Cover-Bild Die Sekte - Es gibt kein Entkommen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 15.07.2019
  • ISBN: 9783734107252
Mariette Lindstein

Die Sekte - Es gibt kein Entkommen

Thriller
Stefanie Werner (Übersetzer)

Eine junge Frau in den Fängen einer gefährlichen Sekte – »Nervenzerreißende Spannung ist garantiert.« Aftonbladet

Auf einer nebeligen, sturmgepeitschten Insel vor der Westküste Schwedens hat sich der charismatische Franz Oswald, Anführer der Bewegung Via Terra, mit seinen Anhängern in einem herrschaftlichen Anwesen niedergelassen. Sofia Bauman ist fasziniert von dem Mann und dem geheimnisumwitterten Ort. Als er ihr einen Job anbietet, fällt es ihr leicht alles hinter sich zu lassen. Doch Oswald entpuppt sich als sadistischer Psychopath, der Sofia zu seinem Spielzeug machen will. Sie muss fliehen, aber sie ist längst in einem dunklen Netz aus Abhängigkeit, Liebe und Gewalt gefangen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 4 Regalen.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.06.2019

vorhersehbar und langatmig

0

Sofia Baumann besucht mit ihrer Freundin einen Vortrag von Franz Oswald, der auf einer Insel ein Zentrum leitet, das sich ViaTerra nennt, den Weg der Erde. Der Vortrag und auch Oswald haben Sofias Interesse ...

Sofia Baumann besucht mit ihrer Freundin einen Vortrag von Franz Oswald, der auf einer Insel ein Zentrum leitet, das sich ViaTerra nennt, den Weg der Erde. Der Vortrag und auch Oswald haben Sofias Interesse geweckt , und sie besucht auf der Insel eine Seminarreihe, ein Programm, das ihr eine neue Welt zeigt, quasi eine Zukunftsvision. Sofia merkt schnell positive Veränderungen, sie schläft tiefer, ist entspannter und ausgeglichener und letztlich auch fasziniert und angezogen von dem charismatischen Anführer der Bewegung. Oswald bietet ihr als Absolventin eines Literaturstudiums am Ende ihres Aufenthaltes auf der Insel einen Job als Bibliothekarin an, den sie zu ihrer eigenen Überraschung auch annimmt. Sofia ist von ViaTerra und der Insel angezogen wie die Motte vom Licht. Aber bereits bei der Ankunft und Studium des Knebelvertrages kommen ihr Zweifel...

Es geht in diesem Buch um den Sog einer Sekte und wie schwer es ist, daraus zu entkommen. Der Klappentext erzählt schon fast alles, nämlich, dass Oswald sich als Psychopath entpuppt und Sofia zu seinem Spielball machen will, insofern war das Ganze ziemlich vorhersehbar. Der Tagesablauf in der Sekte nimmt einen für meinen Geschmack zu großen Raum ein. Spannend zu lesen ist das nicht, höchstens erschütternd, dass Menschen sich so manipulieren lassen. Meiner Meinung nach hat das Buch zu viele Längen und zu wenige spannende Passagen. "Nervenzerreißende Spannung ist garantiert", sagt das Aftonbladet. Das kann ich leider nicht bestätigen. Auch war mir die Protagonistin nicht sympathisch. Man fragt sich die ganze Zeit, wann sie endlich etwas unternimmt, wenn sie doch schon Zweifel an der Sache hat. Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen, daher nur 3 Sterne.