Schnelle eBook Leserunde zu "Most Wanted CEO" von Annika Martin

"Unglaublich unterhaltsam!" USA Today
Cover-Bild Most Wanted CEO
Produktdarstellung
(19)
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Annika Martin (Autor)

Most Wanted CEO

Nina Restemeier (Übersetzer), Sabine Neumann (Übersetzer)

Verlieben verboten ...

Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden zu kommen, liefert sie jeden Tag im Katzenkostüm Lunch-Bestellungen in Manhattan aus und muss sich die anzüglichen Blicke der millionenschweren CEOs über den Dächern von New York gefallen lassen. Sie ist kurz davor ihren Job hinzuschmeißen, als ein Name auf ihrer Klientenliste auftaucht, der ihren Puls vor Wut zum Rasen bringt: Max Hilton hat in der Highschool Mias Herz für alle Zeiten gebrochen - und als er sie nicht wiedererkennt, aber auf ihre Flirtversuche eingeht, schwört sie sich, den CEO mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch je mehr Zeit sie mit Max verbringt, desto deutlicher zeigt sich eine Seite an ihm, von der Mia nicht wusste, dass sie existiert. Sein Charme ist zum Dahinschmelzen, seine verbotenen Küsse sind nie genug - und sich in ihn zu verlieben, war nicht geplant ...

"Annika Martins Bücher sind großartig! Sie lassen mich die Welt um mich herum vergessen! Humorvoll, sexy und das reinste Lesevergnügen!" WICKEDLY SWEET AND SYNFUL BOOK BLOG

Band 3 der er MOST-WANTED-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Annika Martin

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.12.2019 - 29.12.2019
  2. Lesen 13.01.2020 - 19.01.2020
  3. Rezensieren 20.01.2020 - 02.02.2020

Bereits beendet

Eine toughe Heldin, die sich nichts gefallen lässt. Ein millionenschwerer CEO, der alles verlieren könnte - vor allem sein Herz!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Romans "Most Wanted CEO" werden somit innerhalb einer Woche 298 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.01.2020

Tolle Liebesgeschichte mit viel Humor

0

Mit einem Lächeln habe ich das Buch beendet!

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Es nicht zu überladen aber auch sinnlich.

Mia hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich musste so oft Lachen. ...

Mit einem Lächeln habe ich das Buch beendet!

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Es nicht zu überladen aber auch sinnlich.

Mia hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich musste so oft Lachen. Annika Martin hat einen tollen und leichten Schreibstil. Versteht es, den Leser in ihren Bann zu ziehen.
Bereits die Leseprobe hat mich so oft zum Lachen gebracht, dass ich unbedingt mehr lesen wollte.

Mia ist Schauspielerin, jedoch ist es, wie so oft nicht leicht an Rollen zu kommen. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können ist sie als Auslieferin für Lunch-Pakete im Katzenkostüm tätig. Es ist nicht ihr Traum aber was soll man machen wenn man überleben will. Bis der Auftrag von ihm reinkommt. Max Hilton dem schwerreichen CEO eines Modeimperiums und ihrem Feind aus der Highschool-Zeit, der auch noch ausdrücklich nach ihr verlangt. Das kann sich doch alles nur um einen Scherz handeln.
Hier fängt die Geschichte richtig an.
Ich muss sagen, dass ich Max total anders eingeschätzt hätte. Seine Ausdrucksweise Mia gegenüber war sowas von toll. Er wusste immer was und wie er es sagen musste.
Bei beiden konnte man von Anfang an, eine Anziehung spüren.
Ein Missverständnis und die Wege schlagen andere Richtungen ein. So ist es doch oft im Leben, oder? Auch bei Mia und Max.

Für mich ein wirklich tolles Buch, was zeigt, dass ein Missverständnis alles ändern kann. Gerne hätte ich noch mehr von Max erfahren aber wie sagt man so schön, man kann nun mal nicht alles haben.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.01.2020

Max und Mia ein Traumpaar, dessen Feindschaft sie seit der High-School verbindet. Kann das gut gehen?

0

Mia ist eine talentierte Schauspielerin, die mit aller Entschlossenheit ihrem Traum vom grossen Durchbruch am Broadway nachjagt. Wenn interessierts, wenn sie dabei reichen Bürohengsten die Sandwichs im ...

Mia ist eine talentierte Schauspielerin, die mit aller Entschlossenheit ihrem Traum vom grossen Durchbruch am Broadway nachjagt. Wenn interessierts, wenn sie dabei reichen Bürohengsten die Sandwichs im Katzenkostüm und dem passenden Miau servieren muss?
Als aber ein altbekannter Name auf ihrer Kundenliste auftaucht, ist der Spass endgültig vorbei. Oder fängt er erst richtig an? Max Hilton ist das beste, was Manhattan an reich und sexy zu bieten hat. Dumm nur, dass er und Mia seit High School Zeiten eine innige Feindschaft verbindet. Mia bleiben nur zwei Optionen: ihren Job schmeissen und sich vom grossen Traum zu verabschieden oder sich in einer Oskar reifen Darbietung zu rächen.
Sich dabei zu verlieben, ist darin aber bestimmt nicht vorgesehen.

Das Buch «Most wanted CEO» von Annika Martins ist kurz gesagt einfach nur Wow! Die Story ist sehr erfrischend humorvoll und sorgt für gute Laune. Kleiner Tipp am Rande: wer keine schrägen Blicke riskieren will, sollte das Buch vielleicht nicht in der U-Bahn lesen, denn Lachen ist vorprogrammiert.
Das Ende mag vielleicht vorhersehbar sein, aber der Weg dahin enthält viele Überraschungen bereit und macht das ganze so interessant.

Auch das Thema "Millionenschwerer CEO und Liefermädchen/Angestellte" mag ja altbekannt sein, aber die originelle Idee mit dem Katzenkostüm lässt «most wanted CEO» aus der Masse stechen. Auch der Hintergrund zu Hiltons’ Aufreisserbuch hat mich positiv überrascht.

Die beiden Hauptfiguren sind beide sehr liebenswert. Mia hat mich bereits auf den ersten Seiten für sich eingenommen. Ich liebe sie für ihren Mut sich mit Katzenohren bewaffnet ihrem vermeintlichen Feind aus High School Zeiten zu stellen und sich im Namen ihrer Freundinnen zu rächen. Aus Max wurde ich lange Zeit nicht wirklich schlau, aber er konnte dennoch mein Herz erobern…und zwar ganz ohne dass er seine goldenen Regeln zum Einsatz bringen musste.

Es war mein erstes Buch von Annika Martin, aber es wird bestimmt nicht mein Letztes sein. An ihrem Schreibstil gefällt mir besonders, wie treffend sie die Gefühle ihrer Charakteren beschreiben konnte. Als Mia ihr erstes eigentlich absolut peinliches Treffen mit Max so würdevoll, wie es nur Mia schafft, hinter sich bringt, erlebte ich jede Sekunde ihrer Tortur hautnah mit. Ihre humorvollen Ideen entlockten mir oft ein breites Grinsen.

Abschliessen kann ich nur betonen, dass dieses Buch ein echter Leckerbissen ist. Annika Martin versteht es, eine amüsante Geschichte auf Papier zu bringen, die trotz Katzenkostüm nicht ins lächerliche geht und immerwieder überrascht. Ich frage mich bloss, woher sie die 10 goldenen Regeln hat?

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 23.01.2020

Toller Liebesroman mit viel Witz und wenig Klischees

0

Inhalt

Mia arbeitet seit ihrer Schulzeit auf eine Karriere am Broadway hin. Bisher ist ihr der große Durchbruch nicht gelungen, aber sie hat eine nette Wohnung in New York, tolle Freunde und einen Job ...

Inhalt

Mia arbeitet seit ihrer Schulzeit auf eine Karriere am Broadway hin. Bisher ist ihr der große Durchbruch nicht gelungen, aber sie hat eine nette Wohnung in New York, tolle Freunde und einen Job als Lunch-Lieferantin, welcher sie über Wasser hält, bis sie in einer großen Produktion mitspielt. Eigentlich wäre alles super, wenn sie nicht ihrem lächerlich erfolgreichen und gut aussehenden Ex-Freund im Katzenkostüm Mittagessen servieren müsste. Eine weitere gemeine Idee von Max Hilton, um ihr das Leben schwer zu machen – eine perfekte Anknüpfung an ihre gemeinsame Schulzeit also. Diese ganze Angelegenheit kann nur eine schreckliche Erfahrung werden, schließlich ist Max ein reicher Fiesling und zwischen ihnen existiert keinerlei Chemie, oder?

Meinung

Das Buch hat mich von der ersten Minute an gefesselt und es ist mir seehr schwer gefallen es wieder aus der Hand zu legen. In jedem Kapitel hat mich eine unerwartete Wendung überrascht. Die Geschichte hat mich unter anderem auch deswegen so fasziniert, weil sie so besonders war. Sie ist spannend, humorvoll, unerwartet und überraschend. Ich habe eine typische Romance erwartet – meine Erwartungen wurden in jedem Punkt übertroffen. Dies lag auch an den Figuren. Mia ist eine tolle Protagonistin: Sie ist extrovertiert, liebenswürdig, mutig und nimmt das Leben nicht zu ernst. Ihre Unsicherheiten kompensiert sie mit Charme und einer großen Portion Selbstironie. Max ist mysteriös. Seite um Seite muss man seine Geschichte und seine Motivation entschlüsseln. Mit der wechselnden Perspektive entdeckt man schließlich, dass er nicht der arrogante Geschäftsmann ist, für den man ihn hält. Seine romantische und verletzliche Seite hat ihn für mich dann endgültig zum Helden des Buches gemacht. Am Ende ist mir Max in seinem Schmerz leider etwas zu flach und mit zu wenig Tiefgang geblieben. Die Nebenfiguren, insbesondere Antonio mochte ich sehr, da er mich mit seiner Schauspielübung und seiner "dunklen Vergangenheit in Rom“ mehrfach zum lauten auflachen gebracht hat. Annika Martins Schreibstil ist toll: bildlich, witzig, fesselnd. Das Buch lässt sich flüssig lesen und sie zeichnet glaubwürdige und sympathische Figuren, deren Handlungen nachvollziehbar sind.

Das Buch hat mir wunderbar gefallen, es war ein Traum und eine tolle Erfahrung es zu lesen. Wenn man häufiger Romance liest, erscheinen bestimmte Storys häufig wieder, aber dieses Buch war wirklich eine Überraschung, in jeder Hinsicht! Es war das Gegenteil einer klischeehaften Lovestory und deshalb fand ich es toll. Mir hat auch sehr gefallen, dass Mias ziemlich übertriebenes Verhalten vom Anfang und der Plan mit den „winselnden Knien“ – an dieser Stelle kann ich Max nur zustimmen: Knie können nicht winseln - am Ende thematisiert wurde. Ich fand es super, dass die Rollenverteilung im Buch nicht die typische war. Mia als Protagonistin hat den Fehler begangen, der ihre Zukunft bedrohte und Max öffnete sich und offenbarte ihr seine Gefühle. Insgesamt war es ein wunderbares Buch und ich kann es nur empfehlen – auch wenn mir am Ende etwas mehr Tiefgang gefallen hätte.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 22.01.2020

Überrascheng gut

0

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Verlieben verboten …
Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte ...

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Verlieben verboten …
Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden zu kommen, liefert sie jeden Tag im Katzenkostüm Lunch-Bestellungen in Manhattan aus und muss sich die anzüglichen Blicke der millionenschweren CEOs über den Dächern von New York gefallen lassen. Sie ist kurz davor ihren Job hinzuschmeißen, als ein Name auf ihrer Klientenliste auftaucht, der ihren Puls vor Wut zum Rasen bringt: Max Hilton hat in der Highschool Mias Herz für alle Zeiten gebrochen – und als er sie nicht wiedererkennt, aber auf ihre Flirtversuche eingeht, schwört sie sich, den CEO mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch je mehr Zeit sie mit Max verbringt, desto deutlicher zeigt sich eine Seite an ihm, von der Mia nicht wusste, dass sie existiert. Sein Charme ist zum Dahinschmelzen, seine verbotenen Küsse sind nie genug – und sich in ihn zu verlieben, war nicht geplant …
Quelle: luebbe.de

Meinung:

Meine Mitbewohnerin Kesley reißt von innen die Wohnungstür auf, bevor ich sie ganz aufschließen kann.

Das Cover hat mich gleich fasziniert. Die anderen Teile der Reihe sind irgendwie an mir vorbei gegangen, aber hier hab ich ein düsteres Cover mit Krawattenträger drauf gesehen und es war um mich geschehen. Es sticht nicht sehr aus der Masse hervor, aber als Leser kann man sich bereits denken, welche Art von Geschichte dies werden wird, darum habe auch ich zu dem Buch gegriffen.

Der Schreibstil der Autorin war wirklich gut zu lesen. Manchmal liest man aus Sicht von Max und manchmal aus Sicht von Mia, wodurch man beide Charaktere besser verstehen lernt. Ich finde auch, dass der Stil, wie die beiden ihre Gedanken ausdrücken ganz unterschiedlich ist. Wenn eine Autorin so etwas schafft, bin ich immer total begeistert.

Zu Beginn lernt man Mia kennen, die für einen Lieferdienst arbeitet. Als sie einen alten Schulkameraden beliefern muss, denkt sie sich einen Racheplan aus, denn er war in der Schulzeit nicht wirklich nett zu ihr.

Dieses Buch hat mich eine Woche lang in meiner Mittagspause begleitet und ich hätte kein besseres Buch dafür aussuchen können. Allein schon der Beginn verspricht eine witzige und schlagfertige Hauptfigur und konnte mich schon völlig in den Bann ziehen. Mia war mit Max zusammen in der Schule, es lief einen Sommer was zwischen den beiden, das wars dann aber auch. Nun ist er ein Milliardär und hat ein Buch geschrieben, mit welchem man Frauen klarmachen kann. Als Ausgangssituation hat mir das schon einmal gut gefallen, dass die Freunde von Mia auch immer sticheln und sie bei ihren Plänen unterstützen, hat die Sache nur noch spannender gemacht.

Mia und ihre Freunde wollen also die Regeln, die Max in dem Buch beschreibt, bei ihm anwenden. Zuerst habe ich mir wirklich Sorgen gemacht, dass das ganze Buch, oder ein Großteil, die Abarbeitung dieser Regeln sein würde. Dass Mia jeden Tag ein Sandwich zu Max bringt und ihn mit seinen eigenen Waffen schlägt, aber zum Glück war dem nicht so. Andernfalls wäre es irgendwie langweilig geworden. Einige Regeln werden aber doch angewandt und wie Max da drauf reagiert war einfach klasse. Mias Schauspielunterricht hat sich wirklich bezahlt gemacht, denn sie spielt ihre Rollen immer perfekt.

Das war ein Punkt, der mir sehr gefallen hat. Mia und Max waren auf einer Schule für bildende Kunst, doch Mia hat trotzdem keinen großen Durchbruch. Man stellt sich Schauspielerei, glaube ich, immer so einfach vor, aber sie hatte immer nur kleinere Rollen in Theaterstücken und muss nebenbei auch noch arbeiten. Max hatte viel mit Musik zu tun, hat aber auch nicht diese Branche gewhlt, da es der Wunsch seiner Eltern war. Man sieht hier richtig, dass nicht immer alles gut ist und dass die Eltern nicht immer das Beste für ihre Kinder im Sinn haben.

Max war für mich der beste Charakter in dem ganzen Buch. Zuerst denkt man sich, dass er der arrogante Mistkerl ist, für den Mia und ihre Freunde ihn halten, doch es steckt viel mehr in ihm. Je weiter man mit dem Buch kommt, desto mehr erfährt man von ihm und desto mehr mochte ich ihn. Max hat sein Leben in seine eigenen Hände genommen, hat nicht auf das gehört, was ihm andere einreden wollten und ist seinen Weg gegangen. Irgendwie bewundere ich ihn, denn man merkt immer mehr, dass er eigentlich sehr verletzlich ist und irgendwie alleine.

Gegen Ende wurde das Buch dann immer besser. Man merkt, wie sehr die beiden bei allem, was sie angenommen haben, falsch lagen und lernt sie noch einmal von einer anderen Seite kennen. Was ich besonders gut fand war, dass es hier kein allzu großes Drama gibt. Es gibt eine kleine Erschüterung in ihrer Beziehung, aber das wars dann auch schon. Ich muss sagen, dass ich mit dem Ende sehr zufrieden bin. Max hat sich sehr verändert, wenn man ihn mit dem Max vom Anfang vergleicht und auch Mia ist irgendwie besser geworden.

Fazit:

Ich wusste nicht, was mich erwarten würde, aber das Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Nun bin ich froh, dass ich es gelesen habe. Es hat Witz, ein wenig Tiefe und zeigt, dass Menschen nicht immer so sind, wie sie sich geben. Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 21.01.2020

Das perfekte Buch für ein paar schöne und entspannte Lesestunden.

0

Deine Lieblingskatze – Miau

Das Cover gefällt mir sehr gut. Aufgrund des dunklen blau, grau und weiß wirkt es schlicht, aber elegant. Lediglich „CEO“ wurde in Magenta geschrieben, was noch einmal etwas ...

Deine Lieblingskatze – Miau

Das Cover gefällt mir sehr gut. Aufgrund des dunklen blau, grau und weiß wirkt es schlicht, aber elegant. Lediglich „CEO“ wurde in Magenta geschrieben, was noch einmal etwas Gewichtung auf das Wort legt. Die Person auf dem Bild lässt nur erahnen, wie stilvoll und selbstbewusst er ist und wieviel Macht er hat.

Der Klappentext hörte sich sehr interessant an und ließ mich nur vermuten, dass es auch humorvoll werden wird. Ich konnte dadurch schon einmal meiner Fantasie freien Lauf lassen. Was Max wohl getan hat und was Mia tun wird?

Das Buch „Most Wanted CEO“ von der Autorin Annika Martin ist das erste Buch, welches ich von ihr lese. Es ist der dritte Band der Most Wanted – Reihe (1. Band: Most Wanted Bastard, 2. Band: Most Wanted Billionaire). Der Schreibstil von Annika Martin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Dadurch macht das Lesen richtig Spaß und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich wollte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Mia erzählt. Erst zum Ende hin, erfährt man auch aus der Sicht von Max einiges. Was aber kein Problem ist.
Schon der erste Satz lässt einen nur erahnen, wie Max ist. Holla die Waldfee.
Max hat einen Bestseller für Männer geschrieben, der doch sehr frauenverachtend ist. Wie viele Frauen das wohl am eigenen Leib erfahren durften?

Da Mia der Durchbruch als Schauspielerin noch nicht gelungen ist, arbeitet sie bei Meow-Squad und muss im Katzenkostüm Mittagessen ausliefern. Was macht man nicht alles, um über die Runden zu kommen? Ihr neuer Kunde wird Max Hilton sein und das gefällt Mia so überhaupt nicht.
Mia ist freundlich, steht‘s gut gelaunt und hat immer den richtigen Kommentar parat. Aber warum möchte sie Max nicht beliefern?

Mia’s Freundin Kelsey findet raus, dass ihr Ex-Freund nach dem Mega-Bestseller von Max gehandelt hat. Wie sich herausstellen wird, nicht nur er. Mia, ihre Freundinnen und Antonio beschließen, es Max heimzuzahlen und hecken einen Plan aus. Doch läuft alles nach Plan? Oder ist Max einfach zu mächtig und imposant? Wer von beiden wohl am längeren Hebel sitzt?
Max ist reich, undurchdringlich, aber vor allen Dingen sehr sexy. Aber warum ist Max so, wie er ist?
Ist Max Verhalten echt? Oder fällt Mia wieder auf Max herein?

Es macht sehr viel Spaß, den täglichen Schlagabtausch zwischen Mia und Max zu lesen und ich habe immer wieder mitgefiebert, wer von beiden den jeweiligen Schlagabtausch „gewinnt“.
Wird Mia am Ende ihren Plan abschließen können?

Das Ende wird noch einmal sehr nervenzerreißend. Oh mein Gott.

Die Charaktere sind allesamt nett und sympathisch, aber Antonio ist fast schon der Beste. Zumindest der Witzigste.
Es gibt auch immer wieder das ein oder andere schöne Zitat bzw. den ein oder anderen schönen bzw. lustigen Spruch zu lesen.

Das Buch war sehr schön. Es war sehr humorvoll, romantisch, nachdenklich und hat mir richtig gut gefallen. Leider war es viel zu schnell zu Ende. Es hätte ruhig noch länger sein dürfen. Gut nur, dass ich den Band 1 und 2 noch lesen kann.
Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil