Cover-Bild House of Scarlett

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783736314375
Meghan March

House of Scarlett

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Sie dürfen sich nicht lieben, weil sie dadurch alles verlieren könnten

Gabriel Legend hätte nie gedacht, dass er einmal auf die Hilfe von Scarlett Priest angewiesen sein würde. Doch um seinen guten Ruf als Legende des New Yorker Nachtlebens zu retten, hat er einen Deal mit der High-Society-Prinzessin geschlossen - nur um jetzt festzustellen, dass sie die Grenzen ihrer Geschäftsbeziehung vom ersten Augenblick an überschritten haben. Jeder Kuss, jede Berührung rührt etwas in Legend, das er noch nie für einen anderen Menschen empfunden hat - und doch darf er sich nicht auf Scarlett einlassen, verkörpert sie doch alles, was er abgrundtief verabscheut ...

"Ich habe mich von der ersten Seite an in Gabriel Legend verliebt!" BOOK BITCHES BLOG über FALL OF LEGEND

Band 2 der verboten-heißen LEGEND-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2021

Durch Gabriel wird es ziemlich dramatisch, aber auch zuckersüß

0

Nach dem ziemlich abrupten Ende des vorherigen Bandes konnte ich "House of Scarlett" kaum erwarten. Ich wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Scarlett und Legend weitergeht.🤭

Gabriel Legend verhält ...

Nach dem ziemlich abrupten Ende des vorherigen Bandes konnte ich "House of Scarlett" kaum erwarten. Ich wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Scarlett und Legend weitergeht.🤭

Gabriel Legend verhält sich anfangs wie der größte Idiot, weil er sie beschützen will. Damit bricht er Scarlett das Herz und ich hätte ihn am liebsten erwürgt.😂 Aber nach einem speziellen Ereignis (ich will nicht spoilern) kommt er zur Besinnung und von da an, behandelt er sie wie eine Königin. Das war sooo schön und ich musste oft echt lachen.😍😂🤭

Scarlett ist tapfer und lässt sich nicht unterkriegen. Ihre Freunde sind ihr eine große Unterstützng, um die Trennung von Gabriel zu ertragen und auch ihre Stiefschwester Finlay ist mir sehr ans Herz gewachsen, da sie immer für Scarlett da war. Trotz ihres einstigen Vorsatzes Gabriel zu hassen, verfällt sie ihm dann doch später.🥰

Die beiden sind ein zuckersüßes Paar und Gabe tut alles für sie. Er ist ziemlich beschützerisch, was teilweise auch etwas genervt hat, wie seine ganzen Geheimnisse.🙄 Er hält sehr viel vor ihr geheim, was dann zu neuen Vertrauensproblemen von Scarlett führt, was mich zwischndurch echt wahnsinnig gemacht hat. So wäre einem manches Drama erspart geblieben. Aber darüber kann man hinwegsehen, wenn man überlegt, wie er sich um Scarlett kümmert.💖

Besonders die Nebencharautere wie Bump, Finlay oder Monroe sind mir in diesem Buch echt ans Herz gewachsen.🥰 Sie alle haben mich mehr als einmla zum Lachen gebracht, für ihre Freunde waren sie immer da und haben ihnen aber auch mal in den Hintern getreten, wenn sie einen Fehler gemacht haben.

Der Schreibstil von Meghan March war mal wieder super fesselnd, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.🙊

Am Ende hat ein echt fieser Cliffhanger gewartet, weswegen ich den nächsten Band mal wieder nicht erwarten konnte.😅 Also habt am besten den nächsten Band direkt da, um direkt weiterzulesen.

Insgesamt gibt es von mir 4/5⭐ und eine Empfehlung, wenn ihr über viel unnötiges Drama hinwegsehen könnt.💖

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

Gelungener zweiter Teil!

0

Der zweite Teil dieser Reihe beginnt dort, wo der erste Teil endet. Man befindet sich direkt wieder mitten in der Geschichte. Ich konnte mich sehr leicht wieder einfinden und die Kapitel sind förmlich ...

Der zweite Teil dieser Reihe beginnt dort, wo der erste Teil endet. Man befindet sich direkt wieder mitten in der Geschichte. Ich konnte mich sehr leicht wieder einfinden und die Kapitel sind förmlich an mir vorbei geflogen.
.
In meinen Augen hat Gabriel die größere charakterliche Entwicklung durchlebt. Der erste Schritt ist zu sagen, dass man sich ändern möchte. Doch dieser Aussage Taten folgen zu lassen ist gewiss nicht einfach. Dennoch hat Gabriel mich positiv überrascht.
.
Scarlett mochte ich in diesem Teil genau so sehr, wie bereits in dem ersten Buch. Sie ist ein warmherziger und liebevoller Mensch. In vielen Stellen des Buches wird hervorgehoben, was für ein großartiger Mensch sie ist und gefühlt wird sie von allen angebetet. Das war mir manchmal ein bisschen zu viel, aber darüber kann man hinwegsehen.
.
Dieser Band war sehr spannend und die Liebesgeschichte nimmt an Fahrt auf. Mir hat übrigens die langsame Annäherung der Protagonisten gut gefallen. Der Cliffhanger am Ende hat mich dafür sprachlos zurück gelassen. Nun freue ich mich auf den letzten Band und das Ende dieser Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

Die Geschichte von Legend und Scarlett geht weiter!

0

"Wenn du zulässt, dass sie dich weinen sehen, wissen sie, wie sie dich verletzen können."

Inhalt:

Bei diesem Buch handelt es sich um einen zweiten Teil einer Reihe, die aufeinander aufbaut!

Sie dürfen ...

"Wenn du zulässt, dass sie dich weinen sehen, wissen sie, wie sie dich verletzen können."

Inhalt:

Bei diesem Buch handelt es sich um einen zweiten Teil einer Reihe, die aufeinander aufbaut!

Sie dürfen sich nicht lieben, weil sie dadurch alles verlieren könnten
Gabriel Legend hätte nie gedacht, dass er einmal auf die Hilfe von Scarlett Priest angewiesen sein würde.

Doch um seinen guten Ruf als Legende des New Yorker Nachtlebens zu retten, hat er einen Deal mit der High-Society-Prinzessin geschlossen – nur um jetzt festzustellen, dass sie die Grenzen ihrer Geschäftsbeziehung vom ersten Augenblick an überschritten haben.

Jeder Kuss, jede Berührung rührt etwas in Legend, das er noch nie für einen anderen Menschen empfunden hat – und doch darf er sich nicht auf Scarlett einlassen, verkörpert sie doch alles, was er abgrundtief verabscheut …

Meinung:

Cover

Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, war ich direkt hin und weg von der Gestaltung. Ich liebe einfach, wie die Farben perfekt harmonieren und vor allem, wie die drei Bücher nebeneinander aussehen.

Die Schrift ergänzt den recht schlichten Hintergrund ideal und erschafft ein rundes Gesamtbild. Besonders hat mir jedoch die Kombination aus gold und blau zugesagt.

Für mich ein in sich stimmiges und schönes Cover, was einfach total neugierig auf den Inhalt macht.

Schreibstil

Meghan March weiß einfach, wie gute Romane geschrieben werden. Ich habe mich auch bei diesem Teil total in den locker leichten und doch spannungsvollen Schreibstil der Autorin verliebt.

Die Dialoge zwischen den Charakteren waren einfach unfassbar detailreich beschrieben worden, aber besonders auch die Monologe aus der Sichtweise von Scarlett und Legend konnten mich restlos begeistern.

Nachdem ich die Geschichte einmal zur Hand genommen habe, konnte ich ehrlicherweise gar nicht mehr aufhören zu lesen und verlor mich ein wenig in den Seiten. Nicht nur das Setting, sondern auch die Kombination der beiden sehr eigensinnigen Charakter fand ich in der Umsetzung wirklich gut gelungen.

Handlung

Wie bereits erwähnt, baut die Handlung auf den Teil davor auf. Trotzdem muss ich sagen, das mir dieses Buch auf eine andere Art und Weise gefallen hat. Denn Legend entwickelt sich zu einem Mann, mit dem ich auf keinen Fall gerechnet hätte.

Ich habe richtig mitgefiebert, was die Beziehung der beiden angeht, gerade auch in Bezug auf die Geschichte. Denn ich fand es einfach nur großartig, wie Scarlett und Legend nach dem Ende vom ersten Teil Stück für Stück wieder zueinander gefunden haben.

Zudem muss ich erwähnen, das die zwei im Umgang mit Bump einfach nur fantastisch waren. Ich fand es dabei wirklich gut, mehr über die Vergangenheit von Legend zu erfahren und auch die Beweggründe aus Sichtweise von Bump zu erhalten. Irgendwie musste ich als Leser den Kerl in mein Herz schließen, denn er ist einer von den Guten.

Und auch der Zusammenhalt zwischen Scarlett und ihren Freunden war unglaublich gut beschrieben worden. Ich mochte, wie die vier sich in allen Lebenssituationen unterstützt haben und niemand so wirklich ohne die andere konnte.

Ein Punkt, der mir in diesem Teil auf jeden Fall im Kopf hängen bleiben wird, ist die Beziehung zwischen Scarlett und ihrem Vater. Es ist immer noch ein Prozess, aber ich habe das Gefühl das Scarlett versteht und sieht, das er nicht der Kerl ist, für den sie ihn anfänglich gehalten hat.

Zum Abschluss des zweiten Teils muss ich erwähnen, das ich mir so ein Ende schon fast gedacht habe. Es gab irgendwie nur diese eine Möglichkeit und doch hat mir die Umsetzung richtig gut gefallen. Denn jetzt bin ich umso gespannter darauf, wie es weitergeht.

Eine in sich stimmige Handlung, die neugierig auf mehr macht.

Charaktere

Legend

Legend hat sich im zweiten Band einfach unfassbar entwickelt, sodass ich ihn einfach noch ein bisschen mehr in mein Herz schließen musste. Er zeigte eine Seite von sich, die ich gar nicht vermutetet habe und doch konnte mich genau das überzeugen.

Zudem ist er in meinen Augen einer der loyalsten Charaktere über die ich bisher in einem Buch gelesen habe. Er war immer an ihrer Seite, hat sie unterstützt und war dabei fürsorglich und aufmerksam.

Scarlett

Und auch Scarlett konnte mich mit ihrer Art einfach sofort überzeugen. Ihre Arbeit ist unfassbar wichtig und genau das siehe ich als Leser ihr an. Sie würde für andere Menschen alles geben und stellt sich selbst damit manchmal auch in den Hintergrund.

Auch wenn sie viel auf die Meinung anderer aus ist, entwickelt Scarlett sich doch dahingehend, für sich selbst einzustehen und ihre Meinung zu sagen. Das fand ich wirklich sehr gelungen umgesetzt.

Für mich sind Legend und Scarlett zwei unfassbar spannende Charaktere, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe.

Zusammenfassung

Für mich ein wirklich starker Mittelband, bei dem sich die Charaktere weiterentwickelt und sich vielleicht auch ein wenig neu gefunden haben. Ich mochte den tollen Schreibstil wirklich richtig gerne und auch das Setting konnte mich total begeistern.

Schon jetzt bin ich ganz gespannt darauf, wie die Geschichte von Legend und Scarlett ausgeht, besonders nach diesem unfassbaren Ende.

Die Reihe hat für mich schon jetzt alles, was ein spannungsvolles Buch benötigt, weshalb ich sie euch schon jetzt ans Herz legen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Solider 2. Band mit fiesem Cliffhanger am Ende

0

Nach dem ersten Band war ich schon sehr gespannt wie die Geschichte um Legend und Scarlett weitergeht!
Man sollte unbedingt den ersten Band gelesen haben, bevor man den 2. Band liest, weil sonst doch einige ...

Nach dem ersten Band war ich schon sehr gespannt wie die Geschichte um Legend und Scarlett weitergeht!
Man sollte unbedingt den ersten Band gelesen haben, bevor man den 2. Band liest, weil sonst doch einige Informationen für das Verständnis fehlen könnten.

Einige Stränge entwickeln sich weiter, andere bleiben bis fast zum Ende des Bandes in der Warteschleife wie z.B. das Thema um Moses. Es ist aber sehr schön zu lesen wie sich Scarlett und Legend immer weiter annähern. Sie zeigen sich nun auch gemeinsam in der Öffentlichkeit und es ist vorher schon klar, dass nicht alle ihre Beziehung gut finden.

Auch Chadwick hat wieder einen kleinen Auftritt und Scarletts Vater ist auch weiter Thema. Bei beiden denke ich, dass im 3. und abschließenden Teil noch irgendetwas passieren wird.

Der kurze Einblick in Legends Kindheit am Anfang des Buches war sehr interessant und hilft etwas, besser zu verstehen warum Legend ist wie er ist und wie er sein Leben bisher gelebt hat.

Der Schreibstil war gewohnt flüssig und gut, dass Buch lässt sich schnell lesen was auch daran liegt, dass das Buch sehr viele kurze Kapitel enthält.

Im 2. Band steht die Beziehung zwischen Legend und Scarlett im Vordergrund. Einige Nebenstränge aus dem ersten Band werden weitergeführt, dennoch ist der Fokus auf der Beziehung der beiden.

Der Cliffhanger am Ende des Buches ist wirklich fies und hat mich die Luft anhalten lassen. Es ist ratsam den 3. Band bereits daheim zu haben, damit man direkt weiterlesen kann, denn diese Spannung am Ende ist wirklich nervenzerreißend!

Insgesamt ist „House of Scarlett“ ein solider 2. Band der Reihe, dem ich 4 Sterne gebe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2021

Total enttäuscht

0

Bei "House of Scarlett" handelt es sich um den 2. Band der Legend Trilogie von Meghan March aus dem Lyx Verlag.

Es geht um die Fortführung der ungewöhnlichen Liebesgeschichte zwischen der reichen jungen ...

Bei "House of Scarlett" handelt es sich um den 2. Band der Legend Trilogie von Meghan March aus dem Lyx Verlag.

Es geht um die Fortführung der ungewöhnlichen Liebesgeschichte zwischen der reichen jungen Frau Scarlett Priest und dem Inhaber eines Nachtclubs der kurz vor dem aus steht, Gabriel Legend....

Ich war sehr gespannt auf Band 2 der Trilogie, da mich der 1. Band schon nicht richtig überzeugen konnte. Da das Buch allerdings zum Ende hin besser wurde, wollte ich gerne Band 2 noch eine Chance geben. Allerdings muss ich sagen, dass ich mich auch durch diesen Teil gequält habe. Zwar ist der Schreibstil von Meghan March flüssig, aber die Hauptcharaktere konnten mich wirklich überhaupt nicht überzeugen. Es wirkt alles sehr aufgesetzt und unwirklich. Auch konnte ich keine Gefühle oder Tiefgang feststellen. Vor allem die Dialoge zwischen den Protagonisten sind derart gekünzelt und nichtssagend, dass ich den Öfteren den Kopf geschüttelt habe.

Aber auch die Story dümpelt nur so vor sich hin. Lediglich zum Ende wird es mal wieder spannend, was den Leser dazu bewegen soll, den 3. Band der Trilogie auch noch zu kaufen. Für mich endet die Trilogie allerdings nach dem 2. Band. Von mir daher keine Leseempfehlung und 2/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere