Cover-Bild Der fabelhafte Geschenkeladen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 18.02.2019
  • ISBN: 9783734106828
Manuela Inusa

Der fabelhafte Geschenkeladen

Roman
Eine Straße zum Verlieben – in der Valerie Lane werden Herzen erobert und Träume wahr ...

Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 33 Regalen.
  • 13 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2019

Der schwächste Band der Reihe

1

Was ist denn diesmal los mit den Mädels aus der Valerie Lane? Ich hab die Vorgängerbände (immerhin 4 Stück) so gemocht, aber dieses tanzt für mich aus der Reihe.

Nachdem vier andere Ladenbesitzerinnen ...

Was ist denn diesmal los mit den Mädels aus der Valerie Lane? Ich hab die Vorgängerbände (immerhin 4 Stück) so gemocht, aber dieses tanzt für mich aus der Reihe.

Nachdem vier andere Ladenbesitzerinnen in den vorigen Bü-chern schon ihr Glück gefunden hatten, ging es diesmal um Orchid, deren Beziehung mit Patrick gerade in einer Krise steckt und die heimlich ein Auge auf den Blumenladenbesitzer Tobin geworfen hat (was auf Gegenseitigkeit beruht).

Sonst sind ja solche kleinen Verwirrspielchen (Frau zwischen zwei Männern) mitunter ganz amüsant – aber Orchid hat mich völlig überfordert. Rin in die Kartoffeln – raus aus den Kartoffeln. So ging das in einem Fort über 300 Seiten. Als beste Freundin hätte ich ihr wahrscheinlich irgendwann einfach mal gehörig den Kopf gewaschen. Kaum hat Patrick einen schlechten Tag und ist wortkarg, zieht es sie zu Tobin. Kaum macht ihr Patrick das Frühstück, ist Tobin nicht mehr der Richtige für sie. Und so geht das Wechselspiel gefühlt aller 20 Seiten hin und her.

Dazu kommt, dass die Erklärung für Patricks Verhalten aus meiner Sicht zwar logisch, aber völlig überdimensioniert ist für diese Art von Geschichte. Es ist ja doch ein Wohlfühlroman, der zur Entspannung gedacht ist. Ich möchte nicht zuviel verraten, aber hier eine Crime Story einzubauen, die viel mehr psychologische Tiefe gefordert hätte, ist einfach too much.

Und wenn schon ein so komplexes Thema aufgemacht wird, fand ich dann wiederum Orchids Reaktion darauf sehr unan-gemessen. Dass sie nach dem Wissen um seine Geschichte immer noch darauf pocht, dass er sie jahrelang belogen hat und dass sie damit nicht leben kann... da macht sie es sich aus meiner Sicht viel zu einfach.

Was den Roman rettet, ist wie immer der lockere, leichte Schreibstil und die liebevoll gezeichneten Nebenfiguren. Sie sind inzwischen für mich zu liebgewonnenen Bekannten ge-worden. Deshalb bekommt der Roman von mir doch drei Sterne – ich war leider schon fast dran, noch weniger zu vergeben.

Veröffentlicht am 21.09.2019

Gewohnt gute Unterhaltung

0

Nachdem ich bereits die ersten vier Bände der "Valerie Lane"-Reihe sehr genossen habe und mich die Autorin wieder einmal von ihrem Talent überzeugen konnte, habe ich mich schon sehr auf den mittlerweile ...

Nachdem ich bereits die ersten vier Bände der "Valerie Lane"-Reihe sehr genossen habe und mich die Autorin wieder einmal von ihrem Talent überzeugen konnte, habe ich mich schon sehr auf den mittlerweile fünften und somit vorletzten Band der Reihe gefreut und hatte hohe Erwartungen. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn ich habe in die Geschichte direkt hinein gefunden und "Der fabelhafte Geschenkeladen" in fast einem Rutsch durchgelesen.

Bei diesem Buch habe ich mich wieder direkt wohl gefühlt, denn die Autorin verwendet hierbei nicht nur eine wunderbare und angenehme Sprache, die sich leicht und flott lesen lässt, sondern verzaubert auch mit interessanten und sympathischen Figuren, unterhaltsamen Dialogen und tollen Schauplätzen, die detailverliebt beschrieben werden. Gleichzeitig lernt man die Stadt, deren Menschen und die kleine Einkaufsstraße noch intensiver kennen, da man immer mehr erfährt und sich noch mehr in die Umgebung verliebt.

Die Geschichte wird hier nicht nur wunderschön und detailreich erzählt, sondern besticht auch mit tollen, vielseitigen Figuren und einer wunderbaren Atmosphäre. Wer bereits in Oxford war, wird hier vieles wiedererkennen, weil die Autorin regelrecht von der Stadt schwärmt und viele Sehenswürdigkeiten in die Geschichte eingebaut hat.

Während man im Laufe der Reihe bereits Laurie, Kiera, Susan und Ruby kennen lernen durfte, bekommt man es dieses Mal mit Orhid zu tun, die ebenfalls in der Valerie Lane ansässig ist und dort "Orchid’s Gift Shop" betreibt, wo es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Orchid selbst ist eine sehr sympathische und warmherzige Person, die für jeden Menschen da ist, immer ein offenes Ohr hat und stets an andere denkt, sodass man sie sehr schnell ins Herz schließt. Gleichzeitig merkt man ihr aber auch an, dass sie ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen hat, denn ausgerechnet ihr Freund Patrick ist eher schweigsam und vertaut sich ihr nicht an, sodass sie an ihrer Beziehung immer mehr zu zweifeln beginnt...

Hierbei muss man sagen, dass die Geschichte diesmal weitaus ernster als die anderen Bände ist und somit vielleicht ein wenig an Lockerheit fehlt. Mir persönlich hat das doch ernstere Thema jedoch sehr zugesagt, da es trotz allem authentisch ist und zeigt, dass das Leben nicht immer nur aus Friede, Freude, Eierkuchen besteht.

Das Cover ist wunderschön anzusehen, besticht durch tolle Farben und passt perfekt zum Buchtitel, Kompliment! Die Kurzbeschreibung fasst die Geschichte wunderbar zusammen und hat mich auch direkt angesprochen, sodass ich dem Buch unbedingt eine Chance geben wollte.

Kurz gesagt: Manuela Inusa konnte mich erneut voll und ganz mit liebevoll ausgearbeiteten Figuren, einem tollen Setting und ihren vielen wunderbaren Ideen überzeugen, sodass ich „Der fabelhafte Geschenkeladen“ sehr genossen habe. Ich freue mich bereits auf den letzten Band "Die kleine Straße der großen Herzen" und bin gespannt, was noch alles in der Valerie Lane geschehen wird.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Leider enttäuschend

0

Hier geht es diesmal um Orchid, die mit Patrick nicht glücklich ist. Patrick ist immer sehr verschlossen und sie kommt irgendwie nicht an ihn heran. Daher verliebt sie sich auch ziemlich schnell in Tobin. ...

Hier geht es diesmal um Orchid, die mit Patrick nicht glücklich ist. Patrick ist immer sehr verschlossen und sie kommt irgendwie nicht an ihn heran. Daher verliebt sie sich auch ziemlich schnell in Tobin. Und kann sich nicht zwischen den beiden entscheiden.
Und genau dieses hin und her fand ich sehr nervig. Orchid kam mir vor wie ein Teenager der das erste Mal verliebt ist und nicht wie eine erwachsene Frau.
Auch das Geheimnis, welches Patrick dann endlich lüftet war viel zu dick aufgetragen für die Valerie Lane. Denn das ist ja schließlich die romantischste Straße der Welt. Diese Geschichte hatte für mich aber mit Romantik wenig zu tun.

Veröffentlicht am 30.07.2019

Zauberhafte Geschichte über die Liebe und ihre Tücken

0

Klappentext
Eine Straße zum Verlieben – in der Valerie Lane werden Herzen erobert und Träume wahr ...

Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s ...

Klappentext
Eine Straße zum Verlieben – in der Valerie Lane werden Herzen erobert und Träume wahr ...

Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …
(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)

Meine Meinung
"Der fabelhafte Geschenkeladen" von Manuela Inusa ist eine zauberhafte Geschichte über die Liebe und deren Tücken. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Valerie Lane erneut zu besuchen, die Atmosphäre ist harmonisch und wohltuend, die Freundschaft der Frauen und deren gemeinsamen Treffen ist umwerfend. Die Geschichte ist diesmal etwas anders aufgebaut, Orchid steht zwischen zwei Männer. Ihr Freund Patrick, der anscheinend etwas vor ihr verheimlicht oder den Blumenladenbesitzer Tobin, mit dem sie ausgelassen lachen oder auch streiten kann. Dieses Hinundhergerissene hat die Autorin gut beschrieben. Mehr kann und will ich dazu nichts sagen, sonst spoilere ich. Nicht nur die tolle Geschichte bringt mich schnell im Buch voran, nein auch der Schreibstil. Er ist sowohl leicht und locker wie auch spannend und emotional.

Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Reihe. Am Anfang habe ich Patrick echt für einen Stoffel gehalten, doch als er endlich sein Geheimnis preisgibt, ist klar, warum er so gehandelt hat. Orchis Unsicherheit ist richtig gut beschrieben worden. An manchen Tagen ist sie ganz bei Patrick und wenn er sich dann wieder in sich zurückzieht, findet sie die offene Art von Tobin anziehend.
Und auch das Wiedersehen mit den anderen Charakteren aus der Valerie Lane hat mir gut gefallen.

Fazit
Auch diese Band hat mich gut unterhalten, auch wenn ihm ein bisschen die Leichtigkeit fehlt. Trotzdem ist er emotional und spannend. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Zum Glück habe ich noch nicht alle Bände gelesen und kann mich so noch auf ein paar schöne Stunden freuen.

Veröffentlicht am 21.07.2019

Hält, was er verspricht.

0

Der Roman "Der fabelhafte Geschenkeladen " der Autorin Manuela Insula ist Band 5 von insgesamt 6 der Reihe rund um die Valerie Lane, eine traditionelle kleine Einkaufsstraße, mit ganz eigenen Geschichten ...

Der Roman "Der fabelhafte Geschenkeladen " der Autorin Manuela Insula ist Band 5 von insgesamt 6 der Reihe rund um die Valerie Lane, eine traditionelle kleine Einkaufsstraße, mit ganz eigenen Geschichten und Legenden.

Das Cover ist wunderschön gestaltet, farbenfroh und romantisch, man muss dieses Buch einfach in die Hand nehmen!

Und auch der Covertext verspricht eine Geschichte voller Geheimnisse:

"Eine Straße zum Verlieben - in der Valerie Lane werden Herzen erobert und Träume wahr ...

Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid's Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte ..."

Und ja, der Roman hält definitiv, was sein Äußeres verspricht!

Man ist sofort wieder mittendrin im Alltag der Valerie Lane mit ihren herzlichen Ladenbesitzer(inne)n.
Das Buch steckt wieder voller Gefühl und ist meiner Meinung nach sogar das spannendste der Reihe bis jetzt.

Die Autorin hat eine sehr angenehme, positive, gefühlvolle und flüssige Schreibweise, man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Einziger Minuspunkt, der mir bis jetzt in den Sinn kam - nachdem ich nun Band 1-5 am Stück gelesen habe, sind die ständigen Erklärungen für all die Leser, die nicht beim ersten Band eingestiegen sind......überflüssig für mich, aber verkraftbar.