Leserunde zu "SCHULD! SEID! IHR!" von Michael Thode

Neuer blutiger Stern am deutschen Spannungshimmel
Cover-Bild SCHULD! SEID! IHR!
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Michael Thode (Autor)

SCHULD! SEID! IHR!

Thriller

Ihr habt mein Leben mit Füßen getreten.
Ihr habt mir das Liebste genommen.
Jetzt ist die Zeit meiner Rache gekommen.
Und ich nehme euch alles.

In der Lüneburger Heide nehmen sich ein obdachloser Mann und ein pensionierter Polizist unter größten Qualen das Leben. Was verbindet diese beiden Männer? Und welche Bedeutung haben die Tarotkarten, die neben den Toten gefunden werden?

Countdown

16 Tage

Bewerben bis 23.05.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 49

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.05.2021 - 23.05.2021
    Bewerben
  2. Lesen 07.06.2021 - 27.06.2021
  3. Rezensieren 28.06.2021 - 11.07.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "SCHULD! SEID! IHR!"​ und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.05.2021

Man möchte am liebsten weiterlesen.
Sehr spannend und macht neugierig auf mehr.
Der Schreibstiel ist sehr angenehm.
Man kommt sofort in das Buch/die Story sowie bei den Personen hinein bzw an.



Im ...

Man möchte am liebsten weiterlesen.
Sehr spannend und macht neugierig auf mehr.
Der Schreibstiel ist sehr angenehm.
Man kommt sofort in das Buch/die Story sowie bei den Personen hinein bzw an.



Im großen und ganzen lese ich so gut wie fast alles.
Am liebszen jedoch Krimis, Thriller und humorvolle Bücher.

Veröffentlicht am 06.05.2021

Das Cover hat mich neugierig gemacht und der Klappentext hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich bin gespannt wie die Rache ausgeübt werden soll und welche Hintergründe diese Geschichte verbirgt.

Das Cover hat mich neugierig gemacht und der Klappentext hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich bin gespannt wie die Rache ausgeübt werden soll und welche Hintergründe diese Geschichte verbirgt.

Veröffentlicht am 06.05.2021

Mir ist als erstes schon mal das Cover ins Auge gesprungen: Die Schrift sieht ein bisschen aus wie von einem Kind und zusammen mit dem Klappentext ergeben sich da schon mal einige interessante Fragen.
Die ...

Mir ist als erstes schon mal das Cover ins Auge gesprungen: Die Schrift sieht ein bisschen aus wie von einem Kind und zusammen mit dem Klappentext ergeben sich da schon mal einige interessante Fragen.
Die Vater-Sohn-Beziehung, die im ersten Kapitel beschrieben ist, wirft den Leser direkt mitten hinein in die Geschichte und bietet Potential für gleich mehrere Eskalationspunkte (und daher vielleicht Erklärungen für spätere Ereignisse?). Ich hab mich beim Lesen zuerst einmal gefragt, was bei dem Vater schief gelaufen ist, dass er seinen Sohn so zu hassen scheint. Das der dann reagiert, wie er reagiert hat sich abgezeichnet, wirft aber auch die Frage auf, wieso für ihn das Verlassen des Betriebs keine Alternative gewesen zu sein scheint.
Der Einschub des "wissenschaftlichen" Kapitels reißt den Leser dann aprupt wieder aus dem Lesefluss, bevor dann die eigentliche Geschichte beginnt, die zunächst aus der Perspektive des Gehenkten geschrieben ist, wodurch sich unwillkürlich die Frage stellt, ob es sich dabei um den Sohn aus dem Anfangskapitel handeln könnte. In diesem ersten Kapitel kommen schon zwei Leitmotive vor: Tarot(-Karten) und das Theater, was meiner Meinung nach etwas viel ist, da hätte eines ausgereicht...
Für meinen Geschmack sind Kapitel 1 und 2 etwas zu kurz und die Perspektivenwechsel kommen zu häufig.
Der Obdachlose tat mir beim Lesen Leid und ich hab mich gewundert, was er wohl verbrochen haben könnte, dass er einen solchen Hass hervorrufen kann, den nicht mal seine sowieso schon misserablen Lebensumstände abmildern können. Das nächste eingeschobene Kapitel erhöht die Neugier auf Stelters Leben noch mehr, da er darin irgendwie paranoid wirkt (oder so, als wüsste er irgend etwas).
Den ERmittler kann ich noch nicht so richtig einschätzen, einerseits scheint er ein gutes Verhältnis zu seinen Kollegen zu haben, andererseits wirkt er irgendwie überheblich aber das ist ja wirklich nur der allereste kurze Eindruck, auch, weil die Perspektivenwechsel so überhastet kommen.

Veröffentlicht am 06.05.2021

Die Leseprobe gefällt mir sehr gut, der Stil ist stringent und lässt sich gut lesen. Es baut sich gleich Spannung auf und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Die Leseprobe gefällt mir sehr gut, der Stil ist stringent und lässt sich gut lesen. Es baut sich gleich Spannung auf und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 06.05.2021

Mir gefällt das Cover gut. Es verspricht eine düstere Geschichte voller Spannung und menschlicher Abgründe. Das was ich bisher lesen konnte, hat diesen ersten Eindruck bestätigt. Mich würde in erster Linie ...

Mir gefällt das Cover gut. Es verspricht eine düstere Geschichte voller Spannung und menschlicher Abgründe. Das was ich bisher lesen konnte, hat diesen ersten Eindruck bestätigt. Mich würde in erster Linie brennend interessieren, was Martin Stelter so schlimmes angestellt hat, dass ihm der Gehängte so übel mitspielen möchte und kein Mitleid für diesen Menschen empfinden kann.
Die Charaktere sind bisher authentisch und gut dargestellt. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich sehr gut lesen. Ich bin bisher überzeugt von Handlung und Charakteren und würde zu gerne erfahren wie es nun weiter geht....