Cover-Bild Nebenan funkeln die Sterne
(80)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Wholesome Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 28.09.2018
  • ISBN: 9783736306882
Lilly Adams

Nebenan funkeln die Sterne

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.06.2020

süße Geschichte mit viel Fernweh-Potenzial

0

Emmas Leben ist ein Traum - zumindest soll man das denken. Mir ist es etwas schwer gefallen, das Buch zu lesen, da es für mich unglaubliches Fernweh nach London ausgelöst hat, ich konnte fast fühlen, wie ...

Emmas Leben ist ein Traum - zumindest soll man das denken. Mir ist es etwas schwer gefallen, das Buch zu lesen, da es für mich unglaubliches Fernweh nach London ausgelöst hat, ich konnte fast fühlen, wie ich dort war. Aber dennoch - oder vielleicht gerade deswegen - hat mir die Geschichte von Emma sehr gut gefallen. Ich konnte ihre Handlungen größtenteils verstehen und die Liebesgeschichte war sehr realistisch. Die ganze Geschichte regt auch auf jeden Fall zum Nachdenken an, denn gerade in den sozialen Medien ist nicht immer alles so, wie es scheint und die Geschichte zeigt einem, dass man manchmal auch hinter die (Online-)Fassade blicken sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2019

:)

0

Dieses Buch ist mir so sehr ans Herz gewachsen das ich Zitate aus dem Buch ausgedruckt habe um es in meinem Zimmer aufzuhängen.

Dieses Buch ist mir so sehr ans Herz gewachsen das ich Zitate aus dem Buch ausgedruckt habe um es in meinem Zimmer aufzuhängen.

Veröffentlicht am 22.02.2019

Das Leben offline kann so schön sein!

0

Mit „Nebenan funkeln die Sterne“ habe ich einen richtig schönen Roman gelesen, der mich absolut verzaubert hat.

Das Cover ist zeigt eine farbenfrohe Lichterkette und der Klappentext macht neugierig auf ...

Mit „Nebenan funkeln die Sterne“ habe ich einen richtig schönen Roman gelesen, der mich absolut verzaubert hat.

Das Cover ist zeigt eine farbenfrohe Lichterkette und der Klappentext macht neugierig auf die bevorstehende Liebesgeschichte von Emma und Nathan.

Im Buch wird hauptsächlich über Emma berichtet, die aus Regensburg Hals über Kopf nach London ins Appartment ihrer Tante Gwen geflohen ist. Für Likes auf ihrem Instagram Account würde Emma alles tun und jedes Erlebnis muss dort gepostet werden – ob sie es live erlebt hat oder nicht. Ein Leben ohne Social Media und Hashtags kann sie sich kaum vorstellen, denn Emma hat ein Geheimnis - sie hat Angst vor die Tür zu gehen. Deshalb erschafft sie sich ihre eigene kleine (Traum)Welt und belügt damit nicht nur ihre zahlreichen Follower.

Als eines Tages in das Appartement nebenan der nette Nathan einzieht, verstrickt sich Emma in immer mehr Lügen und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Eine herzzerreißende Liebesgeschichte um die beiden beginnt und die Höhen und Tiefen lassen beim Leser kein Auge trocken.

Mit Hilfe ihrer Social Media Freundin Brit, der netten Ladenbesitzerin Nilla und natürlich Nathan, schafft es Emma am Ende dann doch, ein „echtes“ Leben zu führen.
Die Geschichte ist wunderschön geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen.

Emma ist mir total ans Herz gewachsen, denn ihre sympathische und zeitgleich auch tollpatschige Art haben sie einfach so liebenswert gemacht. Als Leser stand ich in jeder Lebenslage hinter ihr und hätte auch selbst oft so gehandelt.

Fazit:
Gefühlschaos vorprogrammiert! Ein herrlich schöner Liebesroman mit Höhen und Tiefen. Ich habe das Buch verschlungen und mit den beiden mitgefiebert. Für mich bis jetzt mein Buch-Highlight 2019 – daher klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 20.01.2019

Real, packend, wunderschön

0

Dieses Buch hat mich wirklich von der ersten Seite an begeistert. Nicht nur weil der Klappentext nach einer modernen und schönen Liebesgeschichte klang, sondern auch, weil ich eigentlich „nur kurz reinlesen“ ...

Dieses Buch hat mich wirklich von der ersten Seite an begeistert. Nicht nur weil der Klappentext nach einer modernen und schönen Liebesgeschichte klang, sondern auch, weil ich eigentlich „nur kurz reinlesen“ wollte und dann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Instagram ist nicht nur ein großer Bestandteil von Emmas Leben. Ich bin selbst viel da unterwegs und fand es spannend, eine Geschichte über eine Instagramerin zu lesen. Gerade weil das Thema mit den Sozialen Medien und dem schwindenden Real Life so aktuell ist. Es war schön, dass das tatsächlich eine so tragende Rolle gespielt hat und nicht nach den ersten Seiten abgehakt war. Denn es wurde weder verteufelt noch beschönigt. Es war ziemlich real dargestellt, hat sich aber gleichzeitig auch an Emmas „Verwandlung“ angepasst und war für sie ein konstanter Begleiter.

Ich habe mich selbst (viel zu) oft in Emma wiedergefunden. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum mir Nebenan funkeln die Sterne so gut gefallen hat. Ich konnte super in die Geschichte eintauchen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Es gab schon lang kein Buch mehr, bei dem ich das Lesen so sehr genossen habe. Es ist genau die richtige Mischung aus Liebe, Geheimnissen, Cat-Content und Insta-Love (nein, damit ist nicht die Liebe auf den ersten Blick gemeint).

Die Vergangenheiten von Emma und Nathan haben sich toll in die Geschichte eingefügt, man musste zwar etwas länger warten, aber dafür wurde man dann nicht erschlagen, sondern schön häppchenweise gefüttert. Denn wir haben ja hier auch keine Instalove (jetzt mein ich die Liebe auf den ersten Blick), sondern vielseitige Charaktere, die sich nach und nach kennenlernen. Richtig schön entspannend. Und es gab Momente, in denen hätte ich wirklich, wirklich gern mit Emma getauscht. Was gibt es schließlich schöneres als ein Feinschmecker-Picknick im Park oder einen Brownie im Strandkorb?

Real, packend und wunderschön sind die ersten drei Worte, die mir zu Nebenan funkeln die Sterne einfallen. Es ist definitiv eins meiner Lieblingsbücher dieses Jahr und hat mir so ein schönes Lesegefühl beschert, dass ich es kaum beschreiben kann. Ich kann für dieses Buch also nur eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen und würde es am liebsten jedem an den Kopf werfen, der grade in einer Leseflaute steckt.

Veröffentlicht am 22.11.2018

Nebenan funkeln die Sterne

0

Emma Martins führt ein aufregendes Leben – glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ...

Emma Martins führt ein aufregendes Leben – glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan – und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander …

Meine Meinung:

Das Cover passt meiner Meinung nach perfekt zum Inhalt des Buches. Die Lichterketten und die Lichterpünktchen oben passen sehr gut zum blauen Hintergrund. Was soll ich noch sagen? Ein sehr gelungenes Cover.

Auch am Schreibstil habe ich nicht viel auszusetzen. Er war sehr flüssig, locker, sodass man schnell durchs Buch gekommen ist. Das Buch ist in einer sehr realistischen Weise geschrieben und ich hatte nie das Gefühl, dass es zu schnell geht, nur einmal ging es mir ein bisschen zu langsam, aber das ist nicht weiterhin so schlimm. Die Kulisse wird übrigens auch sehr gut beschreiben, so dass ich mir die Spielorte in London gut vorstellen konnte.

Laut Emmas Instagram-Account führt sie ein schönes, aufregendes Leben, aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Kontakt mit der Außenwelt vermeidet sie so weit wie's geht und bleibt lieber in ihrem winzigen Apartment in London. Bei Nacht geht sie meistens raus auf ihre Dachterrasse und fühlt sich dort am wohlsten. Dann zieht Nathan in die Wohnung nebenan und Emmas Leben gerät ins Chaos..

Mit Emma konnte ich mich ziemlich gut identifizieren. Ich verstecke mich zwar nicht Zuhause und meide die Außenwelt, aber ich lasse mich von fremden Menschen auch schnell einschüchtern und erst danach fällt mir ein, was ich sagen hätte können. Daher konnte ich ihre Entscheidungen und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Sie ist zunächst ziemlich verschlossen, aber im Laufe der Handlung ändert sich das.

Nathan ist ein sehr liebenswerter und lustiger Charakter und versprüht meiner Meinung nach viel positive Energie. Emma ist das nicht wirklich gewohnt und reagiert auch zunächst eher abweisend. Aber er schafft von Schritt zu Schritt, dass sich Emma ihm öffnet. Jedoch ist unsere Protagonistin nicht die einzige, die ein Geheimnis hat, sondern auch er scheint etwas zu verbergen, was das Ganze nochmals interessanter macht.

Ich fand es sehr schön und auch amüsant, wie sich die Emma und Nathan näher gekommen sind. Das Tempo, wie sie zueinander gefunden haben (kann man das so sagen? ?) fand ich auch sehr passend.

Was mir noch sehr gut gefällt, ist, dass Textnachrichten in Chat-Form dargestellt werden. Mittlerweile wird das in sehr vielen anderen Büchern auch gemacht, aber es gibt immer noch einige Bücher, bei denen das noch nicht zu finden ist.

Fazit:

Eine locker-leichte Liebesgeschichte mit zwei Protagonisten, die etwas zu verbergen haben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es gab zwar eine klitzekleine Sache, die mich vielleicht minimal gestört hat, aber die war dann doch nicht so groß, dass ich irgendwelche Sternen abziehen muss. Daher bekommt das Buch von mir die volle Anzahl an Sternen