Cover-Bild KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
(45)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 13.09.2021
  • ISBN: 9783570165911
Lena Kiefer

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Packende, abenteuerliche Urban-Fantasy
Verrate niemandem, wozu du fähig bist – oder es wird dich das Leben kosten!

Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet …

Artus’ Erben, eine übermenschliche Liebe und ein Fluch, der die Welt für immer vernichten kann – der Auftakt zur neuen großen Fantasy-Trilogie von Leserliebling Lena Kiefer!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2021

Ein spannender, humorvoller, gut durchdachter Auftakt, ganz wie man es von der Autorin gewohnt ist.

0

Die Ritter der Tafelrunde, Arthur, Lancelot, Percival, Tristan, Merlin der Zauberer, Morgana, und wie sie alle heißen ... kennt ihr die Geschichte von Arthur, der das Schwert aus dem Stein zog?

Bisher ...

Die Ritter der Tafelrunde, Arthur, Lancelot, Percival, Tristan, Merlin der Zauberer, Morgana, und wie sie alle heißen ... kennt ihr die Geschichte von Arthur, der das Schwert aus dem Stein zog?

Bisher bin ich nur durch die Disney-Verfilmung "Die Hexe und der Zauberer" mit dieser Legende in Berührung gekommen und dank Lena Kiefer wurde diese Erinnerung nun wieder aufgefrischt. Aber nicht nur das - was man längst für Vergangenheit hält, spielt tatsächlich im Geheimen auch heute noch eine Rolle. Denn die "Knights of the Round Table" kurz KORT gibt es noch immer und sie sind präsenter als je zuvor. Die Welt schwebt in Gefahr, ein alter Fluch scheint sich zu wiederholen und inmitten des Chaos steckt die 18-jährige Charlotte Stuart, die absolut nicht weiß, wie ihr geschieht und doch hängt irgendwie alles auf einmal von ihr ab.

Durch Lenas einzigartigen Schreibstil, der einen sofort in die Geschichte hineinkatapultiert, einen mitnimmt und begeistert, fühl man sich im Buch sofort wohl. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, habe alle Wiedererkennungswert und wachsen einem sofort ans Herz. Ich bin gespannt was uns in der Fortsetzung erwarten wird, denn ihr wisst ja: Lena Kiefer ist eine Meisterin der Cliffhanger und in diesen Genuss hat sie mich auch dieses Mal gebracht und mich somit völlig sprachlos zurückgelassen.

Das Buch an sich ist wieder einmal ein wahrer Eyecatcher. Völlig unabhängig von diesem wunderschönen Buchschnitt, den die liebe Chaela (Instagram: @Chaela.autorin.designerin ) extra für die Exklusivausgabe der Bücherbüchse entworfen hat, ist dieses Hardcover wieder so so toll geworden. Selbst unter dem Schutzumschlag, der durch seine Prägung schon edel wirkt, findet man das typische Muster des Covers erneut wieder.
Doch. Es ist wunderschön und ich glaube, ich schau es mir noch sehr sehr oft an 😃.

"Knights" ist für mich ein Buch für die Sinne und für wundervoll spannende Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Toller Reihenauftakt

0

Wie ich nicht anders erwartet habe, hat mich „Knights -Ein gefährliches Vermächtnis“, Band 1 einer Trilogie komplett überzeugt und begeistert. Lena Kiefer hat mal wieder ein wahres Meisterwerk erschaffen, ...

Wie ich nicht anders erwartet habe, hat mich „Knights -Ein gefährliches Vermächtnis“, Band 1 einer Trilogie komplett überzeugt und begeistert. Lena Kiefer hat mal wieder ein wahres Meisterwerk erschaffen, dem man sich nur schwer entziehen kann. Die Mischung zwischen der modernen Welt und der Welt der Ritter der Tafelrunde, finde ich unglaublich spannend, besonders und gelungen. Die Legenden rund um Artus werden perfekt in die Handlung miteingeschlossen. Dadurch entsteht ein toller Mix zwischen den Legenden und den Fantasy-Elementen. Ich liebe die grenzenlose Fantasie und die Vorstellungskraft von Lena Kiefer, die einen immer wieder begeistert. Der leichte und bildhafte Schreibstil hat mich ab Seite eins sofort gefesselt, sodass man gar nicht aufhören konnte zu lesen. In mir wurden im Laufe der Geschichte so viele Emotionen ausgelöst, die mich wirklich berührt haben. Das Buch wird aus der Sicht der Protagonistin Charlotte erzählt, sodass einem ihre Gefühlswelt perfekt nahe gebracht wird.

Die Charaktere habe ich alle geliebt, gerade das ganze Team um Charlotte und Noel fand ich toll. Jeder einzelne Charaktere ist auf seine Art und Weise besonders. Gerade Zeph mochte ich besonders gerne, mit seiner lockeren und für sich einnehmenden Art.
Die Protagonisten Charlotte und Noel mag ich beide unheimlich gerne und habe bis zuletzt immer mit ihnen mitgefiebert.
Charlotte hat ein großes Herz, steht für andere ein und lässt sich von nichts und niemandem unterkriegen. Sie weiß was sie kann und möchte so gut es geht helfen.
Noel gehört schon fast zu meinen liebsten Bookboyfriends. Ich mag seine ehrliche Art, seinen Ehrgeiz und seine Willenskraft für das Gute und für die Menschen die er liebt zu kämpfen. Er ist neben seiner Stärke und seinem Selbstbewusstsein, so liebevoll und einfühlsam.
Beide kämpfen mit ihrer Vergangenheit und deren Wahrheiten und Geheimnissen, die sie mit sich bringt. Sie lassen sich dennoch nie unterkriegen und versuchen immer das Gute zu sehen. Ich habe beide schon jetzt in mein Herz geschlossen und freue mich auf die weiteren Bände.

Die Handlung hat von Anfang an eine stimmige Dynamik und einen Spannungsbogen über die komplette Geschichte verteilt, so wurde es nie langweilig. Die Geschichte besteht aus vielen Geheimnissen, wo man immer wieder rätselt, actionreichen und vor allem auch berührenden und tiefgründigen Momenten. Außerdem gibt es immer wieder überraschende Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Dadurch fiebert man immer mit den Charakteren mit (Gerade das Ende hat mein Herz gebrochen). Und nicht zu vergessen, gibt es natürlich einen Cliffhanger, der das Warten auf Band 2 nicht leichter macht und man unglaublich neugierig ist, was geschieht und wie es weitergeht.

Für mich ein rund um gelungener Reihenauftakt! Eine Geschichte die einen mitreißt, bewegt und neugierig macht. Für mich wirklich ein Highlight und eine große Leseempfehlung!
5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Was für ein großartiger Einstieg!

0

"Verrate niemanden, wozu du fähig bist -
oder es wird dich das Leben kosten."

Was ist das nur wieder für ein absolut geniales Buch das @kieferlena da gezaubert hat?
Also ich liebs.
Von Anfang bis Ende.
Obwohl... ...

"Verrate niemanden, wozu du fähig bist -
oder es wird dich das Leben kosten."

Was ist das nur wieder für ein absolut geniales Buch das @kieferlena da gezaubert hat?
Also ich liebs.
Von Anfang bis Ende.
Obwohl... über das Ende müssen wir nochmal ein ernstes Wörtchen reden.

Aber fangen wir doch erstmal ganz am Anfang an. Nämlich bei dem unheimlich guten Schreibstil, den genialen Figuren und der unschlagbaren Storyline.
Was finde ich die Idee hinter der Geschichte einfach nur genial!
Die Ritter der Tafelrunde ins moderne gebracht. Die Legende rund um Arthur und sein Gefolge mal ganz neu aufgesetzt. Und dabei noch so spannend und magisch und nervenaufreibend.

Was habe ich mitgefiebert und jede einzelne Seite genossen.
War immer wieder beeindruckt von dieser Idee. Und von Charlotte.
Sie habe ich direkt ins Herz geschlossen. So taff und ehrlich.
Steht für das ein was sie will.
Kennt ihren Standpunkt und wird gleichzeitig mehr oder weniger unvorbereitet in all diese Machenschaften hineingeworfen.
Doch allzu hilflos ist sie nicht, sondern hat selbst auch ganz schön was drauf.

Und Noel, den männlichen Protagonisten?
Ja den fand ich auch mal so ganz nett.
Ein bisschen.
Vlt auch ein bisschen sehr.
Und diese Storyline...
Ich kanns nur immer wieder wiederholen:
Ich liebe sie!

Nur das Ende hätte ich nicht so ganz gebraucht.
Ich hatte ja bereits etwas fieses erwartet, aber das???!!!!?
Das war nicht nur fies, sondern grausam.
Wie soll ich es denn jetzt bitte ohne Band 2 aushalten?
Ohne zu wissen wie das alles weitergeht.
Mit Charlotte und Noel.
Und all den anderen Figuren.
Mit der Welt.
Der unbändigen Macht.
Und vor allem mit der Liebe...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Ich brauche Band Zwei am besten sofort!

0

Titel: Knights - Ein gefährliches Vermächtnis
Autor: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Preis: 20,00€
Seitenzahl: 448 Seiten


Inhalt:

Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim ...

Titel: Knights - Ein gefährliches Vermächtnis
Autor: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Preis: 20,00€
Seitenzahl: 448 Seiten


Inhalt:

Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet …


Meine Meinung:

Das Cover des Buches passt für mich einfach unheimlich gut zum Inhalt der Geschichte. Ich liebe das Schwert und das Wappen, da man dies direkt mit Excalibur und damit der Artus-Sage verbinden kann. Aber auch die einzelnen Elemente auf dem Cover haben in meinen Augen etwas technisches und damit sehr modernes, was zur modernen Form der Sage passt. Auch liebe ich den Blauton des Buches und freue mich schon sehr darauf zu erfahren, welche Farben, die nächsten Bände haben werden.

Charlotte ist ein sehr sympathischer Charakter in meinen Augen. Sie ist unglaublich stark und hat viel durchmachen müssen. Sie gibt nicht auf, sondern kämpft für das was sie will und für die Menschen, die sie liebt. Ich fand auch, dass sie sich in gewisser Weise im Verlauf des Buches weiterentwickelt hat und bin somit sehr gespannt, was da noch in den weiteren Büchern auf sie zukommen wird

Noel ist einfach nur großartig. Wie er Charlotte unterstütz, ihr zur Seite steht und sie beschützen will, war etwas wodurch ich mich selbst ein bisschen in ihn verliebt habe. Vor allem möchte er aber das Richtige tun. Er möchte für sein Team da sein, niemanden im Stich lassen oder in Gefahr bringen und so ist er einfach ein echter Knight und gibt alles dafür seinen Pflichten nachzukommen.

Die Liebesgeschichte zwischen Charlotte und Noel war etwas, dass ich sehr spannend war. Man merkt schnell, dass sie einfach für einander geschaffen sind und es unausweichlich war, dass sie zusammen kommen. Bei jeder anderen Geschichte würde ich wahrscheinlich sagen, dass es mir zu schnell ging. Aber hier konnte ich einfach logisch nachvollziehen aus welchen Gründen sie zusammen kamen. Ich konnte die Emotionen spüren, die zwischen ihnen waren und ich wollte einfach nur das sie zusammen sind.

Aber auch die Nebencharaktere fand ich einfach nur großartig. Mein absolut liebster Charakter aus dem Buch war wahrscheinlich Zeph. Seine gesamte Art hat mich von Anfang an begeistern können. Er ist ein unglaublicher Freund, hilft wo er nur kann und ist noch dazu super witzig. Ich hätte auch schon einen Love Interest für ihn und hoffe sehr, dass ich vielleicht Recht habe, wer es sein könnte.

Doch auch Xavia, Thora und Levi waren Charaktere, die man einfach ins Herz schließen musste und die für Charlotte bei allem was anstand da gewesen sind. Jeder von ihnen ist ein Erbe, der bekanntesten Ritter der Tafelrunde, wie Tristan und Percival. So besitz jeder von ihnen auch eine besondere Kraft, die ihnen von ihren Vorfahren vererbt worden ist.

Dex war ein Charakter über den ich mir viele Gedanken gemacht habe. Als wir ihn im Buch kennenlernen, ist er Charlottes Bruder. Doch auf einem verschwindet er und dies wirft viele Fragen auf, denn Charlotte konnte sich immer auf Dex verlassen, wieso lässt er sie also im Stich als sie ihn am meisten braucht. Ich persönlich habe mir unglaublich viele Gedanken um ihn gemacht, da er ein sehr spannender Charakter war. Ich habe einige Theorien aufgestellt und war am Ende sehr glücklich damit, dass sich eine von ihnen bewahrheitet hat.

Die Handlung des Buches fand ich persönlich sehr spannend. So fand ich es gut, dass die Autorin sich in meinen Augen keiner Klischees bedient hat. Probleme werden hier direkt angesprochen, so dass kein unnötiges Drama entstehen kann und doch fand ich war genug Spannung im Buch vorhanden, dass mir zu keiner Zeit langweilig gewesen ist. Im Gegenteil, denn ich konnte schon fast gar nicht mehr vom Buch ablassen. Die Enthüllung am Ende des Buches konnte mich dann allerdings noch einmal völlig überraschen. Damit hätte ich nie im Leben gerechnet und kann es auch noch gar nicht richtig glauben. Aus diesem Grund muss ich sagen, dass ich schnell Band Zwei brauche um zu erfahren, wie es weitergehen wird. Trotzdem habe ich auch schon ein paar Theorien aufgestellt und bin gespannt, ob ich recht behalten werde oder Lena Kiefer mich noch einmal überraschen wird.

Das Setting fand ich ebenfalls sehr spannend, da man sich meist nicht nur an einem Ort befand, sondern es zu Aufträgen kam, die das Team erledigen musste und man so nicht nur vom Hauptquartier gelesen hat, sondern auch raus in die Welt kam und gesehen hat, welche Leistungen sie vollbringen. Dabei fand ich es einfach spannend, wie die verschiedensten Orte miteingebunden wurden und man das Gefühl hatte, die Welt kennenzulernen.

Seit Ewigkeiten bin ich ein Fan der Sage um König Artus und den Rittern der Tafelrunde. Ich bin fasziniert von allem was damit zusammen hängt und in gewisser Weise war auch das ein Grund dafür, dass ich mich für das Anglistik Studium entschieden habe. Das Lena Kiefer nun ein Buch zu dem Thema geschrieben hat, war für mich einfach nur das Größte. Ich liebe die Idee des Buches und die komplette Umsetzung. Immer wieder war ich einfach nur überrascht davon in welche Richtung die Geschichte führt und bin nun noch gespannter, wie es weitergehen wird.

Der Schreibstil der Autorin war einfach nur großartig. Die Geschichte ist nur so an mir vorbei geflogen, so dass ich es einfach nur geliebt habe das Buch zu lesen und so schnell wie möglich Band Zwei brauche um zu erfahren, wie es weitergehen wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2021

Perfekter Reihenauftakt

0

Da ich bereits Ophelia Scale verschlungen habe, stand Knights natürlich gleich ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Lena Kiefer hat einen Schreibstil, der mich ab der ersten Seite in seinen Bann zieht ...

Da ich bereits Ophelia Scale verschlungen habe, stand Knights natürlich gleich ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Lena Kiefer hat einen Schreibstil, der mich ab der ersten Seite in seinen Bann zieht und auch nach Ende des Buches nicht los lässt. Es ist so packend, dass ich durch die Kapitel fliege und ganz und gar in ihre Geschichte abtauche.

Die Charaktere sind detailliert ausgearbeitet und haben sofort mein Herz erobert. Allen voran natürlich Charlotte, deren ganzes Leben gleich zu Beginn des Buchs auf den Kopf gestellt wird. Wem kann sie trauen und vor wem sollte sie sich in Acht nehmen? Stimmt all das, was sie seit Jahren zu wissen glaubte oder verbirgt sich doch mehr dahinter.

Die Artus Sage völlig neu aufzugreifen und doch bekannte Geschichten einfließen zu lassen, ist Lena Kiefer meisterhaft gelungen. Kein bisschen trocken oder langweilig verbindet sie die bekannten Sagen mit ihren eigenen neuen Ideen und es passt wunderbar zusammen und ergibt eine runde Geschichte mit viel Tempo, Spannung, unerwarteten Wendungen und ganz viel Gefühl.

Ich warte auf jeden Fall ungeduldig auf den nächsten Band, um zu erfahren wie es mit Charlotte, Noel und den anderen weiter geht. Klare Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere