon in den ersten Bänden sehr gerne, weswegen ich mich schon gefreut hatte, mehr über sie zu erfahren. Sie ist mir wahnsinnig sympathisch und hatte sie direkt in mein Herz geschlossen. Sie ist eine richtig gute Freundin und sie steckt so viel Herzblut in das B&B und den Leuchtturm, das finde ich einfach toll und das kommt auch genauso gut beim Leser an.
Ich konnte gut mit ihr mitfiebern und mich in sie einfühlen. Ich habe an so mancher Stelle mit ihr gelitten und gebangt.
Auch die Kombination mit Joshua hat mir gut gefallen. Sie haben toll miteinander harmoniert, auch wenn ich mich anfangs gefragt habe, wie sich das wohl entwickeln könnte.

Der Schreibstil gefällt mir auch hier wieder richtig gut. Die Atmosphäre des Buches ist einfach fantastisch. Ich fand sie schon von Band 1 an einfach nur toll und das hat sich hier auch fortgesetzt. Diese irische Küste, der Leuchtturm, das kleine B&B – einfach nur toll und zum Wohlfühlen.
Außerdem konnte mich die Geschichte auch gefühlsmäßig abholen, sodass ich auch in der Hinsicht wunderbar in die Geschichte eintauchen konnte.

Insgesamt einfach wieder ein wundervolles Buch, mit einem wundervollen Setting, tollen Protagonisten und einer wunderschönen Geschichte. Ich will mehr von der Autorin lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere