Schnelle eBook Leserunde zu "Most Wanted CEO" von Annika Martin

"Unglaublich unterhaltsam!" USA Today
Cover-Bild Most Wanted CEO
Produktdarstellung
(19)
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Annika Martin (Autor)

Most Wanted CEO

Nina Restemeier (Übersetzer), Sabine Neumann (Übersetzer)

Verlieben verboten ...

Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden zu kommen, liefert sie jeden Tag im Katzenkostüm Lunch-Bestellungen in Manhattan aus und muss sich die anzüglichen Blicke der millionenschweren CEOs über den Dächern von New York gefallen lassen. Sie ist kurz davor ihren Job hinzuschmeißen, als ein Name auf ihrer Klientenliste auftaucht, der ihren Puls vor Wut zum Rasen bringt: Max Hilton hat in der Highschool Mias Herz für alle Zeiten gebrochen - und als er sie nicht wiedererkennt, aber auf ihre Flirtversuche eingeht, schwört sie sich, den CEO mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch je mehr Zeit sie mit Max verbringt, desto deutlicher zeigt sich eine Seite an ihm, von der Mia nicht wusste, dass sie existiert. Sein Charme ist zum Dahinschmelzen, seine verbotenen Küsse sind nie genug - und sich in ihn zu verlieben, war nicht geplant ...

"Annika Martins Bücher sind großartig! Sie lassen mich die Welt um mich herum vergessen! Humorvoll, sexy und das reinste Lesevergnügen!" WICKEDLY SWEET AND SYNFUL BOOK BLOG

Band 3 der er MOST-WANTED-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Annika Martin

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.12.2019 - 29.12.2019
  2. Lesen 13.01.2020 - 19.01.2020
  3. Rezensieren 20.01.2020 - 02.02.2020

Bereits beendet

Eine toughe Heldin, die sich nichts gefallen lässt. Ein millionenschwerer CEO, der alles verlieren könnte - vor allem sein Herz!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Romans "Most Wanted CEO" werden somit innerhalb einer Woche 298 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.02.2020

Eine Geschichte von Mia und Max Hilton

0

“Most Wanted Ceo”

ist der dritte Band der Reihe. Auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind, fehlten mir ein paar Informationen aus den vorherigen Büchern, die ich überhaupt nicht kenne. Bei der ...

“Most Wanted Ceo”

ist der dritte Band der Reihe. Auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind, fehlten mir ein paar Informationen aus den vorherigen Büchern, die ich überhaupt nicht kenne. Bei der Auswahl des Buches hätte ich etwas mehr aufpassen müssen, denn ich lese ungern ein Buch, wo die Reihe schon endet oder mittendrin ist. Nun ist es so passiert und ich hab mich für die Leserunde bei Lyx so beworben.

Der Schreibstil ist witzig und bringt viel Einfallsreichtum mit. Durch seine lockere Art ist das Buch sehr einfach und schnell zu lesen. Es fesselt den Leser auf jeden Fall an die Seiten, sodass man es nicht aus der Hand legen möchte.

Das Cover von "Most Wanted Ceo" passt perfekt zum Inhalt. Die dunklen Farbtöne stahlen etwas Geheimnisvolles und gleichzeitig bringt es auch etwas Edles mit. Sicherlich liegt es an dem abgebildeten, attraktiven Kerl in seinem Anzug. Vermutlich soll es Max darstellen.
Die Handlung

Die Protagonistin Mia versucht sich als Schauspielerin. Dies läuft nicht so gut, sodass sie sich was dazuverdienen muss. Als Sandwich-Mädchen im Katzenkostüm bringt sie den Bürohengsten in den hohen Gebäuden von New York ihr Mittagessen. Doch sie soll nun auch Max beliefern, der nur nach ihr verlangt. Während der Schulzeit war Mia ihn Verliebt, doch Max war ziemlich abwesend. Ein Katz und Maus Spiel sozusagen. Um ihn eins auszuwischen, setzen Mia und ihre Freundinnen einiges in die Wege, besonders nach dem sie herausgefunden haben, dass Max Hilton einen Ratgeber darüber geschrieben hat, wie man Frauen bezirzen kann. Mira Freundin brachte dieses Buch mit und las genau vor, wie ihr Freund mit ihr umgegangen ist. Werden sie es schaffen mit den Waffen von Max Hilton ihn selber zu schlagen? Wie geht es weiter? Dies erfahrt ihr im Buch.


FAZIT

Vielen Dank an Lesejury für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen. Annika Martin hat hier eine sehr interessante Geschichte geschrieben, die einen öfters mal zum Schmunzeln brauchte. Die Zeilen habe ich genossen, auch wenn mir einige Details vielleicht gefehlt haben. Trotzdem würde ich beim nächsten Mal gerne wieder mit dem ersten Band beginnen.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 27.01.2020

Tolle Liebesgeschichte mit viel Humor

0

Mit einem Lächeln habe ich das Buch beendet!

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Es nicht zu überladen aber auch sinnlich.

Mia hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich musste so oft Lachen. ...

Mit einem Lächeln habe ich das Buch beendet!

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Es nicht zu überladen aber auch sinnlich.

Mia hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich musste so oft Lachen. Annika Martin hat einen tollen und leichten Schreibstil. Versteht es, den Leser in ihren Bann zu ziehen.
Bereits die Leseprobe hat mich so oft zum Lachen gebracht, dass ich unbedingt mehr lesen wollte.

Mia ist Schauspielerin, jedoch ist es, wie so oft nicht leicht an Rollen zu kommen. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können ist sie als Auslieferin für Lunch-Pakete im Katzenkostüm tätig. Es ist nicht ihr Traum aber was soll man machen wenn man überleben will. Bis der Auftrag von ihm reinkommt. Max Hilton dem schwerreichen CEO eines Modeimperiums und ihrem Feind aus der Highschool-Zeit, der auch noch ausdrücklich nach ihr verlangt. Das kann sich doch alles nur um einen Scherz handeln.
Hier fängt die Geschichte richtig an.
Ich muss sagen, dass ich Max total anders eingeschätzt hätte. Seine Ausdrucksweise Mia gegenüber war sowas von toll. Er wusste immer was und wie er es sagen musste.
Bei beiden konnte man von Anfang an, eine Anziehung spüren.
Ein Missverständnis und die Wege schlagen andere Richtungen ein. So ist es doch oft im Leben, oder? Auch bei Mia und Max.

Für mich ein wirklich tolles Buch, was zeigt, dass ein Missverständnis alles ändern kann. Gerne hätte ich noch mehr von Max erfahren aber wie sagt man so schön, man kann nun mal nicht alles haben.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.01.2020

Max und Mia ein Traumpaar, dessen Feindschaft sie seit der High-School verbindet. Kann das gut gehen?

0

Mia ist eine talentierte Schauspielerin, die mit aller Entschlossenheit ihrem Traum vom grossen Durchbruch am Broadway nachjagt. Wenn interessierts, wenn sie dabei reichen Bürohengsten die Sandwichs im ...

Mia ist eine talentierte Schauspielerin, die mit aller Entschlossenheit ihrem Traum vom grossen Durchbruch am Broadway nachjagt. Wenn interessierts, wenn sie dabei reichen Bürohengsten die Sandwichs im Katzenkostüm und dem passenden Miau servieren muss?
Als aber ein altbekannter Name auf ihrer Kundenliste auftaucht, ist der Spass endgültig vorbei. Oder fängt er erst richtig an? Max Hilton ist das beste, was Manhattan an reich und sexy zu bieten hat. Dumm nur, dass er und Mia seit High School Zeiten eine innige Feindschaft verbindet. Mia bleiben nur zwei Optionen: ihren Job schmeissen und sich vom grossen Traum zu verabschieden oder sich in einer Oskar reifen Darbietung zu rächen.
Sich dabei zu verlieben, ist darin aber bestimmt nicht vorgesehen.

Das Buch «Most wanted CEO» von Annika Martins ist kurz gesagt einfach nur Wow! Die Story ist sehr erfrischend humorvoll und sorgt für gute Laune. Kleiner Tipp am Rande: wer keine schrägen Blicke riskieren will, sollte das Buch vielleicht nicht in der U-Bahn lesen, denn Lachen ist vorprogrammiert.
Das Ende mag vielleicht vorhersehbar sein, aber der Weg dahin enthält viele Überraschungen bereit und macht das ganze so interessant.

Auch das Thema "Millionenschwerer CEO und Liefermädchen/Angestellte" mag ja altbekannt sein, aber die originelle Idee mit dem Katzenkostüm lässt «most wanted CEO» aus der Masse stechen. Auch der Hintergrund zu Hiltons’ Aufreisserbuch hat mich positiv überrascht.

Die beiden Hauptfiguren sind beide sehr liebenswert. Mia hat mich bereits auf den ersten Seiten für sich eingenommen. Ich liebe sie für ihren Mut sich mit Katzenohren bewaffnet ihrem vermeintlichen Feind aus High School Zeiten zu stellen und sich im Namen ihrer Freundinnen zu rächen. Aus Max wurde ich lange Zeit nicht wirklich schlau, aber er konnte dennoch mein Herz erobern…und zwar ganz ohne dass er seine goldenen Regeln zum Einsatz bringen musste.

Es war mein erstes Buch von Annika Martin, aber es wird bestimmt nicht mein Letztes sein. An ihrem Schreibstil gefällt mir besonders, wie treffend sie die Gefühle ihrer Charakteren beschreiben konnte. Als Mia ihr erstes eigentlich absolut peinliches Treffen mit Max so würdevoll, wie es nur Mia schafft, hinter sich bringt, erlebte ich jede Sekunde ihrer Tortur hautnah mit. Ihre humorvollen Ideen entlockten mir oft ein breites Grinsen.

Abschliessen kann ich nur betonen, dass dieses Buch ein echter Leckerbissen ist. Annika Martin versteht es, eine amüsante Geschichte auf Papier zu bringen, die trotz Katzenkostüm nicht ins lächerliche geht und immerwieder überrascht. Ich frage mich bloss, woher sie die 10 goldenen Regeln hat?

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.01.2020

In der Kürze liegt die Würze

0

HANDLUNG:
Schauspielerin Mia arbeitet nebenbei bei einem Katzenkostüm Lunch-Lieferservice und ihr früherer Mitschüler, heute erfolgreicher CEO Max wird ihr neuer Kunde. Mia beschließt sich an ihm zu rächen ...

HANDLUNG:
Schauspielerin Mia arbeitet nebenbei bei einem Katzenkostüm Lunch-Lieferservice und ihr früherer Mitschüler, heute erfolgreicher CEO Max wird ihr neuer Kunde. Mia beschließt sich an ihm zu rächen für seine früheren Aktionen und für sein Ratgeberbuch für Männer, um Frauen abzuschleppen.

MEINE MEINUNG:
Das Buch ist zunächst nur aus Mias Sicht und später auch aus Maxs geschrieben. Dies war gut eingefädelt, weil so Max erst mysteriös wirkt und es mich neugierig gemacht. Aber die Kapitel aus seiner Sicht sorgten für viele Sympathiepunkte für Max. Durch den späteren Sichtwechsel zeigt die Autorin auch schön, wie unterschiedliche Sichtweisen sind und das nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Beide Protagonisten gefallen mir mit ihrer Stärke und Selbstbewusstsein und begegnen sich auf Augenhöhe. Aber beide haben auch ihre schwachen Momente, die sie sympathisch gemacht haben. Auch die Funken zwischen ihnen konnte ich toll spüren. Oft musste ich auch lachen, z.B. über die Katzenkostüme und immer wenn Mias Cousin auftaucht.
Der Schreibstil war locker, sodass ich nur über die Seiten geflogen bin. Zunächst hatte ich Sorge, dass die Tiefe im Buch fehlt und es zu sexuell wird. Aber es war sehr ausgeglichen, die heißen Szenen waren gut eingesetzt und Mia und Max kamen sich auch auf persönlicher Ebene näher. Insgesamt ging es auch nicht zu schnell, wenn man bedenkt, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit haben. Diese wurde auch gut aufgearbeitet und ich war froh, dass sie aus beider Sicht geschildert wurden. Hier zeigt sich, wie sich Menschen im Leben weiterentwickelt.
Auch wenn die Tipps aus Maxs Buch wirklich daneben waren, fand ich es nicht richtig, dass die Frauen wütend auf Max sind, wenn sie auf einen Mann hereinfallen, der die Tipps anwendet. Außerdem reduzieren Mias Freundinnen Max nur auf dieses Buch.

FAZIT: 4/5 Sternen
Manchmal liegt auch die Würze in der Kürze, da so keine Langeweile auftaucht

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 23.01.2020

Toller Liebesroman mit viel Witz und wenig Klischees

0

Inhalt

Mia arbeitet seit ihrer Schulzeit auf eine Karriere am Broadway hin. Bisher ist ihr der große Durchbruch nicht gelungen, aber sie hat eine nette Wohnung in New York, tolle Freunde und einen Job ...

Inhalt

Mia arbeitet seit ihrer Schulzeit auf eine Karriere am Broadway hin. Bisher ist ihr der große Durchbruch nicht gelungen, aber sie hat eine nette Wohnung in New York, tolle Freunde und einen Job als Lunch-Lieferantin, welcher sie über Wasser hält, bis sie in einer großen Produktion mitspielt. Eigentlich wäre alles super, wenn sie nicht ihrem lächerlich erfolgreichen und gut aussehenden Ex-Freund im Katzenkostüm Mittagessen servieren müsste. Eine weitere gemeine Idee von Max Hilton, um ihr das Leben schwer zu machen – eine perfekte Anknüpfung an ihre gemeinsame Schulzeit also. Diese ganze Angelegenheit kann nur eine schreckliche Erfahrung werden, schließlich ist Max ein reicher Fiesling und zwischen ihnen existiert keinerlei Chemie, oder?

Meinung

Das Buch hat mich von der ersten Minute an gefesselt und es ist mir seehr schwer gefallen es wieder aus der Hand zu legen. In jedem Kapitel hat mich eine unerwartete Wendung überrascht. Die Geschichte hat mich unter anderem auch deswegen so fasziniert, weil sie so besonders war. Sie ist spannend, humorvoll, unerwartet und überraschend. Ich habe eine typische Romance erwartet – meine Erwartungen wurden in jedem Punkt übertroffen. Dies lag auch an den Figuren. Mia ist eine tolle Protagonistin: Sie ist extrovertiert, liebenswürdig, mutig und nimmt das Leben nicht zu ernst. Ihre Unsicherheiten kompensiert sie mit Charme und einer großen Portion Selbstironie. Max ist mysteriös. Seite um Seite muss man seine Geschichte und seine Motivation entschlüsseln. Mit der wechselnden Perspektive entdeckt man schließlich, dass er nicht der arrogante Geschäftsmann ist, für den man ihn hält. Seine romantische und verletzliche Seite hat ihn für mich dann endgültig zum Helden des Buches gemacht. Am Ende ist mir Max in seinem Schmerz leider etwas zu flach und mit zu wenig Tiefgang geblieben. Die Nebenfiguren, insbesondere Antonio mochte ich sehr, da er mich mit seiner Schauspielübung und seiner "dunklen Vergangenheit in Rom“ mehrfach zum lauten auflachen gebracht hat. Annika Martins Schreibstil ist toll: bildlich, witzig, fesselnd. Das Buch lässt sich flüssig lesen und sie zeichnet glaubwürdige und sympathische Figuren, deren Handlungen nachvollziehbar sind.

Das Buch hat mir wunderbar gefallen, es war ein Traum und eine tolle Erfahrung es zu lesen. Wenn man häufiger Romance liest, erscheinen bestimmte Storys häufig wieder, aber dieses Buch war wirklich eine Überraschung, in jeder Hinsicht! Es war das Gegenteil einer klischeehaften Lovestory und deshalb fand ich es toll. Mir hat auch sehr gefallen, dass Mias ziemlich übertriebenes Verhalten vom Anfang und der Plan mit den „winselnden Knien“ – an dieser Stelle kann ich Max nur zustimmen: Knie können nicht winseln - am Ende thematisiert wurde. Ich fand es super, dass die Rollenverteilung im Buch nicht die typische war. Mia als Protagonistin hat den Fehler begangen, der ihre Zukunft bedrohte und Max öffnete sich und offenbarte ihr seine Gefühle. Insgesamt war es ein wunderbares Buch und ich kann es nur empfehlen – auch wenn mir am Ende etwas mehr Tiefgang gefallen hätte.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil