eBook Leserunde zu "Broken Dreams" von Anne-Marie Jungwirth

Ein Bad Boy findet auf den rechten Weg zurück
Cover-Bild Broken Dreams
Produktdarstellung
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne-Marie Jungwirth (Autor)

Broken Dreams

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.07.2019 - 18.08.2019
  2. Lesen 26.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Bereits beendet

Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes - doch ihre Liebe überwindet alle Hindernisse

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

---

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.09.2019

Broken Dreams- Zwei unterschiedliche Welten und die große Liebe

4

Cover:
Das Cover spiegelt meiner Meinung nach perfekt einen der Hauptcharakter (Tyriq) wieder. es spiegelt seine tiefe Verzweiflung im Innern, denn er will nach dem Gefängnis ein neues Leben anfangen, ...

Cover:
Das Cover spiegelt meiner Meinung nach perfekt einen der Hauptcharakter (Tyriq) wieder. es spiegelt seine tiefe Verzweiflung im Innern, denn er will nach dem Gefängnis ein neues Leben anfangen, wird jedoch aber von seiner Vergangenheit verfolgt.

Erzählstil:
Der Erzählstil von der Autorin Anne-Marie Jungwirth war einsame Spitze. Dadurch, dass die Autorin aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben hat, konnte man sehr gut in die Gefühlswelten der beiden Charaktere eintauchen und ihre Gedanken nachvollziehen.

Handlung:
Der Roman handelt von Tyriq, der nach fünf Jahren Gefängnis endlich entlassen wird. Er möchte sein Leben wieder in den Griff bekommen und sucht sich deshalb einen Job. Als Tyriq ein Portmonee auf den Gehweg findet ändert sich sein Leben schlagartig. Wie sich herausstellt gehört das Portmonee keiner geringeren als Avery, die ein großes Architekturunternehmen leitet. Beide kommen sich immer näher und zwei Welten- Armut und Reichtum- prallen aufeinander. Doch gelingt es Tyriq sein Leben zu leben wie er es möchte oder holt ihn doch seine Vergangenheit wieder ein?

Charakter:
Die Charaktere hat Anne-Marie Jungwirth meiner Meinung sehr gut gestaltet.
Tyriq ist ein sehr melancholischer Mann, der eine tragische Vergangenheit mit sich trägt. Er versucht dennoch einen Neuanfang zu starten und seiner Zukunft sogpositiv wienmöglich entgegenzublicken.
Avery ist das genaue Gegenteil. Sie ist eine sehr selbstbewusste junge Frau, die schon sehr viel in ihren Leben erreicht hat. Dennoch scheint sie nicht ganz glücklich in ihrem Leben zu sein und lässt sich so auch au etwas neues ein.

Gefühl/Erotik:
Gefühle und Erotik kommen in diesem Roman definitiv nicht zu kurz und seist sehr schön mit anzuschauen , wie die Liebe der beiden sich entwickelt.

Fazit:
Auch wenn das Buch am Anfang etwas schleppend zu sein scheint und der Humor an der ein oder anderen Stellen etwas zu kurz kommt, kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Die ernste Thematik der zwei Welten, welche Tyriq und Avery repräsentieren kommt sehr gut zu Geltung und gibt den Leser einen etwas anderen Einblick und regt zum Nachdenken an.

Veröffentlicht am 03.09.2019

"Broken Dreams" - Zwei Welten prallen aufeinander

1

Inhalt:

Das Ebook „Broken Dreams“ von Anne-Marie Jungwirth handelt von Tyriq, der 5 Jahre im Gefängnis saß, für eine Tat, die er nicht begangen hat. Nun ist er entlassen worden und ist fest entschlossen ...

Inhalt:

Das Ebook „Broken Dreams“ von Anne-Marie Jungwirth handelt von Tyriq, der 5 Jahre im Gefängnis saß, für eine Tat, die er nicht begangen hat. Nun ist er entlassen worden und ist fest entschlossen nicht der zu werden, der er einmal vor dem Gefängnis war - nämlich ein Gangmitglied von „Nuestra Esquina“ zu sein und mit Drogen zu dealen. Doch gleich am ersten Tag seiner Entlassung findet er den Geldbeutel der Innenarchitektin Avery und will ihn ihr wieder zurück geben. Als sie sich treffen, ist es, als würden zwei Welten aufeinander prallen, denn Avery gehört nicht zu den Menschen, denen er oft begegnet.
Doch schon bei ihrer ersten Begegnung sprühen die Funken und es entsteht mehr zwischen ihnen.

Meinung:

Mit dem Auftakt der „Only by Chance“-Reihe hat Anne-Marie Jungwirth eine wunderschöne Romanze zwischen Tyriq und Avery erschaffen. Für mich war das Buch von Anne-Marie Jungwirth der erste Roman, den ich von ihr gelesen habe - und ich muss sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Das Cover passt meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge und lässt einen schon ungefähr erahnen, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. Der Schreibstil lässt sich wunderbar und flüssig lesen und ist manchmal sogar etwas humorvoll, was mir sehr gefallen hat.

In abwechselnder Reihenfolge erzählen Tyriq und Avery jeweils aus ihrer Sicht, was uns die Möglichkeit gibt, beide Seiten besser kennen zu lernen und zu verstehen. Avery, die ein eigenes Innenarchitektenbüro betreibt, liebt ihren Job über alles und hat es sich zum Ziel gemacht, darin sehr erfolgreich zu werden. Mit der Zeit hat sie das auch geschafft und versucht nun, ihren guten Ruf zu steigern. Avery ist ein sehr liebenswerter, netter, verständnisvoller und konsequenter Charakter, der niemals so leicht aufgibt. Bei Avery muss ich allerdings sagen, dass sie nicht ganz so authentisch wirkt, wie ich es mir am Anfang vorgestellt habe. Sie hat es nicht wirklich geschafft mich für sie zu begeistern, auch wenn sie ein sehr vorbildlicher Charakter ist.
Tyriq hingegen ist das völlige Gegenteil von Avery und hat hart mit seinem Leben zu kämpfen, denn er hat kein Geld und auch keine wirklich prickelnd aussehende Zukunft.
Er hat schon viele krumme Dinge in seinem Gangleben gemacht und versucht sich jetzt ein besseres Leben aufzubauen. Für mich war Tyriq nie wirklich ein Bad Boy, denn er hat ein gutes Herz und hat sich für seine Familie aufgeopfert und versucht diese auch zu beschützen. Er bereut seine Taten und fühlt sich schuldig und das ist das Wichtigste: Dass man sich die Schuld eingesteht und aus seinen Fehlern lernt. Aber leider wird er von seiner Vergangenheit eingeholt.

Die Spannung ist auf jeden Fall vorhanden: Sei es mit Tyriq und seinem ehemaligen Gangleben, das ihn einzuholen droht oder seine Beziehung mit Avery, die leidenschaftlich, emotional und in manchen Szenen auch erotisch ist. Überraschende Wendungen gab es für mich nicht wirklich. Aber während dem Lesen habe ich trotzdem mitgefiebert und mich gefragt, ob sie am Ende wirklich zusammen sein werden oder ob doch noch irgendwas passiert, was es den beiden unmöglich macht, zusammen zu sein.

Fazit:
„Broken Dreams“ ist ein wundervoller Liebesroman, der zwei verschiedene Welten aufeinander prallen lässt. Das Buch liest sich super - und wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Der einzige Kritikpunkt meinerseits ist der Charakter von Avery, da er einfach noch authentischer hätte sein können. Ansonsten ist es eine lesenswerte Geschichte, die ich einfach nur weiterempfehlen kann!

Veröffentlicht am 02.09.2019

Broken Dreams ist der erste Teil der" One - by- Chance"-Serie

1

Inhaltsangabe:

Tyriq saß 5 Jahre im Gefängnis und jetzt nach seiner Entlassung, will er ein neues Leben beginnen. Einen neuen Job hat er bereits, aber dafür muss er sich neu einkleiden. Dank seiner Geldnot ...

Inhaltsangabe:

Tyriq saß 5 Jahre im Gefängnis und jetzt nach seiner Entlassung, will er ein neues Leben beginnen. Einen neuen Job hat er bereits, aber dafür muss er sich neu einkleiden. Dank seiner Geldnot beschließt er seine Sachen Secondhand zu kaufen. Auf dem Parkplatz von diesem Geschäft findet er eine Geldbörse inkl. Kreditkarten. Tyriq hadert mit sich. Abgeben oder behalten? Mit behalten wäre er schlagartig seine Geldsorgen los, aber er will sie seiner rechtmäßigen Besitzerin zurückgeben und das ist die Innenarchitektin Avery. Beide vereinbaren ein Treffen und als sie sich gegenüberstehen, knistert es schon gewaltig. Trotz diverser Zweifel lassen sie sich von ihren Gefühlen treiben und ihre Treffen werden zu heißen Liebesnächten. Wird Tyriq es schaffen, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Wie wird Averys soziale Umfeld auf ihren neuen Freund reagieren?

Broken Dreams ist der Auftakt zu der neuen "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth. Nicht nur das Cover hat meine Neugierde geweckt, sondern auch der Klapptext und hier wusste ich sofort, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und holt den Leser sofort in die Geschichte von Avery und Tyriq ab. Der ständige Perspektivenwechsel zwischen den beiden fand ich klasse, denn so erhielt ich einen sehr guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden. Dadurch konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Die Charaktere waren allesamt sehr gut ausgearbeitet und wirkten authentisch. Ganz egal welche Person man hier herausfischen würde, sie hatten ihren Platz und bereicherten so die Geschichte.
Auch die detaillierte Kulisse gefiel mir sehr gut. Avery, wie sie in ihrem Nobelviertel wohnt und Tyriq, der aus ärmlicheren Wohnverhältnissen stammt.
Die Handlung ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die nicht unterschiedlicher sein können. Arm trifft auf Reich und da „trifft“ man ganz schnell auf das eine oder andere Vorurteil. Avery und Tyriq lassen sich dadurch aber nicht entmutigen und halten an ihre Liebe fest. Was nicht immer gelingt, denn Tyriqs Vergangenheit holt ihn schneller ein als ihm lieb ist und dann kommt es auch schon zu der ersten Bewährungsprobe der beiden. Wird ihre Liebe dem Stand halten können?
Ich fand beide Hauptpersonen sehr gut herausgearbeitet:
Tyriq, wie er immer wieder seine Vergangenheit und seine Gefühle in Frage stellt. Seine Selbstzweifel und Emotionen wurden perfekt eingefangen und wiedergespiegelt.
Avery, die wohlhabende Innenarchitektin, die sich gegen Vorurteile stellt und an ihrer Liebe zu Tyriq festhält.


Das Ende dieser Geschichte fand ich sehr gut gewählt und rundet sie perfekt ab.


Broken Dreams war ein sehr unterhaltsamer Roman, der Lust auf die nächsten Teile macht. Vielleicht gibt es sogar das eine oder andere Wiedersehen mit den beiden…..wer weiß????

Veröffentlicht am 14.09.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

0

Dieses Cover mit diesem Titel wirken auf mich sehr ansprechend. Als ich den Klappentext gelesen habe wirkte Broken Dreams noch ansprechender! Dank der Lesejury durfte ich das Buch dann Lesen und wurde ...

Dieses Cover mit diesem Titel wirken auf mich sehr ansprechend. Als ich den Klappentext gelesen habe wirkte Broken Dreams noch ansprechender! Dank der Lesejury durfte ich das Buch dann Lesen und wurde überrascht!

Man entwickelt ja schon beim Lesen vom Klappentext eine gewisse Vorstellung wie die Geschichte und ihre Protagonisten sein werden. Doch hier wurde ich von den Protagonisten überrascht, besonders von Tyriq! Frisch aus dem Gefängnis entlassen versucht er ein normales Leben zu führen ohne Gangs und illegale Geschäfte. Dabei kreuzt sich sein Weg mit dem von Avery. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein! Avery, die wohlerzogene Tochter aus gutem Hause. Tyriq der junge Mann aus schlechter Gegend und frisch aus dem Gefängnis.

Doch Tyriq hat mich auch überrascht! Ich dachte, dass er der typische böse Junge ist, doch ich habe mich getäuscht! Tyriq ist nur auf die schiefe Bann gekommen, um seinen Bruder zu beschützen und dabei ist er nicht der typische Typ Mann, der in einer Gang ist. Mich hat auch die Unsicherheit von Tyriq positiv überrascht. Am Ende ist es so das Tyriq genau das Gegenteil, von dem war was ich erwartet habe.

Avery ist dafür das typische Töchterchen aus dem goldenen Käfig. Was ich manchmal etwas anstrengend fand. Aber Avery war mir trotzdem sehr sympathisch! Zusammen mit Tyriq bilden sie ein wirklich tolles Paar. Die beiden harmonieren wirklich toll miteinander und ich fand es unglaublich spannend, wie sich ihre Beziehung entwickelt hat. Auch wenn es am Anfang etwas schleppend war, doch im Verlauf der Geschichte hat sich das gelegt.

Der Schreibstil ist wirklich schön flüssig und einfach zu Lesen. Die ganzen Protagonisten haben mir wirklich gut gefallen und die Story hat einfach Spaß gemacht. Gefühle, Erotik, Humor und Spannung, alles ist vertreten!

Veröffentlicht am 14.09.2019

Liebesgeschichte zweier Liebende aus gegensätzlichen Welten

0

Zum Inhalt (Klappentext):

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu ...

Zum Inhalt (Klappentext):

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth

Meine Meinung:

Der Titel und das Cover haben meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Da mir auch die Leseprobe gut gefallen hat, habe ich mein Glück bei der Leserunde probiert und hatte tatsächlich Glück.

Der Schreibstil fand ich von Anfang an sehr gut. Es liest sich leicht und man kann sich leicht mit den Protagonisten identifizieren. Es ist sowohl als Tyriqs als auch aus Averys Sicht geschrieben, sodass man von beiden deren Gedanken und Gefühle mitgeteilt bekommt.

Tyriq lernen wir als erstes kennen. Es fängt damit an, dass er aus dem Gefägnis entlassen wird und seinen Weg zurück in die Gesellschaft finden muss. Dabei will er aber nichts mehr mit seiner Gang zu tun haben. Warum er in der Gang ist, was passiert ist, dass im Gefägnis landet und letztendlich warum er nichts mehr mit denen zu tun hat, müsst ihr selber lesen, da ich nicht spoilern will.
Tyriq ist auf jeden Fall ein sehr lieber Kerl. Er versucht, ein besserer Mensch zu werden und das obwohl die Umstände nicht die besten sind. Für ein Bad Boy, wie es angespriesen ist, ist er mir aber doch zu weich. Klar, er war in einer Gang, wo es viel um Drogen, Gewalt und Mord geht, aber das lebt Tyriq nicht. Wenn er mal so war, dann hat er sich komplett verändert. Ich persönlich finde das nicht schlimm, aber wer auf der Suche nach richtigen Bad Boys ist, wird hier nicht fündig werden. Ich weiß auch nicht, ob die Autorin Tyriq nicht ein bisschen zu sehr "verweiblicht" hat. Mir hat es aber gefallen, dass Tyriq ein gefühlvoller junger Mann ist.

Avery ist da ein bisschen anders. Sie ist tough und schlägt sich in der HIgh Society ihren Weg. Sie ist sehr selbständig und sie weiß, was sie will. Eigentlich. Denn schnell wird klar, richtig glücklich ist sie in ihren selbst ausgesuchten Job nicht mehr. An der einen oder anderen Stelle zeigt sie ihren Humor, das hätte gerne öfters sein können. Dafür, dass sie aus der High Society kommt, zeigt sie Tyriq und seiner Familie gegenüber sehr viel Verständnis und Mitgefühl. Ich weiß nicht, ob ich es an ihrer Stelle das auch könnte.

Natürlich wird Tyriq als Latino und (Ex-)Gang-Mitglied mit vielen Vorurteile konfrontiert. Jedoch muss auch Avery gegen Vorurteile kämpfen. Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Das fand ich super gut.

An romatischen Gefühle und Erotik kommt dieses Buch nicht zu kurz. Tyriq ist natürlich ein toller Liebhaber, da er auch sehr gut aussehend ist. Aber Avery hat mir auch sehr gut gefallen, da sie kein graues Mäuschen ist und sie weiß, dass sie gut aussieht und ihre Reize hat. Mir gefällt, wenn die Protagonistin ein gesundes Selbstvertrauen haben. Es gibt also einiges an heißen Szenen, die sich aber nicht extrem in den Vordergrund drängen. Die eigentlich Geschichte, vor allem wie sich Tyriq durch das neue Leben schlagen muss, kommt nämlich auch nicht zu kurz.

Nicht so gut gefallen, hat mir das Ende. Es ist ja in Ordnung, dass Tyriq nicht immer die besten Entscheidungen getroffen hat, alles andere wäre unrealistisch. Jedoch erschien mir das Ende doch etwas unrealistisch. Es war mir irgendwie ein bisschen zu viel. Ich hätte mir das was anderes gewünscht.

Fazit: Wer auch Liebesromane mit viel Gefühl und Erotik gerne liest, wird hier vollkommen zufrieden gestellt. Ich denke, dass ich der Reihe treu bleiben werde und gerne auch die nächsten Bände lesen möchte. Ich weiß jedoch nicht, ob es sich dort, weiterhin um Tyriq und Avery drehen soll oder einer der anderen Charaktere ihre Auftritte bekommen.