Cover-Bild Hasenjagd
(54)
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 672
  • Ersterscheinung: 26.10.2018
  • ISBN: 9783404177790
Lars Kepler

Hasenjagd

Schweden-Krimi
Thorsten Alms (Übersetzer)

Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfern wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt ...Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2019

Wieder sehr gut

0

Hasenjagd
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: 1. Aufl. 2017 (24. April 2017) und das Buch hat 656 Seiten.
Kurzinhalt: Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall

Stockholm. In einem ...

Hasenjagd
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: 1. Aufl. 2017 (24. April 2017) und das Buch hat 656 Seiten.
Kurzinhalt: Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall

Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem geheimen Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Als er merkt, dass man ihm Fakten vorenthält, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Von nun an ist er auf sich gestellt - und eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.

Meine Meinung: Ich habe ja schon alle Bücher der beiden Autoren gelesen und ich muss sagen, ich werde nicht enttäuscht! Auch diesmal nicht, aber für mich hätten ein paar Seiten weniger auch gereicht, mitunter waren es zu viele detaillierte Beschreibungen, die ich nicht gebraucht hätte. Der Leser wird mit auf einer Reise genommen, wo ein Opfer immer innerhalb von 19 Minuten qualvoll stirbt, nachdem er sich ein Kinderlied anhören musste. Aber das Team um Joona Linna und Saga Bauer kämpfen sich wieder durch, bis sie den Täter endlich haben. Eigentlich saß ja Joona im Gefängnis, aber er darf wieder mit ermitteln und das find ich immer gut, denn sonst würde auch etwas fehlen. Denn es holt ihn der Premierminister, da ja der Aussenminister von Schweden ermordet wurde. Beim ersten Mal schafft er es nicht, den Täter gleich zu fangen, deswegen wird er wieder ins Gefängnis geschickt, sogar in die Isolation, aber dort kommt er schnell wieder raus. Die brutalen Morde werden gut beschrieben, mein Kopfkino arbeitet immer super mit beim Lesen.
Mein Fazit: Wiede ein tolles Buch und ein klarer Fall für Joona und Saga, die ein unglaublich gutes Duo bilden und sich super verstehen. Ich vergebe 5 Sterne und kann das Buch jeden weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 09.05.2019

ten little rabbits, all dressed in white,...

0

Mal wieder ein Krimi der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Wobei es schon eher ein Thriller ist, denn eine Vielzahl von Personen stirbt und das auf blutige Art und Weise. Kritisch ...

Mal wieder ein Krimi der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Wobei es schon eher ein Thriller ist, denn eine Vielzahl von Personen stirbt und das auf blutige Art und Weise. Kritisch könnte man hinterfragen, ob es wirklich so viele Tote geben muß. Ist also nicht jedermanns Sache und man sollte es also vertragen können!

Den Einstieg in das Buch fand ich super spannend und klasse gemacht. Bereits die ersten Kapitel haben mich trotz einfacher Sprache in den Bann gezogen und gefesselt. Noch hat man keine Ahnung um welche Personen es geht und in welcher Situation man sich befindet, aber das regt die Fantasie an und ist absolut packend. Doch dieses Niveau kann auf den folgenden Seiten nicht ganz gehalten werden, denn nun gilt es die Geschichte zu entwickeln. Joona Linna sitzt im Gefängnis, wird aber auf Grund eines brisanten Mordes um Mithilfe gebeten. Kein Anderer scheint hier helfen zu können. Als ein weiterer Mord geschieht nimmt die Geschichte an Fahrt auf und wird wieder mit jeder Seite spannender. Doch es bleibt die große Frage nach dem Motiv und der Gemeinsamkeit der Opfer.

Warum allerdings 100 Seiten vor Ende quasi in einem Nebensatz erklärt wird, wer der Mörder ist und wen/was er rächen will, ist mir schleierhaft. Das ist an dieser Stelle noch überhaupt nicht nötig! Ist natürlich jammern auf hohem Niveau, und beeinflusst meine Bewertung nicht negativ, hätte ich trotzdem komplett weggelassen.

Für die verbleibenden Seiten bleibt die Frage, ob der Mörder noch vor seiner Vollendung gefunden und gestoppt werden kann. Die Spannung bleibt hier durchgängig erhalten und ich vergebe dafür 5 Punkte.

Veröffentlicht am 28.04.2019

Spannender Krimi, wie er sein sollte

0

Joona Lina und Saga Bauer ermitteln unter höchster Geheimhaltungsstufe.

Nachdem ein Kinderlied ertönt und endet, wird das Opfer getötet.

Die Krimihandlung beginnt sehr ungewöhnlich, genau so ist auch ...

Joona Lina und Saga Bauer ermitteln unter höchster Geheimhaltungsstufe.

Nachdem ein Kinderlied ertönt und endet, wird das Opfer getötet.

Die Krimihandlung beginnt sehr ungewöhnlich, genau so ist auch der Verlauf.
Der Schreibstil ist wie auch bei den Vorgängern vom Autorenduo spannend, flüssig zu lesen und in recht kurze Kapitel eingeteilt.

Ich frage mich, wie man diese Themen findet und es schafft die Spannung bis zum Schluß auf diesem hohen Niveau beizubehalten.

Jetzt bin ich auf Lazarus neugierig, es wird wieder schwer sein, das Buch aus der Hand zu legen.

Veröffentlicht am 08.11.2018

Super

0

Ich und Angelika haben uns das Buch die letzten Tage in Ruhe durchgelesen. Uns hat es beiden sehr gefallen und wir vergeben auch gerne die 5 Sterne dafür. Ein grosses Lob an die beiden Autoren und den ...

Ich und Angelika haben uns das Buch die letzten Tage in Ruhe durchgelesen. Uns hat es beiden sehr gefallen und wir vergeben auch gerne die 5 Sterne dafür. Ein grosses Lob an die beiden Autoren und den supernetten Verlag kommen noch mit dazu...

Veröffentlicht am 08.11.2018

Wirklich sehr gut

0

Das sehr gute Buch der beiden Autoren kommt aus dem Bereich der wirklich sehr spannenden Thriller . Autoren deshalb - weil sich unter Lars Kepler zwei Personen befinden. Worum es geht: Der Aussenminister ...

Das sehr gute Buch der beiden Autoren kommt aus dem Bereich der wirklich sehr spannenden Thriller . Autoren deshalb - weil sich unter Lars Kepler zwei Personen befinden. Worum es geht: Der Aussenminister ist in seinem angenehmen Haus auf nicht nette Art und Weise ermordet worden. Eine Prostituirte war mit dabei im Haus gewesen - man vermutet dahinter eine Art Terroranschlag. Dann - herrscht einige Zeit Ruhe - bis ein weiterer Mord in der Richtung passiert....Was dabei auffällt - sowohl dem Aussenminister/ als auch dem anderen Opfer wird kurz vor dem Tod ein Kinderlied vorgespielt. ......Wird es Joanna Linna und Saga Bauer gelingen, dem Kaninchenjäger - auf die Spur zu kommen??? .....Ich habe mir dieses sehr gute Buch die letzten 4 - 5 Tage in Ruhe dazu durchgelesen - mit kleinen Pausen zwischendurch - da ich die bestialischen Einzelheiten von dem Kaninchenjäger erstmal verdauen musste. Mit viel Mut dabei - die man auch dazu braucht. Sehr gefallen dabei hat mir das dabei auch Gott und die Kirche mit vorkamen, auch die intensiven und nicht einfachen Ermittlungen. Der Kaninchenjäger ist mir etwas unsympathisch dabei gewesen. So, wie er die armen Kaninchen behandelt hat. Der Schreibstil des Buches ist dabei sehr angenehm und leicht zu lesen. Im Gesamten hat mir dieses Buch daher sehr gefallen und ist auch ein wahrer Thriller - der die vollen 5 Sterne auf jeden Fall verdient hat plus grosses Lob dabei an die beiden Autoren und auch dem netten Verlag........Empfehlen kann ich es jedem mutigen Thrillerliebhaber - der auch bestialische Sachen mitgewohnt ist.