Cover-Bild Dirty, Sexy, Love
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 26.05.2017
  • ISBN: 9783736302822
Kylie Scott

Dirty, Sexy, Love

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Wenn aus einer Online-Freundschaft plötzlich so viel mehr wird ...

Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten - dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet -, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe - Erics Bruder - mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex’ Profil gelandet - und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?

Band 2 der Reihe um die Dive-Bar-Barkeeper von Spiegel-Bestseller-Autorin Kylie Scott!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.04.2020

Noch ein Ausflug nach Coer d'Alene

0

Die Geschichte:

Alex Parks kann es nicht glauben, dass sie allen Mut zusammengenommen hat und ist nach Coer d'Alene geflogen ist um ihre Internetbekannschaft Eric Collins zu überraschen und ihn endlich ...

Die Geschichte:

Alex Parks kann es nicht glauben, dass sie allen Mut zusammengenommen hat und ist nach Coer d'Alene geflogen ist um ihre Internetbekannschaft Eric Collins zu überraschen und ihn endlich näher kennenzulernen. Eric hat ihr den Kopf verdreht.
Doch als sie auf seinem Geburtstag auftaucht, würde sie am liebsten im Erdboden versinken. Eric erkennt sie nicht. Spielt den Ahnungslosen.
Schnell stellt sich allerdings heraus, dass das Onlineprofil mit Erics Bild gar nicht von Eric genutzt wurde, sondern von dessen Bruder Joe.
Joe hat die ganze Zeit mit Alex geschrieben und nicht Eric.
Alex ist enttäuscht und wütend und will sofort zurück nach Hause fliegen.
Doch dann wird Alex krank und muss noch ein paar Tage in Coer d'Alene verbringen.
Joe nutzt die Chance um Alex zu beweisen, dass er das alles nicht böswillig getan hat und er kein Arschloch ist. Vielleicht kann ihm Alex zumindest verzeihen bevor sie zurück nach Hause fliegt.

Meine Meinung:

Ich habe bereits die anderen zwei Bände (Band 1 und Band 3) dieser Buchreihe gelesen. Mir fehlte nur bis jetzt Band 2. Dieses habe ich dann diesen Monat endlich erstanden.
Eigentlich sollte man die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen, konnte ich nun aber nicht. Egal.
Bereits die anderen Bände haben mir sehr gut gefallen.

Was den Schreibstil angeht, wusste ich bereits was mich erwartet, da ich ja schon einige Bücher von Kylie Scott gelesen habe.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und modern. Das Buch lies sich schnell lesen und war witzig geschrieben. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was perfekt ist.

Einige der Nebencharaktere kannte ich ja bereits aus den anderen beiden Bänden und diese mochte ich bereits dort.
Die beiden Hauptcharaktere fande ich aber auch extrem sympatisch.
Ich fande es mutig von Alex einfach nach Coer d'Alene zu fahren um ihren Chatpartner zu überraschen. Leider ist das ja gewaltig in die Hose gegangen und leider wird sie dann ja auch noch krank. Man könnte nicht mehr ins Fettnäpfchen greifen.
Aber Joe fand ich in der Situation extrem süß. Wie er sich gegenüber Alex verhält in den nächsten Tagen war so liebenswürdig. Leider muss er das ganze hinterher wieder versauen. Typisch Mann.

Mein Fazit:

Ich kann euch das Buch wirklich echt empfehlen. Es war eine wirklich tolle Buchreihe. Die einzelnen Charaktere sind so toll von der Autorin beschrieben worden. Ich kann mich gar nicht entscheiden welcher Band der Beste war. Zusammen sind sie einfach toll.
100% Weiterempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2018

Einfach zum Verlieben!

0

irty Sexy, love von Kylie Scott, aus derm LYX Verlag für 12,00€!

"Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten - dem ...

irty Sexy, love von Kylie Scott, aus derm LYX Verlag für 12,00€!

"Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten - dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet -, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe - Erics Bruder - mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex’ Profil gelandet - und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?"

Ich hatte mich schon in Band 1 der Buchreihe verliebt! Ich hätte nie gedacht, das ein so unscheinbares Buch, so gut sein könnte! Dirty Sexy, love ist unglaublich gut geschreiben und macht Lust auf mehr ( der dritte Teil kommt am 21.12.2018!) Kylie Scott ist eine wunderbare Autorin, die was von Worten versteht und lässt den Leser mitfühlen! Man will einfach mehr. Alex und Joe sind toll, auch wenn erst alles aufgeklärt werden muss, ist das Ende umso schöner <3

Veröffentlicht am 31.07.2017

<3

0

Kylie Scotts Stage Dive Reihe habe ich ja bekanntlich geliebt. Auch der erste Band ihrer Dive Bar Reihe hat mich begeistert und umso mehr freute ich mich auf den zweiten Band "Dirty, Sexy, Love", der im ...

Kylie Scotts Stage Dive Reihe habe ich ja bekanntlich geliebt. Auch der erste Band ihrer Dive Bar Reihe hat mich begeistert und umso mehr freute ich mich auf den zweiten Band "Dirty, Sexy, Love", der im Mai erschienen ist. Ich liebe Rockstar Bücher und Kylie Scotts Bücher konnten mich bisher immer begeistern.

Der Schreibstil von Kylie Scott war mal wieder der Hammer. Das Buch hatte solch eine Sogwirkung auf mich ausgeübt, sodass ich die Geschichte in gerade mal einem Tag verschlungen hatte. Die Autorin schreibt unglaublich unterhaltsam, aber auch fesselnd, was mir bei ihrer ersten Reihe schon auffiel. Geschrieben wurde der zweite Band der Dive Bar Reihe aus der Sicht der Protagonistin Alex, die vermeintlich mit Eric im Internet chattete, aber es sich dabei eigentlich um dessen Bruder Joe handelte.

Auch beim zweiten Band flogen die ersten Seiten geradezu so dahin. Ich wollte es kaum aus der Hand legen und hatte es zum Glück mit der Pape-go-App immer mit dabei um bei allen Wartezeiten mal ein paar Seiten lesen zu können. Kylie Scott schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Geschichten, aber auch Charakteren gefangen zu nehmen.

Alex, aber auch Joe haben mir als Charaktere sehr gut gefallen. Beide waren sehr authentisch und haben sich von Seite zu Seite immer mehr in mein Herz geschlichen. Aber besonders mit Alex habe ich mitgelitten, mich gefreut und einfach Spaß gehabt. Sie ist die perfekte Charakterin für Joe und so konnte die Geschichte nur toll werden.

Auch die bisherigen Neben- und Hauptcharaktere der Reihe waren wieder mit dabei und haben die Bar ganz schön aufgewirbelt. Es hat super viel Spaß mit ihnen gemacht und ich freue mich auf ein weiteres mal in der Bar, mit den Charakteren und einfach auf eine neue Geschichte der Autorin mit dem dritten und leider schon letzten Band der Reihe, der im November erscheinen wird.

Auch der zweite Band der Dive Bar Reihe hat mir von Anfang an richtig gut gefallen und konnte mich super unterhalten. Der Schreibstil war wieder aller erste Sahne, die Charaktere wussten zu überzeugen und auch die Geschichte konnte unterhalten. Also von mir bekommt es definitiv eine Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 13.11.2017

Onlinedating mal anders

0

Meine Meinung:

Seit Stage Dive liegt Kylie Scott ganz hoch im Kurs bei mir. Damals habe ich mich auf „Crazy. Sexy. Love“ gefreut, war letztendlich aber ein wenig enttäuscht. Die Story, die sich in Hinblick ...

Meine Meinung:

Seit Stage Dive liegt Kylie Scott ganz hoch im Kurs bei mir. Damals habe ich mich auf „Crazy. Sexy. Love“ gefreut, war letztendlich aber ein wenig enttäuscht. Die Story, die sich in Hinblick auf Joe angekündigt hat, ist bereits durch Andeutungen im ersten Band vielversprechend gewesen.
In der heutigen Zeit ist es fast schon normal seinen Partner im Internet zu finden und dennoch gibt es meiner Erfahrung nach wenig Stories, die dieses Thema behandeln.
„Dirty. Sexy. Love“ ist ein wenig ander als erwartet, aber dennoch ein hervorragendes Buch gewesen. Scott hat zu Stage Dive-Niveau zurückgefunden, ich liebe Joe und Alex.
Anders als einige Leser finde ich sowohl Alex als auch Joe authentisch und sympathisch, selbst ihre „Ticks“ sind absolut passend und machen sowohl den Charme der Charaktere als auch der Geschichte aus.
Was mir im ersten Band an Herzschmerz gefehlt hat, habe ich mit Joe und Alex bekommen und das obwohl Joe eigentlich ein Vorzeigekerl ist.
Liebgewonnene Charaktere von Stage Dave und dem ersten Band kommen ebenfalls vor, auch wenn Stage Dive meiner Meinung nach viel zu kurz gekommen ist.
Ein Plottwist, der mit Joe und Alex nichts zu tun hat, ist eine wirklich große Überraschung gewesen, für mich aber absolut befriedigend, anders hätte mir der Fortlauf der Geschichte/Reihe absolut nicht gefallen.

Fazit:

Ich halte mich mal kurz. „Dirty. Sexy. Love“ ist ein Buch auf das ich mich mit am meisten gefreut habe, ich habe es innerhalb weniger Stunden inhaliert, habe Drama, Witz und Prickeln bekommen, was will man von einem guten Buch mehr?
Für mich eine ganz klare Leseempfehlung! <3

Veröffentlicht am 13.05.2020

ganz süße, charmante und unterhaltsame Liebesgeschichte

0

„Dirty, Sexy, Love“ ist der zweite Band der „Dive Bar“-Reihe von Kylie Scott.
In diesem stehen Joe Collins, den man bereits im ersten Band kennenlernt, und Alexandra im Mittelpunkt.

Der Klappentext klang ...

„Dirty, Sexy, Love“ ist der zweite Band der „Dive Bar“-Reihe von Kylie Scott.
In diesem stehen Joe Collins, den man bereits im ersten Band kennenlernt, und Alexandra im Mittelpunkt.

Der Klappentext klang unterhaltsam, und überzeugte mich endlich nach Coer d'Alene zurückzukehren.
Das Cover ist ähnlich gestaltet, wie das vom ersten Band.
Das Pärchen trifft leider nicht meinen Geschmack und entspricht auch leider nicht meinen Vorstellungen von Joe und Alex. Es ist okay.
Letztendlich entscheidet ja der Inhalt. ;)

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht.
Die Story wird aus Alex' Sicht erzählt,
wodurch ihre Gefühle und Gedanken für den Leser offensichtlich sind.
Joe bleibt dahingegen manchmal ein Rätsel.

Auch wenn es mir bald wie eine Ewigkeit her zu sein scheint, dass ich Vaughans und Lydias Geschichte gelesen habe, war ich doch relativ schnell wieder mit den Protagonisten vertraut und fühlte mich, auch im Geschehen wieder, wie mittendrin.

Alex hat allen Mut zusammengenommen, um ihrer Internetbekanntschaft Eric gegenüberzutreten. Als sie ihm jedoch gegenübersteht, muss sie feststellen, dass sie getäuscht wurde. Statt Eric hat sie nämlich mit dessen Bruder Joe geschrieben.
Der ist mit seinem urwüchsigen Äußeren eigentlich überhaupt nicht ihr Typ.
Obwohl Alex am liebsten sofort wieder das Weite suchen würde,
wird sie von Eric aufgehalten.
Er bittet sie nicht nur, ihm zu verzeihen, sondern auch um eine Chance ihr zu beweisen,
dass seine geschriebenen Worte ernst gemeint waren.
Alex willigt, zwar mit Widerwillen, ein.
Tatsächlich muss sie sich bald eingestehen, sich in Joe getäuscht zu haben.
Mit seiner Art weckt er in Alex eine Hoffnung, die sie schon lange nicht mehr verspürt hat.

Auf den ersten Blick wirken Alex und Joe sehr verschieden.
Aber getreu dem Motto, Gegensätze ziehen sich an, finden die Zwei ihren Weg.
Und dann gibt es doch ein paar Gemeinsamkeiten, die sie zusammenschweißen.
Sowohl Alex als auch Joe wurde in der Liebe nämlich schon einmal übel mitgespielt.
Während Joey allerdings recht offen gegenüber einer neuen Beziehung zu sein scheint,
versucht Alex ein wenig Abstand zu wahren und niemanden zu nah an sich heranzulassen.

Ein Wiedersehen gibt es mit bereits bekannten Gesichtern aus dem ersten Band.
Besonders der Handlungsstrang um Vaughans Schwester wird weitergeführt.
Ich fand es ganz schön, zu sehen, wie es der Clique weiterhin ergeht.

Die Geschichte von Alex und Joe hat mir ein paar schöne Lesestunden bereitet.
Sie ist natürlich etwas vorhersehbar und nicht allzu tiefgründig.
Mit den doch etwas witzigen und charmant ausgelegten Szenen, sorgt sie aber doch für gute Unterhaltung.
Zudem gibt es auch ein paar wenige sentimentale und gehaltvolle Momente.

4 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere