Cover-Bild Game on - Trotz allem du

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783736313392
Kristen Callihan

Game on - Trotz allem du

Wanda Martin (Übersetzer)

Wenn ein einziger Blick reicht, deine Welt zu erschüttern

Für Quarterback Finn Mannus verläuft ein simples Kalender-Shooting anders als erwartet: Die toughe Fotografin Chess bringt ihn völlig aus der Fassung. Eigentlich hat Finn schon seine Erfahrungen mit Frauen gemacht, aber vom ersten Augenblick an spürt er in der Gegenwart von Chess eine nie gekannte, knisternde Anziehung. Für ihn steht fest: Er muss diese faszinierende Frau unbedingt für sich gewinnen - ist sie doch die erste, von der er mehr will als nur eine einzige Nacht. Aber dieses Vorhaben ist schwieriger als gedacht, denn ein Sportler mit dem Ruf eines Playboys ist das Letzte, was Chess gerade sucht ...

"Klug, scharfsinnig und wundervoll romantisch." KATY EVANS

Band 4 der GAME-ON-Reihe von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Tolle New Adult Sport-Romance

0

Es handelt sich um den vierten Teil der „Game on -Reihe“ und er spielt parallel zu dem dritten Band. Ich finde er kann aber, anders als der dritte Band problemlos ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen ...

Es handelt sich um den vierten Teil der „Game on -Reihe“ und er spielt parallel zu dem dritten Band. Ich finde er kann aber, anders als der dritte Band problemlos ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen Bänden gelesen werden.
Es war wieder mal eine wirklich tolle Sportromance. Finn ist erfolgreicher Quarterback und scheint so alles zu haben, was das Herz begehrt. Da trifft er auf die junge Fotografin Chess, die eigentlich so gar nicht sein Typ ist. Die Betonung liegt hier auf „eigentlich“, denn schon bei der ersten Begegnung sprühen ganz schön die Funken. Doch die beiden beschließen nur gute Freunde zu sein. Und genau das hat mir auch sehr gut gefallen. Denn dadurch haben sie sich erstmal nach und nach kennengelernt und sich nicht von ihrer Leidenschaft übermannen lassen.
Die beiden Protagonisten haben mir wirklich sehr gut gefallen und mich auch das ein oder andere Mal echt zum Schmunzeln gebracht. Chess ist einfach sehr taff und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Aber auch Finn ist wirklich einfach nur zum Gernhaben.
Ich konnte mit den Beiden mitfühlen und trotz etwas Kitsch, ist die Story sehr realitätsnah geblieben. Ein wirklich toller New Adult Roman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2021

Game on

0

Finn hat alles: Geld, gute Freunde, lockere Affären und ein tolles Footballteam. Trotzdem ist das für den Quarterback nicht genug, irgendwas fehlt.
Als es Chess beim Fotoshoting für den Teamkalender kennen ...

Finn hat alles: Geld, gute Freunde, lockere Affären und ein tolles Footballteam. Trotzdem ist das für den Quarterback nicht genug, irgendwas fehlt.
Als es Chess beim Fotoshoting für den Teamkalender kennen lernt ist ihm schnell klar, was bisher in seinem Leben gefehlt hat: Sie!
Chess ist allerdings nicht wirklich begeistern vom grummeligen und selbsteingenommenen Quarterback. Trotzdem spürt auch sie, dass da etwas zwischen ihnen ist und gibt ihm als guten Freund eine Chance. Doch reicht das wirklich?

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt perfekt zu den anderen Bänden der Reihe.
Auch den Schreibstil von Kristen Callihan ist perfekt!
Schon von der ersten Seite an hat mich die Handlung gefangen genommen und es war wirklich schwierig, das Buch aus der Hand zu legen. Es fühlt sich leicht, humorvoll und trotzdem gefühlvoll an.

Besonders Chess hat mir gut gefallen. Sie ist eine starke und unabhängige Frau und weiß genau, was sie haben möchte. Sie lässt sich nicht von ihrer Vergangenheit unterkriegen und eine freundliche und aufgeschlossene Person.
Mit Finn hatte ich allerdings manchmal Probleme. Er ist humorvoll und selbstsicher, lässt sich nirgends reinreden und sorgt sich um seine Liebsten.
Trotzdem hatte ich immer wieder das Gefühl, das irgendwas fehlt.

Gefehlt hat mir auch das Footballfeeling. Der Sport selbst ist sehr in den Hintergrund gestellt worden und hatte mir eigentlich mehr Szenen dazu erhofft.
Schön fand ich allerdings, wie mit Finns Berühmtheit umgegangen wurde. Es wurde deutlich beschrieben, welche Schattenseiten das Leben als bekannter Sportler hat und wie die Auswirkungen davon sind.

Sehr gefallen hat mir auch die gut eingearbeitete Nachwuchsthematik. Die Protagonisten heben hier mit verschiedenen Schicksalsschlägen zu kämpfen und diese wurden sehr gefühlvoll aufgearbeitet. Das sollte viel öfter Beachtung finden!

Mir hat auch die Beziehung zwischen Finn und Chess gut gefallen, die Weiterentwicklung der Beiden ist gut zu erkennen. Sowohl bei jedem für sich, als auch zusammen als Paar. Sie gefallen mir sehr gut zusammen und durch den ständigen Schlagaustausch zwischen den Beiden wurde ich auch gut unterhalten.

Schön war es auch, bekannte Gesichter aus den vorigen Bänden wieder zu sehen. Eine größere Rolle hatte Dex, als Finns Teamkollege, aber auch andere Charaktere waren wieder dabei.

Mein Fazit:
Beim Lesen habe ich sowohl gelacht und geweint: Finn und Chess haben mich ans Äußerste gebracht!
Es gibt zwar einige kleine Schwächen, aber insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2021

Schwaches Finale einer Reihe mit so vielen starken Momenten!

0

Zum Inhalt
.
Quarterback Finn Mannus und seinen Teamkollegen steht ein Fotoshooting für einen Kalender bevor, eigentlich ja nichts weiter Besonderes, bis sie die Hüllen fallen lassen müssen und das vor ...

Zum Inhalt
.
Quarterback Finn Mannus und seinen Teamkollegen steht ein Fotoshooting für einen Kalender bevor, eigentlich ja nichts weiter Besonderes, bis sie die Hüllen fallen lassen müssen und das vor ihr : Fotografin Chess, von der Finn direkt hin und weg ist, obwohl sie nicht mal annähernd sein Typ ist!Ihre starke und kämpferische Ausstrahlung trifft ihn mitten ins Herz und er weiß: er muss diese Frau haben, sie ist die Eine! Die Intensivität der beiden geht auch nicht spurlos an Chess vorbei, doch ist sie wirklich bereit für etwas Echtes ? Oder schlägt der bloße Gedanke an Nähe und Bindung sie direkt in die Flucht? Als eine schicksalhafte Tragödie ihr Leben ins Finn's Richtung lenkt, wird sie sich ihm und ihren Zweifeln stellen müssen.
.
Meine Meinung
.
Nachdem Band drei mir diese Reihe ein wenig vermiest hat, obwohl die ersten beiden Bücher so stark waren, war ich gespannt, was mich nun im Finale erwartet und von Euphorie bis Langeweile war leider alles dabei. Die Geschichte ging richtig stark los, sie hatte alles: prickelnde Gefühle, hitzige Wortgefechte und sympathische Protas, besonders Finn mit seiner herzensguten und liebevollen Art, gemischt mit ausreichend Feuer, hat mir sehr gut gefallen. Leider war nach der ersten Hälfte bzw zwei Dritteln des Buches Schluss damit. Es verwandelte sich in einen inhaltslosen Handlungsstrang mit zeilenfüllenden, stupide Sexszenen und sinnlosen Seiten, die sich zogen wie Kaugummi. Da eine gewissen Tragödie schon viel zu früh geschah, war von dem Buch nicht mehr viel zu erwarten. Kein Feuer, kein Knistern, ja nicht mal mehr ein Funke blieb übrig. Das ganze Potential wurde in wenigen Seiten ausgeschöpft und dann durch ein unnötiges Aufrechterhalten und Erzwingen einer nichtigen Handlung wieder komplett zerstört.
.
Fazit
.
Dieses Buch ist so schwach, dass es die Stärke der ersten Teile komplett in den Schatten stellt. Man hätte es besser bei einer Dilogie belassen sollen. Empfehlenswert? Leider nein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Perfekter Abschluss der Game On-Reihe!

0

Finn hat alles: Geld, gute Freunde, lockere Affären und ein tolles Footballteam. Trotzdem ist das für den Quarterback nicht genug, irgendwas fehlt.
Als es Chess beim Fotoshoting für den Teamkalender kennen ...

Finn hat alles: Geld, gute Freunde, lockere Affären und ein tolles Footballteam. Trotzdem ist das für den Quarterback nicht genug, irgendwas fehlt.
Als es Chess beim Fotoshoting für den Teamkalender kennen lernt ist ihm schnell klar, was bisher in seinem Leben gefehlt hat: Sie!
Chess ist allerdings nicht wirklich begeistern vom grummeligen und selbsteingenommenen Quarterback. Trotzdem spürt auch sie, dass da etwas zwischen ihnen ist und gibt ihm als guten Freund eine Chance. Doch reicht das wirklich?

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt perfekt zu den anderen Bänden der Reihe.
Auch den Schreibstil von Kristen Callihan ist perfekt!
Schon von der ersten Seite an hat mich die Handlung gefangen genommen und es war wirklich schwierig, das Buch aus der Hand zu legen. Es fühlt sich leicht, humorvoll und trotzdem gefühlvoll an.

Besonders Chess hat mir gut gefallen. Sie ist eine starke und unabhängige Frau und weiß genau, was sie haben möchte. Sie lässt sich nicht von ihrer Vergangenheit unterkriegen und eine freundliche und aufgeschlossene Person.
Mit Finn hatte ich allerdings manchmal Probleme. Er ist humorvoll und selbstsicher, lässt sich nirgends reinreden und sorgt sich um seine Liebsten.
Trotzdem hatte ich immer wieder das Gefühl, das irgendwas fehlt.

Gefehlt hat mir auch das Footballfeeling. Der Sport selbst ist sehr in den Hintergrund gestellt worden und hatte mir eigentlich mehr Szenen dazu erhofft.
Schön fand ich allerdings, wie mit Finns Berühmtheit umgegangen wurde. Es wurde deutlich beschrieben, welche Schattenseiten das Leben als bekannter Sportler hat und wie die Auswirkungen davon sind.

Sehr gefallen hat mir auch die gut eingearbeitete Nachwuchsthematik. Die Protagonisten heben hier mit verschiedenen Schicksalsschlägen zu kämpfen und diese wurden sehr gefühlvoll aufgearbeitet. Das sollte viel öfter Beachtung finden!

Mir hat auch die Beziehung zwischen Finn und Chess gut gefallen, die Weiterentwicklung der Beiden ist gut zu erkennen. Sowohl bei jedem für sich, als auch zusammen als Paar. Sie gefallen mir sehr gut zusammen und durch den ständigen Schlagaustausch zwischen den Beiden wurde ich auch gut unterhalten.

Schön war es auch, bekannte Gesichter aus den vorigen Bänden wieder zu sehen. Eine größere Rolle hatte Dex, als Finns Teamkollege, aber auch andere Charaktere waren wieder dabei.

Mein Fazit:
Beim Lesen habe ich sowohl gelacht und geweint: Finn und Chess haben mich ans Äußerste gebracht!
Es gibt zwar einige kleine Schwächen, aber insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2021

Ehrlich, Intensiv und Liebevoll

0

Rezension: „Game on-Trotz allem du“ von Kristen Callihan

Worum geht es?
Wenn ein einziger Blick reicht, deine Welt zu erschüttern
Für Quarterback Finn Mannus verläuft ein simples Kalender-Shooting anders ...

Rezension: „Game on-Trotz allem du“ von Kristen Callihan

Worum geht es?
Wenn ein einziger Blick reicht, deine Welt zu erschüttern
Für Quarterback Finn Mannus verläuft ein simples Kalender-Shooting anders als erwartet: Die toughe Fotografin Chess bringt ihn völlig aus der Fassung. Eigentlich hat Finn schon seine Erfahrungen mit Frauen gemacht, aber vom ersten Augenblick an spürt er in der Gegenwart von Chess eine nie gekannte, knisternde Anziehung. Für ihn steht fest: Er muss diese faszinierende Frau unbedingt für sich gewinnen - ist sie doch die erste, von der er mehr will als nur eine einzige Nacht. Aber dieses Vorhaben ist schwieriger als gedacht, denn ein Sportler mit dem Ruf eines Playboys ist das Letzte, was Chess gerade sucht ...
Meine Meinung:
First of all, das Cover. Ist es nicht wunderschön. Sehr schlicht, aber mir gefallen die Farbwirbel und das Zusammenspiel mit dem Buchtitel.
Kristen Callihan`s Schreibstil ist einfach fesselnd und mitreißend. Sie schreibt mit Witz, aber schafft es auch unglaublich emotional zu schreiben. Man kann richtig spüren wie die Charaktere fühlen und fiebert und trauert mit ihnen mit. Nicht nur Witz und Emotionen meistert die Autorin auch Dirty Talk und „flirty“ schreiben kann sie. Sie erschafft eine runde Welt, die fast zu echt wirkt.
Die Charaktere sind rund, tiefgründig und großartig. Mit Finn und Chess ha die Autorin zwei umwerfende Charaktere entworfen, die trotz all ihrer Rückschläge mutige und taffe Personen geworden sind. Personen, die sich nicht davon einschüchtern lassen und ehrlich darüber reden können. Charaktere, die sich weiterentwickeln und über sich hinauswachsen. Natürlich wie in jedem Liebesroman muss es zu einem Missverständnis etc. kommen, was beide dazu bringt auseinander zu gehen, nur um zu erkennen, dass sie die andere Person lieben und nicht ohne sie sein wollen. Ich muss sagen es wirkte hier ein wenig gestellt und übertrieben und ganz verstanden, warum sie sich jetzt trennen mussten, haben ich nicht, aber…. darum geht es vielleicht auch nicht, sondern, dass beide einsehen konnten, dass Fehler sie nicht davon abhalten zu lieben.
Der Aufhänger der Story, das Kalendershooting hat mich wirklich in die Story gezogen. Chess, als taffe und witzige Person, die es schafft, großen Männern die Angst zu nehmen. Am besten war natürlich die Szene, als sie Finn fotografieren musste. Einfach göttlich. Ein Hauch von Raffinesse und sehr sexy. Was mich von Anfang an überzeugt hat, ist die tiefe Verbindung, die Finn und Chess eingegangen sind, dass sie beieinander das sein können, was sie wollen ohne Zwänge und Vorwürfe. Gefallen hat mir auch, dass das Buch nicht überladen war mit Sex-Szenen. Szenen, die das Kribbeln steigern, sind doch viel toller zu lesen. Ich fand es schön, dass beide sich erst zum Ende des Buches körperlich nahegekommen sind, denn so konnte man sie viel intensiver kennen lernen. Die Liebesgeschichte war mit genug Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit gestückt. Finns Kampf um das verlorene Kind und Chess Ringen um Wirklichkeit und dem Hoffen auf die eine Person, die sie als wichtig genug nimmt. Selten habe ich eine Liebesgeschichte gelesen, in der sich zwei Charaktere so unterstützen und den Schmerz des anderen mitfühlen und nicht auf unrealistischen Vorwürfen von Lügen und Verschweigen verharren.

Fazit.
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller tiefgründiger und ehrlicher Momente. Eine Story die sich auch mit emotionalem Schmerz auseinander setzt und Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen. Die Anziehung, das Knistern, der Schmerz und die Liebe machen die Geschichte zu einer sehr lesenswerten. Eine große Leseempfehlung von mir und fünf von fünf Sternen.

Und danke an LYX und Netgalley fürs Bereitstellen des Leseexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere