Cover-Bild Die Krone der Dunkelheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 02.09.2019
  • ISBN: 9783492705271
Laura Kneidl

Die Krone der Dunkelheit

Magieflimmern
Freya kennt die Wahrheit. Sie hat herausgefunden, was mit ihrem Bruder im Land der Fae geschehen ist, und nun bleibt für sie nur noch eines zu tun: Sie muss nach Thobria zurückkehren und sich ihrem Schicksal als zukünftige Königin stellen. Doch der Hof ist ein goldener Käfig voller Regeln und Verbote, dabei will Freya nichts sehnlicher als Magie wirken und Larkin finden, der als gesuchter Verbrecher noch immer auf der Flucht vor dem König ist. Zeitgleich ziehen die geplatzte Krönung und das gescheiterte Attentat auf den jungen Fae-Prinzen Kheeran immer gravierendere Folgen nach sich. Unruhen brechen unter den Unseelie aus und womöglich findet diese Bedrohung schon bald einen Weg in das Reich der Menschen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.09.2019

Eine Grandiose Fortsetzung

2

Cover:
WUNDERVOLL!
Ich finde es wie Band 1 einfach richtig, richtig schön, vor allem die Veredelung. ?

Meinung:
Hach Leute ...
Dieses Buch hat mich tatsächlich etwas sprachlos gemacht ...
Zu Beginn brauchte ...

Cover:
WUNDERVOLL!
Ich finde es wie Band 1 einfach richtig, richtig schön, vor allem die Veredelung. ?

Meinung:
Hach Leute ...
Dieses Buch hat mich tatsächlich etwas sprachlos gemacht ...
Zu Beginn brauchte ich zunächst ein paar Seiten, um mich wieder in diese komplexe und fantastische Welt einzufinden.
Laura Kneidl hat es aber gut geschafft durch kleine Rückblicke, meine Erinnerungen wieder anzuzapfen, sodass ich recht schnell wieder voll drinnen war.
In nur 2 Tagen habe ich die knapp 600 Seiten durchgesuchtet, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.
Die Krone der Dunkelheit ist eine Geschichte die alles beherbergt was es gute Fantasy Story brauch und dabei auch noch ausgesprochen originell ist.
Laura Kneidl erinnert mich ein wenig an meine Lieblingsautorin Sarah J. Maas, da wie ich finde, der Still gewisse Ähnlichkeiten hat, die ich LIEBE!
Die Welt ist Komplex und beherbergt verschiedene Völker und Wesen, die alle megainteressant sind.

Auf jeder einzelnen Seite habe ich die Liebe zum Detail gespürt und mich darin verloren.
Die Charaktere haben alle unglaublich viel Tiefe, wodurch sie alle einen Wiedererkennungswert haben.
Auf Ihre eigene spezielle Art und weise haben sich alle ein Platz in meinem Herzen erkämpft.
Mir fällt es auch schwer, zu sagen, welcher der Hauptcharaktere mein Liebling ist, weil ich sie alle auf Ihre Art Klasse finde!

Ich habe schon in der Rezension zum ersten Band gelobt, wie genial Laura Kneidl aus verschiedenen Perspektiven schreibt und dennoch muss ich es wieder erwähnen.
Wir wissen immer, bei wem wir gerade sind und auch wo, das hat mir wieder extrem gut gefallen.

Die Story geht weiter, da wo sie aufgehört hat und war durchgehend spannend.
Es gab immer mal wieder kleinere ruhigere Stellen, die der Geschichte noch mehr Authentizität gegeben haben und die Spannungsbögen gut aufgebaut haben.
Die Autorin hat mich im Verlauf immer mal wieder überraschen können und mich durchgehend emotional berühren können.
Es war einfach toll.

Fazit:
Eine extrem Spannende und faszinierende Fantasygeschichte geht in die 2. Runde und konnte mich wieder vollends begeistern!
Eine wundervolle und komplexe Welt mit spannenden Völkern und Wesen und dazu auch noch extrem Ausdrucksstarke und spannende Charaktere.
Ich war von der ersten, bis zur letzten Seite gefesselt und konnte das Buch einfach nicht weglegen.
Die Kombination aus, Fantasy, Spannung, Gewalt, Romantik und Geschichte konnte mich durchgehend packen.
Laura Kneidl hat mich wieder überwältigt!
Die Krone der Dunkelheit (2) Magieflimmern wird definitiv eines meiner Jahreshighlights 2019!
Wenn Ihr die Rehe noch nicht begonnen habt, tut es, es lohnt sich wirklich!
Das einzige was mich nun belastet ist das warten auf Band 2. ?

Veröffentlicht am 14.09.2019

wieder ein Highlight

1

Freya hat ihren totgeglaubten Bruder gefunden, nur ist sie dabei auch auf ein ziemlich großes Geheimnis gestoßen. Jetzt ist sie wieder zurück und ihr Vater will sie mit einem Prinzen verheiratet. Dabei ...

Freya hat ihren totgeglaubten Bruder gefunden, nur ist sie dabei auch auf ein ziemlich großes Geheimnis gestoßen. Jetzt ist sie wieder zurück und ihr Vater will sie mit einem Prinzen verheiratet. Dabei sehnt sie sich doch so sehr nach Larkin, dem sie bei der Suche nach ihrem Bruder näher gekommen ist. Nur ist Larkin ein verurteilter Verbrecher und auf der Flucht vor ihrem Vater. In der Der Fae-Prinz Kheeran hat das Attentat, das man auf ihn verübt hat, überlebt, jetzt sitzt Ceylan dafür in seinem Gefängnis, aber er weiß, dass die Wächterin nicht die Täterin war.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der vierteiligen Reihe. Dieser Teil ist ohne Vorkenntnisse nicht lesbar, die Reihe muss auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. Ich habe mich glücklicherweise schnell wieder zurecht gefunden, denn am Ende des Buches gibt es ein Glossar mit allen wichtigen Figuren und Orten. Außerdem gibt es auch auf der Seite der Autorin einige Informationen, die es einem leicht machen, sich zu erinnern.

Bereits der erste Teil konnte mich völlig überzeugen, mit dem 2. Teil hält die Autorin ihr hohes Niveau aufrecht und konnte mich wieder begeistern. Wieder wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven erzählt und springt zwischen den verschiedenen Orten und Handlungsstränge hin und her. Die Charakterentwicklung spielt auch dieses Mal wieder eine sehr wichtige Rolle. Es gibt viele Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, was mir sehr gut gefallen hat. Es gibt neue Freundschaften und es werden Bündnisse geschlossen.

Für mich war das Buch wieder ein absolutes Highlight und ich freue mich schon auf den 3. Teil der Reihe. Jeder, der gerne High Fantasy mit ein bisschen Liebe mag, wird hier auf seine Kosten kommen.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Ich liebe es!!!

1

Die Geschichte rund um Freya, Ceylan, Larkin, Kheeran und Co. geht weiter. Freya soll in ihrem Reich einmal Königin werde, will aber viel lieber nach Larkin suchen und sich mit ihrer Magie beschäftigen. ...

Die Geschichte rund um Freya, Ceylan, Larkin, Kheeran und Co. geht weiter. Freya soll in ihrem Reich einmal Königin werde, will aber viel lieber nach Larkin suchen und sich mit ihrer Magie beschäftigen. Kheeran kämpft dagegen in seinem Reich mit der Position des zukünftigen Königs und auch er will lieber etwas ganz anderes. Larkin ist auf der Flucht und Ceylan wird des Mordes beschuldigt. Dies sind nur vier der Charaktere des Buches Die Krone der Dunkelheit - Magie flimmern. Neben diesen vier kämpfen auch noch viele andere mit ihren Problemen und Wünschen bzw. Träumen. Jeder auf seine ganz eigene Art und Weise, ob diese allerdings teils so klug sind? Es gab für mich viele Überraschungen in diesem Buch, aber auch etwas das überhaupt nicht überraschend war und zwar wie schnell ich mich wieder in die Welt rund um Lavarus eingelebt und ich mich von der ersten Seite an sehr wohl gefühlt habe. Laura Kneidl schafft es mit ihrem unglaublich guten Schreibstil, dass man sich komplett in diesem Buch verlieren kann. Ich dachte ja schon der erste Band sei fantastisch, aber der zweite ist.... welche Wörter übersteigen das Wort fantastisch denn noch? Wie man sieht liebe ich dieses Buch und ich weiß wirklich nicht wie ich es schaffen soll über ein Jahr auf den dritten Teil zu warten. Achtung enthält kleine Spoiler: Denn dieses Ende, uff, das macht mich wirklich fertig. Beim ersten Band war das Ende zwar auch offen, aber da dachte ich mir "Okay, es ist niemand gestorben, ist zwar nicht alles rosig, aber damit kann ich dennoch leben", aber jetzt??? Nimmt Larkin das Angebot von Elroy an? Was macht Freyas Vater mit ihr? Wird es eine bzw. zwei Hochzeiten geben? Was ist bitte mit Aldren passiert? Und wer kommt noch mit wem zusammen? Sooooo viele Fragen, die unbeantwortet sind. Das ist einerseits wirklich schrecklich!!!! Aber andererseits macht es dieses Buch auch einfach so gut und ich würde jetzt schon die Tage zum dritten Band zählen, wenn das Datum feststehen würde.
Also alles in allem: Cover? Wunderschön. Schreibstil? Unglaublich gut. Spannung? Von Anfang bis Ende vorhanden? Ende? Schrecklich. Insgesamt? Mehr als fantastisch und ein absolutes Lesehighlight.

Veröffentlicht am 07.09.2019

Eine gelungene Rückkehr nach Lavarus!

1

Prinzessin Freya Draedon hat ihren Bruder Talon gefunden und muss sich nun der Tatsache stellen, dass sie eines Tages Königin von Thobria werden wird. Sie ist an den Hof zurückgekehrt, getrennt von Larkin, ...

Prinzessin Freya Draedon hat ihren Bruder Talon gefunden und muss sich nun der Tatsache stellen, dass sie eines Tages Königin von Thobria werden wird. Sie ist an den Hof zurückgekehrt, getrennt von Larkin, der noch immer von den Gardisten des Königs gesucht wird. Doch auf Freya warten bereits neue Herausforderungen, die ihr Leben am Hof noch erschweren.
Währendessen sitzt die Wächternovizin Ceylon Alarion immer noch unschuldig im Verlies von Nihalos fest. Sie versucht gemeinsam mit Leigh, den wahren Schuldigen dazu zu bringen den Mord an der Königin zu gestehen. Ihre Hoffnung liegt auf Prinz Kheeran, doch der hat alle Hände voll zu tun, sein Volk zu beschwichtigen.

"Magieflimmern" ist der zweite Band von Laura Kneidls die Krone der Dunkelheit Saga, der aus wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt wurde.
So durften wir aus den Sichten von Elroy, einem séakischen Piraten, der Prinzessin des sterblichen Landes Thobria Freya Dreadon, des unsterblichen Wächters Larkin Welborn, der Wächternovizin Ceylan Alarion, des Wächters Leigh Fourash, des Halblings Weylin und Kheeran, den Prinz der Seele lesen.

Mir hat besonders Freya wieder sehr gut gefallen! Nach der Rückkehr aus Melidrian, muss sich die eigensinnige Prinzessin mit den Folgen ihrer Flucht auseinandersetzen und hat einige Freiheiten am Hof von Amaruné eingebüßt. Doch sie hat ihren Bruder Talon gefunden, auch wenn sie ihn nicht nach Hause bringen konnte. Aus Freyas Sicht habe ich am liebsten gelesen, weil mir ihre Entwicklung am besten gefallen hat!
Mit dem abenteuerlustigen Piraten Elroy kommt eine schillernde Persönlichkeit an den Hof des sterblichen Landes. Sein großes Ziel ist es, das Geheimnis der Unsterblichkeit zu entdecken und mit geschickt eingefädelten Plänen sorgt er dafür, dass Freyas Leben am Hof nicht leichter wird. Auch Elroy hat mir richtig gut gefallen und Laura Kneidl konnte mich, was ihn angeht, sehr oft überraschen!
Larkin Welborn mochte ich natürlich auch wieder sehr gerne, wobei ich bei ihm das Gefühl hatte, dass er ein wenig in der Luft hing. Er ist immer noch auf der Flucht vor der Garde des Königs, sucht nach einer Aufgabe und tritt einfach ein wenig auf der Stelle. Ich hoffe, dass wir von Larkin im nächsten Band wieder mehr zu sehen bekommen werden!

Aber auch in Melidrian geht es spannend weiter!
Ceylan sitzt noch immer unschuldig im Verlies von Nihalos und versucht gemeinsam mit Leigh ihre Unschuld zu beweisen. Doch obwohl die beiden wissen, wer der Schuldige ist, können sie dessen Schuld nicht beweisen.
Ceylan ist immer noch sehr impulsiv und unbeherrscht, aber sie hat mir im Verlauf der Geschichte immer besser gefallen und auch Leigh mochte ich echt gerne, besonders weil wir ein wenig aus seiner Vergangenheit erfahren durften, was ich sehr spannend fand! Ich hoffe, dass wir im nächsten Band noch mehr über Leighs Geschichte erfahren werden und auch die von Weylin verspricht spannend zu werden!
Kheeran muss sich nach seiner verpatzten Krönung dem Unmut seines Volkes entgegenstellen. Er ist ein junger und unerfahrener Fae, dessen Entscheidungen nicht alle richtig sind, was ihm das Volk sehr übel nimmt. Er will das Beste für sein Volk, doch man merkt im deutlich an, dass er resigniert. Auch Kheerans Perspektive mochte ich sehr gerne und ich freue mich auf seinen weiteren Weg, denn ich bin echt gespannt, wohin dieser ihn führen wird!

Mir sind die vielen großartigen Charaktere schon im ersten Band sehr ans Herz gewachsen und ich habe mich gefreut, dass wir alle in diesem Band wiedersehen und ein weiteres Stück begleiten durften!
Allerdings hatte ich auch das Gefühl, dass die Geschichte durch die häufigen Sichtwechsel sehr lange gebraucht hat, um wirklich in Fahrt zu kommen und das nicht alle Charaktere den Raum bekommen haben, um sich richtig zu entfalten. So hätte ich besonders über Leigh und Weylin gerne noch mehr erfahren!
Das Buch ließ sich immer gut lesen, aber die Geschichte konnte mich besonders am Anfang noch nicht wirklich fesseln und ich hatte lange den Eindruck, dass noch nicht viel wichtiges passiert ist.
Die Handlung nahm dann aber immer weiter an Spannung zu und irgendwann konnte ich das Buch dann auch nicht mehr aus der Hand legen! Besonders die letzten zweihundert Seiten konnten mich komplett packen und hier ist dann auch sehr viel passiert, sodass ich gespannt bin, wie die Handlung sich im dritten Band weiterentwickeln wird!

Die Welt hat mir schon im ersten Band richtig gut gefallen und das war auch im zweiten Band nicht anders! Während wir im ersten Band viel über das Niemandsland und Melidrian erfahren haben, durften wir im zweiten Band ein wenig mehr über Thobria erfahren.
Ich hätte mir gewünscht, dass wir noch ein wenig mehr über die Alchemie erfahren hätten, aber hier habe ich große Hoffnung auf die beiden weiteren Bände!

Fazit:
"Magieflimmern" ist ein guter zweiter Band von Laura Kneidls Die Krone der Dunkelheit Saga!
Ich fand leider, dass die Geschichte sehr lange gebraucht hat, um wirklich in Fahrt zu kommen, und das am Anfang noch nicht viel spannendes passiert ist.
Aber die Geschichte ließ sich immer sehr gut lesen, mir haben die Charaktere und die Welt wieder sehr gut gefallen und die Handlung konnte mich dann zum Glück auch immer stärker packen!
Besonders die letzten zweihundert Seiten konnten mich komplett fesseln, ich bin schon jetzt so gespannt, wie die Geschichte im dritten Band weitergehen wird, und vergebe vier Kleeblätter!

Veröffentlicht am 20.03.2020

New Adult kann Laura Kneidl besser...

0

Allgemein
Für Fantasy-Lover mit Sicherheit eine wirklich tolle Saga.
Laura Kneidls Saga beschäftigt sich nicht - wie viele andere Fantasyautoren - mit Vampiren, Werwölfen und Zauberern. Stattdessen hat ...

Allgemein
Für Fantasy-Lover mit Sicherheit eine wirklich tolle Saga.
Laura Kneidls Saga beschäftigt sich nicht - wie viele andere Fantasyautoren - mit Vampiren, Werwölfen und Zauberern. Stattdessen hat sie völlig neue Spezien mit den Fae, den Elva, den Wächtern, den Halblingen und so weiter geschaffen.
Da ich die Eigenschaften dieser Wesen im ersten Roman schon kennen gelernt habe, hatte ich keine Probleme mit diesen klarzukommen.
Das allergrößte Problem, das ich mit dem Roman hatte, waren die vielen verschiedenen Sichten und die vielen Geschichten der Charaktere. Im Laufe der Geschichte (Buch 1 und 2) laufen die einzelnen Geschichten der verschiedenen Charaktere zwar immer weiter zusammen, aber dennoch kommt es teilweise so rüber, als würden 2-3 komplett voneinander unabhängige Geschichten erzählt werden.

Cover
Das Cover ist passen zu Teil 1 gestaltet. Die Abbildung des Schlüssels findet sich in der Geschichte wieder. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich die Geschichte im Cover sonst noch nicht richtig wiedergefunden habe, deshalb bin ich - was das Cover angeht - noch nicht so richtig überzeugt.

Erzählstil
Allgemein kann ich mich über den Erzählstil selbst eigentlich nicht beschweren. Wie auch in Lauras New Adult Romanen lässt sich ihr Buch flüssig lesen. Das Problem liegt stattdessen in der Vielzahl der Charaktere. Freya, Larkin, Leigh, Kheeran, Ceylan, Weylin,… ganz zum Schluss noch eine weitere Sichtweise. Die verschiedenen Sichtweisen sind in jeweils abgeschlossenen Kapiteln erzählt. Wie es oftmals der Fall ist, werden die Kapitel Richtung Ende am spannendsten. Und genau darin liegt das Problem. Ich lese ein Kapitel und möchte, wenn es dann wirklich interessant wird, auch wissen, wie es mit Larkin weitergeht. Allerdings liegen noch drei bis vier weitere Kapitel, welche die Geschichte der anderen Charaktere erzählen, zwischen den nächsten Seiten über Larkin. Dadurch geht irgendwie die Spannung ein bisschen verloren…

Handlung
Die Handlung ist vorhersehbar und überraschend zugleich. In manchen Fällen liegt man richtig, oftmals wird man dann doch überrascht.
Das Buch ist, wie Roman 1 auch, in drei Teile aufgeteilt. Und auch wie in Roman 1 muss ich ehrlich gestehen, dass die Teil 1 und 2 sich eher ziehen und man nicht das Gefühl bekommt, dass die Handlung sich bedeutend weiterentwickelt. In Teil drei passiert dann plötzlich bei allen Charakteren gleichzeitig etwas. Dadurch ist dieser Abschnitt schon fast wieder überladen, während man sich bei den ersten Teilen schon fast ein bisschen langweilen kann.

Charaktere
Jeder einzelne Protagonist hat einen eigenen, gut durchdachten Charakter. Dadurch, dass es jedoch so viele sind, kommen ihre Charakterzüge nicht richtig oder zu übertrieben zum Vorschein. Ceylan zum Beispiel wirkt sehr verbissen und hasserfüllt. Zwar wird erwähnt, woran das liegt, aber in ihre Gefühlswelt kann man trotzdem nicht abtauchen. Und auch bei Kheeran ist dies der Fall.
Lauras Idee hinter jedem einzelnen Charakter ist - denke ich - wirklich toll. Es sind aber schlichtweg zu viele für ein zu kurzes Buch, um jedem gerecht zu werden. Nochmal 300 Seiten mehr schreckt aber den ein oder anderen potentiellen Leser ab…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere